Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Tourismusverein Westhavelland e. V.

Tourist-Information und Regionaler Markt in Rathenow

Freier Hof 5
14712 Rathenow

Telefon 03385 514991
Telefon 03385 514992
Telefax 03385 514996

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.westhavelland.de

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

04.10.2017 bis 20.04.2018:
Samstag, Sonntag, Feiertag: 12.00 - 16.00 Uhr

Vom 23.12.2017 bis 01.01.2018 bleibt die Touristinformation geschlossen!

24 h freies WLAN

 

 


Aktuelle Meldungen

CityApp Rathenow mit Suchfunktion

(21.11.2017)

Die CityApp Rathenow hat nun auch eine Suchfunktion. Auf Grund der inzwischen zahlreichen Brancheneinträge ist das sehr zu begrüßen.

 

Das abgebildete Angebot ist weiterhin lückenhaft. Nutzen Sie als gewerblicher Anbieter das Kontaktformular oben in der CityApp, um sich eintragen zu lassen. Die Eintragung ist kostenlos. Für aktuelle Daten sind Sie selbst verantwortlich.

 

Wir haben bereits einige nicht aktuelle Einträge gefunden und werden diese zur Löschung / Aktualisierung über eben jenes Kontaktformular melden.

[Rathenower CityApp]

Foto zu Meldung: CityApp Rathenow mit Suchfunktion

Spot zur Rathenower Waldweihnacht auf LED-Wand

(21.11.2017)

In der Zeit vom 2. - 17. Dezember wird auf der LED-Wand (Kreuzung Berliner Straße / Fr.-Ebert-Ring) die 15. Rathenower Waldweihnacht (16.-17.12.) beworben.

 

Es wird in diesem Jahr eine geänderte Park- und Verkehrsführung zur Entlastung der Situation vor Ort geben. Dazu werden wir zu einem späteren Zeitpunkt genauer informieren.

Foto zu Meldung: Spot zur Rathenower Waldweihnacht auf LED-Wand

Webseite im neuen Gewand

(21.11.2017)

Sie haben es sicher gemerkt; unsere Webseite wurde überarbeitet.

Ein frischeres Aussehen war das Ziel.

In technischer Hinsicht sind die Seiten nun SSL-verschlüsselt. Das dient Ihrer und unserer Sicherheit.

Darüber hinaus wurde nun das responsive Design umgesetzt. Die Seiten werden also unabhängig von der Bildschirmgröße immer lesbar angezeigt. Das funktioniert auch auf dem Smartphone oder Tablet. Vorher hatten wir eine Art Zwischenlösung in Form einer Web-App.

Nun ist alles, wie es sein soll.

Wir kontrollieren zwar auch selbst, aber teilen Sie uns bitte mit, wenn irgendwelche Inhalte auf unseren Seiten nicht richtig dargestellt werden.

[Tourismusverein Westhavelland e. V.]

Foto zu Meldung: Webseite im neuen Gewand

Historischer Kalender fast ausverkauft

(12.11.2017)

Der Kalender 2018 mit historischen Ansichten der Stadt Rathenow ist so gut wie ausverkauft. Nur noch wenige Exemplare sind in der Touristinformation erhältlich.

Für 18,00 EUR ist er ein tolles Weihnachtsgeschenk.

Foto zu Meldung: Historischer Kalender fast ausverkauft

A C H TU N G!

(08.11.2017)

Am 08.11.2017 ist die Touristinformation des Tourismusvereins Westhavelland e.V. ab 16.00 Uhr wegen der Mitgliederversammlung geschlossen.

Foto zu Meldung: A C H TU N G!

Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C.

(02.11.2017)

Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz aus. Bevorzugtes Motiv ist die typische Landschaft des Westhavellandes.

Die Vernissage findet am Freitag, dem 3. November 2017, um 19.00 Uhr statt.

Die Ausstellung kan bis zum Jahresende besichtigt werden.

[Havelhöfe Garz e. V.]

Foto zu Meldung: Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C.

Friedhofsführung wird nachgeholt

(30.10.2017)

Die für den letzten Samstag (28.10.) angekündigte Führung über den Historischen Friedhof in Rathenow musste wegen des angekündigten Sturms aus Sicherheitsgründen ausfallen.

Als neuer Termin wurde Samstag, der 11.11.2017, um 13.00 Uhr bekanntgegeben.

[Ev. Kirchengemeinde Rathenow]

Foto zu Meldung: Friedhofsführung wird nachgeholt

Führung über den Historischen Friedhof auf dem Weinberg in Rathenow

(25.10.2017)

Mit Steinmetzmeisterin Christa Eißer geht es am Samstag, 28.10.2017, über den Historischen Friedhof. Treffpunkt ist um 13.00 Uhr am Torhaus. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, dort auch Kaffee zu trinken und die Pribbernow-Ausstellung zu besichtigen.

[Ev. Kirchengemeinde Rathenow]

Foto zu Meldung: Führung über den Historischen Friedhof auf dem Weinberg in Rathenow

Wasserwandern in der Flusslandschaft untere Havelniederung

(11.10.2017)

Hallo Tourismus Team, Skipper Bootshandel war vor kurzem bei Euch in der Gegend unterwegs. Unser Redakteur Rex Schober war "Wasserwandern in der Flusslandschaft mittlere Elbe und untere Havel". Wir würden uns freuen, wenn Ihr die Reportage auf Eurer Facebook-Seite veröffentlichen würdet. Bei Fragen gerne melden. Schönen Gruß, Rebecca

 

 

[Wasserwandern - Mittlere Elbe und untere Havel]

Foto zu Meldung: Wasserwandern in der Flusslandschaft untere Havelniederung

Öffnungszeiten der St. Marien-Andreas-Kirche Rathenow

(05.10.2017)

Ab heute müssen sich Besucher der St. Marien-Andreas-Kirche wieder im Eine-Welt-Laden gegenüber melden, wenn sie die Kirche besichtigen möchten. Der Laden ist von Dienstag bis Freitag in der Zeit von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet.

An den Wochenenden ist die Kirche im Oktober von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet, im November dann nur noch von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr.

Foto zu Meldung: Öffnungszeiten der St. Marien-Andreas-Kirche Rathenow

Die neuen Schwedentaler sind da!

(26.09.2017)

Ab sofort sind die Rathenower "Schwedentaler" 2018 in der Touristinformation erhältlich. Die silberfarbene Medaille zeigt auf der Vorderseite die St. Marien-Andreas-Kirche und auf der Rückseite das alte Stadtwappen mit dem Engel. Der Schwedentaler wird zum Preis von (mindestens) 5,00 Euro pro Stück abgegeben. Der Erlös dient der Finanzierung der 5. Rathenower Schwedentage am 23. und 24.Juni 2018.

[Rathenower Schwedentage]

Foto zu Meldung: Die neuen Schwedentaler sind da!

Bildkalender mit historischen Ansichten der Stadt Rathenow

(06.09.2017)


Ab sofort können Sie in der Touristinformation des Tourismusvereins Westhavelland den Bildkalender mit historischen Ansichten der Stadt Rathenow erhalten.

Seit 2009 wird dieser Kalender vom Kulturzentrum Rathenow herausgegeben. Der anfängliche Geheimtipp avancierte bereits nach kurzer Zeit zum begehrten Sammlerstück. Die alten Ansichten sind nicht nur wichtige Zeitdokumente, sie sprechen die Menschen jeden Alters auch sehr stark auf der emotionalen Ebene an. Und es sind nicht nur die Bilder allein, sondern auch die Geschichten, die sie erzählen, die berühren und neugierig machen. Denn der historische Kalender ist nicht nur eine bloße Sammlung. Hinter dem fertigen Kalender stecken oft Monate der Recherche in alten Büchern, in Archiven, in sämtlichen Ausgaben des Heimatkalenders, in alten Adressbüchern oder Straßenplänen. Die Bilder werden häufig unter die Lupe genommen, um anhand winziger Details wie der Kleidung abgebildeter Personen, Häuserfassaden, Inschriften oder Ähnlichem den Zeitpunkt der Aufnahme zu bestimmen. Zu jedem Bild gibt es interessante zusätzliche Informationen. Der Kalender 2018 zeigt unter anderem: das Neustädtische Rathaus, die Prinzenvilla, das Frey-Haus und das Elektrizitätswerk am Schleusenkanal.

Format: A3, quer

Verkaufspreis: 18,00 Euro

Foto zu Meldung: Bildkalender mit historischen Ansichten der Stadt Rathenow

Hoch hinaus

(07.07.2017)

Nachdem die Reparaturarbeiten abgeschlossen sind, ist der Turm der Rathenower St. Marien-Andreas-Kirche wieder bis zur obersten Plattform freigegeben. Der Blick von ganz oben ist also möglich.

Foto zu Meldung: Hoch hinaus

Das neue Havelländer Kochbuch ist da

(11.06.2017)

In diesem Kochbuch hat Klaus-Dieter Aretz rund 150 Rezepte zusammengetragen. Viele davon stammen aus früheren Zeiten. Die Menschenhaben sie mehr oder weniger in unsere Zeit übernommen, verfeinert und den heutigen Ansprüchen angepasst. Der Autor hat einige neue Rezepte in die 2., überarbeitete Auflage aufgenommen. Die Küchenmeister des GastHofs Milow haben alle Rezepte mit viel Leidenschaft und beruflicher Erfahrung ausprobiert und angepasst, so dass sie gut verständlich und für jedermann zum Nachkochen geeignet sind.

Etwa 25 Geschichten und Anekdoten von Heimatautor Günter Thonke oder aus historischen Quellen vermitteln ein lebendiges Bild von Land und Leuten. Dazu illustrierten etwa 200 Farbfotos das Buch. Sie zeigen die havelländische Landschaft, die Menschen, ihre Feste und Bräuche oder Historisches.

 

Zum Preis von 19,90 Euro ist das Buch in der Touristinformation erhältlich.

Foto zu Meldung: Das neue Havelländer Kochbuch ist da

Familienpass Brandenburg beim Tourismusverein Westhavelland e.V. erhältlich

(09.06.2017)
Ab sofort ist der Familienpass Brandenburg beim Tourismusverein Westhavelland e.V. zum Preis von 2,50 Euro erhältlich.
Kultur-, Sport-, Natur- und Freizeitspaß 549 Mal im ganzen Land Brandenburg!
Alle familienfreundlichen Angebote mit mindestens 20% Rabatt!
Der Familienpass gilt ein ganzes Jahr - vom 01.07.2017 bis zum 30.06.2018.

Foto zu Meldung: Familienpass Brandenburg beim Tourismusverein Westhavelland e.V. erhältlich

St. Marien-Andreas-Kirche ab 12.06.2017 wieder Montags auf

(09.06.2017)

Für Besucher ist die Kirche von Montag bis Freitag in der Zeit von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am den Wochenenden sowie Feiertagen vom 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet.

[Ev. Kirchengemeinde Rathenow]

Foto zu Meldung: St. Marien-Andreas-Kirche ab 12.06.2017 wieder Montags auf

Chronik der Gemeinde Gülpe

(30.04.2017)

Wer kennt schon Gülpe?

Na klar, werden Sie sagen, Gülper See, Naturpark, Sternenpark - alles bekannt.

Aber die Geschichte des Ortes ist weit mehr.

 

Die Chronik von Dieter Zacharias, geboren und aufgewachsen in dem kleinen Haveldorf, ist nicht eine Aneinanderreihung von Jahreszahlen, sondern vermittelt auf interessante Weise durch ausführliche Schilderungen Einblicke in einzelne Jahresereignisse.

 

.... Ich hoffe, dass die Ortschronik von Dieter Zacharias viele Leser findet und auch späteren Generationen noch am Beispiel des repräsentativen Einblicks in die Entwicklung eines Fleckchens Erde im Land Brandenburg ein erweitertes Verständnis deutscher Geschichte vermittelt.....

(Aus dem Vorwort von Dr. phil. Peter Dietze)

 

Bas Buch ist zum Preis von 14,99 Euro in der Touristinformation erhältlich.

Foto zu Meldung: Chronik der Gemeinde Gülpe

Öffnungszeiten der St. Marien-Andreas-Kirche in Rathenow

(20.04.2017)

Die Rathenower St. Marien-Andreas-Kirche ist für Besucher Montag bis Freitag von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr und an den Wochenenden sowie Feiertagen von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet.

 

[Ev. Kirchengemeinde Rathenow]

Foto zu Meldung: Öffnungszeiten der St. Marien-Andreas-Kirche in Rathenow

Havelländische Momentaufnahmen

(18.04.2017)

Eine Kollegin aus dem Rathenower Rathaus ist in ihrem ersten Leben gelernte Fotografin und in ihrer Freizeit oft unterwegs - auch - im Naturpark Westhavelland.

 

www.facebook.com/havellaendischemomentaufnahmen

 

Ein gutes Motivauge und handwerkliches Verständnis sorgen für tolle Landschaftsaufnahmen.

Uns gefällt das.

[Profilseite bei fb]

Foto zu Meldung: Havelländische Momentaufnahmen

Aktueller Wirtschaftsbericht der Stadt Rathenow

(18.04.2017)

Vor einigen Tagen wurde der Wirtschaftsbericht 2016 veröffentlicht (siehe Anlage, PDF, 2,7 MB).

 

Die Lektüre ist durchaus lesenswert. Auf ca. 40 Seiten wird ein guter Überblick mit vielen vergleichenden  - auch touristischen - Zahlen geboten.

 

Das ist nicht nur für Wirtschaftsförderer von Interesse.

[Wirtschaftsbericht 2016 der Stadt Rathenow]

[Hier entlang geht es zu weiteren Wirtschaftsberichten auf den Seiten der Stadt Rathenow.]

Foto zu Meldung: Aktueller Wirtschaftsbericht der Stadt Rathenow

Der Rathenower Carnevals Club braucht Hilfe

(13.04.2017)

Dieses Jahr feiert der RCC 50 jähriges Bestehen und er möchte am 18.11.2017 eine Festumzug machen.
Liebe Sponsoren der RCC lädt Sie recht herzlich zu ihrem diesjährigen Sponsorentreffen, am 12.05.2017 um 18.00 Uhr, in die Gaststätte "Schwedendamm" ein.
Der Unkostenbeitrag beträgt 15,00 Europro Person.
Es erwartet Sie:
1. Abendessen (für die Region - saisonbezogen)
2. musikalische Unterhaltung
3. ein kleiner Ausblick auf die bevorstehemde Saison
Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme
bis zum 20.04.2017 0173 7194076 Prinz Marko oder
bis zum 21.04.2017 0174 3401221 Simone Kuschel
spätestens aber bitte bis zum 03.05.2017

[BeschreibungRathenower Carnevals Club]

Foto zu Meldung: Der Rathenower Carnevals Club braucht Hilfe

Führung über den historischen Friedhof in Rathenow

(18.03.2017)

Steinmetzmeisterin Christa Eißer, die den Historischen evangelischen Friedhof wie ihre Westentasche kennt, bietet am 25.03.2017 für Interessierte eine Führung über das weitläufige Gelände an.

Der Friedhof worde ab dem Ende der 1730er Jahre angelegt und wird immer noch genutzt. Ein Spaziergang über ihn ist wie ein Gang durch die Rathenower Stadtgeschichte.

 

Treffpunkt:  13.00 Uhr am Torhaus

Foto zu Meldung: Führung über den historischen Friedhof in Rathenow

"Dunckers Augentropfen" ab sofort auch in der TI zu haben

(09.03.2017)

Der Pfefferminzlikör "Dunckers Augentropfen", der anlässlich des 250. Geburtstags des Optikindustriebegründers kreiert wurde, ist außer im Shop des Kulturzentrums Rathenow nun auch in der Touristinformation erhältlich.

 

Preis:  2,00 Euro   (0,02 l / 45 Vol.%)

Foto zu Meldung: "Dunckers Augentropfen" ab sofort auch in der TI zu haben

Angelkarten für 2017 sind da

(03.03.2017)

Die neuen Angelkarten für 2017 sind ab sofort in der Touristinformation erhältlich.

 

Preise:

Tagesangelkarte                              12,00 Euro

Wochenangelkarte                           25,00 Euro

Monatsangelkarte                            40,00 Euro

Jahresangelkarte

einschl. Nachtangelerlaubnis            145,00 Euro

Jahresangelkarte Jugend                   17,50 Euro

Fischerreiabgabe Erw.                       12,00 Euro

Fischereiabgabe Jugend                      2,50 Euro

Foto zu Meldung: Angelkarten für 2017 sind da

Neue Broschüre "Die Ziegeleien in Bützer"

(22.02.2017)

Monatelang recherchierte der Premnitzer Hobby-Historiker Werner Coch in Archiven und Museen, um die über 200 Jahre alte Ziegeleigeschichte in Bützer aufzubereiten. Winfrid Ganzer, Ortsvorsteher in Milow, hat das Material und rund 100 Abbildungen  aufbereitet.

Nun wurde der 3. Band zur Ziegeleigeschichte, herausgegeben vom Kulturverein Milower Land e. V., der Öffentlichkeit vorgestellt und ist zum Preis von 4,00 Euro in unserer Touristinformation zu erhalten.

[Kulturverein Milower Land e. V.]

Foto zu Meldung: Neue Broschüre "Die Ziegeleien in Bützer"

Bitte beachten - E-Mail-Kontakt!

(17.02.2017)

Die Tourist-Information ist per E-Mail unter tv@westhavellland.de zu erreichen.

 

Die alten Mailadressen tv-westhavelland@rathenow.de, fvv-westhavelland@rathenow.de sowie fvv_westhavelland@rathenow.de sind nicht mehr gültig.

 

Bitte ändern Sie dies in Ihren Kontakteinstellungen.

Alternativ nutzen Sie die vCard zum Download.

 

[vCard des Tourismusverein Westhavelland e. V.]

Foto zu Meldung: Bitte beachten - E-Mail-Kontakt!

Touristinformation geschlossen

(27.01.2017)

Wegen der Präsentation auf der Grünen Woche in Berlin bleibt die TI am Freitag, dem 27.01.2017,  und wegen Krankheit am Wochenende 28. / 29. 01.2017 geschlossen.

 

Am Montag ist ab 10.00 Uhr wieder geöffnet.

Foto zu Meldung: Touristinformation geschlossen

Ferienpass 2017 für Rathenow und Umgebung

(24.01.2017)

Damit Schulferien nicht langweilig werden, haben sich der Optikpark Rathenow, das NaturparkZentrum Westhavelland, das Lilienthal-Centrum und die Schwimmhalle Rathenow zusammengeschlossen und einen Ferienpass entwickelt, mit dem man Geld sparen kann.

Gültig ist er für alle Ferien im Jahr 2017 und berechtigt zu je drei Besuchen zum ermäßigten Eintritt in den genannten Einrichtungen.

 

Gegen eine Gebühr von 2,00 Euro ist er erhältlich.

Den Ausweis mit Passbild und Adresse versehen und es gibt satte Rabatte.

Foto zu Meldung: Ferienpass 2017 für Rathenow und Umgebung

CD mit Bildern vom Festumzug "800 Jahre Rathenow"

(19.01.2017)

Zusätzlich zur DVD mit dem Video vom Festumzug am 10.09.2016 anlässlich der 800-Jahr-Feierlichkeiten in Rathenow ist nun auch eine CD mit mehr als 150 Fotos zum Preis von 2,00 Euro in der Touristinformation erhältlich.

[Stadt Rathenow]

Foto zu Meldung: CD mit Bildern vom Festumzug "800 Jahre Rathenow"

Rathenower Stadtentwicklungskalender - Restbestände im Rathaus

(12.01.2017)

Restbestände des beliebten Rathenower Stadtentwicklungskalenders - im Volksmund als "Sanierungskalender" bekannt - sind im Rathaus noch verfügbar (Preis: 5,00 Euro).

Interessenten melden sich bitte im Bauamt bei Frau Böttcher (4. Etage).

Foto zu Meldung: Rathenower Stadtentwicklungskalender - Restbestände im Rathaus

Rathenower Stadtentwicklungskalender - Restbestände im Rathaus

(12.01.2017)

Restbestände des beliebten Rathenower Stadtentwicklungskalenders - im Volksmund "Sanierungskalender" genannt - sind zum Preis von 5,00 Euro noch im Rathaus erhältlich.

 

Interessierte melden sich bitte bei Frau Böttcher, Zi. 416, Tel. 03385  596565.

[Stadt Rathenow]

Foto zu Meldung: Rathenower Stadtentwicklungskalender - Restbestände im Rathaus

Der neue Optikpark-Flyer ist da

(06.01.2017)

Auch wenn die Park-Saison erst am Ostermontag, dem 17.04.2017, beginnt, so ist der neue Flyer mit den wichtigsten Informationen ab sofort bei uns in der Touristinformation erhältlich.

[Optikpark Rathenow]

Foto zu Meldung: Der neue Optikpark-Flyer ist da

Frohe Weihnachten

(22.12.2016)

Wir wünschen all unseren Mitgliedern, Partnern und Gästen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise der Familie sowie ein glückliches und gesundes Neues Jahr!!!

Foto zu Meldung: Frohe Weihnachten

Auch wir machen mal Urlaub

(19.12.2016)

Die Touristinformation ist ab Freitag, 23.12.2016, bis Sonntag, 01.01.2017, wegen Urlaub geschlossen.

Am Montag, 02.01.2017, ist ab 10.00 Uhr wieder geöffnet.

Foto zu Meldung: Auch wir machen mal Urlaub

DVD vom Festumzug ist da

(18.12.2016)

Lange erwartet und nun endlich da:

Die DVD vom Festumzug zum 800jährigen Jubiläum Rathenows ist ab sofort zum Preis von 5,00 Euro in der Touristinformation erhältlich.

 

Wer die DVD eventuell noch zum Weihnachtsfest verschenken möchte, der beachte bitte, dass die TI ab Freitag geschlossen ist.

[Stadt Rathenow]

Foto zu Meldung: DVD vom Festumzug ist da

Die Angelkarten für 2017 sind da

(15.12.2016)

Die neuen Angelkarten für 2017 sind in der Touristinformation ab sofort erhältlich.

 

Wer also noch ein passendes Geschenk zum Fest für einen "Petrijünger" sucht ....

 

 

 

Preise:

Jahreskarte (inkl. Nachtangelerlaubnis):    145,00 Euro

Monatskarte:                                            40,00 Euro

Wochenkarte:                                           25,00 Euro

Tageskarte:                                              12,00 Euro

Nachtangelerlaubnis:                                 25,00 Euro

Jahreskarte Jugend:                                  17,50 Euro

Fischereiabgabe Jugend:                              2,50 Euro

Fischereiabgabe Erwachsene:                     12,00 Euro

Foto zu Meldung: Die Angelkarten für 2017 sind da

Dauerkarten für den Optikpark in der TI

(15.12.2016)

Wenn auch die Optikpark-Saison erst am 17. April 2017 beginnt - Karten gibt es jetzt schon im Vorverkauf. Und sie sind ein perfektes Weihnachtsgeschenk!

 

Die Dauerkarte für Erwachsene kostet 25,00 Euro. Für die ermäßigte Dauerkarte bzw. die Dauerkarte für Kinder sind 15,00 Euro zu zahlen.

 

 

[Optikpark Rathenow]

Foto zu Meldung: Dauerkarten für den Optikpark in der TI

Rathenow-Kalender sind da

(25.11.2016)

Der lang ersehnte, allseits beliebte Rathenower Stadtentwicklungs-Kalender zum Super-Preis von 5,00 Euro ist ab sofort in der Touristinformation erhältlich.

Zum gleichen Preis kann auch der Bildband "Stadtumbau in Rathenow" erworben werden.

Foto zu Meldung: Rathenow-Kalender sind da

"Rathenower Heimatblatt" ab sofort in der Touristinfo erhältlich

(16.11.2016)

Das "Rathenower Heimatblatt" ist eine quartalsweise erscheinende Zeitung, die unter der Schirmherrschaft des Fördervereins Heimatmuseum der Stadt Rathenow e. V. herausgegeben wird. Darin erfährt der interessierte Leser Historisches (und manchmal auch Aktuelles) aus der Kreisstadt und ihrer Umgebung.

 

Ein Heft umfasst acht Seiten und kostet 1,50 Euro.

 

Vorrätig sind die Ausgaben 22,23 und 24.

[Förderverein Heimatmuseum Rathenow e. V.]

Foto zu Meldung: "Rathenower Heimatblatt" ab sofort in der Touristinfo erhältlich

NABU-Apfelsaft jetzt auch in der TI

(01.11.2016)

Ab sofort ist der sortenreine "Kaiser-Wilhelm"-Apfelsaft von der Milower Streuobstwiese auch in der Touristinformation am Kirchberg erhältlich.

Die 1-Liter-Flasche des naturtrüben Getränks kostet 2,20 Euro.

[NABU Regionalverband Westhavelland]

Foto zu Meldung: NABU-Apfelsaft jetzt auch in der TI

Am 2. November 2016 früher geschlossen

(25.10.2016)

Auf Grund der jährlichen Mitgliederversammlung des Tourismusvereins Westhavelland e. V. ist die Touristinformation am Mittwoch, dem 2. November 2016, ab 15.00 Uhr geschlossen.

Foto zu Meldung: Am 2. November 2016 früher geschlossen

Saisonfinale im Optikpark Rathenow

(01.10.2016)

Am kommenden Montag ist es schon wieder soweit: Im Rathenower Optikpark steht das Saisonfinale 2016 sowie das Fest zum Tag der Deutschen Einheit an. Für alle Besucher gibt es an diesem Tag freien Eintritt.

Das Festprogramm beginnt um 14.30 Uhr und wird von rbb-Wetterfee Joanna Jambor moderiert.Stargast ist Franziska Wiese, ein neuer Stern am deutschen Schlagerhimmel. Mit dabei sind auch die Saspower Dixieland Stompers. Die "Sternchen" des RCC bieten schwungvolle Tanzeinlagen und Carolin Zimmermann präsentiert ihre fantasievolle Luftballon-Modellage und Seifenblasen-Acts.

Natürlich dürfen die "Optis" nicht fehlen, die ab 17.30 Uhr den Laternenumzug in die Innenstadt begleitenen. Wer keine Laterne besitzt, kann übrigens am Nachmittag selbst eine im Grünen Klassenzimmer basteln.

Kaum zu glauben, dass dann163 Tage Optikpark-Saison schon vorbei sein sollen!

Die neue Saison beginnt am 17.04.2017.

[Optikpark Rathenow]

Foto zu Meldung: Saisonfinale im Optikpark Rathenow

Führung über Historischen Friedhof in Rathenow

(24.09.2016)

Wer noch nie dabei war, sollte den Termin nicht verpassen:

Am Samstag, dem 1. Oktober 2016, führt Steinmetzmeisterin Christa Eißer über den Historischen Friedhof auf dem Rathenower Weinberg. Interessierte treffen sich am Torhaus, wo um 13.00 Uhr der Rundgang beginnt.

Nach der Führung werden im Torhaus Kaffee und Kuchen zur Stärkung angeboten.

[Ev. Kirchengemeinde / Memento e. V.]

Foto zu Meldung: Führung über Historischen Friedhof in Rathenow

Neues 800-Jahre-Souvenir im Angebot

(20.09.2016)

Ab sofort kann in unserer Touristinformation ein Zollstock zum Preis von 6,50 Euro erworben werden, den Rathenower Sehenswürdigkeiten und das Logo zum 800. Stadtjubiläum zieren.

Foto zu Meldung: Neues 800-Jahre-Souvenir im Angebot

Open Air am Bismarckturm

(16.09.2016)

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 800. Stadtjubiläum Rathenows geben die Schüler der Kunst- und Kunstschule Havelland am Sonntag, dem 18.09.2016, ab 19.00 Uhr ein Open Air-Konzert. Präsentiert werden neben klassischer Musik ebenso Rock und Pop, Jazz und Swing und Musicalausschnitte.

 

Der Eintritt ist frei.

 

DieBesucher sollten sich mit Sitzgelegenheiten, Taschenlampen und eventuell auch mit einem Picknickkorb ausstatten, um einen wunderbaren Abend zu erleben.

 

 

[Musik- und Kunstschule Havelland]

Foto zu Meldung: Open Air am Bismarckturm

Autorenlesung im Optikpark

(16.09.2016)

Am 1. Oktober 2016 liest der Autor Heiko Hesse um 17.00 Uhr aus seinem neuen Buch "Till Eulenspiegel zieht durch die Mark" im Konzertsaal der Musikschule. Neben den überlieferten Streichen des deutschen Volksnarren präsentiert Hesse auch zahlreiche fiktive Schelmenstreiche, die sich alle so zugetragen haben könnten.

Die Illustrationen stammen vom bekannten Zeichner Paul Pribbernow.

Im Anschluss an die Lesung signiert der Autor auch gern ein gekauftes Buch.

 

Der Eintritt kostet 2,50 Euro.

[Optikpark Rathenow]

Foto zu Meldung: Autorenlesung im Optikpark

"Die Havel" im ARD-Programm

(15.09.2016)

Nach der Premiere im März auf ARTE wird der Naturfilm "Die Havel" nun im Hauptprogramm ausgestrahlt. Sendezeit ist am Sonntag, 25.09.2016, um 16.30 Uhr in der ARD.

Die Naturfilmer Svenja und Ralph Schieke folgen dem gesamten Flusslauf der Havel von der Quelle bis zur Mündung in die Elbe und zeigen dabei die Naturschönheiten, aber auch kulturelle Schätze.

 

Foto: NDR/Schieke

[MakroTele-Film]

Foto zu Meldung: "Die Havel" im ARD-Programm

Erfolgsbilanz des "Grünen Klassenzimmers"

(14.09.2016)

Kurz vor Saisonende zieht der Optikpark Rathenow eine positive Bilanz für das "Grüne Klassenzimmer".
Thematische Schwerpunkte war in diesem Jahr natürlich das 800-jährige Jubiläum, aber auch altes Handwerk kam nicht zu kurz.

Ob Kindergeburtstag oder GPS-Schnitzeljagd - im Optikpark ist alles machbar.

[Presseinformation Grünes Klassenzimmer]

Foto zu Meldung: Erfolgsbilanz des "Grünen Klassenzimmers"

Touristinformation geschlossen

(02.09.2016)

Auch unsere Kollegen werden mal krank oder müssen sich weiterbilden - aus diesen Gründen bleibt die Touristinformation von Sonntag, den 04.09.2016, bis Dienstag, den 06.09.2016, geschlossen.

Ab Mittwoch, den 07.09.2016, ist dann wieder von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

6. Westhavelländer Astro-Treff im ersten deutschen Sternenpark

(30.08.2016)

Bereits zum 6. Mal findet vom 2. bis 4. September 2016 im kleinen Haveldorf Gülpe der Astro-Treff statt. Tat man sich anfangs mit der Veranstaltung noch schwer, so setzte spätestens mit der Anerkennung des Naturparks Westhavelland als erster deutscher Sternenpark die explosionsartige Teilnahme der Hobbyastronomen ein (Fachleute sind natürlich auch vor Ort).

Am Samstag (03.09.) fährt um 14.20 Uhr ein Sonderbus von der Haltestelle Schwedendamm in Rathenow nach Gülpe. Die Rückfahrt ist um 22.20 Uhr vorgesehen. Ebenso fährt an diesem Tag ausnahmsweise die Buslinie 684 über Gülpe.

 

Wir wünschen allen "Sternenguckern" himmlisch klare Nächte!

 

[Sternenpark Westhavelland]

Foto zu Meldung: 6. Westhavelländer Astro-Treff im ersten deutschen Sternenpark

Geführte Radtouren

(25.08.2016)

Neu im Angebot des Tourismusvereins Westhavelland e. V. sind geführte Radtouren in die nähere und weitere Umgebung.

Informieren Sie sich über die vielfältigen Routen auf unserer Homepage www.westhavelland.de unter dem Stichpunkt "Gästeführungen >> Ab ins Grüne".

Foto zu Meldung: Geführte Radtouren

Geführte Touren

(25.08.2016)

Wir haben unser Angebot auch im Bereich der Führungen zu Fuß erweitert.

Jetzt kann der interessierte Gast auch in Rathenow "über sieben Brücken gehen", den Weinberg und seine Geschichte erkunden, etwas über die Entwicklung der Stadt Premnitz vom Fischerdorf zum Industriestandort erfahren oder eine naturkundliche Führung am Gülper See erleben.

Schauen Sie auf unserer Homepage www.westhavelland.de unter "Gästeführungen" nach, wohin der Weg Sie führen wird!

Foto zu Meldung: Geführte Touren

Kostenlos ins Netz

(25.08.2016)

Nutzen Sie unseren kostenlosen WLAN-Service!

Über unseren Airfy-Zugang können Sie rund um die Uhr das Internet nutzen, drinnen wie draußen. Das ist vor allem außerhalb unserer Öffnungszeiten interessant. Haben Sie kein internetfähiges Endgerät, stellen wir Ihnen gern einen Laptop mit Gastzugang zur Verfügung.

Foto zu Meldung: Kostenlos ins Netz

Tourismusverein als Postillion d'amour

(02.08.2016)

Mitte Juli erhielten wir eine Mail aus Belgien. Darin schrieb uns eine junge Frau, dass ihr Freund eine Woche zuvor von Antwerpen aus zu einer sechsmonatigen Fahrradtour aufgebrochen ist. Nun wollte sie aber nicht nur die modernen Medien nutzen, um mit ihm in Kontakt zu bleiben, sondern ihm von Zeit zu Zeit einen handgeschriebenen Liebesbrief zukommen lassen. Von der Post hatte sie die Mitteilung bekommen, dass der Postlagernd-Service abgeschafft wurde. Daraufhin hat sie sich an Touristinformationen gewandt, die auf der Route ihres Freundes liegen, um nahzufragen, ob er sich dort die Briefe abholen könnte. Natürlich haben wir sofort zugesagt. Einige Tage später erhielten wir den Brief und kurz darauf stand der junge Mann bei uns in der TI und war überglücklich. Seine Tour führt ihn weiter über Berlin und Warschau in die Ukraine. Wir wünschen ihm eine schöne Zeit und eine glückliche Heimkehr nach Belgien.

Foto zu Meldung: Tourismusverein als Postillion d'amour

Im "Echsenland" darf wieder gespielt werden

(18.07.2016)

Für alle, die es noch nicht wissen:

Der Spielplatz "Echsenland" auf dem Weinberg in Rathenow ist seit dem 12.07.2016 wieder geöffnet. Nach umfangreichen Arbeiten ist die Sicherheit für die kleinen und großen Benutzer nun gewährleistet. Es kann also am Fuße des Bismarckturms wieder nach Herzenslust gespielt, geklettert uns getobt werden.

Gerade rechtzeitig zum Ferienbeginn!

Foto zu Meldung: Im "Echsenland" darf wieder gespielt werden

Rathenow-Skyline als Aufkleber

(16.07.2016)

Fast jeder kennt den Aufkleber mit dem Schriftzug "Havelland", der inzwischen viele Fahrzeuge ziert.

Wer sich mit seiner (Heimat-)Stadt Rathenow identifizieren möchte, kann nun auch zur "Skyline" greifen. Auf dem 30 cm langen und 7 cm hohen Aufkleber sind der Bahnhof, die Pergola mit der Dunckerbüste, die St. Marien-Andreas-Kirche, die Schleusenspucker sowie der Bismarckturm und der Rolfsche Refraktor "verewigt". Dazu kommt der Schriftzug "Rathenow".

Erhältlich in der Touristinformation Freier Hof 5 zum Preis von 15,00 Euro.

Komprimiert ist kleinere Variante (10 cm x 2,5 cm) für 7,00 Euro zu haben.

[Werbegestalterin Monika Lorentz]

Foto zu Meldung: Rathenow-Skyline als Aufkleber

Havelländisches Dance-Meeting im Optikpark Rathenow

(11.07.2016)

Tanzen ist eine der schönsten Bewegungsformen überhaupt.

Dies stellen am Sonntag, dem 17.07.2016, ab 14.00 Uhr mehr als 100 Tänzerinnen und Tänzer auf der Hauptbühne des Optikparks unter Beweis.

Moderiert wird dieser unterhaltsame Nachmittag vom Rathenower Multitalent  Dirk "Paule" Zimmermann.

[Optikpark Rathenow]

Foto zu Meldung: Havelländisches Dance-Meeting im Optikpark Rathenow

"Die wunderbare Schöpfung Gottes"

(30.06.2016)

Unter diesem Titel steht die neue Ausstellung in der Sankt Marien-Andreas-Kirche Rathenow. Gezeigt werden Aquarelle, Öl- und Acrylgemälde sowie Collagen der Malerin Adele Henschel (Premnitz).

Eröffnet wird die Ausstellung wird am 02.Juli um 14.00 Uhr. Die musikalische Umrahmung übernimmt die Musik- und Kunstschule tonart e. V. (Leitung: Gabriele Knoblauch).

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag:   10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Samstag/Sonntag:    14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

 

[Förderkreis zum Wiederaufbau der SMAK]

Foto zu Meldung: "Die wunderbare Schöpfung Gottes"

Garlitz 1416 - Ein Dorf lockt ins Mittelalter

(27.06.2016)

Vor 600 Jahren trugen sich im kleinen havelländischen Dorf Garlitz gar schreckliche Dinge zu: Raubritter Johann von Quitzow überfällt und brandschatzt im Auftrag des Erzbischofs von Magdeburg, wird aber dann von brandenburgischen Truppen überwältigt.

Die Geschichte wird als Laienspiel vom 23.09. bis 25.09.2016 auf die Bühne am Garlitzer Dorfanger gebracht.

Es geht aber nicht nur um Schlachtgetümmel, vielmehr soll das Leben der einfachen Leute in der damaligen Zeit dargestellt werden. Und natürlich gehört zu einem anständigen Theaterstück auch eine Liebesgeschichte.

Es war sicher nicht schwierig, genügend Darsteller unter den jungen und älteren Garlitzern zu finden, sind sie doch für ihr reges Vereinsleben bekannt.

Die Karten gibt es ab dem 26.06.2015 zum Preis von 5,00 Euro bei Familie Eckle, Garlitzer Dorfstraße 10, Telefon: 033878 60197 im Vorverkauf.

[Heimatkulturverein Garlitz e. V.]

Foto zu Meldung: Garlitz 1416 - Ein Dorf lockt ins Mittelalter

Garlitz 1416 - Ein Dorf lockt ins Mittelalter

(27.06.2016)

Vor 600 Jahren tragen sich im kleinen havelländischen Dorf Garlitz gar schreckliche Dinge zu: Raubritter Johann von Quitzow überfällt und brandschatzt im Auftrag des Erzbischofs von Magdeburg, wird dann aber von brandenburgischen Truppen überwältigt.

 

Dies bildet den Hintergrund des Laienspiels, das vom 23.09. bis 25.09.2016 auf der Garlitzer Bühne (Dorfanger) aufgeführt wird. Regie führt der in Garlitz lebende Schauspieler Reimund Groß. Gezeigt wird das Leben der einfachen Leute in dieser Zeit, und natürlich gehört zu einem anständigen Schauspiel auch eine Liebesgeschichte.

Es wird sicherlich keine Schwierigkeiten bereitet haben, unter den jungen und älteren Garlitzern genügend Darsteller zu finden, sind sie doch für ihr überaus reges Dorf- und Vereinsleben bekannt.

 

[Heimatkulturverein Garlitz e. V.]

Foto zu Meldung: Garlitz 1416 - Ein Dorf lockt ins Mittelalter

Joe Carpenter am 17.06. live in Bammer Dorfkirche

(12.06.2016)

Joe Carpenter - eine Stimme, die berührt.

Wer schon einmal einen Auftritt des Künstlers erlebt hat, weiß, was damit gemeint ist.

Das neue Programm trägt den Titel "Nimm dir Zeit" - eine Aussage, die auch für das eigene Leben zutreffen kann.

Am kommenden Freitag, dem 17.06.2016, haben alle Fans und solche, die es werden wollen, die Gelegenheit, den Künstler live  zu hören. Die Evangelische Reformationsgemeinde Westhavelland, der Förderverein Bockwindmühle Bamme e. V. sowie der Ortsbeirat Bamme laden zu einem Konzert in die Dorfkirche Bamme ein.

 

Beginn ist um 19.00 Uhr.

 

Der Eintritt ist frei. Es wird um Spenden gebeten.

[Joe Carpenter]

Foto zu Meldung: Joe Carpenter am 17.06. live in Bammer Dorfkirche

Neue Ausstellung im Torhaus

(07.06.2016)

Im Torhaus des Historischen Friedhofs der Ev. Kirchengemeinde Rathneow wird eine neue Ausstellung präsentiert.

Zu sehen sind expressionistische Grafiken des Künstlers Karl Jakob Hirsch (1892 - 1952). Diese Zeichnungen stammen aus dem Jahr 1921 und wurden zu den Sinfonien Gustav Mahlers angefertigt.

Das Torhaus ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet.

Foto zu Meldung: Neue Ausstellung im Torhaus

800 Boote für Rathenow

(07.06.2016)

Nein, damit sind keine Kähne gemeint, die zu Wasser gelassen werden, sondern die Basteleien, die wir schon aus Kindertagen kennen - Boote aus Papier.

Die Ladengalerie Stein 40 ruft zum Basteln auf, denn zum Stadtjubiläum sollen ab dem 3. September 800 Boote in einer Ausstellung präsentiert werden.

[Stein 40]

Foto zu Meldung: 800 Boote für Rathenow

Familienpass 2016/2017

(05.06.2016)

Der Familienpass Brandenburg 2016/2017 ist neu erschienen.

Auf 414 Seiten finden sich 638 Kultur-, Sport- und Freizeitangebote mit bis zu 20% Rabatt.

Er ist vom 01.Juli 2015 bis 30.Juni 2016 gültig und zum Preis von 2,50 Euro in der Touristinformation Freier Hof 5, Rathenow, erhältlich.

Foto zu Meldung: Familienpass 2016/2017

Besuch im Rhododendrontal des Optikparks

(26.05.2016)

Liebhaber der großblütigen Büsche kommen jetzt voll auf ihre Kosten: der Rhododendron steht in voller Pracht.

Wer diesen Anblick nicht versäumen möchte, kann täglich in der Zeit von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr den Rathenower Optikpark besuchen.

Die Park-Tageskarte kostet für Erwachsene 5,00 Euro. Ein Super-Sparangebot ist die Dauerkarte zum Preis von 25,00 Euro, mit der man bis zum Saisonende am 3.Oktober an jedem Tag Eintritt in den Park erhält.

[Optikpark Rathenow]

Foto zu Meldung: Besuch im Rhododendrontal des Optikparks

Segway auch in Rathenow

(25.05.2016)

Wer seine Füße schonen möchte, der kann nun auch in Rathenow Führungen per Segway erleben. Voraussetzung für Führungen auf öffentlichem Gebiet ist mindestens der Mofa-Führerschein. An den Führungen im geschlossenen Gelände können bereits Kinder ab 10 Jahren bzw. 40 kg Gewicht teilnehmen.

Angeboten werden die Touren durch das Unternehmen Erlebnistour Brandenburg (Anmeldung: Tel. 0177 - 2328463).

Zu den geschlossenen Geländen zählen der Optikpark und das Weinberggelände. Dort ist das in der Zeit von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr sowie von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr möglich (Eingang Schwedendamm).

Die einstündige Tour kostet pro Person 31,00 Euro, für 2 Stunden sind 58,00 Euro zu entrichten.

 

[Erlebnistour Brandenburg]

Foto zu Meldung: Segway auch in Rathenow

Öffentliche Führung in Rathenows Altstadt

(10.05.2016)

Von Mai bis September bietet der Tourismusverein Westhavelland e. V. mittwochs und samstags eine Altstadtführung an, an der jeder Interessierte ohne vorherige Anmeldung teilnehmen kann.

Treffpunkt ist um 13.00 Uhr an der Touristinfo Freier Hof 5 (Kirchberg). Die Führung dauert eine Stunde und kostet pro Person 5,00 Euro. Kommen weniger als 5 Personen (Mindestteilnehmer), findet die Führung nur dann statt, wenn die Interessierten den Gruppenpreis in Höhe von 25,00 Euro zahlen.

Foto zu Meldung: Öffentliche Führung in Rathenows Altstadt

Raus in die Natur

(30.04.2016)

Auch wenn man das Gefühl hat, der Frühling ist noch nicht so richtig angekommen, sollte doch jeder Sonnenstrahl zum Aufenthalt im Freien genutzt werden. Wer keinen Garten hat, der kann die schönen Fleckchen in der Stadt und außerhalb genießen.

Die Frühblüher auf dem Weinberg machen Lust auf mehr. Also was liegt näher als ein Besuch im Optikpark?!

Foto zu Meldung: Raus in die Natur

Start in die Optikpark-Saison

(24.04.2016)

Um 14.00 Uhr ist es soweit: Die diesjährige Optikpark-Saison beginnt.

Gestartet wird mit einem bunten Programm: der Barde Paulus von Rotenaw, Joe Carpenter als lokaler Schlager-Star, die Village Boys, Tanzeinlagen der Rathenower Sternchen und das Helene-Fischer-Double Barbara.

Wer Lust hat, der kann ab 13.30 Uhr die Rathenower Optis auf ihrem "musikalischen" Weg vom Märkischen Platz zum Optikpark begleiten.

 

Achtung:

Da an diesem Sonntag auch der Brückenlauf stattfindet, können immer noch Läufer auf der Strecke unterwegs sein. Also ist etwas Vor- und Umsicht geboten, damit niemand unter die Räder - pardon: Füße - kommt.

Foto zu Meldung: Start in die Optikpark-Saison

Buddeln auf dem Kirchberg -3-

(14.04.2016)

Bald werden die Archäologen ihre Arbeit beendet haben.

Obwohl die "historische Ansicht" zumindest zu den Rathenower Schwedentagen Ende Juni ein richtiger "Hingucker" gewesen wäre, bleibt sie nicht so lange erhalten. Nach der Aufnahme als Bodendenkmal wird das Gelände bebaut - und das ist auch gut so.

Foto zu Meldung: Buddeln auf dem Kirchberg -3-

Buddeln auf dem Kirchberg -2-

(13.04.2016)

Es ist doch wirklich erstaunlich, wie gut das Erdreich die Mauerreste konserviert hat!

Kaum vorstellbar, dass auf dem Areal einmal 4 Wohngebäude standen.
 

Foto zu Meldung: Buddeln auf dem Kirchberg -2-

Buddeln auf dem Kirchberg -1-

(12.04.2016)

Die größte Sehenswürdigkeit auf dem Rathenower Kirchberg -natürlich neben der Sankt-Marien-Andreas-Kirche- ist zur Zeit die Ausgrabungsstätte. Bei den freigelegten Mauerresten handelt es sich um Kellerräume, die zum Teil aus dem 15. Jh. stammen.

Foto zu Meldung: Buddeln auf dem Kirchberg -1-

Schnuppertag zum Saisonbeginn in Grütz

(08.04.2016)

Die MSW Havelboot GmbH in Grütz lädt am Samstag, dem 09.04.2016, ab 12.00 Uhr zu einem "Schnuppertag" ein. Zu besichtigen sind Hausboote, Ferienwohnungen und Liegeplätze für Boote. Im Havelboot-Restaurant kann man sich mit Speisen und Getränken stärken.

Foto zu Meldung: Schnuppertag zum Saisonbeginn in Grütz

Es grünt noch grün

(07.04.2016)

Noch zeigen sie sich nicht in voller Pracht, die Tulpen und Narzissen auf dem Weinberg. Nur grüne Blätter sind bislang zu sehen. Aber vielleicht sieht es in einer Woche schon ganz anders aus!

Foto zu Meldung: Es grünt noch grün

Tourismusverein bei Frühlingsgalerie dabei

(06.04.2016)

Am kommenden Sonntag, 10.04.2016, findet die traditionelle "Frühlingsgalerie" im Rathenower Zentrum statt.

Der Tourismusverein Westhavelland wird mit einem Stand im Foyer des Kulturzentrums vertreten sein. Angeboten werden die Becher und Ziegel zum 800jährigen Stadtjubiläum Rathenows, der Stoffbeutel mit dem Havelland-Motiv sowie die beliebten Regenschirme mit Motiven aus dem Westhavelland. Ebenso wird umfangreiches Infomaterial für Radler und Wassersportfreunde präsentiert.

Foto zu Meldung: Tourismusverein bei Frühlingsgalerie dabei

Frühlingsboten

(06.04.2016)

Wer die ersten Frühlingstage nutzt und seine Schritte auf den Weinberg und zum Bismarckturm lenkt, der entdeckt sie: die kleinen Krokusse, die sich ihren Weg an die Sonne im Fels- und Steppengarten am Bismarckturm gebahnt haben.

Foto zu Meldung: Frühlingsboten

TI am 08.04.2016 kurzzeitig telefonisch nicht erreichbar

(05.04.2016)

Aufgrund von Arbeiten im Telefonnetz der Telekom kommt es am Freitag, dem 08.04.2016, zu kurzzeitigen Störungen.

Falls Sie uns also telefonisch nicht erreichen, probieren Sie es bitte später noch einmal. Die Anschlüsse sollen gemäß Auskunft der Telekom nicht länger als 30 Minuten gestört sein. Die Arbeiten sind gegen 18 Uhr beendet.

Osterspaziergang über's Wasser

(28.03.2016)

Auch die Weinbergbrücke lädt zu einem Spaziergang ein. In ihren "Rundungen" lassen sich die lang vermissten Sonnenstrahlen genießen.

Foto zu Meldung: Osterspaziergang über's Wasser

Osterspaziergang mit Kaffeepause

(27.03.2016)

Wer bei dem angekündigten sonnigen Osterwetter den traditionellen Spaziergang über den Weinberg macht, der kann am Bismarckturm eine kleine Stärkung zu sich nehmen.

Foto zu Meldung: Osterspaziergang mit Kaffeepause

Ostern am Bismarckturm

(21.03.2016)

Zu einen Osterspaziergang  lädt der Weinberg ein.

Für den kleien Hunger gibt es Kaffee & Kuchen, Getränke & Imbiss.

Foto zu Meldung: Ostern am Bismarckturm

Lady Agnes

(20.03.2016)

Über Ostern können Besucher die "Lady Agnes" und das Lilienthal-Zentrum in Stölln jeweils in der Zeit von 11.00 - 16.00 Uhr besichtigen.

[Otto Lilienthal Zentrum]

Foto zu Meldung: Lady Agnes

"Die Havel" - der Film

(04.03.2016)

Zwei Jahre intensiver Arbeit liegen hinter den Naturfilmern Svenja und Ralph Schieke. In dieser Zeit haben sie die 334 km lange Havel von der Quelle bei Ankershagen bis zur Mündung in die Elbe "porträtiert".

 

Der Film wird am 17.03.2016 zur besten Sendezeit um 19.30 Uhr auf ARTE gezeigt.

[Macrotele-Film]

Foto zu Meldung: "Die Havel" - der Film

Jubiläums-Becher wieder eingetroffen

(19.02.2016)

Die heißbegehrten Tonbecher zum 800jährigen Stadtjubiläum von Rathenow sind wieder in der Touristinformation erhältlich.

 

 

Foto zu Meldung: Jubiläums-Becher wieder eingetroffen

TI an diesem Wochenende geschlossen

(16.02.2016)

Aus organisatorischen Gründen (Krankheit) bleibt die Touristinformation am 20.02 und 21.02.2016 geschlossen.

 

Foto zu Meldung: TI an diesem Wochenende geschlossen

The Danish Girl - Film mit anschließendem Gespräch

(16.02.2016)

Das Haveltor-Kino lädt am Sonntag, dem 21.02.2016, um 17.00 Uhr zu einem besonderen Event ein:

Der Film "The Danish Girl" (Hauptdarsteller: Oscar-Preisträger Eddie Redmayne) wird gezeigt und im Anschluss an die Vorstellung gibt es ein Gespräch mit der Expertin, die die Filmemacher beraten hat.

Der Eintritt kostet 10,00 Euro.

 

The Danish Girl

In seiner Ehe mit der Künstlerin Gerda bemerkt Einar Wegener zum ersten Mal ganz deutlich, dass er sich innerlich als Frau betrachtet. Seine Frau steht trotz dieser Enthüllung zu ihm und verleiht ihm die nötige Kraft, sein wahres Ich auszuleben.

[Haveltorkino Rathenow]

Foto zu Meldung: The Danish Girl - Film mit anschließendem Gespräch

TI am Wochendende geschlossen

(15.02.2016)

Wegen Krankheit bleibt die Touristinformation am Samstag, dem 20.02., und am Sonntag, dem 21.02.2016, geschlossen.

Noch Gratis-Exemplare des Familienpasses

(10.02.2016)

Wir haben noch 4 Exemplare des aktuelle Brandenburger Familienpasses 2015/2016 gratis abzugeben!

Die Angebote sind z. T. noch bis zum 30.06.2016 gültig!

Dann kommt der neue Familienpass 2016/2017 zum gewohnten Preis von 2,50 Euro.

Foto zu Meldung: Noch Gratis-Exemplare des Familienpasses

Jubiläums-Becher ab 19.02.2016 wieder da

(05.02.2016)

Heute kam die erlösende Nachricht aus der Stadtverwaltung:

Die nächsten Becher sind bestellt und werden am 18. oder 19. Februar geliefert. Danach können sie wieder bei uns in der Touristinformation erworben werden.

Foto zu Meldung: Jubiläums-Becher ab 19.02.2016 wieder da

Becher ausverkauft - Nachschub im Februar

(25.01.2016)

Die schlechte Nachricht:

Die Tonbecher zum 800jährigen Stadtjubiläum Rathenows sind erstmal ausverkauft. Die Nachfrage war riesig, damit hatte die Stadtverwaltung so nicht gerechnet.

Und ausgerechnet den ganzen Januar macht die Keramik-Firma, die die Becher herstellt, Jahresurlaub!

Die gute Nachricht:

Im Februar gibt es Nachschub.

 

Etwas Geduld ist also gefragt bei denen, die noch keinen Becher erstanden haben!

An dieser Stelle gibt es die Info, wann wieder mit dem Verkauf der Becher in der Tourist-Info losgelegt wird.

 

Foto zu Meldung: Becher ausverkauft - Nachschub im Februar

Angelkarten 2016

(04.01.2016)

Für alle Angelfreunde und die, die es werden möchten. Die zum Angeln notwendigen Angelkarten für das Jahr 2016 sind bei uns ab den 04.01.2016 in der Touristinformation in Rathenow Freier Hof 5 zu erhalten.

Zwischen Tages-, Wochen-, Monats- und Jahreskarten können Sie wählen. 

Foto zu Meldung: Angelkarten 2016

Frohe Weihnachten!

(22.12.2015)

Nach einem ereignisreichen Jahr haben auch wir uns eine kleine "Auszeit" verdient. Wir machen Urlaub und deswegen ist die Touristinformation vom 23.12.2015 bis zum 03.01.2016 geschlossen.

Ab dem 04.01.2016 sind wir dann zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder für Sie da.

Wir wünschen Ihnen allen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr!

Foto zu Meldung: Frohe Weihnachten!

Wir haben es wieder geschafft!

(19.12.2015)

Hurra, wir haben es geschafft!

Zum zweiten Mal haben wir erfolgreich unser rotes " i" verteidigt.

Das rote "i" ist die Auszeichnung als vom Deutschen

Tourismusverband e. V. zertifizierte Touristinformation. Die seit 2014 geltenden strengeren Kriterien haben wir erüllt und sind auch stolz darauf.

Foto zu Meldung: Wir haben es wieder geschafft!

Jubiläums-Becher am Dienstag wieder zu haben

(18.12.2015)

Schnell waren sie vergriffen, die Tonbecher zum 800jährigen Stadtjubiläum. Es gab einige enttäuschte Gesichter, denn die Becher wären doch eine ideale kleine Zugabe zum Weihnachtsfest.

Heute kam nun die gute Nachricht aus der Stadtverwaltung: Am Montag rollt der Nachschub an! 

Am Dienstag sind die Becher zum Preis von 5 Euro dann wieder bei uns in der Touristinfo erhältlich, eventuell auch schon ab dem späten Montag Nachmittag.

Bitte beachten: Die TI ist ab Mittwoch geschlossen!                             

Foto zu Meldung: Jubiläums-Becher am Dienstag wieder zu haben

Mühlenweihnacht

(10.12.2015)

Auch in diesem Jahr findet wieder am 22.12. und 23.12.2015, von 15 Uhr - 21 Uhr die traditionelle Mühlenweihnacht auf dem Mühleninnenhof statt.

[Presseinformation Mühlenweihnacht]

Foto zu Meldung: Mühlenweihnacht

TI bleibt zu

(09.12.2015)

Die 13. Rathenower Waldweihnacht findet vom 11.12. bis 13.12.2015 im Stadtforst am Ferchesarer Weg statt.

Da die Vorbereitung, Durchführung sowie das große Aufräumen danach unseren ganzen Einsatz erfordern, bleibt die TI vom 10.12. bis einschließlich 14.12 2015 geschlossen.

Ab dem 15.12 2015 um 10.00 Uhr sind wir wieder für Sie da!

Foto zu Meldung: TI bleibt zu

Neue Havelland-DVD

(08.12.2015)

Endlich ist sie auch bei uns in der Touristinformation zu haben, die neue DVD, die rbb-Moderatorin Ulrike Finck unterwegs im Havelland zeigt.

"Aktiv auf Tour" -  so der Titel der DVD, eine wunderbare Mischung aus Natur, Kultur und Tradition.

Übrigens ist auch die erste DVD "Von Ribbeck aus ins Havelland" wieder bei uns erhältlich.

 

Ein heißer Tipp für den Gabentisch!

 

Preise:   DVD, Teil 1        12,00 Euro

             DVD, Teil 2        15,00 Euro

             DVD  1 + 2        25,00 Euro

Foto zu Meldung: Neue Havelland-DVD

13. Rathenower Waldweihnacht

(06.12.2015)

Vom 11. bis 13. Dezember lädt der Tourismusverein Westhavelland e. V.  zur 13. Rathenower Waldweihnacht in den Stadtforst , Ferchesarer Weg am Forsthaus Riesenbruch, ein. Geöffnet ist am Freitag von 15 Uhr bis 19 Uhr, am Samstag und Sonntag von 13 Uhr bis 19 Uhr.

Bunte Lichter, Tannengrün und weihnachtliche Musik stimmen auf die schönsten Tage des Jahres ein. Zahlreiche Händler bieten allerlei für das leibliche Wohl und auch das ein oder andere Geschenk für den Gabentisch kann erworben werden.

Für die kleinen Besucher gibt es den beliebten Märchenpfad mit Märchenrätsel. Da der Weihnachtsmann viel beschäftigt ist, hat er seinen Stellvertreter Rudi Rentier mit der Bescherung beauftragt.

Wer noch keinen Baum für das Fest hat, wird beim Förster sicher den richtigen finden. Der Shuttle-Bus nimmt sogar die Weihnachtsbäume mit!

 

[Flyer zur Waldweihnacht]

[Lage auf Karte]

[kleiner Werbetrailer zur Rathenower Waldweihnacht]

Foto zu Meldung: 13. Rathenower Waldweihnacht

Adventsmarkt in Rathenow

(23.11.2015)

27.11. bis 06.12.2015 Weihnachtsmarkt

 

Auf dem Märkischen Platz erwarten Gastronomen, Händler und Schausteller die Besucher. Jeden Nachmittag, um 15 Uhr, kommt der Weihnachtsmann zu den Kindern. Am Tag der Eröffnung kommt er mit der Feuerwehr.

Foto zu Meldung: Adventsmarkt in Rathenow

800 Jahre Rathenow

(21.11.2015)

2016 wird Rathenow, die Stadt der Optik 800 Jahre. Es gibt einen Flyer mit allen Veranstaltungen die stattfinden zum Download.

Gesucht werden Helferinnen und Helfer, die Kostüme nähen und Requisiten bauen können.

Interessierte melden sich bitte bei Frau Döbbelin unter der Telefonnumme:   03385/596413  oder

E- Mal:   kultur@stadt-rathenow.de

[Programm]

Foto zu Meldung: 800 Jahre Rathenow

Coca-Cola Weihnachtstruck

(20.11.2015)

Der Coca-Cola Weihnachtstruck 2015 kommt am 13.12.2015 nach Rathenow. In der Zeit von 14.30 - 19.30 steht er auf dem Märkischen Platz.

 

Foto zu Meldung: Coca-Cola Weihnachtstruck

Stadtentwicklungskalender 2016

(04.11.2015)

Die 15. Auflage des Kalenders mit Motiven aus der Stadt Rathenow gibt es bei uns in der  Touristinformation, Freier Hof 5, 14712 Rarthenow.

Der Kalender kann hier für 5,00  € erworben werden.

Foto zu Meldung: Stadtentwicklungskalender 2016

25 Jahre Tourismusverein Westhavelland e. V.

(01.10.2015)

Der Tourismusverein Westhavelland e. v. wurde vor 25 Jahren gegründet und ist somit der älteste bestehende Verein dieser Branche im gesamten Reisegebiet Havelland.

Auf der gestrigen Mitgliederversammlung wurde an die schwierigen Anfangsjahre ebenso erinnert wie an die Erfolge, die sich im Laufe der Jahre einstellten. Etliche Mitglieder halten uns seit den Anfangsjahren die Treue und erhielten als Dankeschön einen Blumenstrauß aus der Hand des scheidenden Vorsitzenden Ingo Möhring.

Ingo Möhring stand nicht mehr als Kandidat für den neu zu wählenden Vorstand zur Verfügung. Er wird sich neuen Projekten in seiner beruflichen Tätigkeit widmen. Die Mitglieder bedankten sich bei ihm für die geleistete Arbeit recht herzlich. Der neu gewählte Vorstand wird zukünftig von Susann Goldau geleitet. Die Mitglieder und Mitarbeiter des Tourismusvereins wünschen ihr für die bevorstehenden Aufgaben alles Gute.

 

Foto zu Meldung: 25 Jahre Tourismusverein Westhavelland e. V.

Mondfinsternis und Sternenparks bei HOTEL DE

(22.09.2015)

Nach siebeneinhalb Jahren ist es wieder soweit: Am 28. September können wir deutschlandweit eine "Totale Mondfinsternis" in voller Länge sehen. Dieses seltene Ereignis hat das Online-Buchungsportal HOTEL DE zum Anlass genommen, exklusive Tipps für einen Kurz-Trip zusammenzustellen, an Orte, wo man die Mondfinsternis am besten beobachten kann.

 

Eine "Totale Mondfinsternis" entsteht immer dann, wenn der Mond mit seinem vollen Durchmesser in den Kernschatten der Erde tritt und somit nicht mehr von der Sonne bestrahlt wird. Dies ist am 28. September gegen 4:10 Uhr im gesamten deutschsprachigen Raum bei voraussichtlich klarem Himmel in voller Länge sichtbar. Wer sich dieses Naturereignis ansehen möchte, sollte beachten, dass sein Aussichtsort möglichst dunkel ist und nicht durch künstliche Lichtquellen beeinflusst wird. Man ist also besser beraten, wenn man den Großstadtlichtern entflieht und sich ein ungestörtes Plätzchen auf dem Land aussucht.

 

Das internationale Buchungsportal HOTEL DE empfiehlt Sternenparks und Naturschauplätze, die sich für Mondfinsternis-Beobachter besonders eignen, da sie von der Internationalen Dark Sky Initiative als außerordentlich dunkle Gebiete zertifiziert wurden. In Kombination mit einer nahegelegenen Hotelunterkunft bietet dieses Naturereignis den idealen Anlass für einen bezahlbaren Kurztrip zu einem astronomischen Himmelsspektakel.

 

[Logo HOTEL DE]

[Sternenpark Westhavelland bei Tourismusverein Westhavelland]

[Thema Mondfinsternis bei HOTEL DE]

[Pressemitteilung bei HOTEL DE]

[Sternenpark Westhavelland bei HOTEL DE]

Foto zu Meldung: Mondfinsternis und Sternenparks bei HOTEL DE

17. Berufemarkt Westbrandenburg

(19.09.2015)

Am 26.09.2015 von 9.00 - 14.00 Uhr findet der 17. Berufemarkt Westbrandenburg im TGZ/ÜAZ, Friedrich-Franz- Straße 16 & 19, 14770 Brandenburg, statt.

 

250 Berufsbilder und Studienangebote stellen Unternehmen, Bildungsträger und Schulen aus Brandenburg/Havel, Rathenow, Premnitz und dem Umland vor.

 

[Weitere Infos unter www.was-willst-du-lernen.de]

[Und was die MAZ dazu schreibt ...]

Foto zu Meldung: 17. Berufemarkt Westbrandenburg

naturtrip.org aus Berlin - Freizeit und Urlaub ohne Auto

(18.09.2015)

Junge, kreative Leute haben sich einem tollen Thema gewidmet:

 

Sie entwickeln unter www.naturtrip.org eine interaktive Karte, die Freizeit und Urlaub ohne Auto endlich einfach macht.

 

Die Nationale Klimaschutz-Initiative des Umweltministeriums und Kooperationspartner aus den Bereichen Verkehr, Tourismus, Klima- und Umweltschutz unterstützen sie dabei.

 

Im Rahmen des Projekts sind sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Orten, Naturerlebnissen, kulturellen Angeboten und praktischen Hinweisen (z. B. Übernachtungen, gastronomischen Highlights, Fahrrad- und Kanuverleihe, ...), um Urlaube und Ausflüge mit dem ÖPNV zu vereinfachen.

 

Das Gute: Tipps können selbst oben rechts auf deren Startseite in Text und Bild eingepflegt werden. Deren Endredaktion "glättet" gegebenenfalls und voila! 

 

Alle Eintragungen in 2015 und 2016 sind gratis, da zunächst viele POI (point of interest) gesammelt werden sollen. Wer danach hinzukommt, muss - jenseits eines immer kostenfrei bleibenden Basiseintrags - einen Obolus entrichten. Das ist dann das Geschäftsmodell.

 

Im Browser auf dem PC oder MAC erfolgt das Durchgrasen und verknüpfen von POI und ÖPNV-Daten bereits jetzt - trotz Beta-Status - rasend schnell. Man muss bedenken, dass es sich um Datenbanken mit Abermillionen Datensätzen handelt. Das zwingt normalerweise jeden Rechner in die Knie. Aber auch hier steckt "know how" dahinter, diesmal aus Potsdam. Toll!

 

Die Webseite ist noch nicht im responsive Design, also smartphone-optimiert; das kommt aber sehr bald.

 

Eine wirklich tolle Geschäftsidee!

 

[Freizeit und Urlaub in Berlin-Brandenburg ohne Auto]

Foto zu Meldung: naturtrip.org aus Berlin - Freizeit und Urlaub ohne Auto

Stadtfest Rathenow 2015

(10.09.2015)

Am Wochenende, vom 11.9. - 13.09.2015 steht das   25.Rathenower Stadtfest an.

Im Zeichen von Musik und Unterhaltung wird es ein buntes Programm geben.

[Stadtfest Rathenow 2015]

Foto zu Meldung: Stadtfest Rathenow 2015

Wieder Sturmschäden auf dem BUGA-Gelände

(16.08.2015)

Erneut Unwetter über Rathenow
"Garten der Träune"-Veranstaltung wurde abgesagt

Rathenow, 16.08.2015: Auf Grund des heftigen Unwetters über der BUGA-Stadt Rathenow wird das BUGA-Gelände Optikpark und Weinberg bis Donnerstag geschlossen.

Wir bitten um Verständnis. Die Sicherheit aller Besucher geht vor.

 

 

 

Foto zu Meldung: Wieder Sturmschäden auf dem BUGA-Gelände

Tolle Musik

(09.08.2015)

Die gebürtige Havelländerin Caterina Rönnert hat ihr Debütalbum veröffentlicht. Für die Aufnahmen hatte sie verschiedene Musiker, hauptsächlich aus der Region, zusammengeholt. Das Ergebnis ist handgemachte Musik, gesungen in deutsch, englisch und italienisch, voller Lebensfreude und Leichtigkeit. Eben Musik, die den Sommer nie enden lässt.

Erhältlich ist die CD zum Preis von 14,95 € u. a. in unserer Touristinformation.

Foto zu Meldung: Tolle Musik

Er ist wieder da!

(08.08.2015)

Nach seinem wohlverdienten Urlaub ist er wieder da - der "fahrend Spilman Paulus von Rotenaw", um edle Damen und tapfere Herren durch die Rathenower Altstadt zu führen. Dabei werden allerlei Geschichten zur Historie der Stadt zu Gehör gebracht, erzählt oder besungen. Unterstützt wird er von seiner Gemahlin, der lieblichen Dorothee.

Der ca. zweistündige Rundgang kostet für Erwachsene 12 1/2 "Europäisch Taler" (d.h. 12,50 Euro), Kinder zahlen nichts.

Terminanfragen direkt unter der Telefonnummer 0172  7707413 oder über den Tourismusverein Westhavelland.

 

Foto zu Meldung: Er ist wieder da!

Bizarre Formen

(07.08.2015)

Die Pflanzenwelt bringt manch bizarre Form hervor. Diese Hagebutten sind ein recht ungewöhlicher Anblick. Aber wie heißt es doch so treffend: Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters!

Leider war vom "blühenden Vorgänger" nichts mehr zu sehen.

Foto zu Meldung: Bizarre Formen

So groß wie Cherrytomaten

(06.08.2015)

Rosen aller Arten erfreuen die BUGA-Besucher. Doch die blumige  Pracht hält leider nicht ewig. Auch die reichlich blühenden Heckenrosen ereilt dieses Schicksal. Doch was dann zu sehen ist, das ist auch eine Augenweide: Hagebutten, zum Teil so groß wie Cherrytomaten, blitzen durch das Grün der Rosenbüsche.

Übrigens auch ein tolles Bastelrequisit für Herbstgestecke!

Foto zu Meldung: So groß wie Cherrytomaten

Poplar Opticus

(05.08.2015)

Das neueste Kunstwerk in Rathenow ehrt den Begründer der optischen Industrie, Johann Heinrich August Duncker. Das aus 6 Einzelskulpturen bestehende Objekt umrahmt die Duncker-Büste auf dem Bahnhofsvorplatz. Über 8 Meter hoch, geschaffen aus Edelstahl, Glaslinsen und lichtdurchlässigem Spezialharz - die Berliner Künstlerin Eleonore Straub verbindet bewusst Produkte aus industrieller Fertigung mit regionaler Industriegeschichte.

Foto zu Meldung: Poplar Opticus

Eines der beliebtesten Fotomotive

(03.08.2015)

Kaum jemand kommt an den Rathenower Schleusenspuckern vorbei, ohne Notiz von ihnen zu nehmen. Kein Tourist ohne Foto von ihnen!

Und wehe, wenn der mal nicht spuckt! Dann wird sich in der Tourist-Info bitterlich beklagt und darum gebeten, dem "Fehlverhalten" auf den  Grund zu gehen. So geschehen vor einigen Tagen. Glücklicherweise war es nur eine leichte "Verstopfung", die schnell behoben werden konnte.

Nun spuckt er wieder, Gott sei dank!

 

Foto zu Meldung: Eines der beliebtesten Fotomotive

Viel Betrieb im alten Hafen

(02.08.2015)

Dass sich die BUGA-Region nicht nur vom Land aus erkunden lässt, ist eine ihrer Besonderheiten. Na gut, Stölln liegt nun nicht direkt an der Havel, aber man könnte zum Beispiel in Strodehne ankern und den Bus nach Stölln nehmen. Das ginge vielleicht noch gerade so als "vom Wasser aus entdeckt" durch! Tatsächlich ist an  manchen Tagen jeder Liegeplatz  am Alten Hafen belegt, sodass die Boote auf andere Anlieger ausweichen müssen. Zum Glück gibt's ja noch einige in  der Stadt.

Foto zu Meldung: Viel Betrieb im alten Hafen

Flatterhafter Besucher

(01.08.2015)

Überall kann man sie entdecken, diese Besucher, die sich ohne gültige Eintrittskarte Zugang zur BUGA verschaffen! Keine Angst, damit sind keine zwielichtigen Gestalten gemeint, im Gegenteil. Viele Insekten fühlen sich zwischen Büschen und Blumen wohl und leisten einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

Und wenn sie dazu noch so hübsch anzusehen sind wie dieser geflügelte Gast ....

Foto zu Meldung: Flatterhafter Besucher

In den Schatten gewechselt

(31.07.2015)

Wer zu BUGA-Beginn den Standort Premnitz besuchte, wird sie noch an anderer Stelle gesehen haben, diese riesigen Holzfiguren, die anscheinend direkt von den Osterinseln an die Havel

gekommen sind. Und schon wieder haben sie ihren Standort gewechselt. Fand man sie zuerst gegenüber der Aussichtsplattforn auf einer etwas schmucklosen Rampe, so scheinen sie mit dem Einzug der warmen Jahreszeit ihre Vorliebe für einen schattigeren Standort entdeckt zu haben. Vom Auenwäldchen haben sie nun einen idealen Blick auf's Wasser!

Foto zu Meldung: In den Schatten gewechselt

Schaffe, schaffe, Häusle baue

(30.07.2015)

Obwohl das Premnitzer BUGA-Gelände das Kleinste aller fünf Standorte ist, übt es auf Kinder einen besonderen Reiz aus. Anders als in den anderen BUGA-Orten dominiert hier keine Kletterwelt, hier kann man "selber machen". Egal ob Großfeld- Schach, -Halma oder -Mensch-ärgere-dich-nicht, Slackline, Wasserspielplatz oder die riesigen Lego-Steine - Kinder können hier Stunden verbringen, ohne dass ihnen langweilig wird.

So ein Haus aus Lego-Steinen ist schnell gebaut und kann den Nachnutzern mietfrei überlassen werden!

Foto zu Meldung: Schaffe, schaffe, Häusle baue

Nass in Premnitz

(29.07.2015)

An heißen Tagen gibt es nichts Schöneres als eine kühle Erfrischung. Und diese kann man sich auf dem Wasserspielplatz der "Stadt voller Energie" Premnitz selber zaubern. Denn wie von Geisterhand erscheinen die Wasserstrahlen und Fontänen, wenn man sich nur hüpfend bewegt und mit etwas körperlichem Einsatz die verschiedenen Aktivitäten ausübt, die das Wasser zum Sprudeln bringen.

 

Foto zu Meldung: Nass in Premnitz

Ein Bekannter

(28.07.2015)

Nanu? Den kennt man doch! Den hat man doch schon mal gesehen! Es zeigt sich, dass der "Westhavelländer Regenschirm" nicht nur bei nassem Wetter eine gute Figur macht. Hier erscheint er "zweckentfremdet" als Sonnenschirm. Gesehen auf dem Marienberg in Brandenburg an der Havel.

Übrigens: Wer sich auch mit solch einem schönen Exemplar schmücken möchte oder vielleicht ein besonderes Geschenk sucht: Es sind noch Schirme in unserer Tourist-Info erhältlich!

Foto zu Meldung: Ein Bekannter

Es blüht überall

(27.07.2015)

Nicht nur die BUGA-Gelände erfreuen die Besucher mit ihren zahllosen Blüten. Auch abseits der von meisterhaften Gärtnerhänden geschaffenen Areale bezaubern ganz einfache Blümchen mit ihrer Pracht. Und sind wahrscheinlich auch im nächsten Jahr ohne großen Pflegeaufwand wieder eine Augenweide!

 

Foto zu Meldung: Es blüht überall

Ein lehrreicher Spielplatz

(26.07.2015)

Die Ferienzeit ist da und was fasziniert die kleinen und großen Kinder immer wieder auf's Neue? Wasser!

Vor dem Haus der Flüsse in Havelberg gibt es einen wunderbaren Wasserspielplatz, auf dem man selbst "Hand anlegen" kann. Man kann es mit einiger Kraftanstrengung  zu Tage fördern, durch verschiedene Vorrichtungen stauen, umleiten, es treibt an und macht vor allem eines: Nass!

Wie wunderbar an warmen Tagen!

Foto zu Meldung: Ein lehrreicher Spielplatz

Die Stimmen der Dunkelheit

(25.07.2015)

Ein faszinierender Teil der Ausstellung im "Haus der Flüsse" in Havelberg sind die Stimmen der Nacht. Um ein leuchtendes Ziffernblatt, das nur die dunklen Stunden anzeigt, reihen sich die verschiedensten Bewohner von Feld, Wald und Wasser. Mit dem Fortschreiten des Stundenzeigers werden sie "lebendig". Ihre Stimmen erklingen just zu der Zeitangabe, zu der sie auch in der freien Natur mit etwas Glück zu hören sind, und in den benach-barten Vitrinen werden die jeweiligen Vertreter angestrahlt.

So erfährt auch der blutige Laie, wer von den ausgestellten Tieren der Kauz und wer der Wachtelkönig ist!

Foto zu Meldung: Die Stimmen der Dunkelheit

Das Haus der Flüsse

(24.07.2015)

Eigentlich sollte es mit Beginn der BUGA eröffnet werden. Das hatte nicht ganz  geklappt und so musste die erste Halbzeit der Gartenschau ohne das "Haus der Flüsse" auskommen. Doch nun lädt es zum Besuch.Es ist die Anlaufstelle für alle naturinteressierten Gäste und Anwohner Havelbergs und Umgebung. Im Zentrum der multimedialen Ausstellung stehen Flüsse, Auen, Arten, die Entwicklung der flussnahen Kulturlandschaften und wie alles im Zusammenhang steht. Auf unterhaltsame Weise wird Wissenswertes, Interessantes und Überraschendes vermittelt.

Foto zu Meldung: Das Haus der Flüsse

Waldmops entdeckt

(23.07.2015)

Der Humorist Loriot  war ein bekennender Mops-Fan. Er wurde 1923 als Vicco von Bülow in Brandenburg an der Havel geboren und verbrachte seine ersten Lebensjahre in der Havelstadt. 1993 wurde ihm als größtem Sohn der Stadt die Ehrenbürgerwürde verliehen.

Seine Meinung zu den possierlichen Hündchen tat er wie folgt kund: "Ein Leben ohne Mops ist denkbar, aber sinnlos."

Neben der Steinlaus "erfand "Vicco von Bülow auch den Waldmops, von dem Etliche den Humboldthain und die nähere Umgebung zieren.

Dieses Exemplar wurde übrigens zwischen St-Johannis-Kirche und Jahrtausendbrücke gefunden.

 

Foto zu Meldung: Waldmops entdeckt

BUGA-Fähren

(22.07.2015)

Auch in Brandenburg an der Havel lohnt sich natürlich der BUGA-Besuch. Gäste, die mit dem PKW anreisen, sollten den Parkplatz Wiesenweg nutzen. Von dort bringen die verschiedenen  BUGA-Fähren die Besucher entweder zum Packhof-Gelände oder zum Anleger an der Jahrtausendbrücke, wo sich die St.-Johannis-Kirche mit den Hallenschauen befindet. Von dort ist es dann nur ein "Katzensprung" durch den Humboldthain zum Ausstellungsgelände Marienberg.

Aber Vorsicht beim Gang durch den Hain: Hier begegnet man  den Loriot'schen Waldmöpsen!

Foto zu Meldung: BUGA-Fähren

Von Zaren und Königen

(21.07.2015)

Wer seinen BUGA-Besuch in Havelberg absolviert, wird auch unweigerlich mit der Geschichte der über 1000jährigen Hansestadt Bekanntschaft machen. Auf dem Domvorplatz stehen seit diesem Jahr zwei bronzene Herren: Der russische Zar Peter I. und der preußische König Friedrich Wilhelm I., auch als "Soldatenkönig" bekannt. Zwischen diesen beiden Herrschern fand im November 1716 ein diplomatisches Treffen in der Propstei von Havelberg statt, dessen Ziel der Abschluss einer Konvention war, bei der sich die gegenseitige Unterstützung gegen das schwedische Reich  zugesichert wurde. Als Gastgeschenk erhielt der Zar damals neben einer prächtigen Jacht das legendäre "Bernsteinzimmer" vom Preußenkönig. der wiederum bekam die "Langen Kerls" geschenkt, 55 extra große Leibgardisten.

Kleinlich war man damals also nicht!

Foto zu Meldung: Von Zaren und Königen

Neue BUGA-Eintrittskarten

(20.07.2015)

Seit letzten Freitag gibt es zwei neue BUGA-Eintrittskarten:

Wer sich den ungehemmten BUGA-Spaß gönnen möchte, kann die Dauerkarte nun zum halben Preis, also 45 Euro bzw. noch preiswerter mit den jeweiligen Ermäßigungen, erwerben. Die neuen Dauerkarten erhalten Sie an den BUGA-Kassen der Eingangsbereiche.

Für Diejenigen, die einen der fünf Standorte nur einmal besuchen möchten, sind die Mini-Tickets geeignet. Diese kosten 12 Euro und sind u. a. in unserer Touristinformation erhältlich.

Foto zu Meldung: Neue BUGA-Eintrittskarten

Halbzeit-Statistik der Touristinformation

(19.07.2015)

Das Interesse an der BUGA macht sich auch in unserer täglichen Arbeit bemerkbar. Wir können per 17.Juli folgende Zahlen melden:

In der Touristinformation wurden 9.287 Besucher begrüßt; im gesamten Jahr 2014, das für uns das bislang besucherstärkste war: 7.986 Besucher. Seit Jahresbeginn wurden wir 762 Mal um umfangreiche Infopost gebeten; im Jahr 2014 haben wir 201 Briefe versendet. Führten wir im Jahr 2014 noch 18 Stadtführungen mit insgesamt 280 Gästen durch, waren es bis jetzt 31 Führungen mit 1.075 Personen. Und bis jetzt konnten wir hier vor Ort 363 Übernachtungen für 420 Gäste vermitteln; im Vorjahr waren es 205 Übernachtungen für 283 Urlauber.

Foto zu Meldung: Halbzeit-Statistik der Touristinformation

BUGA-Halbzeit

(18.07.2015)

Auf der Bühne im Mühlenhof treten zur Buga-Halbzeit prominente Gäste aus Funk und Fernsehen auf. Um 14 Uhr stehen auf der Bühne "Puls", "Prag" (16 Uhr), Tom Beck (18 Uhr) und"Elaiza" (20 Uhr).

Foto zu Meldung: BUGA-Halbzeit

Wunderbunt

(15.07.2015)

Eine wahre Augenweide ist der Senkgarten am Bismarckturm auch im Schmuck der Sommerblüten. Bekanntes und Fremdartiges laden im farbenfrohen Wechselspiel zum Betrachten ein.

Foto zu Meldung: Wunderbunt

Exoten im Senkgarten

(14.07.2015)

Bei einem Besuch auf dem Weinberg-BUGA-Gelände lässt sich immer wieder etwas Neues, Unbekanntes entdecken. So sind z. B. die Fruchtstände dieser übergroßen, exotisch anmutenden Pflanzen ein echter Hingucker.

Foto zu Meldung: Exoten im Senkgarten

"Scotch and Soda"

(11.07.2015)

Einen unvergesslichen Tag  mit Jazz und Swing werden Sie mit dem Duo "Scotch and Soda" am 11. & 12. Juli um 12.00 Uhr auf der Fliegerbühne in Stölln erleben.

Foto zu Meldung: "Scotch and Soda"

BUGA im Garten-Tour Magazin

(09.07.2015)

Die Titelseite des Hochglanz-Magazins "Garten-Tour" ziert ein Foto aus dem Rathenower Optikpark: Strahlenbeete und Farbpyramide.

Eine Doppelseite widmet sich das Journal der BUGA in der Havelregion.

Die Broschüre, die normalerweise 5,00 Euro kostet, liegt gratis in unserer Tourist-Info zum Mitnehmen bereit.

Foto zu Meldung: BUGA im Garten-Tour Magazin

Entdeckungen abseits der BUGA-Gelände

(08.07.2015)

In einem umfangreichen BUGA-Begleitprojekt des Landkreises Havelland wurden in Zusammenarbeit mit den Parkeigentümern und dem LEB e. V. unterschiedliche Landschaftsparks im BUGA-Erlebnisraum ursprungsnah wiederhergestellt. Die zeitlose und naturnahe Schönheit der Parkanlagen wird durch künstlerische Objekte unterstrichen und die historische Bedeutung der Anlagen kunstvoll erzählt.

Zu den Anlagen gehören der Hohenzollernpark Friesack, die Landschaftsparks  Nennhausen, Wagenitz, Senzke, Kleßen und des Landguts A. Borsig in Groß Behnitz sowie der Pfarrgarten in Ribbeck und der Gutspark Stölln.

(Quelle: Landkreis Havelland)

 

Der informative Flyer mit Tourenvorschlägen ist in unserer Tourist-Info erhältlich.

Foto zu Meldung: Entdeckungen abseits der BUGA-Gelände

Konzert der Rostov Don Kosaken

(07.07.2015)

Kosaken! - Wer träumt bei diesem Wort nicht von der

Unabhängigkeit und Freiheit, von dem Lebensmut und der

Heimatverbundenheit, wie sie einst das große Reitervolk der Kosaken besaß? Mit seinen russisch-orthodoxen Gesängen und den lebenslustigen Volksliedern schließt sich der Rostov Don Kosaken Chor nahtlos an die Trsdition der großen Kosakenchöre des letzten Jahshunderts an.

In der katholischen Kirche St. Georg in Rathenow präsentiert sich der Chor am 01.08.2015 um 19 Uhr.

Die Karten kosten im Vorverkauf 16,00 Euro und sind in unserer Touristinfo erhältlich.

Foto zu Meldung: Konzert der Rostov Don Kosaken

Hoch hinauf

(05.07.2015)

Seit dem 14.6. ist der höchste mobile Aussichtsturm der Welt nun auf dem Mühlenhof des Optikparks für alle, die aus 72 Metern die 360°-Panorama-Aussicht genießen möchten, geöffnet. Die Fahrt hinauf - hinab dauert gut 7 Minuten. Der Skyliner ist vollklimatisiert und barrierefrei zugänglich.

 

Öffnungszeiten: täglich 9 Uhr bis 18 Uhr

 

Preise: Erwachsene            6,00 Euro

              ermäßigt             5,00 Euro

              7 - 17 Jahre        4,00 Euro

 

Übrigens soll das Wetter an diesem Wochenende nicht so wolkenreich werden wie auf dem Foto!

 

 

Foto zu Meldung: Hoch hinauf

Blick von oben

(04.07.2015)

Einen "aussichtsreichen" Blick kann man aus luftiger Höhe vom Bismarckturm genießen. Seit dem 1.6. ist dieses Wahrzeichen der Stadt Rathenow wieder begehbar. Dem Optikpark sei Dank, dass die Bereitstellung des Personals für die Absicherung der Öffnung des Turmes geklappt hat.

Foto zu Meldung: Blick von oben

Antaris-Festival in Stölln

(03.07.2015)

Vom 3. bis 6. Juli 2015 gibt es die 11. Auflage des Antaris-Festivals in dem kleinen Ort Stölln, der  2005  zur Kulisse für das Elektro-Musik Event wurde. Es werden wieder Tausende Gäste aus aller Welt erwartet.

 

Stölln dürfte damit am Wochenende zum besucherreichsten und internationalsten BUGA-Standort avancieren!

 

Übrigens haben Einwohner der Gemeinde Gollenberg, zu der Stölln gehört, freien Eintritt; Einwohner des Ländchen Rhinow zahlen 50 Euro für das gesamte Festival. Ansonsten kostet der Eintritt im Vorverkauf 90 Euro, an der Abendkasse 100 Euro.

 

Karten sind im Ticketcenter Rathenow (Tel. 03385-516323) oder auf www.antaris-project.de erhältlich.

Foto zu Meldung: Antaris-Festival in Stölln

Zur Geschichte der Ziegeleien

(01.07.2015)

Während in Rathenow schon im 16., in Mögelin im 17. und in Milow und anderen Dörfern im 18. Jahrhundert erste Ziegelein aufgebaut wurden, kam es in Premnitz erst um 1830 zur Gründung einer "Bauernziegelei".

Mehr dazu in der Broschüre, die Sie zu einem Preis von 3,00 € in unserer Touristinformation erhalten.

Foto zu Meldung: Zur Geschichte der Ziegeleien

Wie klingt die Havel?

(30.06.2015)

Marian Lux, ein Brandenburger Komponist, hat ein sinfonisches Werk namens "Die Havel" komponiert.

Mit Celesta, Harfen und klassischem Sinfonieorchester wird der Verlauf des Flusses wiedergegeben.

Die CD ist zu einem Preis von 14,85 € bei uns in der Touristinformation erhältlich.

Foto zu Meldung: Wie klingt die Havel?

Havelland-Beutel

(29.06.2015)

In unserer Touristinformation ist ein neues Produkt im Angebot:

 

Klaus Handschuh - überregional bekannt durch seine Havelland-Keramik - stellte uns ein Motiv aus seiner Produktlinie zur Verfügung. Dieses findet sich nun wieder auf einem naturfarbenen Baumwollbeutel, der durch die langen Henkel auch bequem über der Schulter getragen werden kann.

 

Erhältlich ist der Havelland-Beutel zum Preis von 4,40 Euro.

Foto zu Meldung: Havelland-Beutel

Bildband "Stadtumbau in Rathenow"

(28.06.2015)

Der Bildband zeigt in eindrucksvollen Fotografien die Entwicklung der Stadt in den letzten Jahren und erinnert zugleich an die Zustände vor der Sanierung.

Erhältlich zum Preis von 9,50 Euro in unserer Touristinfo.

Foto zu Meldung: Bildband "Stadtumbau in Rathenow"

Vernissage im Torhaus

(27.06.2015)

Am heutigen Samstag findet um 17 Uhr die Ausstellungseröffnung des Künstlers Lars Lehmann statt. Zu besichtigen sind die Werke unter dem Titel "Wunderland" in der Zeit vom 28.06. bis zum 28.07.2015 im Torhaus auf dem Historischen Friedhof in Rathenow, dienstags bis sonntags zwischen 10 Uhr und 18 Uhr.

 

Foto zu Meldung: Vernissage im Torhaus

Aufräumarbeiten auf dem Weinberg fast abgeschlossen

(26.06.2015)

Die Spuren der Verwüstung, die das Unwetter vom 13.06.2015 auf dem Weinberg in Rathenow hinterlassen hatte, sind so gut wie beseitigt. Einige der bislang abgesperrten Wege konnten schon wieder frei gegeben werden.  Der Optikpark ist wieder ohne Einschränkungen begehbar. Viele fleißige Helfer waren unermüdlich im Einsatz, damit das BUGA-Gelände wieder in alter Schönheit erstrahlt.

Foto zu Meldung: Aufräumarbeiten auf dem Weinberg fast abgeschlossen

Rathenow-Tag am 21.06.2015 auf der BUGA

(20.06.2015)

Am 21. Juni präsentieren sich über 400 Akteure in den BUGA-Kulissen Weinberg und Optikpark beim "Rathenow-Tag".

Neben Infos zu Stadt und Region gibt es viel Unterhaltung, Musik und Mit-mach-Aktionen. Zu den zahlreichen Mitwirkenden gehören  die Rathenower Musikschule, die Optikpark GmbH, das Rathenower Blasorchester, der Gemischte Chor, die beiden Theatergruppen und verschiedene Schulen, um nur einige zu nennen.

 

Foto zu Meldung: Rathenow-Tag am 21.06.2015 auf der BUGA

Morgen Wiedereröffnung in Rathenow

(19.06.2015)

Nach Beendigung der letzten Aufräum-Arbeiten in den beiden Rathenower BUGA-Parkgeländen werden diese ab Samstag, dem 20.06.2015, ab 9 Uhr wieder für die Besucher geöffnet. Um 10 Uhr findet eine offizielle Gedenkveranstaltung statt, auf der des verstorbenen BUGA-Gastes gedacht und gleichzeitig den vielen Helfern, die für die Wiederherstellung der Gelände sorgten, gedankt werden soll.

Foto zu Meldung: Morgen Wiedereröffnung in Rathenow

BUGA-Besuch

(18.06.2015)

Noch hatte  es sich nicht bis zu allen BUGA-Besuchern herumgesprochen, dass der Rathenower Standort derzeit nicht geöffnet ist, denn einige fragen in der Tourist-Info nach den Gründen. Wer davon schon gehört hatte, aber jetzt seinen "BUGA-Urlaub" hier in der Region verbringt, bereist erst einmal die anderen 4 Standorte oder erkundigt sich nach anderen Ausflugszielen. Für die momentane Situation wird von den Besuchern viel Verständnis aufgebracht. Und da die Eintrittskarte ja bis zum BUGA-Ende gilt, haben die Gäste einen guten Grund, noch einmal nach Rathenow zu kommen, falls ihr Urlaub vor Samstag zu Ende ist.

Vorerst sei allen der Besuch von Premnitz und Stölln, Havelberg und Brandenburg empfohlen!

 

 

Foto zu Meldung: BUGA-Besuch

BUGA-Gelände in Rathenow geschlossen

(15.06.2015)

Das Unwetter vom Samstag hat in den beiden Rathenower BUGA-Arealen eine Spur der Verwüstung hinterlassen.

 

Die schlimmste Meldung ist, dass ein Mann von einem herabstürzenden Ast getroffen wurde und an den schweren Verletzungen verstarb.

 

Die Aufräumarbeiten werden Tage dauern. Die in der letzten Woche neu gepflanzten Blumen werden zum Teil ersetzt werden müssen.

Nach Auskunft vom BUGA-Zweckverband wird der Standort Rathenow ab Samstag, dem 20.06.2015, wieder geöffnet werden.

 

Der Skyliner auf dem Mühlenhof am Optikpark steht den Besuchern aber zur Verfügung.

BUGA-Gelände in Rathenow zu

(14.06.2015)

Auf Grund der massven Unwetterschäden vom gestrigen Spätnachmittag sind die BUGA-Areale Weinberg und Optikpark bis auf Weiteres geschlossen. Heute erfolgt die Bestandsaufnahme der Schäden und die Aufräumarbeiten beginnen.

Der Große Kurfürst

(14.06.2015)

Am 15 Juni 1675 gelang es den kurfüstlichen Truppen, die besetzte Stadt Rathenow zu befreien. Drei  Tage später fand die entscheidende Schlacht bei Fehrbellin statt, die die Schweden endgültig aus der Mark Brandenburg vertrieb. Dies trug dem brandenburgischen Kurfürsten den Beinamen "der Große" ein.

1738 wurde sein Denkmal, geschaffen vom Bildhauer Glume nach Entwürfen von Damart, eingeweiht. Gestiftet hatte es der Enkel, der Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I..

Die Befreiung der Stadt Rathenow wird an den Schwedentagen jeweils um 17Uhr erfolgen - mit Kanonenschlag!

Foto zu Meldung: Der Große Kurfürst

Die Schweden kommen

(13.06.2015)

Die Schweden waren nicht immer so beliebt wie heute!

Im Rahmen des Holländischen Krieges - damals war Schweden noch eine europäische Großmacht -  eroberten sie im Juni 1675 Teile der Mark Brandenburg.

Zu den Rathenower Schwedentagen am 13. und 14. Juni wird jeweils um 15 Uhr die Besetzung der Stadt durch die schwedischen Truppen nachgestellt.

Foto zu Meldung: Die Schweden kommen

Im Rhododendrontal

(09.06.2015)

Das Rhododendrontal auf dem Rathenower Weinberg ist ein einmalig schöner Platz. Die Büsche erstrahlen - von weiß bis dunkelviolett - in einer Farbenpracht, die wunderbar ist. Einige sind sogar "Überlebende" der LAGA von 2006!

Foto zu Meldung: Im Rhododendrontal

Farbenrausch am Stadtplatz im Optikpark

(08.06.2015)

Ein prächtiges Farbenspiel bietet sich am Stadtplatz im Optikpark Rathenow. Der Farbbrunnen wird von leuchtenden Blüten eingerahmt, die - wie es die "Vorschrift" will - in den Mischfarben der Grundfarben des Brunnens erstrahlen (für die Wissbegierigen: nach Goethes Farbenlehre).

Einfach ein Hingucker!

Foto zu Meldung: Farbenrausch am Stadtplatz im Optikpark

Frühjahrsmüde

(07.06.2015)

Schade: Die letzten Frühlingsblumen sind dahin. Wer das Farbenspektakel erlebt hat, wird mit etwas Wehmut an diese Fülle zurück denken. Aber das ist der Lauf der Natur. Nun sind die fleißigen BUGA-Gärtner dabei, die Sommerbepflanzung in die Erde zu bringen. Und auch diese wird wieder für ganz besondere Aha-Erlebnisse sorgen, da sind wir uns sicher!

Foto zu Meldung: Frühjahrsmüde

Letzte Chance in Brandenburg an der Havel

(06.06.2015)

Wer in der BUGA-Stadt Brandenburg an der Havel noch den spektakulären Blick vom Skyliner genießen möchte, hat an diesem Wochenende das letzte Mal die Gelegenheit dazu. Ab Montag wird der Koloss demontiert und auf die Reise nach Rathenow geschickt. Dort kann dann in der Zeit vom 13.06.2015 bis zum 23.08.2015 Höhenluft geschnuppert werden.

Foto zu Meldung: Letzte Chance in Brandenburg an der Havel

Schwedentage in Rathenow

(05.06.2015)

Nach dem 1. Schwedentag im Vorjahr, der ein voller Erfolg war, gibt es nun eine Neuauflage. In diesem Jahr findet das Spektakel am 13. und 14. Juni rund um die Sankt-Marien-Andreas-Kirche statt. Am Samstag wird zwischen 11 Uhr und 20 Uhr ein historisches Markttreiben geboten, desgleichen am Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr. Die Besetzung Rathenows durch die schwedischen Truppen wird an beiden Tagen um 15 Uhr nachgestellt, die Befreiung durch die kurfürstlichen Truppen erfolgt um 17 Uhr.

Lassen Sie sich von der Geschichte des Ortes begeistern, wie sie Künstler, Traditionsverbände und Vereine des Havellandes für diesen Tag zu neuem Leben erwecken!

Foto zu Meldung: Schwedentage in Rathenow

Familienpass Brandenburg

(04.06.2015)

Der Familienpass Brandenburg 2015/2016 begleitet Sie ein ganzes Schuljahr lang!

Kultur-, Sport-, Natur- und Freizeitspaß 626-mal in ganz Brandenburg mit mindestens 20% Rabatt auf alle familienfreundlichen Angebote.

Erhältlich in unserer Touristinformation, Freier Hof 5, und im Buchhandel.

Preis:   2,50 €

Gültig ab 01.Juli 2015 bis 30.Juni 2016.

 

 

Foto zu Meldung: Familienpass Brandenburg

Näher an der Sonne

(03.06.2015)

Wer es mit einer Rast an einem ungewöhnlichen Ort versuchen möchte, dem seien die vielerorts aufgestellten blauen "Hochsitze" empfohlen.

Foto zu Meldung: Näher an der Sonne

BUGA mal anders

(02.06.2015)

Wer auf dem Weg vom LilienthalCentrum Stölln zum Fliegerpark ist (und sich auf dem richtigen Weg befindet!) kommt unweigerlich an einer Anlage vorbei, die auf einer BUGA nicht alltäglich ist. Hier wurden "Musterfelder" angelegt, die die Fülle der heimischen Getreide- und Futterpflanzen präsentieren. Anschauungstafeln informieren darüber, welche Verwendungszwecke die Pflanzen haben.

So kann sich der interessierte Besucher ein Bild davon machen, wie Roggen und Weizen für's Brot und Gerste für's Bier aussehen!

Foto zu Meldung: BUGA mal anders

Gutspark Stölln

(01.06.2015)

Der um 1900 angelegte und zwischenzeitlich stark verwilderte ehemalige Gutspark Stölln ist in Vorbereitung der BUGA durch diverse Maßnahmen wieder in einen ansehnlichen Zustand versetzt worden. dazu beigetragen haben u. a. verschiedene BUGA-Parkpflege-Seminare. Wieder hergestellte Sichtachsen, ein Wiesen-Rondell, viele Blumen, neu gepflanzte Bäume und Kunstobjekte machen den Park, durch den der offizielle Weg vom LilienthalCentrum in der Ortsmitte zum Fliegerpark am Ortsausgang führt, zu einer besinnlichen Oase.

Foto zu Meldung: Gutspark Stölln

Wie die "Lady" auf den Gollenberg kam

(31.05.2015)

Im Fliegerpark Stölln kann sich der interessierte Besucher das Video von der Landung der IL 62, dem Standard-Passagierflugzeug der damaligen DDR-Fluggesellschaft Interflug, auf dem Gollenberg ansehen. Auch die Vorgeschichte dazu ist dokumentiert.

Selbst nach einem Vierteljahrhundert noch eine bewegende Geschichte!

Foto zu Meldung: Wie die "Lady" auf den Gollenberg kam

LilienthalCentrum Stölln

(30.05.2015)

Das LilienthalCentrum in Stölln ist der Ort, an dem der Laie grundlegende Informationen zu dem Thema erhält, das Otto Lilienthal seit frühester Jugend beschäftigt hat -  fliegen wie ein Vogel.

Obwohl es zuerst die Schmetterlinge waren, die ihn faszinierten.

Foto zu Meldung: LilienthalCentrum Stölln

Nur fliegen ist schöner

(29.05.2015)

Der kleine BUGA-Standort Stölln bietet neben den pflanzlichen Hauptdarstellern eine Fülle von Informationen rund um das Thema "Fliegen". Angefangen vom LilienthalCentrum bis zum Fliegerpark - man kommt einfach nicht dran vorbei. Und die ganz Mutigen können sich sogar beim örtlichen Flugsportverein nach "Mit-flieg-Möglichkeiten" erkundigen.

 

Foto zu Meldung: Nur fliegen ist schöner

Bismarckturm ab 1. Juni wieder zugänglich

(27.05.2015)

Wie heute den Medien zu entnehmen war, wird der Bismarckturm auf dem Rathenower Weinberg ab dem kommenden Montag täglich in der Zeit von 10 Uhr bis 17 Uhr für die BUGA-Besucher zugänglich sein. Ein wochenlanges Hin- und Her hat damit ein Ende gefunden. Das Personal, das für die Einlassregelung verantwortlich ist, stellt der Optikpark bereit. Daher wird es auch keinen kostenlosen Zugang zum Turm  geben können. Das ist verständlich und sollte für alle, die die Aussicht genießen möchten, kein Hinderungsgrund sein. Der Eintritt kostet 1 Euro (ab 8 Jahre), Minderjährige unter 14 Jahren dürfen nur in Begleitung Erwachsener hinauf steigen.

Na dann: Auf zum Bismarckturm!

Foto zu Meldung: Bismarckturm ab 1. Juni wieder zugänglich

Katholische Kirche St. Georg in Rathenow

(26.05.2015)

Die katholische Kirche St. Georg in Rathenow, Friesacker Straße 3-5,  ist während der BUGA an den Feiertagen und Wochenenden in der Zeit von 13 Uhr bis 17 Uhr für Besucher geöffnet.

Die Kirche wurde 1893 eingeweiht. Der rote Backsteinbau weist schöne Kirchenfenster und eine herrliche Westrosette auf.

Foto zu Meldung: Katholische Kirche St. Georg in Rathenow

NaturparkZentrum Milow ab sofort täglich geöffnet

(25.05.2015)

Ab sofort bis Ende Oktober ist das NaturparkZentrum Westhavelland in Milow täglich von 10 Uhr bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. Unter dem Motto "Entdecken. Verstehen. Erleben. Forschen" werden aud ca. 200 m² Ausstellungsfläche  Geschichte und Natur der Region auf abwechslungsreiche Weise präsentiert.

Foto zu Meldung: NaturparkZentrum Milow ab sofort täglich geöffnet

Einige Zahlen

(24.05.2015)

Der Besucheransturm auf die BUGA macht auch vor der Touristinformation nicht Halt - und das ist gut so.

Per 23.Mai wurden 559 Briefe mit Informationsmaterial verschickt, dazu kommen unzählige Anfragen per Telefon und E-Mail. Zum Vergleich: Im gesamten Jahr 2014 waren es 201 Info-Briefe.

Bislang besuchten in diesem Jahr 4.321 Gäste unsere Touristinformation. In unsrerem besucherstärksten Jahr 2014 waren es 7.986 Personen.

Und wenn es auch manchmal schwierig ist, so auf die Schnelle Kurzentschlossenen eine Übernachtung zu vermitteln, wir geben unser Bestes, um alle Gäste zufrieden zu stellen.

Foto zu Meldung: Einige Zahlen

Bismarckturm - auf ein Neues!

(23.05.2015)

Wie gestern in der Presse veröffentlicht wurde, haben sich die Bürgermeister der 5 BUGA-Kommunen dazu entschlossen, einer Öffnung des Rathenower Bismarckturms für die Besucher der Gartenschau ihre Zustimmung zugeben. Vorausgegangen war ein erneutes Gutachten der Sicherheitsorgane, welches eine Hilfeleistung in Notfällen garantiert. Damit scheint ein Ende der wochenlangen Querelen um den Bismarckturm in Sicht. Noch steht die Entscheidung des BUGA-Zweckverbandes aus. Diese soll lt. Pressesprecherin am 26.05.2015 erfolgen.

Bis dahin heißt es also: Daumendrücken für den Bismarckturm!

Foto zu Meldung: Bismarckturm - auf ein Neues!

Gregorianika-Konzert fällt aus

(22.05.2015)

Heute ereilte uns die Nachricht, dass das für Pfingstsonntag (24.05.) angekündigte Konzert des Chores "Gregorianika" im Konzertsaal der Musikschule Rathenow aufgrund "höherer Gewalt" ausfällt.

Foto zu Meldung: Gregorianika-Konzert fällt aus

Es blüht auch anderswo

(22.05.2015)

Wer zur Zeit auf den Radwegen der region unterwegs ist, erlebt ebenfalls sein "buntes Wunder". Es blüht auf den Feldern (Raps, Lein) und an den Wegrändern. Man kommt durch schmucke Dörfer und an gepflegten Grundstücken vorbei. Und siehe da: Nicht nur auf der BUGA gibt es Blüten in Hülle und Fülle!

Foto zu Meldung: Es blüht auch anderswo

Unterwegs auf dem Wasser

(21.05.2015)

Ist die Havel bereits seit etlichen Jahren ein beliebtes Wassersportrevier, scheint das zur BUGA noch eine ganz andere Dimension zu erreichen. Die Wassertouristen kommen mit Motorbooten, manche sogar mit einer richtigen Yacht, und Kanus. Eine ganz besondere Art des Reisens auf dem Wasser sind die immer beliebter werdenden Haus- oder Bungalowboote. Man hat sozusagen eine schwimmende Ferienwohnung.

Die aktuellen Wasserwanderkarten für die Flusslandschaft Untere Havelniederung (Havelberg bis Brandenburg) und die Potsdamer und Brandenburger Havelseen sind in unserer Touristinformation erhältlich.

Foto zu Meldung: Unterwegs auf dem Wasser

Hoch hinaus

(20.05.2015)

Seit einer Woche ist der Turm der Rathenower Sankt-Marien-Andreas-Kirche wieder zum Besteigen freigegeben. Der TÜV hatte im November letzten Jahres einige Mängel festgestellt, die mittlerweile behoben wurden. Nun kann man den Blick von der Aussichtsplattform wieder genießen. Aus gut 52 m Höhe bietet sich eine herrliche Aussicht auf die Stadt und das Umland.

Foto zu Meldung: Hoch hinaus

Summ, summ, summ ...

(18.05.2015)

Honig ist was total Leckeres und außerdem gesund.

Aber leider ist in den letzten Jahren ein massives Bienensterben zu verzeichnen, das manchem Imker herbe Verluste eingebracht hat. Die Gründe dafür sind vor allem im unverhältnismäßigen Einsatz von Pestiziden im landwirtschaftlichen Bereich zu finden.

Auf dem BUGA-Gelände "Weinberg" in Rathenow wird im Imker-Pavillon viel Wissenswertes zu dem summenden Volk vermittelt. Und eine Kostprobe kann man außerdem erstehen!

Foto zu Meldung: Summ, summ, summ ...

Liebe BUGA-Besucher!

(17.05.2015)

Wissen Sie eigentlich, dass Sie 10 % Rabatt an den Tageskassen beim Kauf einer BUGA-Eintrittskarte erhalten, wenn Sie Ihren Fahrschein vorweisen? Das ist doch ein guter Grund, auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen. Sollten Sie doch Ihren eigenen PKW benutzen, so befindet sich z. B. am Standort Rathenow der ausgewiesene BUGA-PKW-Parkplatz auf der Rückseite des Bahnhofs. Auto abstellen, Parkschein lösen ( für 1 Tag nur 2,00 €!), ab durch den Tunnel zum kostenlosen BUGA-Shuttlebus, der Sie (fast) bis zum Eingang Weinberg am Alten Hafen bringt. Bequemer geht's kaum! Positiver Nebeneffekt: Die Verkehrssituation in der Stadt ist ein bisschen entspannter.

Foto zu Meldung: Liebe BUGA-Besucher!

Gregorianika

(15.05.2015)

Auf Deutschlandtournee gehen die Gregorianika unter dem Titel "NOBILE" und präsentieren einen musikalischen Rückblick auf 10 Jahre Chorgeschichte. Sie treten in der Alten Mühle (Konzertsaal) am So. 24. Mai 2015 um 18.00 Uhr auf.

Tickets gibt es auch bei uns in der Touristinformation Freier Hof 5, Rathenow.

Karten kosten im Vorverkauf  18.00 €

Foto zu Meldung: Gregorianika

Gruß von den Osterinseln?

(15.05.2015)

Neben den bekannten Skulpturen auf dem Premnitzer BUGA-Gelände wie der Galiarde oder dem dicken Fischer kann man auch etwas ganz und gar nicht Alltägliches entdecken: Inder Nähe der Aussichtsplattform stehen drei Kunstwerke, die sehr an die steinernen Figuren auf den Osterinseln erinnern.

Foto zu Meldung: Gruß von den Osterinseln?

Gregorianika kommen

(14.05.2015)

Auf Deutschlandtournee gehen die Gregorianika unter dem Titel "NOBILE" und präsentieren einen musikalischen Rückblick auf 10 Jahre Chorgeschichte.

Sie treten in der Alten Mühle(Konzertsaal)

So. 24. Mai um 18.00 Uhr auf.

Tickets gibt es auch bei uns in der Touristinformation, Freier Hof 5, Rathenow

Karten kosten im Vorverkauf 18,00 €.

Foto zu Meldung: Gregorianika kommen

Kammerchor

(14.05.2015)

Freude am Singen und jahrelange Chorerfahrung - diese Mischung zeichnet den Kammerchor Wernigerode aus.

Der Chor aus Sachsen-Anhalt kommt vom Landesgymnasium für Musik in Wernigerode und feiert seit seiner Gründung 2003 viele Erfolge.

Der Chor gibt am 06.Juni um 18.00 Uhr ein Konzert in der Schinkelkirche Kleinwusterwitz.

Karten gibt es bei uns in der Touristinformation Freier Hof 5, Rathenow zum

Normalpreis:                                  12,00 €

Rentner & Schwerbeschädigte:         10,00 €

Studenten & Schüler ab 10 Jahre:      6,00 €

Foto zu Meldung: Kammerchor

Nun kommen sie doch nicht

(14.05.2015)

Alle, die sich auf die letzte Etappe der "Tour de Berlin" von Berlin nach Premnitz mit Sprintwertung an der Steinbogenbrücke gefreut haben, werden sicher etwas enttäuscht sein. Lt. Mitteilung des Veranstalters ( Berliner Radsportverband) wurde die geplante Streckenführung durch Berlin nicht genehmigt. Schade!

Aber warum auf die Profis warten? Selbst ist der (Rad-) Sportbegeisterte!  Es gibt so viele schöne Radwanderwege im Havelland - Kartenmaterial gibt es in reicher Auswahl in unserer Tourist-Info.

Und das Wetter soll ja in den nächsten Tagen auch mitspielen - nicht zu warm ...

Foto zu Meldung: Nun kommen sie doch nicht

Ein Stück Natur

(13.05.2015)

Nicht nur die fleißige Arbeit der Gärtner, sondern auch ein Stück urwüchsige Natur kann in Premnitz bestaunt werden. Ein Holzpfad führt durch einen kleinen Auenwald fast bis an das Ufer der Havel.

Und man kann erkennen: Selbst auf alten umgestürzten Bäumen grünt und blüht es.

Foto zu Meldung: Ein Stück Natur

Kartoffelfest im Kolonistenhof Großderschau

(12.05.2015)

Am Samstag, 17. Mai, wird der nicht "ganz echte" Preußenkönig Friedrich II. beim Frühlingsfest auf dem Kolonistenhof in Großderschau einen 250 Jahre alten Befehl verkünden: "Die Menschen sollen dafür Sorge tragen, dass die Anpflanzung der Kartoffel als äußerst nützliches Gewächs vorangetrieben wird."

 

Der Heimatverein wird den "Kartoffelbefehl" vorführen.

 

Eröffnung des Festes ist um 11 Uhr mit Jagdhornbläsern, es folgt ein musikalischer Frühschoppen mit den Rhinluchmusikanten. Ab 13 Uhr gibt es Schaubuttern und darauf folgt der "Kartoffelbefehl".

 

Am Nachmittag gibt es dann die Fliedertänzer aus Friesack.

 

Weiter gibt es einen Handwerker- und Bauernmarkt. Böttcher, Korbflechter, Besenbinder, Seiler, Scherenschleifer und Spinn-Weber führen altes Handwerk vor.

 

Kutschfahrten gibt es zur Dorfbesichtigung.

 

Kulinarisch locken Kuchen und Brot aus dem Lehmbackofen.

Darüber hinaus Fleisch (auch Wild), Fisch, Eis, Zuckerwatte und Crepes.

 

Wir wünschen dem Fest guten Erfolg bei schönem Wetter!

 

Foto zu Meldung: Kartoffelfest im Kolonistenhof Großderschau

Havel - soweit das Auge reicht

(12.05.2015)

Einmalig ist der Blick von der Aussichtsplattform auf der Pumpenstation im BUGA-Standort Premnitz. Mutige wählen zum Aufstieg die Treppen, die weniger Tapferen fahren mit dem Fahrstuhl hoch. Oben angekommen offenbart sich die ganze Schönheit der Unteren Havelniederung. Und für die Wissbegierigen sind Info-Tafeln angebracht, die über Flora und Fauna informieren.

Foto zu Meldung: Havel - soweit das Auge reicht

Kombitouren entlang der unteren Havel

(11.05.2015)

Die "Flusslandschaft Untere Havelniederung" zwischen der Domstadt Brandenburg an der Havel und der Dom- und Hansestadt Havelberg ist wie geschaffen für kombinierte Touren auf dem Wasser und an Land.

 

Auf dem Wasser paddelt es sich prima "talwärts" Richtung Elbe.

 

Für die weniger Aktiven bieten Hausboote die perfekte Alternative.

Fahrräder sind dann bereits an Bord. Mit Grill und Angelkram an Bord ist das Abenteuer pur. Und der eigene Badesteg ist immer dabei.

 

Täuschen Sie sich nicht! Bungalowboote gibt es bei verschiedenen Anbietern und die sind dann auch schon mal richtig luxuriös.

 

Die Bungolowboote können im Revier der unteren Havel führerscheinfrei gefahren werden.

 

Mit Brandenburg, Premnitz, Rathenow und Havelberg gibt es Städte zum angucken, bummeln und gepflegt essen gehen.

 

Dazwischen Ruhe und Entspannung pur.

 

Die ganze Zeit begleitet Sie landseits der idyllische Havel-Radweg und der wird zur Kulisse Ihrer Rückreise. Der Radweg ist super ausgebaut, landschaftlich extrem reizvoll und wird sich in Zukunft unter den Fluss-Radwegen berechtigt einen Namen machen.

 

Tipp: Mieten Sie ein E-Bike! Die Tagesreichweite der modernen Generation reicht quasi für die gesamte Tour. Trotzdem gibt es zwischendurch immer mal wieder Lade- und Leihstationen.

 

Derzeit ist man bei der Reiseplanung noch sehr auf sich selbst angewiesen. Also etwas für Individualtouristen.

 

Aber es wird nicht mehr lang dauern, bis sich Anbieter zusammentun und maßgefertigte Angebote inklusive Gepäcktransport ... anbieten werden.

 

[Willkommen im Revier "Flusslandschaft Untere Havelniederung"]

Foto zu Meldung: Kombitouren entlang der unteren Havel

Kombi-Tour auf Rad und Wasser

(11.05.2015)

Am Sonntag, 17. Mai, gibt es eine Tour "Blickwechsel auf der unteren Havel" mit Boot und Rad.

 

Mit einem Schiff geht es zunächst vom Anleger in Pritzerbe um 10.00 Uhr nach Milow (2 Stunden).

 

Dort folgt der Besuch des interaktiven Naturparkzentrums.

 

Zurück geht es auf dem Havel-Radweg (16 km).

 

In Bahnitz kann gebadet und "gekneippt" werden. In Kützkow wird mit der Havelfähre zurück zum Startpunkt übergesetzt.

 

Anmeldung: Naturparkzentrum Westhavelland, Tel. 03386 211227

 

Wir finden: Ein feines kleines Angebot für einen gemütlichen und erlebnisreichen Tagesausflug. Fotoapparat nicht vergessen!

 

Foto zu Meldung: Kombi-Tour auf Rad und Wasser

Mit dem Kanu oder Ruderboot von Brandenburg/H. nach Havelberg

(11.05.2015)

Passend zur BUGA lädt der Brandenburger Kanuverein "Freie Wasserfahrer 1925" e. V. zu einer jeweils einwöchigen Tour mit dem Kanu oder Ruderboot auf der unteren Havel zwischen der Domstadt Brandenburg an der Havel und der Dom- und Hansestadt Havelberg.

 

Zielgruppe sind ausdrücklich auch Familien.

 

Termine: 10. - 17. Mai, 5. - 12. Juli, 23. - 30. August

 

Weitere Infos bietet der beigefügte Veranstaltungsflyer.

 

Schönes Angebot!

 

[Info- und Buchungsflyer]

Foto zu Meldung: Mit dem Kanu oder Ruderboot von Brandenburg/H. nach Havelberg

Ja, mir san mit'm Radl da

(11.05.2015)

Alle Standorte der Gartenschau sind durch eine extra BUGA-Radroute verbunden, die auch fleißig genutzt wird. Aber nicht nur die Hobby-Pedalritter sind hier in der Region unterwegs. Am 17.Mai führt die letzte Etappe der "Tour de Berlin" rund 250 Radsportler aus Deutschland, Belgien, Dänemark, den Niederlanden, Großbritannien, Kasachstan, Österreich und Tschechien  nach Premnitz.

Foto zu Meldung: Ja, mir san mit'm Radl da

Sportliches Premnitz

(10.05.2015)

Premnitz, Stadt voller Energie - das ist nicht nur das BUGA-Motto, sondern live erlebbar. An verschiedenen Stationen des BUGA-Geländes kann mit (Muskel-) Kraft Einiges bewegt werden.Ob die Bank mit Pedal-Betrieb oder die diversen Möglichkeiten, durch Bewegung  Wasserfontänen zu erzeugen - es gibt viel Auswahl an sportlicher Betätigung.

Foto zu Meldung: Sportliches Premnitz

Nicht 7, sondern 16 Zwerge

(09.05.2015)

... laden zum vergnüglichen "Mensch-ärgere-dich-nicht"-Spiel auf dem Premnitzer BUGA-Gelände ein. Gleich nebenan gibt es auch Großfeld-Schach und -Halma. Und die Kleinsten, die noch keine Strategen sind, können aus riesigen Lego-Bausteinen ein Haus bauen.

Foto zu Meldung: Nicht 7, sondern 16 Zwerge

BUGA voller Energie

(07.05.2015)

Der kleine BUGA-Standort Premnitz ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Reich blühende Blumenbeete wechseln sich mit  zahlreichen Möglichkeiten für sportliche oder spielerische Betätigung ab, da ist für die ganze Familie was dabei. Die ehemalige Pumpenstation wurde zur Aussichtsplattform. Von dort bietet sich ein herrlicher Blick über die Havelniederung.

 

Foto zu Meldung: BUGA voller Energie

Ansturm auf die BUGA

(06.05.2015)

Das sonnige lange erste Mai-Wochenende bescherte der BUGA jede Menge  Besucher. Es war ein Gewimmel an allen Standorten. Und es waren erfreulich viele junge Leute und Familien mit Kindern unterwegs.

Der typische BUGA-Interessent als Vertreter der Generation 50+ ist also  (hoffentlich) nur ein Klischee!

Foto zu Meldung: Ansturm auf die BUGA

BUGA und Kirche

(05.05.2015)

In Vorbereitung der Gartenschau wurde attraktives Kartenmaterial erarbeitet, das die Besucher von Dom zu Dom, von Kirchhof zu Kirchhof führt. Erhältlich sind eine Übersichtskarte und Flyer für die einzelnen Reisemöglichkeiten: motorisiert, mit dem Fahrrad, auf dem Wasser und zu Fuß.

In jedem BUGA-Standort steht auf dem Areal eine kleine Holzkirche, in der täglich um 12 Uhr eine Andacht stattfindet.

In Rathenow wurde übrigens der "Lichtsteinpfad" wiedererweckt, der die Besucher mit Hilfe eines Flyers und eines kleinen Kieselsteins von "Lichtstein zu Lichtstein" führt. Eine hübsche Idee!

Foto zu Meldung: BUGA und Kirche

Hoch droben auf dem Berg

(04.05.2015)

Das Weinberggelände ist einfach nur schön!  An jeder Wegbiegung erhält man einen neuen Eindruck. Vieles von dem, was bei den Baustellenführungen erzählt wurde, konnte man sich gar nicht so wirklich vorstellen. Aber alle Erwartungen wurden übertroffen. Hier wurde ganze Arbeit geleistet!

Foto zu Meldung: Hoch droben auf dem Berg

Über diese Brücke musst du geh'n

(03.05.2015)

Die kürzeste Verbindung zwischen 2 BUGA-Arealen ist ... die Weinbergbrücke! In luftiger Höhe, gut 10 m über der Havel, schwingt sie sich elegant vom Optikpark zum Weinberg. Die Aussicht ist fantastisch. Und wenn man das andere Ufer nach 348 m erreicht, grüßen an den Hängen des Weinbergs die zarten Frühlingsblumen.

Foto zu Meldung: Über diese Brücke musst du geh'n

Floß ahoi!

(02.05.2015)

Ein Highlight des Optikpark-Besuchs ist die Floßfahrt auf dem Havelarm. Beim gemütlichen "Dahinstaken" geben die Flößer allerlei Wissenswertes und auch lustige Geschichten zum Besten. Und auch wenn zur BUGA die Floßfahrt für Erwachsene 1 Euro bzw. für Kinder 50 Cent kostet: Dieses Vergnügen sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Foto zu Meldung: Floß ahoi!

BUGA-Eindrücke im Optikpark

(01.05.2015)

Tausende Frühjahrsblüher begrüßen die Besucher im Optikpark. Pünktlich zum BUGA-Start ergrünten auch Bäume und Sträucher. Die "Verschönerungskur" im letzten Jahr hat sich wirklich gelohnt:

Die neuen Beläge auf den Wegen zwischen den Strahlenbeeten lassen die Gäste förmlich schweben, die Farbklangräume erstrahlen in leuchtenden Farben.

Foto zu Meldung: BUGA-Eindrücke im Optikpark

Kunst am Bau(m)?

(30.04.2015)

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten ...

Das, was jetzt auf dem Weinberg-BUGA-Gelände zu sehen ist, treibt einem aber schon die Sorgenfalten auf die Stirn. Sollen die blauen Pastik-Folien, die sich zwischen dem Frühlingsgrün der Bäume winden, wirklich das "blaue Band der Havel" darstellen? Oder etwa doch etwas Anderes? Was, das bleibt dem grübelnden Betrachter  wohl verborgen.

Zum Glück lenkt die herrliche Gestaltung des Geländes mit den wundervollen Frühblühern von der "Kunst am Baum" dann doch ab!

Foto zu Meldung: Kunst  am Bau(m)?

Auferstehungskirche auf dem Historischen Friedhof zu Rathenow

(29.04.2015)

Die ursprünglich im Jahre 1917 als Friedhofskapelle eingeweihte Auferstehungskirche verlor bei den Kämpfen 1945 ihre Turmspitze.

70 Jahre dauerte es, bis am 24.März dieses Jahres die neue Spitze aufgesetzt wurde. Am 23. April gab es das erste von insgesamt 5  Konzerten in dieser Saison. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, um Spenden wird gebeten.

Foto zu Meldung: Auferstehungskirche auf dem Historischen Friedhof zu Rathenow

Denkmal, diesmal modern

(28.04.2015)

Ein Denkmal moderner, doch nicht abstrakter Art sind die "Schleusenspucker". Die Figurengruppe am Alten Hafen erinnert an den ehemaligen Rathenower Stadthafen, der sich bis Anfang der 1990er Jahre dort befand, und an die Tagelöhner, die sich in den 1920er und 30er Jahren dort mit dem Be- und Entladen der Frachtkähne ein paar Groschen verdienten. Die Wartezeit vertrieb man sich mit Spuckwettbewerben. Geschaffen wurde diese Skulpturengruppe vom Rathenower Künstler Volker Michael Roth (1944-2008). Doch nicht nur in Rathenow erfreuen sich seine Werke großer Beliebtheit. In Premnitz sind es u. a. die "Galiarde" und die "Marktweiber", die die Blicke der Besucher auf sich ziehen.

[Galiarde in Premnitz]

[Marktweiber in Premnitz]

Foto zu Meldung: Denkmal, diesmal modern

Kirche täglich geöffnet

(26.04.2015)

Die St. Marien-Andreas-Kirche ist während der BUGA täglich von 8 Uhr bis 20 Uhr für die Besucher geöffnet. Um 11 Uhr und 14 Uhr werden kostenlose Führungen angeboten. Leider darf zur Zeit niemand auf den Kirchturm. Schuld ist ein Defekt in der Brandmeldeanlage. Wir hoffen im Namen aller Gäste, dass der Schaden bald behoben wird. Wenn schon kein Blick vom Bismarckturm möglich ist, sollte wenigstens der Kirchturm für eine

"Rundschau" zugänglich sein.

Foto zu Meldung: Kirche täglich geöffnet

Der wohl schönste Dienstsitz

(26.04.2015)

Die Rathenower Stadtschleuse wird geziert von einem wunderhübschen Häuschen. Wohl kaum ein Besucher lässt sich dieses tolle Fotomotiv entgehen. Erbaut wurde das Schleusenwärterhäuschen 1884 im neogotischen Stil.  

Wir denken ja, dass nur deshalb noch ein Schleusenwärter vor Ort ist, weil niemand sonst einen so schönen Dienstsitz hat!

Foto zu Meldung: Der wohl schönste Dienstsitz

Sehenswertes neben der BUGA

(25.04.2015)

Die Besucher sind begeistert von den BUGA-Geländen. Aber auch ein Spaziergang durch die Stadt bietet Sehenswertes. So steht auf dem Schleusenplatz das größte barocke Sandsteindenkmal Norddeutschlands - das Denkmal für den Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg. Eingeweiht 1738, erinnert es an die Befreiung von der schwedischen Besatzung am 15.6.1675.

Übrigens, von einer Stelle des Schleusenplatzes aus sind alle 5 Nasen der Figuren mit einem Blick zu sehen. Na, wer versucht das mal?

Foto zu Meldung: Sehenswertes neben der BUGA

BUGA-Interesse weiterhin groß

(24.04.2015)

Auch wenn vielleicht beim Gang durch die Stadt Rathenow der Eindruck entsteht, dass der Besucherandrang sich noch in Grenzen hält, ist das Interesse an der Gartenschau ungebrochen. Im Gegenteil: Der Beginn der BUGA und die Berichterstattung in den Medien hat uns in der Tourist-Information einen enormen Anstieg von Gästeanfragen beschert. Nicht, dass wir vorher klagen konnten. Wir rechnen damit, bis zum Monatsende doppelt soviel Info-Post versendet zu haben wie im gesamten Vorjahr!

Foto zu Meldung: BUGA-Interesse weiterhin groß

April, April ...

(23.04.2015)

Nach dem gestrigen Regen-Sonne-Mix mit frischen Temperaturen wird es am Donnerstag und Freitag wieder sonnig und mild. Auch am Wochenende soll das schöne Wetter anhalten. Lassen wir uns also überraschen! Allerdings freuen sich die Stars der BUGA  -alle Blumen und Pflanzen-  derzeit über jeden Tropfen Nass.

Und sowieso:  April, April, der macht, was er will!

Foto zu Meldung: April,  April ...

Kein Blick vom Bismarckturm

(22.04.2015)

Leider ist den BUGA-Besuchern aus Sicherheitsgründen ein Besteigen des Bismarckturmes nicht gestattet.

 

Wir bedauern das sehr!

 

[weitere Informationen zum Bismarckturm]

Foto zu Meldung: Kein Blick vom Bismarckturm

Stadtführung mit Gästen des MS "Königstein"

(21.04.2015)

Heute  fand die erste von insgesamt 34 Stadtführungen mit Gästen des MS "Königstein" statt. Rund 50 Interessierte nahmen daran teil. Im Anschluss daran besuchten sie die BUGA-Areale.

Die "Königstein" bietet Flusskreuzfahrten zur BUGA an, gestern wurde in Havelberg gestartet, heute geht es weiter nach Brandenburg an der Havel.

Foto zu Meldung: Stadtführung mit Gästen des MS "Königstein"

BUGA-Wochenend-Bilanz

(20.04.2015)

Frische Temperaturen und ein kalter Wind hielten wahrscheinlich am Samstag noch so manchen Besucher in der warmen Stube. So ließ sich der Tag recht ruhig an. Aber schon am Sonntag zog es spürbar mehr Menschen auf die BUGA-Areale der Stadt Rathenow. Bei schönstem Sonnenschein flanierten die Gäste über den Weinberg und durch den Optikpark. Diese wurden in den höchsten Tönen gelobt. Besonderen Anklang fand die Weinbergbrücke, von der aus sich ein fantastischer Blick über die Havel bietet. Ganze 25.300 Gäste waren am Eröffnungswochenende (einschl. BUGA-Erwachen am Freitag Abend) in der Havelregion unterwegs.

Das ist ein toller Auftakt! Und wann startet Ihr BUGA-Besuch?

Foto zu Meldung: BUGA-Wochenend-Bilanz

Jetzt geht's los!

(18.04.2015)

Nun ist es soweit!

Nach langen Jahren der Vorbereitung startet sie endlich - die Bundesgartenschau 2015! Diese BUGA ist eine völlig andere Veranstaltung als die der vergangenen Zeiten. 5 Standorte entlang des blauen Bandes der Havel laden auf 80 Kilometern die Menschen aus Nah und Fern ein, die Schönheiten des Havellandes zu entdecken. An 5 Standorten werden den Besuchern Blüten, Pflanzen, Events präsentiert. Jeder BUGA-Standort hat seinen eigenen Reiz und präsentiert seine eigenen Spezialitäten. Kommen Sie alle und seien Sie Teil dieser ganz besonderen BUGA! Liebe Havelländer, schmücken Sie Ihre Vorgärten und Balkons mit den schönsten Blumen! Lassen Sie uns alle gute Gastgeber sein!

Foto zu Meldung: Jetzt geht's los!

BUGA-Erwachen

(17.04.2015)

Am heutigen Vorabend des BUGA-Starts findet in Brandenburg an der Havel eine Multimedia-Show am Havelufer statt. Die ca. einstündige Veranstaltung ist ein Mix aus Licht-, Laser-, Pyro- und Klangeffekten. Im Vorfeld wurden 8.000 kostenlose Eintrittskarten für dieses Event unter die Leute gebracht. Allen Glücklichen, die eine Karte ergattert haben, wünschen wir viel Spaß und trockenes Wetter!

 

Ort: Salzhofufer

Beginn: 21.00 Uhr

 

 

Foto zu Meldung: BUGA-Erwachen

Stadtführungen mit Paulus von Rotenaw

(17.04.2015)

Paulus von Rotenaw - unter diesem Künstlernamen bietet das  Multitalent Dirk Zimmermann  Führungen durch die Rathenower Altstadt im historischem Gewand an. Viel Geschichte und Geschichten, selbst verfasste Lieder und sein unverwechselbarer Charme machen die Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis.

 

Die Anmeldungen können über den Tourismusverein erfolgen (Tel. 03385  514991) oder beim Künstler selbst  unter 0173  7707413.

 

 

 

Foto: Christin Schmidt

Foto zu Meldung: Stadtführungen mit Paulus von Rotenaw

Ausgaben/Umsätze von Gästen

(25.03.2015)

Ein Tagesgast / Übernachtungsgast gibt im Durchschnitt 20,00 € / 65,00 € aus.


Daraus ergeben sich im gewerblichen Bereich für das Jahr 2014:
44.926 Übernachtungen x 65,00 € /Übernachtung = 2,92 Mio. EUR Umsatz

 

Im Landesdurchschnitt wird nach Erhebungen in 2006 und 2009 mit 11,3 Tagesreisen pro Übernachtung gerechnet. Für das Reisegebiet Havelland sogar mit 21,4 Tagesreisen pro Übernachtung.
Bei konservativem Ansatz ergibt sich somit für das Jahr 2014:
44.926 Übernachtungen x 10 Tagesreisen / Übernachtung x 20,00 € / Tagesreise = 8,98 Mio. EUR Umsatz

 

Dieser Wert scheint hoch, jedoch kommen „Nicht-Einwohner“ aus den unterschiedlichsten Gründen als Tagesgast nach Rathenow. Da ist eine Trennung schlicht unmöglich.

 

Für den Optikpark Rathenow gibt es für das Jahr 2013 folgende Berechnung:
30.000 überregionale Tagesgäste x 20,00 € / Tagesgast = 600.000 EUR Umsatz

 

Von den Ausgaben der Tagesgäste und Übernachtungsgäste profitieren wie folgt:

 

Ausgaben Tagesgäste: Gastgewerbe: 32%, Dienstleistungen: 14%, Einzelhandel: 54%

 

Ausgaben Übernachtungsgäste: Gastgewerbe: 62%, Dienstleistungen: 20%, Einzelhandel: 18%

[Wirtschaftsbericht Rathenow 2014 (PDF, 3,2 MB)]

Foto zu Meldung: Ausgaben/Umsätze von Gästen

Camping im Reisegebiet Havelland

(24.03.2015)

Beim Urlaubscamping liegt das Reisegebiet Havelland im Reiseland Brandenburg an zweiter Stelle, dicht gefolgt vom Seenland Oder-Spree und mit Abstand hinter dem Spreewald.

 

Es gibt in Brandenburg insgesamt 13 Reisegebiete.

Statistik Rathenow - Aufenthaltsdauer

(24.03.2015)

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer liegt leicht unter dem Durchschnittswert im Reiseland Brandenburg sowie dem bundesdeutschen Durchschnitt.

 

Allein das Golfhotel in Semlin mit ca. 150 Betten wirkt durch eine vermutete schwerpunktmäßige (verlängerte) Wochenendbelegung richtunggebend.

 

Eine Ferienhaussiedlung in Semlin in der in der Presse kommunizierten Größenordnung könnte den Wert zukünftig leicht erhöhen.

[Wirtschaftsbericht Rathenow 2014 (PDF, 3,2 MB)]

Foto zu Meldung: Statistik Rathenow - Aufenthaltsdauer

Statistik Rathenow - Gästeübernachtungen

(24.03.2015)

Die Tendenz ist erfreulich. Die Zahlen liegen seit mehreren Jahren über dem Niveau des Jahres 2006, dem Jahr der Landesgartenschau. Fairnesshalber sei gesagt – LAGA = Tagesgäste. Die Masse der damaligen Besucher lässt trotzdem vermuten, dass es auch Übernachtungseffekte gab.

 

Greift man einzelne Jahresgänge heraus (z. B. 2008 und 2014), wird deutlich, dass die Steigerungen vor allem in den „gefragten“ Saisonmonaten liegen. Auch der durch Radler verursachte Saisonverlängerungseffekt (hier ab April – Oktober) ist erkennbar. Die Zahl der Gäste in den Bereichen Rad & Wasser hat auch im Stadtbild sichtbar zugenommen.

 

Im gesamten Reisegebiet Havelland gab es 2014 ca. 95.000 Gäste mit knapp 236.000 Übernachtungen.

 

In den flauen Wintermonaten hat sich dagegen nur wenig getan.
Auch schlagen widrige Witterungsverhältnisse (z. B. europaweit schlechte Großwetterlage wie Juli / August 2014) unmittelbar auf das Ergebnis durch. Schlechtwetterangebote hin oder her; ein verregneter Sommerurlaub schlägt auf das Gemüt und verkürzt messbar die Aufenthaltsdauer.

 

Die Entwicklung der letzten Jahre lässt Raum für weitere Steigerungen. Die Kapazitäten sind vorhanden.

 

[Wirtschaftsbericht Rathenow 2014 (PDF, 3,2 MB)]

Foto zu Meldung: Statistik Rathenow - Gästeübernachtungen

Übernachtungsstatistik Rathenow - Auslastung

(23.03.2015)

Die Auslastung der Übernachtungsanbieter im gewerblichen Bereich ist trotz Stabilisierung nicht zufriedenstellend.
Bei ca. 25% liegt die Wirtschaftlichkeitsgrenze. Da ist also Luft nach oben, nach unten ist sie sehr dünn – ein schmaler Grat.
Im traditionell schlechtesten Monat Januar wird die 10%-Marke angekratzt. In der Hochsaison waren es in 2014 zum ersten Mal 51%, die Tendenz ist weiter steigend.

 

Auch hier zeigt sich: An den außersaisonalen Zeiten muss gearbeitet werden (z. B. Angebote an Bestandskunden, günstiger geht es nicht).

 

In der Hochsaison gibt es kaum Steigerungsmöglichkeiten. Insofern trügt die Statistik: Bei den qualitativ „guten“ Anbietern ist ohne Vorabreservierung im Sommer kein Unterkommen. Da herrscht Vollauslastung! Normal ist weiterhin im Angebot, möchten aber nur Wenige.

 

Die in den letzten Jahren stark gewachsene Zahl an Radlern als „1 Nacht“-Übernachtungsgast findet sich im gewerblichen Übernachtungssegment vermutlich nicht vollends wieder. Das ist eigentlich die klassische Klientel für Pensionen und Gästezimmer, aber auch die gibt es im gewerblichen Bereich. Das Hotel Sonn’Idyll in der Semliner Straße in Rathenow ist dagegen vorbildlich auf Radtouristen eingestellt.

 

In vergangenen Jahren gab es tatsächlich Anbieter, die Radler mit nur einer Übernachtung ablehnten. „Zu viel Arbeit!“ Das war äußerst ärgerlich, ist aber nach Auskunft der TI durch zähe Kleinarbeit im Hintergrund überwunden.


Auch die deutlich gewachsene Zahl der Wassertouristen lässt zumindest die Übernachtungsanbieter nicht profitieren; man schläft an Bord. Aber der touristische Warenkorb ist jenseits von schlafen sehr umfassend. Gegessen wird z. B. immer.

 

 

[Wirtschaftsbericht Rathenow 2014 (PDF, 3,2 MB)]

Foto zu Meldung: Übernachtungsstatistik Rathenow - Auslastung

Beherbergungsstatistik Rathenow

(20.03.2015)

Beim gestrigen Wirtschaftsausschuss der Stadt Rathenow wurde auch der Wirtschaftsbericht 2014 vorgestellt. Das ist ein wirklich interessantes Fakten- und Zahlenwerk.

 

An dieser Stelle beleuchten wir in den nächsten Tagen den touristischen Statistikteil. Heute ein paar allgemeine Infos sowie der Versuch einer Interpretation zu den angebotenen Gästebetten.

 

Im Tourismusbereich gibt es zumindest für den gewerblichen Bereich verlässliche Zahlen, die auch für einzelne Kommunen abrufbar sind. Bei Übernachtungen spricht man von der gewerblichen Beherbergung bei einem Angebot ab 10 Betten (bis 2012 waren es noch ab 9 Betten). Vermutlich wirkt sich das mindernd auf die gewerblichen Indikatoren aus.

 

 

 

Typische Indikatoren sind:
•    angebotene Gästebetten
•    durchschnittliche Auslastung
•    Gästeankünfte
•    Anzahl der Übernachtungen
•    durchschnittliche Aufenthaltsdauer

 

Tagesgäste werden statistisch nicht im Normalfall erfasst – wie auch? Das geht nur über eine kostspielige Beauftragung externer Dienstleister über einen längeren Zeitraum.

 

Da der Tourist aber kein unbekanntes Wesen ist, sind recht genaue Durchschnittswerte über sein Ausgabeverhalten bekannt. So erhält man zumindest für den gewerblich erfassten Gast insgesamt einen recht genauen Betrag über dessen Ausgabeverhalten.
Am Beispiel des Optikpark Rathenow werden wir zeigen, dass auch der Tagesgast seinen Teil zur Wertschöpfung beiträgt.

 

Für den Gast, der im nichtgewerblichen Bereich (z. B. einzelne Ferienwohnung – FeWo) übernachtet, gilt als Anhaltspunkt ein Faktor von 0,5 – 0,9 (z. B. zu 10 Übernachtungen im gewerblichen Bereich summieren sich noch einmal 5-9 Übernachtungen im nichtgewerblichen Bereich). Vom Landestourismusverband Brandenburg wurde 1996 bei einer gemeldeten Übernachtungszahl von 7,3 Mio. in gewerblichen Unterkünften die Hochrechnung auf ca. 14 Mio. Übernachtungsvolumen insgesamt vorgenommen.

 

Zum Thema Gästebetten:

2014 gab es 413 gewerblich gemeldete Gästebetten. Die Größenordnung besteht so seit dem Jahr 2004. In den Jahren davor waren es deutlich über 500 Gästebetten.

 

Nur mal zum Vergleich: Allein beim Tourismusverein sind über deren Gastgeberverzeichnis ca. 600 Betten im gewerblichen Bereich und ca. 100 Betten im nichtgewerblichen Bereich registriert. Darüber hinaus gibt es viele Anbieter, von denen wir nicht wissen, da diese nicht beim Verein registriert sind, sondern anderswo oder gar Selbstvermarkter sind.

 

Die statistischen Zahlen spiegeln die sogenannten gemeldeten/angebotenen Betten. Die vorhandene Kapazität ist also durchaus höher, wird aber nicht ständig vorgehalten. Schaut man sich die Jahresgänge nach Monaten an, wird dies auch deutlich.


In den 90er Jahren gab es mehr Gästebetten als heute.
Aber bereits im September 1997 (603 Gästebetten) ergab sich bezogen auf die Einwohnerzahl nur ein Wert von 20 Gästebetten je 1.000 Einwohner. Dieser Wert entsprach den deutschen Durchschnittswerten für Regionen, in denen der Tourismus eine nur untergeordnete Bedeutung als Wirtschaftsfaktor hat .
Für 2014 ergibt sich bei einer Einwohnerzahl von 24.681 zum 31.12.2014 ein Wert von gut 17 Betten je 1.000 Einwohner. Danach wäre gar nichts besser geworden!


Mehrere Hotels sind in der Vergangenheit vom Markt verschwunden. In 2014 sind inkl. Ortsteile 3 Hotels im Angebot.

 

Erklärungsversuche:
Gemäß deutschlandweitem Trend kam es ab 2002 zu einem drastischen Rückgang an Geschäftsreisen.
Das Westhavelland steht für sanften Tourismus; naturnah, Familienurlaub, abspannen.
Das Angebot an Ferienhäusern, Ferienwohnungen, Pensionen ist im Durchschnitt durchaus gut.
Die klassische Klientel für diese Region orientiert sich eventuell eben zu diesen Urlaubsunterkünften.

 

Der verbleibende Nachfragemarkt lässt nicht mehr Angebot an Hotels zu.

 

Perspektive:
Das Golf Resort Semlin (Golfhotel) ist mit seinen Angeboten eindeutig spezialisiert und engagiert genug, sich mit entsprechenden Angeboten und Veranstaltungen am Markt zu behaupten.

 

Hotelangebote jenseits von „nur“ Übernachten + Essen werden über das bestehende Angebot hinaus gute Chancen am Markt haben. Ein „nur“ Standardangebot ist in der heutigen Zeit bei bestehendem Konkurrenzdruck vor Ort und am Markt insgesamt chancenlos.


Ausnahmen bestehen nur dort, wo die Nachfrage auf Grund begünstigender Faktoren (Messen, Massenveranstaltungen, „da will jeder hin“-Gründe) auch schlechte Angebote zu miserablen Preisen zulässt.
In dieser Situation sind Rathenow und das Havelland nicht und das darf auch nicht Maßstab sein.

 

Lage und das Gesamtangebot tragen wesentlich zum Erfolg bei. Wichtig! Das Angebot muss beständig kommuniziert werden. Die eigene – evtl. auch noch schlecht umgesetzte - Website reicht nicht aus.

 

Überregionale Plattformen (z. B. Reiseland Brandenburg), Schlechtwetterangebote, Saisonverlängerungseffekte, außersaisonale Angebotspakete zur Überbrückung der „Saure Gurken-Zeit“ (z. B. Aktion „Winterliches Brandenburg“ der TMB), Printmedien mit hohem Verbreitungsgrad … all dies sind Schlagworte, die aber nur dann Sinn machen, wenn das eigentliche Angebot stimmig ist. Es gibt einfach zu viele „Gute“ am Markt.

 

Stimmt das Angebot in Service und Qualität („wird man den Erwartungen gerecht und darüber hinaus“), sind auch überdurchschnittliche Preise durchsetzbar. Das Problem ist nicht das fehlende Geld. Das Problem ist das Überangebot an Durchschnittlichem!

 

„Servicequalität Deutschland„ u. a. sind eben nicht nur Worthülsen. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen!

 

Am Montag geht es weiter mit der Interpretation der nüchternen Zahlen.

 

Wir wünschen ein erholsames, entschleunigtes Wochenende und ... Vorsicht beim heutigen Blick Richtung Sonne!

 

[Wirtschaftsbericht Rathenow 2014 (PDF, 3,2 MB)]

Foto zu Meldung: Beherbergungsstatistik Rathenow

Freikarten für "BUGAERWACHEN"

(19.03.2015)

Nachdem die Freikartenvergabe für das Multimediaspektakel "BUGAERWACHEN" am Dienstag nachmittag (17.03.) im Rathaus für Unmut gesorgt hatte, nun die Information:

 

Am heutigen Donnerstag können ab 13 Uhr im Bürgerservicebüro des Rathenower Rathauses die Freikarten abgeholt werden.

Berechtigt sind allerdings nur diejenigen, für die am Dienstag ihre Kartenwünsche in einer Liste schriftlich vermerkt wurden.

 

Die Veranstaltung findet am Vorabend der BUGA-Eröffnung am 17. April am Salzhofufer in Brandenburg statt.

 

Für weitere Informationen siehe auch unsere Nachricht "Infos zum BUGA-Eröffnungswochenende" vom 11.03.!

 

Foto zu Meldung: Freikarten für "BUGAERWACHEN"

In eigener Sache: Unser Online-Auftritt

(18.03.2015)

Wir sind der Auffassung, dass die Leser unserer Seiten hinsichtlich Umfang und Tiefe der Inhalte gut informiert werden.

 

Da es sich im Unterbau um ein CMC (Content Management System) handelt, können wir schnell und vor allem selbst Inhalte editieren. Der Preis dafür ist, dass es enge gestalterische Grenzen gibt. Damit können wir aber leben.

 

Leider wirkt unser Auftritt - auch bei nur oberflächlicher Betrachtung - altbacken. Wir sind in die Jahre gekommen, wollen das aber ändern.

 

Eine Auffrischung im "look & feel" steht an. Daran arbeiten wir.

Es wird eine Frischzellenkur im Auftritt. Den Inhaltsumfang behalten wir - trotz hohem Pflegeaufwand - bei.

 

Foto zu Meldung: In eigener Sache: Unser Online-Auftritt

Rundflugangebote zur BUGA

(17.03.2015)

Der Flugsportverein "Otto Lilienthal" wird während der Zeit der BUGA immer an den Wochenenden Rundflüge anbieten. Voraussetzung: Das Wetter spielt mit.

 

Genutzt werden ein Motorsegelflugzeug und zwei Doppelsegelflugzeuge.

 

Empfehlung: Flug "Von Dom zu Dom, entlang des blauen Bandes der Havel". Die Flugzeit beträgt 1,5 Stunden und umfasst die Stationen Stölln - Havelberg - Rathenow - Premnitz - Brandenburg. Retour geht es dann über Stechow und Ferchesar nach Stölln.

 

Start und Landung erfolgen jeweils auf dem Flugplatz am Gollenberg in Stölln - dem wahrscheinlich ältesten Flugplatz der Welt - dem Namensgeber des Vereins sei Dank!

 

Neben Besuch von Lilienthal-Centrum und Fliegerpark mit der Lady Agnes ist ein Rundflug sicherlich der krönende Abschluss eines erlebnisreichen Ausflugstages am BUGA-Standort in Rhinow/Stölln.

[Otto-Lilienthal-Verein Stölln e. V.]

[Flugsportverein "Otto Lilienthal" Stölln/Rhinow e. V.]

Foto zu Meldung: Rundflugangebote zur BUGA

BUGA als Multiplikator für das Havelland

(16.03.2015)

Zentrales Thema bei der Mitgliederversammlung des Reisegebietsverbandes Havelland war natürlich die Bundesgartenschau 2015 Havelregion.

 

Solch ein Großereignis ist DIE Chance für das Reisegebiet Havelland.

 

Geschätzte 1,5 Mio Gäste - da sind alle in freudiger Erwartung.

 

Natürlich soll die BUGA ein "erfolgreich Ding" werden. Aber Touristiker denken bei solchen Ereignissen darüber hinaus.

2015 soll für die Zeit danach genutzt werden. BUGA-Gäste sollen für die gesamte Reiseregion interessiert werden und gern wiederkommen, um mehr zu sehen.

 

Es ist die einmalige Chance, den Bekanntheitsgrad des Havellandes bundesweit zu erhöhen. Bereits heute ist das Reisegebiet Havelland die drittbekannteste Reiseregion im Reiseland Brandenburg, wie erst jüngst bei der ITB Internationale Tourismusbörse in Berlin wieder bestätigt wurde.

 

Überregional bekannt ist das Havelland durch das Gedicht "Herr von Ribbeck von Ribbeck im Havelland" von Theodor Fontane, in dem Birnen eine zentrale Rolle spielen.

 

Was liegt da näher, als daran anzuknüpfen und dieses Motiv in die aktuell anlaufende Marketing-Kampagne aufzunehmen?!

 

Promotion-Teams werden in Brandenburg/Havel und Rathenow mindestens 200.000 Exemplare eines plakativen Flyers unters Volk bringen. Ergänzt wird die Aktion durch Großflächenplakate an den Bundesstraßen und an den Bahnhöfen.

 

Diese Aktion findet unsere volle Unterstützung!

 

Foto zu Meldung: BUGA als Multiplikator für das Havelland

Vorstandswahl beim Reisegebietsverband Havelland

(16.03.2015)

Zur Mitgliederversammlung des Tourismusverband Havelland e. V. gehörte diesmal auch die Vorstandswahl. Schön, dass auch der Tourismusverein Westhavelland e. V. wieder dem Vorstand für weitere drei Jahre angehört. Zum Vorstand gehören:

  • Landkreise Havelland und Potsdam-Mittelmark als geborene Vorstandsmitglieder
  • Petra Bialek (Pferdehof Tremmen)
  • Rocco Buchta (NABU Projektbüro Untere Havelniederung)
  • Frank Dornieden (Hotel Bollmannsruh)
  • Alexander Goldmann (TV Westhavelland e. V.)
  • Gerd Koallick (Pension Sperlingshof)
  • Maria Schuppan (Hotel-Restaurant Helenenhof)
  • Thomas Zylla (Stadt Falkensee)

In der konstituierenden Sitzung des Vorstandes wurde der Landkreis Havelland, vertreten duch Landrat Burghard Schröder, zum Vorsitzenden gewählt. Seine Stellvertreter sind der Landkreis Potsdam-Mittelmark und Rocco Buchta.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Foto zu Meldung: Vorstandswahl beim Reisegebietsverband Havelland

Der Original-BUGA-Saft ist da!

(13.03.2015)

Jetzt ist es soweit: Der Bugaloo-Saft ist ab sofort in der Touristinfo erhältlich.

 

Wir bieten dieses erfrischende Getränk in 5 verschiedenen Geschmacksrichtungen an.

 

Eine Flasche  (0,275 l) kostet 1,50 Euro, die 3er-Geschenkverpackung ist zum Preis von 5,50 Euro erhältlich.

 

Hergestellt wird der Saft in der Mosterei Ketzür.

Foto zu Meldung: Der Original-BUGA-Saft ist da!

Spielzeugmuseum Havelland

(13.03.2015)

Seit dem 1. März 2015 ist das Spielzeugmuseum im Havelland nach der Winterpause wieder geöffnet.

 

In diesem Jahr wird den Stofftieren der große

Spielzeugsammlung besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Bekannt wurden die Plüschtiere „mit dem Knopf im Ohr" der von Firma Steiff. Doch gleich welcher Herstellung: zum Kuscheltier wird es, sobald ein Kind das Tier ins Herz geschlossen hat. Die „abgeliebten" Teddybären der Sammlung haben eine ganz besondere Qualität. So zeigt sich jahrelange Treue.

 

 

Nach den verzaubernden Märchenstunden im letzten Jahr, begrüßt das Spielzeugmuseum auch in diesem Jahr die Märchenerzählerin Tina Sonnenherz.

Die erste Märchenstunde findet am Samstag, dem 21. März um 15.00 Uhr, statt.

Jeden ersten Mittwoch im Monat lädt das Spielzeugmuseum zum Seniorentag ein.

Um 15.00 Uhr wird dazu eine kostenlose Führung angeboten.

 

Beim Eisenbahnspieltag, an der Bahnanlage in Spurweite 0, darf am zweiten Samstag im Monat jeder mitspielen. An anderen Öffnungstagen wird die Eisenbahn vorgeführt.

 

Der Museumsladen im Spielzeugmuseum hält eine Auswahl an Spielwaren und Kinderbüchern bereit.

 

Das Museumscafé lädt ab Ostern an Wochenenden zu Kaffee und Kuchen ein.

 

Kleßen ist über die Bundesstraßen B5 und B188 gut erreichbar.

 

Öffnungszeiten:

März bis Dezember
Mittwoch bis Sonntag und Feiertage
11:00 Uhr bis 17:00 Uhr.
(Für Gruppen nach Terminabsprache!)

 

[Pressemitteilung zum Spielzeugmuseum]

[Spielzeugmuseum Havelland]

Foto zu Meldung: Spielzeugmuseum Havelland

Anmeldung zum 17. Berufemarkt Westbrandenburg

(11.03.2015)

Wann? 26. September 2015, 9.00 bis 14.00 Uhr

 

Wo? Technologie- und Gründerzentrum Brandenburg/Havel und im gegenüber liegenden Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin/Brandenburg sowie das  gesamte Außengelände

Friedrich-Franz-Straße 16/19, 14770 Brandenburg

 

Warum? Junge Menschen können und wollen sich perfekt beruflich orientieren.

 

Vorteil! Die Messe ist traditionell keine Pflichtveranstaltung, bei der die Schulklassen während des obligatorischen Unterrichts durchgeschleift werden.

Wer hier kommt, kommt freiwillig und hat tatsächlich Interesse.

Und die Erfahrung hat gezeigt: Es gibt sehr viele interessierte Jugendliche!

 

Anmeldung für Aussteller ab sofort unter:

 

www.was-willst-du-lernen.de

 

Den Anmeldebogen einfach online ausfüllen, ausdrucken und per E-Mail oder Fax (Kontaktdaten oben rechts auf dem Anmeldeformular) bis zum 30.04.2015 versenden!

 

Nehmen Sie teil und zeigen Sie den Jugendlichen, dass die "Wirtschaftsregion Westbrandenburg" ein vielfältiges Ausbildungs- und Studienangebot zu bieten hat und es sich lohnt, in der Region zu bleiben!

 

Der Schreiber dieser Zeilen war beim 16. Berufemarkt selbst vor Ort.

Mein Fazit: Professionell und spricht die Zielgruppe gut an!

 

[Wirtschaftsregion Westbrandenburg]

[Was willst du lernen?]

Foto zu Meldung: Anmeldung zum 17. Berufemarkt Westbrandenburg

Infos zum BUGA-Eröffnungswochenende

(11.03.2015)

Havelregion, 11.03.2015
 
Drei Tage BUGA-Eröffnungsfeierlichkeiten: Hereinspaziert!

 

„BUGAERWACHEN“ | offizieller Festakt & Eröffnungsfeierlichkeiten am 17./ 18. und 19. April 2015 | gesamte Havelregion an Eröffnungsfeierlichkeiten beteiligt |
Schirmherr Bundespräsident Joachim Gauck wird am 18.04.2015 erwartet

 

 

Brandenburg an der Havel: Noch 38 Tage bis zum Beginn der BUGA 2015 in Havelregion. Vom 18.04. bis zum 11.10.2015 wird an 177 Tagen eine Gartenschau stattfinden, die in der 65 jährigen Geschichte der Ausrichtung von Bundesgartenschauen in der Bundesrepublik einmalig ist.

 

Erstmals erstreckt sich eine große Gartenschau über eine ganze Region – die Havelregion. Fünf Städte der Havelregion beteiligen sich an dieser Gartenschau: Brandenburg an der Havel, Premnitz, Rathenow, das Amt Rhinow mit seinem Ortsteil Stölln sowie die Hansestadt Havelberg. Die BUGA 2015 in der Havelregion findet an der Ländergrenze zwischen Brandenburg und Sachsen-Anhalt statt – 80 Kilometer entlang der Havel. Das Motto der BUGA lautet: Von Dom zu Dom – das blaue Band der Havel.  

 

So einmalig wie die BUGA selbst werden auch die Eröffnungsfeierlichkeiten: Sie finden über drei Tage statt – am Freitag, den 17. April 2015, am Samstag, den 18. April 2015 und am Sonntag, den 19. April 2015.

 

Am heutigen Tag informierte der BUGA-Zweckverband im Rathaus der BUGA-Stadt Brandenburg an der Havel über den Ablauf der umfangreichen Eröffnungsfeierlichkeiten. Anwesend waren knapp 25 Medienvertreter.

 

Am heutigen Tag informierte Zweckverbandsvorsitzende und Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann zusammen mit ihren Amtskollegen im Rathaus der BUGA-Stadt Brandenburg an der Havel über den Ablauf der umfangreichen Eröffnungsfeierlichkeiten.
 
Dr. Dietlind Tiemann im Vorfeld: „Diese BUGA ist wirklich ein einmaliges Ereignis für unsere gesamte Havelregion: Von der ersten Idee bis zum Startschuss waren alle fünf Standorte kreativ und mutig und sind gemeinsam neue Wege gegangen. Schon bei der  Eröffnungsveranstaltung wollen wir deshalb unseren  Bürgerinnen und Bürgern etwas Einmaliges bieten:

 

Erstmals in der Geschichte der Bundesgartenschau wird es eine große Vorabendshow für ca. 8.000 Zuschauer geben – und das kostenfrei. Wir werden die Havel als Verbindung aller fünf Standorte feiern: In einer modernen Multimediashow mit Licht, Laser, Pyroeffekten sowie einer Klangkollage wird unsere Havel zum Mittelpunkt einer traumhaften und phantasievollen Inszenierung. Die Zuschauer werden auf besondere und emotionale Weise auf das Ereignis der kommenden 177 Tage in der Havelregion eingestimmt.

 

Erhard Skupch, Geschäftsführer des BUGA-Zweckverbandes, sieht zugleich den Mut und die Chance „…Neues zu wagen vereint, ungewöhnliche Wege zu gehen und jeden in der Region mitzunehmen beim Beginn der Fahrt durch die 177 Tage Bundesgartenschau in der Havelregion“. Und weiter: „Das ist eine Entscheidung, die wir nicht aus dem Ärmel geschüttelt haben. Die Idee wurde über einen längeren Zeitraum entwickelt und ist nun so weit gereift, dass sie in die Wirklichkeit umgesetzt werden kann.“

 

+++ Freitag, den 17. April 2015 +++
Losgelöst von dem protokollarischen Festakt mit dem Bundespräsidenten und Schirmherrn Dr. h.c. Joachim Gauck am 18. April 2015 bereitet der BUGA-Zweckverband eine Multimediashow namens „BUGAERWACHEN“ für die Bürgerinnen und Bürger vor.

 

„BUGAERWACHEN“ ist eine etwa einstündige Show mit Licht, Laser, Pyroeffekten sowie einer Klangkollage unter der musikalischen Leitung von Christian Steinhäuser und in der Regie von Uwe Leo Auerswald (Veranstaltungsagentur COMPACT-TEAM GmbH). Die Zuschauer werden auf emotionale Weise auf das Ereignis der 177 Tage währenden Bundesgartenschau in der Havelregion eingestimmt. Der BUGA-Zweckverband hat damit ein zusätzliches Angebot neben dem protokollarischen Festakt geschaffen und ermöglicht 8.000 Gästen aus der Havelregion eine besondere Vorabendinszenierung kostenfrei zu erleben. Der Vorabend des offiziellen Eröffnungsfestaktes wird damit ganz besonders gefeiert und die Havel als Verbindung der fünf BUGA-Standorte zum Mittelpunkt einer phantasievollen Inszenierung. Teil der Inszenierung sind Pantomimen des DAT-Das Andere Theater, die Stimmen von Otto Mellies und Helmut Krauss sowie Anita Hopt als Stimme für Wilma Wels. Die Inszenierung wird von der Agentur COMPACTTEAM GmbH (Berlin) konzipiert und produziert.


„BUGAERWACHEN“, Multimediashow direkt an und auf der Havel


• Brandenburg an der Havel, Am Salzhofufer (Nähe Blumenhalle in der Schaukirche St. Johannis und Jahrtausendbrücke)
• Zutritt nur mit „BUGAERWACHEN“-Eintrittskarte (Ausgabe von 8.000 Stück, kostenfrei!)
• Einlass ins gesondert abgetrennte „BUGA ERWACHEN“-Gelände ab 19:30 Uhr
• Beginn der Show 21:00 Uhr (Ende ca. 22:00 Uhr)

 

+++ Samstag, den 18. April 2015 +++
Feierlicher Festakt mit Schirmherrn und Bundespräsidenten Dr. h.c. Joachim Gauck. Nachdem am Vorabend die Multimediashow mit 8.000 Gästen aus der Havelregion direkt an der Havel gefeiert wurde, folgt ab 11:00 Uhr auf dem BUGA-Packhofgelände in Brandenburg an der Havel eine Veranstaltung, die die BUGA offiziell mit geladenen Ehrengästen eröffnet.

Festakt zur Eröffnung der BUGA 2015 Havelregion

• Brandenburg an der Havel, BUGA-Packhofgelände, Festbühne (nur geladene Gäste)
• Ehrengäste Bundespräsident Dr. h.c. Joachim Gauck sowie die Ministerpräsidenten von Brandenburg und Sachsen-Anhalt, Dr. Dietmar Woidke und Dr. Reiner Haselhoff sowie die fünf BUGA-Bürgermeister
• Beginn 11:00 Uhr
• Programm:
       • Opener & Filmsequenzen
       • Show Act: Weltmusik von Jacaranda (Brandenburg-Part)
       • Eröffnung: Dr. Dietlind Tiemann, BUGA-Zweckverbandsvorsitzende und
         Oberbürgermeisterin
       • Ansprache: Joachim Gauck, Bundespräsident & Schirmherr der BUGA 2015 Havelregion
       • Show Act: Linda Hesse (Sachsen-Anhalt-Part)
       • Film „BUGA 2015 in der Havelregion“
       • Grußwort: Jürgen Merz (Präsident Zentralverband Gartenbau e.V. ZVG)
       • Blumentor-Act: Bundespräsident, Ministerpräsidenten Dr. Woidke und Dr. Haseloff sowie BUGA-Bürgermeister
       • Rundgang durch das BUGA-Gelände
       • Moderation: Madeleine Wehle
       • zuvor: 09:00 Uhr: Gottesdienst zur Eröffnung der BUGA im Dom St. Peter und Paul zu Brandenburg an der Havel
 
+++ Sonntag, den 19. April 2015 +++
Eröffnungsveranstaltungen in den BUGA-Städten Hansestadt Havelberg, Stölln, Rathenow und Premnitz. Jeweils separate Showeinlagen direkt in den BUGA-Geländen vor Ort.

 

Hansestadt Havelberg
• Beginn 10:00 Uhr, Bühne am Dom Havelberg
• Zugang für geladene Gäste (Einladungsticket) sowie Inhaber einer BUGA-Dauerkarte, BUGA-
   Eintrittskarte oder BUGA-Gutschein
• Programm:
      • Begrüßung Bernd Poloski (Bürgermeister Hansestadt Havelberg)
      • Grußwort Dr. Reiner Haselhoff (Ministerpräsident Sachsen-Anhalt)
      • Grußwort Rainer Berger (Ausstellungsbevollmächtigter der Deutschen
         Bundesgartenschau Gesellschaft mbH (DBG)
      • Moderation: Alexander Dieck
      • 11:00 Uhr: Rundgang über BUGA-Gelände
      • 11:15 Uhr: musikalischer Auftakt mit Folkband Nobody Knows
      • 13:00 Uhr: Havelberger Liedertafel, Chorgesang
      • 13:30 Uhr: Programm der Havelberger Tanzgruppe Arabeske mit den Havelspatzen
         der KITA Zwergenland
      • 14:30 Uhr: Show des Sax`n Anhalt Orchesters

 

Stölln
• Beginn 12:00 Uhr, Fliegerbühne im BUGA-Fliegerpark
• Zugang für geladene Gäste (Einladungsticket) sowie Inhaber einer BUGA-Dauerkarte, BUGA-Eintrittskarte oder BUGA-Gutschein
• Programm:
      • Begrüßung Jens Aasmann (Amtsdirektor Rhinow)
      • Grußwort Rainer Berger (Ausstellungsbevollmächtigter der Deutschen
         Bundesgartenschau Gesellschaft mbH (DBG)
      • Moderation: Alexander Dieck
      • 11:00 Uhr:  musikalisches Starten & Landen mit Flugplatzkapelle Stölln
      • ab 11:00 Uhr: WindFigurenParaden Lachen des Windes (Theater Salpuri)
      • 13:00 Uhr: Artistik mit Danilo Marder
      • 13:30 Uhr: Show der Percussion-Formation SchlagFertig

 

Rathenow
• Beginn 13:30 Uhr, Bühne am Mühlenhof
• Zugang für geladene Gäste (Einladungsticket) sowie Inhaber einer BUGA-Dauerkarte, BUGA-Eintrittskarte oder BUGA-Gutschein
• Programm:
     • Begrüßung Ronald Seeger (Bürgermeister Rathenow)
     • Grußwort Christian Görke (Finanzminister und stellv. Ministerpräsident des Landes Brandenburg)
     • Grußwort Rainer Berger (Ausstellungsbevollmächtigter der Deutschen  Bundesgartenschau Gesellschaft mbH (DBG)
     • Moderation: Alexander Dieck
     • 10:30 Uhr: musikalischer Auftakt mit Big Band der Musikschule Rathenow
     • 11:00 Uhr: Konzert mit Rathenower Blasmusikkanten
     • 14:30 Uhr: jazzige Eventmusik mit Trio Meet Mr. Jones
     • 15:00 Uhr: Kinderprogramm mit KaMelle
     • 15:15 Uhr: Show-Musik mit den Dandys

 

Premnitz
• Beginn 15:00 Uhr, Uferbühne
• Zugang für geladene Gäste (Einladungsticket) sowie Inhaber einer BUGA-Dauerkarte, BUGA-Eintrittskarte oder BUGA-Gutschein
• Programm:
     • Begrüßung Roy Wallenta (Bürgermeister Premnitz)
     • Grußwort Rainer Berger (Ausstellungsbevollmächtigter der Deutschen Bundesgartenschau Gesellschaft mbH (DBG)
     • Moderation: Alexander Dieck
     • 11:00 Uhr: musikalischer Auftakt mit Spielmannszug Chemie Premnitz
     • 12:15 Uhr: maritime Klänge des Shantychores Brandenburg
     • 13:30 Uhr: Konzert des Blasorchesters Premnitz
     • 16:00 Uhr: Folkmusik der Band String Tales

 

Abgabestellen der kostenlosen Eintrittskarten ab Dienstag, 17.03.2015 für "BUGAERWACHEN" am 17.04.2015:

 

Brandenburg an der Havel:
MBS-Filialen mit BUGA-Kartenvorverkauf
Sankt-Annen-Galerie (Sankt-Annen-Str.23)
Plaue (Genthiner Str. 43-45)
Brandenburg-Nord (Freiherr-von-Thüngen-Str. 1)
Touristinformation der STG mbH
Neustädtischer Markt 3
BUGA-Info-Pavillon
Am Hauptbahnhof 9

 

Premnitz:
Rathaus Premnitz
Gerhart-Hauptmann-Str.1
14727 Premnitz

 

Rathenow:
Rathaus Rathenow
Bürgerservice
Berliner Straße 15
14712 Rathenow

 

Rhinow:
Amt Rhinow
Lilienthalstr. 3
14728 Rhinow

Hansestadt Havelberg
Tourist-Information Havelberg
Uferstraße 1
39539 Hansestadt Havelberg

 

Text: BUGA-Zweckverband (Amanda Hasenfusz, Thomas Uhlemann)
 

[Die Pressemitteilung als PDF (298 kB)]

[Geländeplan für Vorabendshow]

[Pressemitteilung auf den offiziellen BUGA-Seiten]

Foto zu Meldung: Infos zum BUGA-Eröffnungswochenende

Tourismuspreis für Havelländische Musikfestspiele

(10.03.2015)

Das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg verleiht jährlich den "Tourismuspreis des Landes Brandenburg". Ausgelobt sind ein erster, ein zweiter und ein dritter Preis.

 

Der Tourismusvereim Westhavelland e.V. gratuliert ganz herzlich den Havelländischen Musikfestspielen zum 1. Preis des Tourismuspreises 2015 des Landes Brandenburg!

 

Das überzeugte die Jury*:

- Entwicklung eines deutlichen Profils, das exzellent die Tourismusmarke Brandenburg lebt: Durch die Verbindung von hochkarätigem Musikprogramm und außergewöhnlichen historischen Spielorten wird ein einzigartiges Kulturerlebnis von havelländischer Kulisse geschaffen, das die Essenz der Marke (beruhigend, natürlich, kultiviert) perfekt widerspiegelt.

 

- Die Erlebniswelt „Kultur erleben“ wird mit touristischen Angeboten gefüllt, die den Gast die Marke Brandenburg mit allen Sinnen spüren lassen.

 

- Das Angebotsformat besitzt als Leitprodukt für die Zielgruppe der intellektuellen Kulturliebhaber hohe Strahlkraft.

 

- Durch die Qualität der Veranstaltungsorte, die Vernetzung mit internationalen Künstlern und nachhaltige Partnerkooperationen gewinnen sie zunehmend an internationaler Bedeutung und tragen zur Stärkung des Kulturtourismus in Brandenburg bei.

 

*Auszug aus der Dokumentation des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg.

 

Wir freuen uns mit den Havelländischen Musikfestspielen und

grüßen herzlich nach Schloss Ribbeck!

 

[Die offiziellen Seiten der Havelländischen Musikfestspiele]

Foto zu Meldung: Tourismuspreis für Havelländische Musikfestspiele

Pressezeichner Eugen Gliege mit Buch zum Osterfest

(10.03.2015)

Die letzte Neuerscheinung in 2014 datiert auf den 1. Oktober und trägt den Titel "Weihnachten im Havelland".

 

Eine wirklich  schöne Sammlung von Gebräuchen und Geschichten aus dem Havelland über die bedeutendste Feierlichkeit des Jahres.

 

Folgerichtig widmet sich der Autor in seinem neuen Buch (Neuerscheinung: 21.01.2015) der nächstfolgenden Feierlichkeit, dem Osterfest.

 

Themen sind die Passionsgeschichte und natürlich Hasen, Eier, Frühling.

 

Alte Postkarten dienen zur Illustration.

 

Eugen Gliege hat aber auch eigene Bildergeschichten und Zeichnungen beigesteuert.

 

Signierstunden sind am 11. März, 10 - 12 Uhr in der Buchhandlung Tieke in Rathenow sowie am 13. März, 10 - 12 Uhr  im Buch- und Musikpavillon Premnitz.

[Zu den Seiten des bekannten Pressezeichners und Autors ...]

Foto zu Meldung: Pressezeichner Eugen Gliege mit Buch zum Osterfest

Wie schnell ist das Internet rund um Rathenow?

(09.03.2015)

Festnetz:

Nachdem die DTAG Deutsche Telekom AG von der Stadt Rathenow den Zuschlag erhalten hatte, erfolgte im Zeitraum 2009 – 2011 der DSL-Ausbau vor allem in den Stadtrandgebieten sowie in allen Ortsteilen.

 

Möglich wurde dies durch die Errichtung sogenannter Outdoor-DSLAM-Gehäuse – meist im Bereich von Ortseingängen oder an anderen strategisch wichtigen Punkten. Immer wurden diese neuen größeren Gehäuse neben ein bereits vorhandenes kleineres Gehäuse, dem Kabelverzweiger (Kvz), platziert.

 

Versorgt werden die neuen Gehäuse per Glasfaserleitung vom Hauptverzweiger (Hvz) in der Rathenower Külzstraße. Im Ergebnis liegt am entfernten Outdoor-DSLAM ein 100%-DSL-Signal an, dass dann an das benachbarte alte Gehäuse übergeben wird. Von dort erfolgt – wie bisher – die Verteilung auf der „letzten Meile“ per Kupfer-Doppelader zu den Haushalten.

 

Zwischenzeitlich ist es überall dort bereits möglich, die nächstschnellere Stufe VDSL zu buchen.

 

Also für die Stadtrandlagen und Ortsteile gilt derzeit bei der DTAG:

Download: bis zu 50 MBit/s, Upload: bis zu 10 MBit/s

 

Soweit andere Anbieter Leitungskapazitäten bei der DTAG angemietet / lizenziert oder gar eigene Investitionen getätigt haben, ist eine schnelle Verbindung auch darüber möglich. Das muss im Einzelfall hinterfragt werden!

 

Nun besteht die fatale Situation, dass die vorher unter- oder nichtversorgten Gebiete besser versorgt sind, als die Kernstadt selbst. Hier dümpeln mancherorts Haushalte weiterhin mit 3 – 6 Mbit/s dahin. Die Regelversorgung beträgt in der Kernstadt allerdings auch jetzt bereits bei bis zu 16 MBit/s.

 

Seit 2014 besteht nun Hoffnung für alle Kunden der DTAG in der Innenstadt. An über 30 Stellen in der Stadt werden weitere Outdoor-DSLAM-Gehäuse errichtet. Bis Ende 2014 liefen Planungs- und Genehmigungsarbeiten. Seitdem wird gebaut.

 

Voraussichtlich ab Ende des 2. Quartals 2015 ist dann die Nutzung von VDSL auch in der Kernstadt möglich.


Dann ist in einer 1. Stufe eine Versorgung  mit ebenfalls bis zu 50 Mbit/s im Download und 10 Mbit/s im Upload möglich. Dank einer Technologie namens Vectoring werden vermutlich ein Jahr später Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s Down und 40 Mbit/s Up möglich sein. Umfangreiche Bauarbeiten sind dazu nicht notwendig.

 

Nach Informationen der Stadt Rathenow wird es spätestens dann – technologisch bedingt – nicht möglich sein, dieses Produkt über einen anderen Anbieter zu nutzen. Fremdanbieter müssen dann eigene Investitionen tätigen.


Der Router daheim muss VDSL-geeignet sein. Die Vectoring-Tauglichkeit ist bei den VDSL-Routern entweder bereits implementiert oder ist per Firmware-Update nachrüstbar.

 

Entgegen den ersten DSL-Arbeiten bis 2011 muss sich die Stadt Rathenow bei den aktuellen Investitionen der DTAG nicht an den Kosten beteiligen.

 

Nutzen können den VDSL-Anschluss dann bis zu 9.000 Haushalte in Rathenow.

 

Kabelnetz:

Bei den Wohnungsgesellschaften KWR und RWG versorgt seit geraumer Zeit die RFT Brandenburg als Kabelanbieter per Glasfaseranschluss mit TV, Telefon und sehr schnellem Internet komfortabel aus einer  Dose.

 

Hier sind aktuell Geschwindigkeiten bis zu 160 MBit/s im Download, derzeit aber nur bis zu 5 MBit/s im Upload buchbar. Die GWG als dritte große Wohnungsgesellschaft in Rathenow wählt aus heutiger Sicht einen weniger attraktiven Weg jenseits von Glasfaser.

 

Kabel Deutschland hat im Januar 2015 vermeldet, dass ab 01.04.2015 in Rathenow bis zu 100 MBit/s im Downlad bereit gestellt werden. Die nächste Ausbaustufe mit bis zu 200 MBit/s sei bereits in Planung.

 

In der Summe profitieren davon mehrere 1.000 Wohnungen.

 

Mobilfunk:

Die 3G-Abdeckung mit bis zu 42 MBit/s ist in Rathenow und den Ortsteilen quasi lückenlos gegeben. Auch LTE ist in Rathenow und den Ortsteilen bis zu 150 MBit/s nutzbar.

 

Naturgemäß gibt es immer wieder mal einen "weißen Fleck", oder LTE ist nur außerhalb von Gebäuden nutzbar.

 

Im Detail muss man das beim Wunschanbieter erfragen. Unterstützend kann man die interaktiven Netzausbaukarten der diversen Anbieter zu Rate ziehen.

 

offenes WLAN (Hotspots):

Was anderswo der Normalfall ist, scheitert in Deutschland bis dato an der Rechtslage (Störerhaftung), wenn man sein WLAN-Netz Dritten zur Verfügung stellt und diese damit Schindluder (illegale Downloads, ...) treiben. Da ist eine Abmahnung nicht weit. Störer ist nach geltender Rechtslage immer der Betreiber/Anbieter des WLAN und nicht der Verursacher. Der Betreiber des WLAN haftet für alles, was in seinem Netz passiert. Im Gesetz ist dazu nichts konkret verankert. Entstanden ist die Misere über fortlaufende Rechtssprechung des BGH.

 

Derzeit ist ein Gesetzentwurf in der politischen Diskussion. Dieser soll zumindest für den öffentlichen Bereich, also auch für Gastronomie und Beherbergung, das schadlose Anbieten von WLAN-Netzen regeln.

 

Eine Erweiterung auf WLAN-Netze von Privatpersonen scheint unwahrscheinlich. Schade, denn damit würde überall verfügbares Internet (quasi "WLAN to go") Realität.

 

Knackpunkte sind derzeit u. a.: Belehrung und/oder Registrierungsprozess und Umfang dessen im Spagat zum Datenschutz vor der eigentlichen Internetnutzung.

 

Der Ansatz ist gut und längst überfällig. Der Teufel steckt offenbar im Detail. Wir fragen uns: Wie machen das bloß all die anderen Länder in Europa?

 

[alle Informationen zum Breitband in Rathenow]

Foto zu Meldung: Wie schnell ist das Internet rund um Rathenow?

Leise Töne in einer lauten Welt - Joe Carpenter in der Kirche Strodehne

(05.03.2015)

Der Rathenower Musiker stellt am 20. März 2015 im Rahmen eines Konzerts in der Kirche Strodehne sein Album vor. Der Titel "Frei" läuft zur Zeit in den Schlager-Charts von Antenne Brandenburg.

Die Karten gibt's zum Vorverkaufspreis u. a. in unserer Tourist-Info  für 10 Euro (Abendkasse: 12 Euro).

Beginn:  19.00 Uhr

Einlass:  18.00 Uhr

[Infoblatt zum Konzert]

[Zur Website des Künstlers]

Foto zu Meldung: Leise Töne in einer lauten Welt  -  Joe Carpenter in der Kirche Strodehne

BUGA-Eintrittskarten

(05.03.2015)

Der erste Nachschub wurde geliefert

Seit Ende Oktober haben wir in unserer Tourist-Info mehr als  200 BUGA-Eintrittskarten verkauft. Gestern kam die erste Nachlieferung.

 

Zu haben sind die Tages-Karten in 4 Kategorien:

 

20 € - Eintrittskarte für Erwachsene

18 € - erm. Eintritt  für Schwerbeschädigte (50%), Empfänger von ALG, Gruppen ab 20 Pers., Studenten, Schüler u. a.

10 € - Feierabendkarte (Eintritt ab 17 Uhr)

 2 € - Kinder und Jugendliche (7 - 17 Jahre)

 

ACHTUNG!!! Allen Tages-Karten gemeinsam ist, dass jeder der 5 BUGA-Standorte im Zeitraum vom 18. April bis 11. Oktober 1x besucht werden kann.

Für keine Veranstaltung auf den BUGA-Geländen muss extra bezahlt werden!

 

Wer eine Tages-Eintrittskarte kauft und es nicht schafft, alle

Standorte selbst zu besuchen, kann die Karte auch an andere Personen weitergeben. Im Gegensatz zur Dauerkarte ist die BUGA-Tageskarte nicht personengebunden!

 

Also, Karten vor BUGA-Beginn kaufen und im Ergebnis am Einlass nicht Schlange stehen!

 

Übrigens: BUGA-Dauerkarten gibt's nur im Optikpark (3. Etage, Mühle)!

Foto mitnehmen (oder vor Ort selber ablichten lassen), Kartenzahlung möglich.

Öffnungszeiten: Mo - Do, 8 - 16 Uhr, Fr, 8 - 15 Uhr

 

Foto zu Meldung: BUGA-Eintrittskarten

Die "Havelland-Onleihe" kommt!

(05.03.2015)

Alle Nutzer mit gültigem Bibliotheksausweis in einer der öffentlichen Bibliotheken im Landkreis Havelland können ab Anfang April 2015 Bücher, Zeitschriften und Audiobooks auch online für die Nutzung auf dem Smartphone oder Tablet-PC leihen. Zusätzliche Gebühren dafür fallen nicht an.

 

Benötigt wird die Onleihe-App (verfügbar für iOS und Android) sowie zum Lesen von eBooks das App "Bluefire Reader" (wegen DRM - digitales Rechtemanagement). Beides ist zu finden im jeweiligen App-Store von Apple oder Google.

Beide Apps sind kostenlos.

Weitere Informationen unter:

www.onleihe.net/fuer-leser-hoerer-zuschauer/nutzung-mit-app.html

 

Für die Nutzung unter Windows oder Mac OS (Apple) wird das kostenlose Programm "Adobe Digital Editions" (http://www.adobe.com/de/solutions/ebook/digital-editions.html) benötigt. Es gibt aber auch andere Programme von anderen Herstellern. Wie bereits geschrieben, das wird nur für den Fall benötigt, wenn etwas über den PC oder Laptop genutzt werden soll.

 

Beim Bluefire Reader muss man sich beim Erststart mit einer eigenen Adobe-ID (ein persönliches Adobe-Nutzerkonto) autorisieren. Die ID ist kostenlos: www.adobe.de, dort  oben rechts "Anmelden" - dort dann auf "Adobe-ID erstellen". Die Daten (E-Mail-Adresse und Passwort) nicht verbummeln!

 

Die Hauptseite der Onleihe ist  zu finden unter:

www.onleihe.net

Sehr übersichtlich und informativ.

 

Unter www.onleihe.de/havelland kann man schon einmal schauen, was vorrätig ist. Der Bestand wird stetig erweitert.

 

Es gibt grundsätzlich auch eMusic und eVideo, das wird jedoch vorerst nicht angeboten.

 

Die digitalen Medien werden in folgenden Formaten angeboten:

eBooks - Bücher: PDF und ePub

ePaper - Zeitschriften: PDF

eAudio und eMusic - Hörbücher, Musik: WMA

eVideo - Video: WMV

 

Zwischen den iOS und Android-Versionen der Onleihe-App gibt es hinsichtlich der Nutzbarkeit durchaus Unterschiede:

für beide Versionen: Zugriff auf ePub für eBooks

für iOS zusätzlich: eAudio und eMusic

Für ePapers und eVideo erfolgt der Zugriff über den Webzugang der eigenen öffentlichen Bibliothek, hier also unter:

www.onleihe.de/havelland

 

Die "Onleihe" gibt es bereits seit mehreren Jahren.

Ich nutze Bücher, ... gern digital. Aber das ist Ansichtssache. Ich kenne viele Leser, die auf die Haptik eines Buches schwören und beim Blick auf das iPad-Display nur verächtlich die Nase rümpfen.

 

Der Schreiber dieser Zeilen ist vor Jahren extra zur Bibo nach Berlin-Spandau gefahren und dort zahlendes Mitglied geworden, um die Onleihe nutzen zu können.

 

Mein Eindruck: Eine prima Sache. Aber es ist wie in der Bibo vor Ort. Die digitalen Medien sind nicht in beliebiger Anzahl vorrätig. Sind diese online verliehen, kann man sich vormerken/reservieren lassen und wird bei Verfügbarkeit per E-Mail benachrichtigt.

 

Verlängern ist auch möglich. Ist die Frist abgelaufen, kann das Buch, ... nicht mehr aufgerufen/genutzt werden. Das ist ganz einfach. Man muss also nichts "zurückgeben".

Fristversäumnisse sind unmöglich.

 

Etwas zu sportlich finde ich persönlich die Leihfrist für ePaper, also zum Beispiel für den "Spiegel": 1 - 24 Stunden!

 

Da empfehle ich in diesem Zusammenhang gern die App "Schneller lesen". Damit lernt man, wie es der Titel bereits andeutet, ...

[So sieht der Startbildschirm der iOS-App aus.]

[Die "Havelland-Onleihe".]

[Die Hauptseite von Onleihe.]

Foto zu Meldung: Die "Havelland-Onleihe" kommt!

In eigener Sache: Unsere Öffnungszeiten.

(04.03.2015)

Die Tourist-Information des Tourismusverein Westhavelland e. V. ist seit dem Gründungsjahr 1990 fester Ansprechpartner im gesamten Westhavelland für Gäste und Bürger.

 

Damit sind wir der älteste Tourismusverein im Reisegebiet Havelland.

 

Zu den Öffnungszeiten:

 

März 2015: noch "halbe Fahrt" - Mo - Fr: 10 - 18 Uhr

 

01. - 17.04.2015: "wir machen uns warm" - täglich von 10 - 18 Uhr

 

18.04. - 11.10. 2015: "das volle Programm" - täglich von 9 - 19 Uhr

 

Herzlich willkommen zur Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion!

 

Und wir liegen "mittendrin".

 

Unsere Tourist-Information ist durch den Deutschen Tourismusverband geprüft und lizenziert.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

[So finden Sie uns.]

Foto zu Meldung: In eigener Sache: Unsere Öffnungszeiten.

Neue Auflage Radtourenbuch "Havel-Radweg"

(03.03.2015)

Das bikeline Radtourenbuch "Havel-Radweg - Von der Mecklenburgischen Seenplatte an die Elbe" vom Esterbauer Verlag ist im Maßstab 1:50.000 aktuell in 5. Auflage zum Preis von 13,90 € erschienen.

 

Beschrieben ist der Flussradweg von der Quelle bis zur Mündung - und das in einer prima Qualität.

 

Das Tourenbuch ist reiß- und wetterfest, mit Spiralbindung, bietet Zugang zu GPS-Track und ist mit Ortsplänen und Höhenprofil bestückt. Höhenmäßig ist der Flussradweg aber nicht wirklich eine Herausforderung. Ergänzend zum Download des GPS-Track über einen im Buch befindlichen Produktcode sind nun auch aktuelle Infos entlang der Strecke sowie ein aktuelles Übernachtungsverzeichnis online unterwegs abrufbar.

 

Inhaltlich sehr gut aufbereitet, bietet es ein "i...sicheres" Routing für die Lenkertasche.

 

Eine klitzekleine Ungenauigkeit ist uns bei Rathenow aufgefallen:

An einer Stelle ist das Brachymedialfernrohr noch auf einem Schulgelände verortet, einen Absatz tiefer dann aber richtig im Optikpark.

 

Ansonsten gilt: Viel Liebe zum Detail. Auf separaten Seiten wird sogar ab Rathenow die Rundkursmöglichkeit über den Havelland-Radweg zurück nach Berlin beschrieben. Für den "Havelland-Radweg" gibt es aber auch ein separates bikeline Radtourenbuch "Hamburg-Berlin". Das beinhaltet dann auch Teile des Elbe-Radwegs.

Insgesamt gut zu Ende gedacht. Einfach eine runde Sache!

 

Nur mal so: Unterstützend sind die Fernradwege natürlich - zumindest bei uns - sehr gut beschildert. Viel Spaß!

 

 

[Fernradweg Hamburg-Berlin]

[Die bikeline-Führer gibt es aber auch bei uns in der Tourist-Info!]

[Hier geht es direkt zum Havel-Radweg beim Verlag.]

Foto zu Meldung: Neue Auflage Radtourenbuch "Havel-Radweg"

Rathenow erneuert touristische Leitsysteme

(02.03.2015)

Derzeit überarbeitet die Stadt Rathenow gleich mehrere Beschilderungssysteme.

 

Zum einen wird das "grüne" touristische Leitsystem in der Stadt überarbeitet. Dieses weist an gut 30 Standorten in der Stadt auf relevante Dinge hin (z. B. unsere Tourist-Information) und leitet den Gast ans Ziel.

Die Mitarbeiter vom Bauhof haben da richtig zu tun. Neben neuen Schildern wird auch die Reihenfolge der Anbringung nach dem Raster "entfernt -oben, nah-unten" aktualisiert. Dies ist eine gängige Verfahrensweise bei dieser Form von Beschilderung.

 

Ein Hotel- und Gaststättenleitsystem gibt es in dieser Form nicht. Das müssten die DEHOGA oder andere Interessenvertreter übernehmen. Die Stadt hält sich da aus verständlichen Gründen zurück.

 

Die vorhandene Beschilderung der Fernradwege "Havel-Radweg" und "Havelland-Radweg" erfährt im Zusammenhang mit der Einführung der sogenannten "Knotenpunktwegweisung" ein Update. Ein Ziel ist mehr Einheitlichkeit.

 

An Punkten, wo mehrere Fernradwege aufeinander treffen (Tour Brandenburg, Havel- und Havelland-Radweg) stehen nun ergänzend Infotafeln und oben auf dem Schilderpfahl thront jeweils eine Zahl. Diese Zahlen folgen einem bestimmten Muster, stammen ursprünglich aus den Niederlanden und verbreiten sich derzeit europaweit.

Ein Vorteil dieses Zahlensystems ist, dass man flexibel neue Routen darstellen kann (z. B. Rundrouten).

 

Ergänzend werden für den BUGA-Zweckverband unterstützende Schraubarbeiten für deren BUGA-Fahrradroutenbeschilderung durchgeführt.

 

Ist insgesamt irre viel Schrauberei und wir hoffen, dass die Arbeit lange erhalten bleibt!

[Das "grüne" touristische Leitsystem.]

Foto zu Meldung: Rathenow erneuert touristische Leitsysteme

Neue Printmedien für Tourist-Information (TI)

(27.02.2015)

Nicht nur der BUGA geschuldet, gibt es nun die überarbeiteten und überaus praktischen Stadtplanauszüge in deutscher und englischer Sprache.

 

Hierbei handelt es sich um beidseitig bedruckte A4-Blätter für das "Tresengeschäft" in der TI zum mitnehmen.

 

Auf der Vorderseite der Stadtplan mit relevanten touristischen Infos und auf der Rückseite dann arg komprimiert das touristische Angebot mit nützlichen Erstinformationen.

 

Ist für beide Seiten hilfreich - für den, der erklärt und für den Gast.

 

Derzeit in Überarbeitung befindet sich auch die ca. 60 Seiten umfassende Broschüre "Rathenow - Die Optikstadt im Havelland".

 

Wobei der Titel trügt: Rathenow schaut in der Broschüre weit über den eigenen Tellerrand. Es gibt touristische Informationen über die gesamte Region.

 

Die Ausgabe im A5-quer-Format wird beibehalten, der Inhalt aber überarbeitet. Derzeit befindet man sich in der Phase der "Inhaltsreduzierung". In der ersten Version ergab Satz und Layout locker eine Verdoppelung des Umfangs. Geht aber nicht: die Kosten. Es wird trotzdem wieder ein kleine, aber feine Sammlung des touristischen Angebotes im Westhavelland.

 

Ach so: Diesmal gibt es eine deutsche und eine englische Version. Parallel werden die Textbausteine, die die "Endredaktion" durchlaufen haben von einer Muttersprachlerin ins Englische übersetzt.

 

Dann gibt es endlich ein informatives Material für fremdsprachige Austauschschüler und natürlich für unsere Gäste aus dem Ausland.

 

Zu finden ist das Material dann unter dem angegebenen Link auf unseren Seiten und natürlich in der TI.

 

Schönes WE!

[Stadtplanauszug englisch (PDF, 1,6 MB, kopier- und druckgeschützt)]

[Touristisches Informationsmaterial auf den Seiten der TI Westhavelland]

Foto zu Meldung: Neue Printmedien für Tourist-Information (TI)

Biwakplatz Göttlin wird bis zur BUGA fertig

(26.02.2015)

Anfang September 2014 wurde ein Bauantrag für einen neuen Biwakplatz an der beliebten Badestelle am radwegseitigen Ortsausgang Richtung Grütz gestellt.

Zwischenzeitlich wurden im Oktober 2014 von der Unteren Naturschutzbehörde dafür noch ein artenschutzrechtlcher Fachbeitrag sowie eine Eingriffs-/ Ausgleichsbilanzierung gefordert.

Dann ging das ganze Vorhaben auch noch in den Naturschutzbeirat, der allerdings nur 3x pro Jahr tagt.

Voilà! Im späten Januar 2015 hat die Stadt Rathenow als Maßnahmeträger die Baugenehmigung erhalten.

Ein Teil der Genehmigung inkludiert gleich für eine Infotafel der Naturparkverwaltung Westhavelland mit.

 

Alle Aufträge sind vergeben. Von allen Seiten wurde zugesagt: Bis BUGA-Beginn? Kein Problem!

 

Der Biwakplatz in Göttlin richtet sich im Wesentlichen nach dem Ausstattungsgrad des "Vorzeige-Biwakplatzes" in Grütz.

 

Der dort ist ein wahres Prachtstück. Neben Sitzmöglichkeiten, Kanuablage, Holzlager, Feuerstelle, Grillstelle, Platz für max. 4 Zelte (für mehr wäre es der Definition nach ein Campingplatz und da gelten dann ganz andere Vorschriften), ein Dixi (wird regelmäßig gereinigt) gibt es dort sogar Münzautomaten für Trinkwasser und Strom.

 

Wasser und Strom wird es in Göttlin nicht geben. Ansonsten ist auch dieser Biwakplatz fantastisch direkt an der Havel gelegen und die Göttliner versichern, sich gut um den Platz zu kümmern.

 

In Grütz funktioniert das vorbildlich.

[Teilansicht Biwakplatz Grütz]

Foto zu Meldung: Biwakplatz Göttlin wird bis zur BUGA fertig

IRE Hamburg - Berlin hält in Rathenow

(25.02.2015)

Nun endlich doch. Der Interregio Express (IRE) Hamburg - Berlin hält ab Montag, 02.03.2015, auch in Rathenow.

 

Und das täglich, außer sonntags. Um 7.32 Uhr fährt der Zug von Berlin kommend ab und kommt über Stendal, Salzwedel, Uelzen und Lüneburg um 10.03 Uhr am Hamburger Hauptbahnhof an.

Um 16.41 Uhr geht es eben dort Retour. Ankunft in Rathenow um 19.02 Uhr.

 

Also 6 Stunden für ein Sightseeing im schönen Hamburg.

 

Der Preis: 19.90 € für die einfache Fahrt, 29.90 € für Hin- und Rückfahrt.

 

Der Fahrplan gilt bis 12.12.2015: Der IRE-Halt soll aber weitergeführt werden.

[Fahrplan (PDF, 190 kB)]

Foto zu Meldung: IRE Hamburg -  Berlin hält in Rathenow

Hotelkabinenschiffe am Havelweg in Rathenow

(24.02.2015)

Zur Zeit der Bundesgartenschau werden Besucher aus allen Himmelsrichtungen in die Havelregion kommen. Mit dem Auto, Reisebus, der Bahn, auch mit dem Fahrrad entlang der Fernradwege Havel-Radweg, Havelland-Radweg und der Tour Brandenburg ... und natürlich auf dem Wasser.

 

Neben den Individualreisenden sind auch Hotelkabinenschiffe auf der Havel unterwegs.

 

In den letzten Jahren konnte die Stadt Rathenow bereits ein paar  Erfahrungen zu den besonderen Erfordernissen mit diesen größeren Schiffen sammeln.

 

Es hat sich gezeigt, dass der eigentlich vorgesehene Liegeplatz "Am Alten Hafen" - direkt gegenüber von der Gaststätte "Zum Alten Hafen" als Liegeplatz nicht optimal geeignet ist.

 

Problematisch ist vor allem, dass es in Rathenow weiterhin zu wenig Gastliegeplätze gibt und gerade der Bereich am Hafen nur wenige Liegeplätze für Sport- und Hausboote bietet.

 

Liegt dort ein Schiff, verknappt sich der verbleibende Liegebereich drastisch.

 

Auch logistisch ist der "Alte Hafen" kompliziert. Hat sich ein Schiff angemeldet, muss dieser Bereich mit einem Zeitfenster freigehalten werden. Das kann man machen, ist aber nur mit personellem Aufwand möglich.

 

Es gibt ein weiteres Problem: Die Durchfahrtshöhe der Kirchbergbrücke.

Die MS Königstein (Länge: 68,5 m, Breite: 8,10 m, Höhe: 4,20 m, Tiefgang: 1,10 m) hat sich bereits einmal unter die Brücke durchgezwängt. Vom Liegeplatz her hat es gerade so gepasst. Allerdings hat es bei der zeitlupenartigen Unterfahrung  der Brücke schon mal den Tischschmuck auf dem Oberdeck hinweggefegt.

 

Viele Rathenower erinnern sich noch an die alte Dampferanlegestelle am Havelweg. Dort hat zu Vorwendezeiten die MS "Sonnenschein" gelegen.

 

Eben dieser alten Anlegestelle wird derzeit wieder Leben eingehaucht. Es wurden im Wasser zusätzliche Dalben gerammt. Ein Stück Weg wurde gepflastert, der eigentliche Steg wird neu beplankt und Kraftstrom wurde in den letzten Tagen ebenfalls dorthin verlegt. Gerade der Kraftstrom an Land ist immer ein Problem.

Die Schiffe sind über eigene Aggregate grundsätzlich autark, verursachen aber insbesondere nachts Lärm.

Mal als Maßstab: Das MS "Königstein" benötigt allein einen 250 A - Anschluss.

 

Da sind noch einige Arbeiten zu tun, aber nun können Sie gern kommen, die Hotelkabinenschiffe.

 

Die bestehenden Reservierungen vermelden, dass zur Zeit der BUGA an über 100 Tagen Schiffe festmachen werden.

 

Die "Königstein" bekommt dann mit der MS "Princess" und der MS "Brahms" noch größere Begleitung. Diese Schiffe sind 80 m und 84 m lang und fast 10 m breit.

[Steg am Havelweg]

Foto zu Meldung: Hotelkabinenschiffe am Havelweg in Rathenow

Frau Harke-Sagenpfad kommt ins Havelland

(23.02.2015)

Frau Harke ist die Schutzpatronin des Elb-Havel-Winkels und des Havellandes.

Sie ist aus vorchristlicher Zeit auch als Frigga, Freia, Frau Herke und Holle überliefert.

 

Teil zur Bewahrung des Sagenschatzes um Frau Harke ist der Sagenpfad, mit markanten "Knorpelschenken" entlang des Wegs.

 

[Weitere Informationen zu Frau Harke]

Foto zu Meldung: Frau Harke-Sagenpfad kommt ins Havelland

Kostenfreie Präsentation auf BUGA 2015

(14.02.2015)

Mit der BUGA 2015 eröffnet sich für das Havelland die Chance, die Region bundesweit auch für die kommenden Jahre in den Fokus Deutschlandreisender zu rücken. Jeder touristische Anbieter sollte die BUGA 2015 nutzen um mit Qualität, Service und Charme zu zeigen, dass es sich auch nach der BUGA lohnt, Gast im Havelland zu sein.

In der Zeit vom 14. bis 20.September 2015 bietet sich Ihnen - als touristischer Anbieter - die Möglichkeit sich mit Ihren Angeboten und Aktionen in einem BUGA Pavillon (Foto) auf dem BUGA-Gelände "Packhof" in Brandenburg an der Havel an einem Stand zu präsentieren und aktiv zu werben. Das Angebot ist kostenfrei - es entstehen keine Standgebühren! Jeder kann sich einbringen: Ob als Vermieter von Urlaubsunterkünften, Museen, Anbieter von Produkten (Kunst, Bücher, Keramik o.ä.), Kultureinrichtungen, Anbieter von Rad- und Wanderrouten, Landschafts- oder Stadtführer - fühlen Sie sich alle angesprochen, dieses Angebot anzunehmen! In der Anlage befindet sich das Anmeldeformular. Bei Interesse dieses Formular bitte bis spätestens 25. Februar 2015 ausgefüllt per e-mail an brunow@havelland-tourismus.de oder per Fax 033237 859040 an den Tourismusverband Havelland e.V. senden.

Bitte beachten:

Bei sehr großem Interesse richtet sich die Auswahl nach dem Anmeldedatum!

Rückfragen an:

Tourimusverband Havelland e.V.

Frau Brunow

Tel.: 033237 859035

[BUGA-Pavillon auf dem Packhof in Brandenburg/Havel]

[Anmeldung für BUGA-Pavillon]

Foto zu Meldung: Kostenfreie Präsentation auf BUGA 2015

Sicherheitsfirma sucht Mitarbeiter für Einlass

(13.02.2015)

Wir sind Bundesgartenschau 2015

Neue Arbeitsplätze für eine Region

 

Mit diesem Slogan wirbt das Sicherheitsunternehmen WDU Dienstleistung GmbH aus Schwedt/Oder derzeit um neue Mitarbeiter, nachdem es den Zuschlag für die Absicherung des Einlass- und Sicherheitsdienstes für die BUGA 2015 in der Havelregion im schönen Land Brandenburg erhielt.

 

Die WDU blickt auf viele gute Erfahrungen während der Landesgartenschau 2013 in Prenzlau zurück. Auch hier gewährleistete das Unternehmen den reibungslosen Ablauf im Rahmen der Sicherheit der Gartenschau.

 

Dass nun die BUGA 2015 eine größere Herausforderung ist, liegt auf der Hand. An den fünf Standorten Brandenburg an der Havel, Premnitz, Rathenow, Amt Rhinow/OT Stölln, Hansestadt Havelberg sowie auf dem gesamten Gelände der Bundesgartenschau werden die Mitarbeiter der WDU Dienstleistung GmbH präsent sein.

 

In diesem Zusammenhang werden noch Arbeitskräfte in Vollbeschäftigung

ab sofort eingestellt. Die Kosten für den vorbereitenden Lehrgang für das Personal des Sicherheitsdienstes werden von den zuständigen Agenturen für Arbeit bzw. den Jobcentern übernommen.

 

Interessierte Bewerber informieren sich bitte auf der Internetseite der WDU weiter: www.wenndannuns.de

[WDU Dienstleistungen GmbH]

Foto zu Meldung: Sicherheitsfirma sucht Mitarbeiter für Einlass

BUGA-Busreiseangebote online abfragen

(09.02.2015)

PLZ-Suchsystem auf BUGA-Homepage installiert

Große Auswahl an Busreiseoptionen aus ganz Deutschland

Havelregion: Im Online-Angebot zur BUGA 2015 Havelregion gibt es nun die Option nach Busreiseangeboten für eine Tour zur BUGA zu suchen.

 

Die Angebote richten sich sowohl an Individualreisende als auch an Menschen, die Bus- und Gruppenreisen bevorzugen.

 

Alle, die sich für die BUGA interessieren, aber bis jetzt noch keinen Anbieter für eine Reise zur BUGA in der Havelregion ausfindig machen konnten, haben jetzt die Qual der Wahl. 

Das Suchsystem funktioniert für die Endkunden ganz einfach:

  • Bundesland und/oder Postleitzahl des Wohnsitzortes eingeben,
  • Such-Button anklicken, Anbieter sichten und via Verlinkung zu den Anbietern

[Reisebus-Angebote]

Foto zu Meldung: BUGA-Busreiseangebote online abfragen

Neue F.U.N. - Wasserwanderkarte 2015

(09.02.2015)

Eine gute Nachricht: Die neue Wasserwanderkarte für das Wassersportrevier "Flusslandschaft Untere Havelniederung" ist da.

 

In schlichter, doch schöner Aufmachung bietet die Karte ein Feuerwerk an geballter Information zum Revier für Sport- und Hausboote sowie Wander- und Sport-Kanus zwischen der Stadt Brandenburg an der Havel und der Dom- und Hansestadt Havelberg. Ja genau - Das sogenannte F.U.N.-Revier ist räumlich identisch mit der Bundesgartenschau 2015 Havelregion.

 

Die Kommunen entlang der Unteren Havel machen bereits seit 2007 auf dem Wasser und an Land "gemeinsame Sache".

 

Da war die BUGA in diesem Jahr nur schlüssig.

 

Und wir freuen uns drauf!

 

An dieser Stelle auch herzliche Grüße an unseren Reviernachbarn Potsdamer und Brandenburger Havelseen!

[Die FUN-Karte 2015 zum Download (PDF, 3,6 MB)]

[Die Flusslandschaft Untere Havelniederung]

Foto zu Meldung: Neue F.U.N. - Wasserwanderkarte 2015

BUGA-Kulturveranstaltungen im Eintrittspreis enthalten

(19.01.2015)

Rund 1.600 Veranstaltungen an den 177 Tagen BUGA-Zeit | Keine zusätzlichen Kosten für unsere Besucher | Kommen & Genießen!

Havelregion, 16.01.2015: Die BUGA-Kunst-, Kultur- und Bildungsveranstaltungen auf den Geländen der Bundesgartenschau können ohne zusätzliche Eintrittsgelder von allen BUGA-Gästen besucht werden, die für den jeweiligen Tag eine gültige BUGA-Eintrittskarte besitzen. Nutzer einer BUGA-Dauerkarte haben natürlich freien Zutritt zu allen Veranstaltungen, die sie während der 177 Tage besuchen möchten. Der BUGA-Kulturgenuss ist somit ohne zusätzliche finanzielle Aufwendung frei zugänglich.

Knapp 1.600 Veranstaltungen bieten der BUGA-Zweckverband und seine 300 Partner in den 177 BUGA-Tagen vom 18. April bis 11. Oktober 2015 an.

Die offizielle BUGA-App ist da!

(14.01.2015)

Die BUGA-Mannschaft macht auch "ONLINE" vieles richtig.

 

Neben der normalen Internetseite gibt es auch eine für Smartphones und Tablets aufbereitete Seite zur besseren Lesbarkeit. Beim Aufrufen der normalen Webseite www.buga-2015-havelregion.de wird ohne weiteres Zutun erkannt, ob Sie vor einem normalen PC mit großem Bildschirm sitzen, oder aber mit Tablet oder gar - noch kleiner - mit dem Smartphone unterwegs sind. Der Mehrwert auf dem kleinen Bildschirm ist deutlich. Ein Umschalten auf die klassische Ansicht jederzeit möglich.

 

Auch BUGA-facebook und BUGA-youtube sind seit längerer Zeit am Start.

 

Nun die BUGA-App für die Betriebssysteme iOS (Apple) und Android. Erhältlich ist die App entsprechend im App Store und bei Google Play.

 

Nur stichwortartig: Geländepläne, Routen durch die Havelregion (Auto, Rad, Wasser, zu Fuß), Veranstaltungskalender, Bildergalerie, aktuelle Presseinfos sowie Points of Interest, hier vor allem die BUGA-Partner.

 

Ganz ehrlich? Schon super, aber die Informationsfülle, die gesamte Region betreffend ist derzeit noch stark lückenhaft und nur wenig fokussiert. Die App ist aber auf einem guten Weg und hat Potenzial ohne Ende.

 

Und man hat uns auf Nachfrage mitgeteilt: Problem erkannt, wir arbeiten dran!

[Weitere Informationen zur BUGA-App]

Foto zu Meldung: Die offizielle BUGA-App ist da!

BUGA-Dauerkarte ermöglicht Besuch weiterer Gartenschauen in 2015

(08.01.2015)

Mit BUGA-Dauerkarte weitere 5 Gartenschauen im Jahr 2015 besuchen!

Gartenschauen-Gesellschaften kooperieren untereinander
 

Neben der BUGA in der Havelregion finden im kommenden Jahr in Deutschland weitere fünf Gartenschauen statt. Dazu gehören:

  • Natur in Alzenau 2015 (Bayern)
  • Landesgartenschau Oelsnitz (Sachsen)
  • Gartenschau Enzgärten 2015 Mühlacker (Baden-Württemberg)
  • Landesgartenschau Landau 2015 (Rheinland-Pfalz)
  • Landesgartenschau Schmalkalden 2015 (Thüringen)

 

Die Durchführungsgesellschaften und der BUGA-Zweckverband kooperieren für eine gemeinsame Vermarktung miteinander.

 

Schon im April 2014 fand dazu ein erstes Treffen in
Landau statt. Beim Erfahrungsaustausch vor Ort wurde schnell deutlich, dass Gartenschauen unabhängig von ihrem Austragungsort vor ähnlichen Herausforderungen stehen, ähnliche Wege in der Vermarktung gehen und es vor allem wünschenswert wäre, Besuche von Gästen auch untereinander zu möglichen.

 

Das Dauerkarten-Super-Special ermöglicht nun den kooperativen Effekt von länderübergreifenden Besuchen in allen sechs Gartenschau-Arealen. Sprich: Wer eine Dauerkarte bei einer der aufgezählten Gartenschauen des Jahres 2015 erwirbt, kann damit auch die anderen Gartenschauen 1 x kostenlos besuchen. Zudem haben sich die 2015er-Gartenschauen untereinander über ihre Internetpräsenzen verlinkt.
Online gern hier:
www.buga-2015-havelregion.de/gartenschauen.html
www.buga-2015-havelregion.de/karten/Kartenpreise/buga-dauerkarte.html

BUGA 2015 - vom 18.April bis 11.Oktober

(01.01.2015)

Die Havelregion mit ihren fünf Kommunen wird 2015 Ausrichter der BUGA 2015 sein. Am 18.04.15 wird die BUGA feierlich eröffnet. Schon lange wirft sie ihre Schatten voraus. Nunmehr ist es möglich BUGA-Dauer  und -eintrittskarten schon jetzt z.B. auch als Geschenk zu erwerben. Darüberhinaus steht ab sofort eine BUGA App zum herunterladen für Smartphones und Tablets zur Verfügung! Wer wissen möchte was ihn erwartet, sollte sich die Mediathek der BUGA-Website anschauen und inspirieren lassen! ...

 

BUGA Info-Telefon: 03381 - 797 2015

täglich von 9 bis 18 Uhr

 

Copyright: BUGA Zweckverband

[Veranstaltungskalender BUGA 2015]

[Ein Ticket für mehrere Gartenschauen!]

[Mediathek der BUGA]

[Jede Menge Infos zu allen Belangen dieser ungewöhnlichen Gartenschau]

[Was kostet die Gartenschau?]

Foto zu Meldung: BUGA 2015 - vom 18.April bis 11.Oktober

Neue Angelkarten

(01.01.2015)

Gute Nachrichten für alle Angelfreunde und die, die es werden möchten. Die zum Angeln notwendigen Berechtigungsscheine für das Jahr 2015 erhalten Sie bei uns in der Touristinfo in Rathenow, Freier Hof 5.

Sie können zwischen Tages-, Wochen-, Monats- und Jahreskarten wählen.

Neu ist: Es wird leider nicht mehr zwischen Fried- und Raubfischangelkarten unterschieden. Dafür ist die Nachtangelberechtigung bereits dabei. Damit kostet die Jahreskarte einheitlich 145,00 €.

[Angelkarten auf den Seiten der FischereischutzgenossenschaftBeschreibung]

Foto zu Meldung: Neue Angelkarten

Mühlenweihnacht im Optikpark Rathenow

(16.12.2014)

22.-23.12.2014 - Mit festlichem Weihnachtsprogramm

Jeweils von 15 - 21 Uhr: Auf zur traditionellen Mühlenweihnacht im Rathenower Optikpark!

 

[Willkommen zur Mühlenweihnacht im Optikpark Rathenow!]

Foto zu Meldung: Mühlenweihnacht im Optikpark Rathenow

Rathenower Waldweihnacht 2014

(27.11.2014)

Der Tourismusverein Westhavelland lädt zur Rathenower Waldweihnacht in den Stadtwald am Forsthaus Riesenbruch, Ferchesarer Weg.

 

Zeit: 12.12. - 14.12.2014

 

Von Freitag bis Sonntag erstrahlt der Wald im Lichterglanz.

 

Zahlreiche Händler und ein abwechslungsreiches Programm sorgen für Unterhaltung und stimmen die Besucher am 3. Advent auf die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage ein.

[Die "bunte" Anzeige als PDF (2,8 MB)]

[Das Programm als PDF (89 kB)]

Foto zu Meldung: Rathenower Waldweihnacht 2014

Rathenow-Kalender 2015

(14.11.2014)

14.11.2014 - Verkaufsstart des Rathenower Stadtentwicklungskalender 2015 in der 14. Auflage

Nur solange der Vorrat reicht!

In unserer Toristinfo erhalten Sie den heiß begehrten und nur begrenzt aufgelegten Rathenow-Kalender 2015.

 

Preis: 5,00 € / Exemplar

Foto zu Meldung: Rathenow-Kalender 2015

Kulinarische Entdeckungsreise Brandenburg

(22.07.2014)

22.07.2014 - Andree Metzler und Andreas Tauber beschreiben in diesem Buch die regionalen Besonderheiten des Landes Brandenburg und die dazugehörigen regionalen Spezialitäten zum Genießen.

 

In der Touristinfo für 34,50 € zu erwerben, eine tolle Geschenkidee.

Foto zu Meldung: Kulinarische Entdeckungsreise Brandenburg

Kalender Märkische Landschaften & mehr ...

(15.07.2014)

15.07.2014 - " Märkische Landschaften" ist der Titel des mit wunderschönen Pastellen von Olaf Thiede versehenen Kalenders für 2015.

 

In dem Buch "Märkische Bauerngärten" sind der Jahreskreis in Bildern und Bauernregeln beschrieben.
 
In  "Die Havel" von der Quelle bis zur Mündung beschreibt der Autor die einzigartige Landschaft.
 
Diese Artikel sind ab sofort in der Touristinfo am Freien Hof in Rathenow zu erwerben.

Foto zu Meldung: Kalender Märkische Landschaften & mehr ...

Das Havelländer Kochbuch

(15.07.2014)

15.07.2014 - In diesem Kochbuch hat der Autor Klaus-Dieter Aretz etwa 150 Rezepte zusmmengetragen, die darauf warten von Ihnen nachgekocht zu werden.

 

Die teilweise aus früheren Zeiten stammenden Rezepte wurden übernommen, verfeinert und den heutigen Ansprüchen  angepasst.

 
Kleine Geschichten und Anekdoten u.a. vom Heimatautor Günter Thonke vermitteln ein lebendiges Bild von Land und Leuten.
 
Preis des Buches: 19,90 €, erhältlich in der Touristinfo am Freien Hof in Rathenow

Foto zu Meldung: Das Havelländer Kochbuch

Erweiterte Öffnungszeiten der St.-Marien-Andreas Kirche

(12.05.2014)

12.05.2014 - Die Sankt-Marien-Andreas-Kirche kann Dienstag - Freitag in der Zeit von 10 - 16 Uhr besichtigt werden (Bitte im Eine-Welt-Laden- melden).

 

Samstag und Sonntag besteht die Möglichkeit die Kirche von 14-bis 16 Uhr zu besichtigen.

Limitierte Kollektion: Regenschirme

(25.10.2013)

25.10.2013 - Der vom Tourismusverein Westhavelland und dem Künstler Michael Student kreierte Regenschirm ist fertig. Auf dem Schirm sind Sehenswürdigkeiten des Westhavellandes zu sehen. Die ausgewählten Motive sind handgemalt. Der Schirm erscheint in einer limitierten Auflage.

 

Verkaufsstart ist am 23.November 2013 im Info-Büro auf dem Kirchberg.

Foto zu Meldung: Limitierte Kollektion: Regenschirme

Imagefilm zur BUGA

(24.10.2013)

24.10.2013 - Das neue Werbevideo zur BUGA 2015 ist auf den offiziellen BUGA-Seiten zu sehen.

 

In dem 5 minütigen Film präsentieren sich die Havelregion und die fünf Bugastandorte.

[Die offiziellen Seiten der BUGA 2015 Havelregion]

Spendenaktion

(05.08.2013)

Die Mitarbeiterinnen des TV Westhavelland hatten in der  Touristinformation um eine Spende für die Flutopfer in Sachsen-Anhalt gebeten. Das Geld soll unseren Nachbarn im Elb-Havel-Winkel zu Gute kommen.

Der Betrag in Höhe von 226,57 € wurde auf das entsprechende Spendenkonto bei der Volksbank eingezahlt.

Vielen Dank allen Spender!

Image-Video "Sommer in Brandenburg - Das Havelland"

(23.07.2013)

23.07.2013 - Unter dem Titel "Sommer in Brandenburg - Das Havelland" hat die TMB Tourismus-Marketing-Brandenburg GmbH ein Imagevideo für das Havelland produzieren lassen.

[Das Image-Video auf YouTube]

Familienpass Brandenburg 2013 / 2014

(04.06.2013)

04.06.2013 - Der neue Familienpass Brandenburg bietet Freizeitspaß für die ganze Familie.

588 Ideen für Ihre Familienausflüge! 

 

Durch die großzügigen Preisnachlässe aller im Pass genannten Anbieter wird der Spaß sehr viel günstiger, viele Angebote gelten ein ganzes Schuljahr lang, ergänzt von ca. 320 Spar-Coupons zum einmaligen Einlösen.

 

Der Familienpass ist ein Jahr gültig und kostet nur 2,50 €.

Erhältlich in der TI des TV Westhavelland.

 

 

Fotoaktion zur BUGA

(27.05.2013)

Unter dem Motto "Wir tragen unsere BUGA in die Welt" laden die MAZ und der Tourismusverein Westhavelland zu einer Fotoaktion mit den blauen T-Shirts.

Die Fotos werden in der MAZ und vom Tourismusverein veröffentlicht. Das lustigste, das originellste aus dem Ausland und aus Deutschland sowie das Bild mit der weitesten Reise werden prämiert.  

Tragen Sie das BUGA-Shirt, wo auch immer Sie sind und werben Sie für dieses Großereignis in unserer Region.

 

Foto zu Meldung: Fotoaktion zur BUGA

Neues Buch "Havelsagen" von Gisela Griepentrog

(29.04.2013)

29.04.2013 - Die Havel ist ein an Geheimnissen und Merkwürdigkeiten reicher Fluss. Mysthische Gestalten wie Riesen, Zwerge, weiße Frauen, wilde Jäger und andere mehr finden sich in den Havelsagen in großer Menge.

Das Buch "Havelsagen" von Gisela Griepentrog ist in unserer Touristinfo erhältlich.

Sternenpark Westhavelland

(13.02.2013)

13.02.2013 - Ja, wir sind der erste Sternenpark in Deutschland.

Nach Mundart sagt man bei uns: Hier ist's zappenduster!


Das Westhavelland gehört zu den dunkelsten Orten in Deutschland, vergleichbar mit Namibia. So haben Sie die Milchstraße noch nicht gesehen.

 

Besonders gute Beobachtungsmöglichkeiten gibt es in der etwa 40 km² großen Kernzone zwischen Gülpe und Nennhausen.
Hier kann man auch den sogenannten Airglow, das Nachthimmellicht, beobachten, ein schwaches Leuchten höherer Atmosphärenschichten (Ionosphäre), das heutzutage üblicherweise durch künstliches Streulicht überstahlt wird.

 

Trotz der relativen Nähe zur Metropole Berlin sind aufgrund der dünnen Besiedlung die Nächte im Westhavelland so dunkel, dass die Milchstraße mit ihren abertausenden Sternen (eigentlich zig Milliarden, klingt aber poetischer) als plastisches Gebilde erlebt werden kann.

 

Praktischerweise erhalten Sie im NaturparkZentrum in Milow gleich alle benötigten Informationen.


www.nabu-westhavelland.de

 

Tipp: Das man nachts bei absoluter Dunkelheit - idealerweise mond- und wolkenlos - auf Sternenpirsch ... geschenkt. Auch dass Sie mit ordnungsgemäßer Beleuchtung zum Ort des Geschehens fahren sollen.
Dann aber: Machen Sie bitte die "Funzeln" aus! Auch das Blitzlicht-Handy zum Einfangen des  erleuchtenden Moments können Sie sich schenken. Das wird nix! Richtiges Fotografieren mit Langzeitbelichtung ... natürlich.
Rotes Licht ist nach unserem Wissen ok. Helles Licht stört alle - Sie letztendlich auch.

 

Nehmen Sie doch einfach an geführten Sternenwanderungen teil!
Alles Wissenswerte erfährt man auf der Webseite des Fördervereins.

www.sternenpark-westhavelland.eu

 

Interessante Informationen gibt es auch auf den Seiten des Reisegebietsverbandes Havelland:

 

www.havelland-tourismus.de/natur/sternenpark-westhavelland

Foto zu Meldung: Sternenpark Westhavelland

Frühlingsfest

(31.01.2013)

Am 23. März 2013 um 14.00 Uhr lädt die Gaststätte Thom zum Frühlingsfest mit den Premnitzer Blasmusikanten in die Kulturscheune Stechow ein.

Kartenvorbestellung unter: 033874 - 60209

Optikpark Rathenow

(31.01.2013)

Vom 21. April bis 06. Oktober 2013 öffnet der Optikpark Rathenow wieder seine Pforten und bietet seinen Gästen wieder viel Kulturelles.

Das Optikpark-Team freut sich auf Ihr Kommen.

Optikpark Rathenow

Veranstaltungskalender 2013

(31.01.2013)

Ab sofort ist der brandaktuelle Veranstaltungskalender 2013 in unserem Büro am Freien Hof 5 erhältlich!

Stilvoll Schenken

(31.01.2013)

31.01.2013 - Sie sind auf der Suche nach einem passenden Geschenk zum Geburtstag, Jubiläum oder einer anderen Feierlichkeit?


Dann schauen Sie bei uns vorbei, suchen Sie Ihre Präsente in aller Ruhe zusammen und überlassen Sie das Verpacken uns.

 

Binnen kurzer Zeit stellen wir Ihnen einen hübschen Korb mit den von Ihnen ausgewählten regionalen Spezialitäten zusammen.

 

Reinschauen lohnt sich!

Neue F.U.N. - Wasserwanderkarte

(31.01.2013)

Die Wassertourismusinitiative F.U.N. "Flusslandschaft Untere Havelniederung" hat wieder zugeschlagen. Ab sofort liegt die neue Wasserwanderkarte im neuen Outfit vor. Schön, sehr schön! Aber nicht nur das. Sie bietet geballte Informationen, die auf das noch unentdeckte Wasser- und Naturparadies neugierig macht.

Ein neues Highlight verspricht die Kanukarte für die Wassersportregion Havel-Elbe.

Zum F.U.N-Portal geht es hier entlang

 

 

 

Zertifizierte Tourist-Information

(31.01.2013)

31.01.2013 - Die Tourist-Information des Tourismusverein Westhavelland e. V. hat das Prüfverfahren zur Erneuerung der i-Marke erfolgreich bestanden und ist weiterhin als anerkannte Tourist-Information mit der i-Marke des Deutschen Tourismusverbandes  e. V. ausgezeichnet.

Foto zu Meldung: Zertifizierte Tourist-Information

Kartenvorverkauf beim Tourismusverein Westhavelland

(31.01.2013)

Übrigens, natürlich sind wir auch Ihr Partner für den Erwerb von Eintrittskarten ausgewählter Veranstaltungen im Westhavelland.

 

Tipp: Wie wäre es mit Geschenk-Gutscheinen für die wunderschöne Kristall- und Gradiertherme in Bad Wilsnack, mit Gutscheinen für eine Fahrt mit dem MS "Sonnenschein" oder

Dauerkarten für den Optikpark Rathenow?

 

 

Öffnungszeiten Kirche

(02.01.2013)

Die Sankt-Marien-Andreas-Kirche Rathenow hat während der Wintermonate nur Samstag und Sonntag von 14.00 bis 15.00 Uhr geöffnet.

 

Öffnungszeiten

(22.12.2012)

Unsere Tourist-Info bleibt vom 22.12.-01.01.2013 geschlossen!

Sie finden uns am 22. und 23.12.2012 auf dem Gelände des Optikparks zur Mühlenweihnacht.

Wir wünschen Ihnen ein ruhiges uns sinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ballonfahrten

(10.06.2011)

Das Festkomitee von Semlin hat zum Sommerfest wieder Ballonfahrer eingeladen. Wer Lust hat kann am Samstag, den 30. Juli oder Sonntag, den 31. Juli in den Himmel abheben. Gestartet wird früh um 5.30 Uhr oder abends gegen 19 Uhr. Die ca. 75-minütige Fahrt kostet 180 €. Bei schlechtem Wetter, regnerisch oder sehr windig, kann nicht gestartet werden.

Bei Interesse sind Anmeldungen unter Tel: 030-3654845 oder 0179-2115809 möglich.

Schriftliche Anmeldungen bitte an folgende Adresse:

Berliner Ballonfahrer- und Luftschiffervereinigung

Runebergerweg 32 F

14089 Berlin  

 

 

Bismarckturm wieder geöffnet

(20.05.2010)

Ab sofort ist der Bismarckturm in Rathenow wieder zu besichtigen.

Am Pfingstsonntag und -montag öffnet der Turm in der Zeit von 10 bis 17.00 Uhr.

Danach ist der Turm jeden 1. und 3. Sonntag im Monat in der Zeit von 10 bis 17 Uhr zu besichtigen.

Anmeldung außerhalb dieser Zeiten bitte unter

Optikpark Rathenow

Tel: 03385- 49850 

Straußenhof Großderschau

(16.04.2010)

Auf dem Traditionshof sind nicht nur die Tiere Glücklich.

Zur Hofbegehung in Großderschau trafen sich regionale Tourismusanbieter um gemeinsame Projekte zu planen.

[Meldung Märkische Allgemeine Zeitung]

Luginsland- Ein Turm geht auf Entdeckungstour

(30.03.2010)

Luginsland- Ein Turm geht auf Entdeckungstour ist ein Hörbuch nicht nur für Kinder.

Die Projektidee stammt von Andrea und Ilona Launhardt. Verschiedene Künstler, Musikgruppen und Schüler haben das Projekt in die Tat umgesetzt und ein Hörbuch gestaltet. Unter dem Motto "Du kennst dich zwar in Deutschland aus, doch was weißt du von Sri Lanka?"- werden Geschichten erzählt  und Musikstücke präsentiert die uns das ferne Land näher bringen.

Preis: 10 €

Der Erlös geht zu 50 % an die Förderschule Spektrum Rathenow 

und zu 50 % an ein Projekt in Sri Lanka.

Erhältlich ist das Hörbuch in der Touristinfo des FVV Westhavelland; Freier Hof 5 in Rathenow

Scheunenfest am 10. April in Stechow

(10.03.2010)

Schäfer Heinrich, bekannt aus der Fernsehserie "Bauer sucht Frau", und die Liveband "ALIVE" laden ab 20 Uhr zu einem zünftigen Scheunenfest in die Countryscheune-Stechow ein.

Viel Spaß beim Tanz in den frühen Morgen!

 

Eintrittskarten zum Preis von 9,90 € (Incl. Vorverkaufsgebühr) beim FVV Westhavelland erhältlich.

 

Abendkassenpreise: 12,00 €

Fjord-Norwegen Vom Südkap zu den Lofoten

(11.12.2009)

Fjord-Norwegen, eines der attraktivsten Reiseziele und der am häufigsten besuchte Teil des Landes bietet Überraschungen, Erlebnisse und "Natur pur". In seiner neuen Dia-Show lässt der bekannte Fotograf und Buchautor Kai-Uwe Küchler in farbenprächtigen Bildern die schönsten Fjorde, spektakulärsten Gebirgsregionen und andere Highlights lebendig werden.

Karten für diese Veranstaltung erhalten Sie beim FVV Westhavelland e. V., Telefon: 03385-514991

Veranstaltungstermin:

08. Januar 2010 um 19.30 Uhr im Kulturzentrum Rathenow

 

Zertifizierte Touristinformation

(16.10.2009)

Die Touristinformation des Fremdenverkehrsvereins Westhavelland e. V. hat das Prüfverfahren im Rahmen der DTV i-Marke erfolgreich bestanden und ist nun mit der i-Marke des Deutschen Tourismusverbandes  e. V. ausgezeichnet.

Auf Pilgerfahrt mit der Kirche im Fluss

(07.05.2009)

Da reibt man sich verwundert die Augen. Die ev.-luth. Flussschifferkirche aus Hamburg hat heute in Rathenow "Am Alten Hafen" festgemacht. Sie ist die einzige schwimmende Kirche in Deutschland. Wie schreiben die netten Leute auf ihrer Website: "... ein Schiff haben auch andere Kirchen, aber nur unseres schwimmt auf dem Wasser." Da an Bord und an Land auch für TV-Sender gedreht wird, muss das Filmmaterial jeden Tag nach Hamburg per Breitband gesendet werden. Da hat unsere Tourist-Information mit dem gratis WLAN-Service heute wirklich gern geholfen. Wir wünschen allzeit gute Fahrt!

 

[Die Pilgerfahrt der Flussschifferkirche nach Bremen]

Foto zu Meldung: Auf Pilgerfahrt mit der Kirche im Fluss

Der Leuchtturm kommt

(07.05.2009)

Wer derzeit über die Lange Brücke am Kino/Optikpark fährt, mag sich wundern, was da für Wasserbauarbeiten vor dem Mühlenwehr stattfinden. Sieht ein wenig aus wie bei der Suche nach Erdöl. Die Lösung des Rätsels ist nicht weniger spektakulär: Das Fundament für unseren Leuchtturm wird gesetzt.

[Wer mehr wissen möchte ... Artikel in der MAZ-Online]

Absage der Veranstaltung Maienwald!

(05.05.2009)

Es tut uns sehr leid, aber der "Maienwald" am 9. und 10. Mai muss aus organisatorischen Gründen abgesagt werden.

Hintergrund ist, dass heute fast gleichzeitig mehrere Akteure aus verschiedenen Gründen abgesagt haben. Auf Grund der sonstigen Veranstaltungsdichte an diesem Wochenende würde es auch nicht gelingen, die Ausfälle zu kompensieren.

 

Touristisches Leitsystem wird generalüberholt

(21.04.2009)

Derzeit bringen die Leute vom städtischen Bauhof das touristische Leitsystem der Stadt Rathenow an 35 Standorten auf Vordermann.
Wer sich dafür interessiert, was da alles getan wird ...
Download Reparatur Touristisches Leitsystem (PDF, 2.2 MB)

 

 

Willkommen im Maienwald!

(21.04.2009)

Am 9. und 10. Mai 2009 ist es wieder soweit. Wir laden zum Maienwald in den Rathenower Stadtforst (Ferchesarer Weg, Revierförsterei Riesenbruch). Die Plakate in der Stadt weisen den Weg. Ergänzend gibt es wieder einen Bus-Shuttle.

[Download Programm Maienwald 09 (PDF, 1,06 MB)]

Foto zu Meldung: Willkommen im Maienwald!

TMB veranstaltet Rad-Pressereise im Havelland

(20.04.2009)

Vom 26.-28. April sind der Havel- und der Havelland-Radweg Ziele der diesjährigen Pressereise.

[Programm Rad-Pressereise]

Saisoneröffnung Wassersportrevier

(17.04.2009)

Heute ab 11.00 Uhr eröffnen die Wassersportinitiativen "Potsdamer & Brandenburger Havelseen" sowie "Flusslandschaft Untere Havelniederung" gemeinsam die Wassersportsaison im größten zusammenhängenden Wassersportrevier Europas am Salzhofufer in Brandenburg an der Havel. Bei diesem Event sind auch Vereine und Anbieter vertreten und zeigen Ihr Leistungsspektrum. Natürlich ist auch der FVV Westhavelland mit einem Stand dabei und unterstützt die FUN-Initiative.

[STG Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft]

Druckfrisch

(09.04.2009)

Die Ausgabe 2009 des handlichen Erlebnisführers "Brandenburg Berlin entdecken und erleben" ist wieder in einer riesengroßen Auflage erschienen. Auf über 130 Seiten erhält der interessierte Leser Ausflugstipps nach Berlin und Brandenburg. Die Broschüre gibt es auf deutsch, englisch und polnisch und ist überall in den Tourist-Informationen kostenfrei erhältlich. Natürlich auch bei uns!

[Brandenburg - Berlin entdecken und erleben]

Foto zu Meldung: Druckfrisch

Wir begrüßen unsere neuen Mitglieder

(03.04.2009)

Herzlich willkommen, liebe Frau Karin Jost (Ferienwohnung Jost) und liebe Frau Monika Böß (Bungalow Böß)! In den nächsten Tagen erhalten Sie nach telefonischer Absprache Besuch von unseren "guten Seelen" aus der Tourist-Information, um Sie näher kennenzulernen. Bei dieser Gelegenheit wird auch gleich die detaillierte Darstellung ihrer Online-Visitenkarte inklusive weiterem Bildmaterial besprochen.

 

Der FVV auf der MagdeBoot 2009

(28.03.2009)

Auch in diesem Jahr beteiligte sich der Fremdenverkehrsverein Westhavelland am Messestand unseres Reisegebietsverbandes Tourismusverband Havelland.

Ganz oben auf der Agenda stand natürlich unser Wassertourismusrevier "Flusslandschaft Untere Havelniederung". Die neue Wasserwanderkarte fand naturgemäß reißenden Absatz. Alle Infos zur MagdeBoot ...

Foto zu Meldung: Der FVV auf der MagdeBoot 2009

Die Berliner Straße simuliert

(17.03.2009)

Die Berliner Straße im Jahr 2010. Geht doch gar nicht. Geht doch!

Eine nett anzusehende Simulation der Verkehrsabläufe gibt es derzeit auf den Rathenower Seiten.

Es wird der kostenfrei erhältliche Adobe Flash Player benötigt. 

 

 

Bundesgartenschau 2015 - Zusage steht

(12.03.2009)

Nun steht es endgültig fest: Die Landesregierung unterstützt das "Experiment" BUGA in der Havelregion. Dabei sprechen wir von einem ca. 70 km langen Veranstaltungsort entlang der Havel von der Domstadt Brandenburg bis zur Domstadt Havelberg. Und Rathenow liegt mitten drin. Fein!

Alle Informationen unter

 

 

Die neuen Seiten des Fremdenverkehrsverein Westhavelland

(08.03.2009)

Der Fremdenverkehrsverein Westhavelland e. V. hat in den letzten Wochen ganze Arbeit geleistet.

Im Ergebnis finden die Gäste auf unseren neuen Seiten viele hilfreiche Informationen.

Neu im Angebot sind zahlreiche Tipps zu Freizeit- und Ausflugsangeboten in den Naturpark Westhavelland.

Die Service-Rubrik wurde noch einmal umfassend erweitert.

Der übersichtlichen Vorstellung der Mitglieder wurde besonders große Aufmerksamkeit gewidmet.

Wie es sich gehört, werden wir die Seiten selbst tagesaktuell pflegen.

Offizielle Webadresse: www.fremdenverkehrsverein-westhavelland.de

Für die Schreibfaulen: www.fvv-westhavelland.de

Foto zu Meldung: Die neuen Seiten des Fremdenverkehrsverein Westhavelland

6. Rathenower Waldweihnacht

(23.12.2008)

Die diesjährige Rathenower Waldweihnacht im riesigen Rathenower Stadtforst war trotz des miesepetrigen und gar nicht weihnachtlichen Wetters ein voller Erfolg.

 

Mehrere tausend Besucher kamen in vorweihnachtlicher Stimmung mit der ganzen Familie hinaus zum Forsthaus am Ferchesarer Weg und wurden für ihr Kommen mit einem Feuerwerk an kleinen Highlights belohnt.

 

Der Busshuttle von Erdmann's Reisedienst funktionierte wieder einmal perfekt.

 

Auch in diesem Jahr konnten wir noch mehr Nicht-Rathenower als Gäste begrüßen.

Dies deuten wir als untrügliches Zeichen, dass die Rathenower Waldweihnacht als lohnendes Ausflugszieldie Runde macht.

 

Wir danken unseren Besuchern für ihre Aufmerksamkeit und freuen uns nun gemeinsam noch auf die Mühlenweihnacht auf dem schönen Gelände des Optikparks Rathenow und dann wohlverdient in die Weihnachtszeit im Kreise der Familie zu starten.

 

Erholen Sie sich gut und tanken Sie Kraft für das, was da 2009 kommen mag.

 

Bleiben Sie uns gewogen! Herzlichen Dank!

 

Frohe Weihnacht!

(23.12.2008)

Wir wünschen allen Mitlesern auf den Westhavelländer Seiten ruhige, besinnliche und erholsame Tage, ein friedvolles Weihnachtsfest, einen guten Start und vor allem Gesundheit für das Jahr 2009.

Rathenower Maienwald

(07.04.2008)

Am 3. Mai 2008 findet nach zwei Jahren Pause wieder der beliebte Maienwald im Rathenower Stadtforst statt.

Am Ferchesarer Weg, in unmittelbarer Nähe der Revierförsterei Riesenbruch, hat sich der Fremdenverkehrsverein Westhavelland e.V. wieder viel Interessantes und Sehenswertes einfallen lassen, um die großen und kleinen Besucher bestens zu unterhalten.
An diesem Tag verwandelt sich der Veranstaltungsort in einen Zauberwald.

[Programm Maienwald]


Veranstaltungen

23.11.​2017 bis
14.01.​2018
Weihnachtsausstellung
In diesem Jahr findet die traditionelle Weihnachtsausstellung vom Donnerstag, 23.11.2017, 19 Uhr ... [mehr]
 
25.11.​2017
17:00 Uhr
SONGS OF MY LIFE - Lieder meines Lebens
Jochen Kowalski und das Salonorchester "Unter'n Linden" der Staatskapelle Berlin „Lieder ... [mehr]
 
25.11.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
26.11.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
27.11.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
28.11.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
29.11.​2017
10:00 Uhr
DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE
Märchen nach Hans Christian Andersen gespielt vom Mecklenburgischen Staatstheater ... [mehr]
 
29.11.​2017
14:00 Uhr
Weihnachten wie`s früher war mit dem Duo Thomasius
Ein musikalischer Weihnachtsnachmittag mit Kaffee und Kuchen für Senioren Das Weihnachtskonzert ... [mehr]
 
29.11.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
30.11.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
01.12.​2017
14:00 Uhr
Frau Harke, Schutzpatronin des Havellandes, erzählt
Gabriele Matthies alias Frau Harke erzählt Geschichten und berichtet von havelländischen ... [mehr]
 
01.12.​2017 bis
12.12.​2017
Rathenower Adventsmarkt
Rathenower Adventsmarkt auf dem Märkischen Platz [mehr]
 
01.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
02.12.​2017
10:30 Uhr
Schatz des Havellandes
Die prachtvolle Balz der Großtrappen im Frühling ist weit über die Naturparkgrenzen hinaus ... [mehr]
 
02.12.​2017
15:00 Uhr
Adventsmusik im Lutherhaus
Søren Wendt - Harfe & Gesang „Zünd an es Liacht – Et barn er født i ... [mehr]
 
02.12.​2017
17:00 Uhr
Rathenow aus Licht
Aufwendige Illuminationen an Gebäuden So haben Sie die Stadt noch nie gesehen! Langer ... [mehr]
 
02.12.​2017
11. Stechower Weihnachtsmarkt in der Feldscheune
In der Feldscheune findet man bei jedem Wetter eine weihnachtliche Atmosphäre vor: Stände mit ... [mehr]
 
02.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
03.12.​2017
17:00 Uhr
Weihnachtskonzert der Musik- und Kunstschule Havelland in Rathenow
Gesangs- und Instrumentalsolisten, verschiedenste Ensembles und Tanzgruppen werden ein festliches ... [mehr]
 
03.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
04.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
05.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
06.12.​2017
16:00 Uhr
Die Schäferweihnacht 2017
Gemeinsam mit Angela und Richard Wiedl bringen DIE SCHÄFER Weihnachtszauber auf die Bühne des ... [mehr]
 
06.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
07.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
08.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
09.12.​2017
14:00 Uhr
23. Milower Weihnachtsmarkt
23. Milower Weihnachtsmarkt auf dem Gelände vor der Inge-Sielmann-Grundschule Milow [mehr]
 
09.12.​2017
14:00 Uhr
2. Semliner Weihnachtswunder
Am 09.12.2017 findet das "Semliner Weihnachtswunder" ab 14.00 Uhr in der Festscheune und auf dem ... [mehr]
 
09.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
10.12.​2017
14:00 Uhr
Adventsmarkt an der St. Marien-Andreas Kirche
Konzert mit den Rathenower Blasmusikanten ab 17.00 Uhr [mehr]
 
10.12.​2017
15:00 Uhr
Peter Pan
Nach den Kindergeschichten von James Matthew Barrie gespielt vom Theater Lichtblick e.V. ... [mehr]
 
10.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
11.12.​2017
09:00 Uhr
Peter Pan
Nach den Kindergeschichten von James Matthew Barrie gespielt vom Theater Lichtblick e.V. ... [mehr]
 
11.12.​2017
11:00 Uhr
Peter Pan
Nach den Kindergeschichten von James Matthew Barrie gespielt vom Theater Lichtblick e.V. ... [mehr]
 
11.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
12.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
13.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
14.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
15.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
16.12.​2017
13:00 Uhr
15. Rathenower Waldweihnacht
Am 16. und 17. Dezember 2017 lädt der Tourismusverein Westhavelland zur 15. Rathenower ... [mehr]
 
16.12.​2017
19:30 Uhr
"Love Letters"
Weihnachtsprogramm mit musikalischer Begleitung. Szenische Lesung mit Musik mit Alexander ... [mehr]
 
16.12.​2017
20:00 Uhr
Sternenabend mit kleiner Wanderung
Wie schön ist es doch, wenn man sich am Tage über die Blumen auf der Wiese und nachts über die ... [mehr]
 
16.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
17.12.​2017
13:00 Uhr
15. Rathenower Waldweihnacht
Bereits zum 15. Mal lädt der Tourismusverein Westhavelland Groß und Klein zur Waldweihnacht in ... [mehr]
 
17.12.​2017
14:00 Uhr
Adventsnachmittag
Der Förderverein Dorfkirche in Stechow / Havelland e. V. lädt ein! Am 17. Dezember 2017 um ... [mehr]
 
17.12.​2017
15:00 Uhr
Frau Holle
Märchen nach den Brüdern Grimm gespielt vom Theater Zeitlos e.V. Rathenow Inszenierung: Ronny ... [mehr]
 
17.12.​2017
17:00 Uhr
Die Feuerzangenbowle
Die bekannte Verfilmung der „Feuerzangenbowle“, basierend auf dem gleichnamigen Roman von ... [mehr]
 
17.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
18.12.​2017
09:00 Uhr
Frau Holle
Märchen nach den Brüdern Grimm gespielt vom Theater Zeitlos e.V. Rathenow Inszenierung: Ronny ... [mehr]
 
18.12.​2017
10:30 Uhr
Frau Holle
Märchen nach den Brüdern Grimm gespielt vom Theater Zeitlos e.V. Rathenow Inszenierung: Ronny ... [mehr]
 
18.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
19.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
20.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
21.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
22.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
23.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
24.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
25.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
26.12.​2017
17:00 Uhr
MY FAIR LADY
Musical nach George Bernard Shaws „Pygmalion“ / Buch von Alan Jay Lerner / Deutsch von Robert ... [mehr]
 
26.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
27.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
28.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
29.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
30.12.​2017
Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C. in den Havelhöfen Garz
Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz ... [mehr]
 
31.12.​2017
20:00 Uhr
Silvesterparty
Live mit Helga & Band aus Magdeburg Partytanzmusik, Evergreens und Oldies, Neue Deutsche Welle, ... [mehr]
 
06.01.​2018
19:30 Uhr
Neujahrskonzert
Neujahrskonzert mit Frau Prof. Urszula Stanczyk (Klavier) und Frau Prof. Beata Warykiewicz-Siwy ... [mehr]
 
07.01.​2018
17:00 Uhr
BJÖRN CASAPIETRA: Neujahrskonzert in Rathenow!
Der Tenor Björn Casapietra lädt nach den so beliebten und erfolgreichen Weihnachtstourneen der ... [mehr]
 
13.01.​2018
15:00 Uhr
Neujahrskonzert
Durch ausgeprägte Spiel- und Innovationsfreude zeichnen sich die 22 Musikerinnen und Musiker des ... [mehr]
 
13.01.​2018
18:00 Uhr
Neujahrskonzert
Durch ausgeprägte Spiel- und Innovationsfreude zeichnen sich die 22 Musikerinnen und Musiker des ... [mehr]
 
14.01.​2018
18:00 Uhr
Baumann & Clausen: Die Schoff
Das neue Bühnenprogramm von Baumann & Clausen: DIE SCHOFF Baumann und Clausen werden 25!!! ... [mehr]
 
18.01.​2018 bis
11.03.​2018
FLANIEREN UND INNEHALTEN - Künstler: Daniel Schröder (Großwudicke bei Rathenow)
Momente sind wahrhaft flüchtig und ein Ereignis folgt in der Regel schnell dem Nächsten. Der ... [mehr]
 
21.01.​2018
15:00 Uhr
Neujahrsfest
Völkerverständigung lautete das oberste Gebot bei dem von der Stadt Rathenow, der Partnerschaft ... [mehr]
 
24.01.​2018
19:30 Uhr
Christoph Sieber "Hoffnungslos optimistisch"
Der gebürtige Schwabe präsentiert mit „Hoffnungslos optimistisch“ sein fünftes Soloprogramm ... [mehr]
 
24.01.​2018 bis
04.03.​2018
Dem Zufall mehr Spielraum geben … - Künstler: Peter Zacharias (Rathenow)
Der 1940 geborene Künstler präsentiert in dieser Ausstellung einzigartige und berührende ... [mehr]
 
27.01.​2018
15:00 Uhr
Rathenower Carnevals Club - Seniorensitzung
Karten für unsere Veranstaltungen können Sie im Vorverkauf erwerben bei: Augenoptik Fischer ... [mehr]
 
28.01.​2018
10:30 Uhr
Rathenower Carnevals Club - deftige Herrensitzung
Karten für unsere Veranstaltungen können Sie im Vorverkauf erwerben bei: Augenoptik Fischer ... [mehr]
 
04.02.​2018
15:00 Uhr
Kammerkonzertreihe Klassik populär 2018
Klassische Konzerte mit Gesangs- und Instrumentalsolisten der Komischen Oper Berlin und der ... [mehr]
 
08.02.​2018
19:11 Uhr
Rathenower Carnevals Club - Weiberfastnacht
Karten für unsere Veranstaltungen können Sie im Vorverkauf erwerben bei: Augenoptik Fischer ... [mehr]
 
09.02.​2018
19:11 Uhr
Rathenower Carnevals Club - Prunksitzung
Karten für unsere Veranstaltungen können Sie im Vorverkauf erwerben bei: Augenoptik Fischer ... [mehr]
 
10.02.​2018
19:11 Uhr
Rathenower Carnevals Club - Prunksitzung
Karten für unsere Veranstaltungen können Sie im Vorverkauf erwerben bei: Augenoptik Fischer ... [mehr]
 
13.02.​2018
09:30 Uhr
Rathenower Carnevals Club - Kinderfasching Grundschule
Karten für unsere Veranstaltungen können Sie im Vorverkauf erwerben bei: Augenoptik Fischer ... [mehr]
 
14.02.​2018
09:30 Uhr
Rathenower Carnevals Club - Kinderfasching Kitas
Karten für unsere Veranstaltungen können Sie im Vorverkauf erwerben bei: Augenoptik Fischer ... [mehr]
 
14.02.​2018
19:30 Uhr
BOOGIEMAN'S FRIEND
Zwei Vollblutmusiker spielen, nein, leben die verdammt heiße „Mojo“- Mischung aus Blues, ... [mehr]
 
15.02.​2018
16:00 Uhr
HEIMATGEFÜHLE 2018- Das Konzertprogramm mit Herz
Sigrid & Marina sind seit ihrem Sieg beim "Grand Prix der Volksmusik" (zusammen mit den ... [mehr]
 
17.02.​2018
19:30 Uhr
Vortrag Bildbetrachtung
Stefan Behrens Kunst- und Naturverständnis Die Entdeckung der Landschaft in der Kunst [mehr]
 
18.02.​2018
17:00 Uhr
BeziehungsWeisen
Texte von Heinrich Böll, Somerset Maugham, Frank O’Connor, Albert Paris Gütersloh u.a. ... [mehr]
 
24.02.​2018
15:00 Uhr
Der Traumzauberbaum und das blaue Ypsilon
Ein Familienmusical von REINHARD LAKOMY und MONIKA EHRHARDT Der Traumzauberbaum hat ein ganz ... [mehr]
 
24.02.​2018
17:00 Uhr
Ukrainischer Abend
Musikalischer Abend mit dem Malenki Fun Orchester aus Berlin [mehr]
 
03.03.​2018
6. Chemiepokal
6. Chemiepokal in Judo in der Sporthalle Tor 2 [mehr]
 
11.03.​2018
16:00 Uhr
ÜBER SIEBEN BRÜCKEN
Erstes Schlager- und Ostrockmusical Über Sieben Brücken – Das Musical präsentiert vom ... [mehr]
 
14.03.​2018
09:30 Uhr
KITA- Knirpsentheater - CINDERELLAS SCHUHE
Imelda Plaudertasche hat ihren Namen wirklich verdient, denn Geschichten erzählen ist ihre ... [mehr]
 
15.03.​2018
09:30 Uhr
KITA- Knirpsentheater - CINDERELLAS SCHUHE
Imelda Plaudertasche hat ihren Namen wirklich verdient, denn Geschichten erzählen ist ihre ... [mehr]
 
18.03.​2018
15:00 Uhr
FRÜHLING IN WIEN
„Welch ein Singen, Musiziern, Pfeifen, Zwitschern, Tiriliern“ – dieses Frühlingslied und ... [mehr]
 
31.03.​2018
17:00 Uhr
Osterfeuer
Osterfeuer der FFW Stölln an der Feuerschale am Lilienthal-Centrum Stölln [mehr]
 
07.04.​2018
19:30 Uhr
KARUSSELL- die Band der Generationen
Was für ein Lebensgefühl, die „Siebziger“ !!! Bunte Ornamenttapeten, Parka, Hot Pants und ... [mehr]
 
11.04.​2018
14:00 Uhr
"Pippi and the 50's Boy"- Musik der 50er und 60er Jahre
Ein musikalischer Nachmittag für Senioren mit Kaffee und Kuchen Die wilden 50er & 60er Jahre ... [mehr]
 
13.04.​2018
15:30 Uhr
Biberburgenfest
Unter dem Motto „Kinder stärken“ können sich die Kinder aus dem Westhavelland beim 7. ... [mehr]
 
19.04.​2018
19:30 Uhr
Zauber der Travestie
Tauchen Sie ein in die Welt der Travestie und lassen Sie sich verzaubern, unterhalten und ... [mehr]
 
28.04.​2018
14:00 Uhr
Frühlingskonzert
Frühlingskonzert mit dem Chor Wolsier unter der Leitung von Traute Köttig [mehr]
 
28.04.​2018
19:30 Uhr
DON JUAN- Liebhaber aus Leidenschaft
gespielt vom Theater Lichtblick e.V. Rathenow Der berühmteste Liebhaber und Verführer der ... [mehr]
 
06.05.​2018
15:00 Uhr
Kammerkonzertreihe Klassik populär 2018
Klassische Konzerte mit Gesangs- und Instrumentalsolisten der Komischen Oper Berlin und der ... [mehr]
 
19.05.​2018
12:00 Uhr
170 Jahre Otto Lilienthal
buntes Festprogramm u.a. Traktorrundfahrten, Drachenfliegertreff Flohmarkt, Tombola [mehr]
 
26.05.​2018
14:00 Uhr
9. Familientag
Das Bündnis für Familie Westhavelland und die Stadt Rathenow veranstalten das alljährliche ... [mehr]
 
01.06.​2018
09:00 Uhr
Kindertagsfest
Kindertagsfest an der Grundschule Am Dachsberg [mehr]
 
09.06.​2018 bis
10.06.​2018
Brandenburger Landpartie - Backofenfest Lucke Hof
250 Jahre alter Bauernhof, der insgesamt unter Denkmalschutz mit 5 Gebäuden steht, Imbiss aus ... [mehr]
 
15.06.​2018
19:30 Uhr
"Es war die Lerche"
Komödie von Ephraim Kishon Eine alte Liebe ist wie ein neues Leben, rostfrei, ... [mehr]
 
23.06.​2018 bis
24.06.​2018
Rathenower Schwedentage
An diesem Wochenende ist es wieder soweit, die Schweden kommen... Am 23. und 24. Juni wird auf dem ... [mehr]
 
11.08.​2018
12:00 Uhr
Otto-Lilienthal-Fest
buntes Festprogramm u.a. ... [mehr]
 
22.08.​2018
15:00 Uhr
Spielplatzfest
Spielplatzfest auf dem Spielplatz ander Havel [mehr]
 
02.09.​2018
15:00 Uhr
Kammerkonzertreihe Klassik populär 2018
Klassische Konzerte mit Gesangs- und Instrumentalsolisten der Komischen Oper Berlin und der ... [mehr]
 
08.09.​2018 bis
09.09.​2018
Rathenower Stadtfest
Das zweite Septemberwochenende steht in Rathenow traditionell ganz im Zeichen von Musik, ... [mehr]
 
30.09.​2018
16:00 Uhr
Großes Gitarrenkonzert
Grooving Guitar(Falkensee) und Ensemble Guitarissimo(Berlin Spandau) spielen als großes ... [mehr]
 
03.10.​2018
15:00 Uhr
DAS URMEL SCHLÜPFT AUS DEM EI
... ein wirrwarrwirtziges Musical für Leute ab 4 Jahren, gespielt von DIE COMPLIZEN ... [mehr]
 
07.10.​2018
15:00 Uhr
DEIN IST MEIN GANZES HERZ
Das „Brandenburgische Konzertorchester Eberswalde“ avancierte zu einem wichtigen ... [mehr]
 
12.10.​2018
20:00 Uhr
Dinner - Komödie
gespielt vom Theater Lichtblick e.V Rathenow und einem Menü vom Restaurant „Harlekin“ KVV: ... [mehr]
 
13.10.​2018
20:00 Uhr
Dinner - Komödie
gespielt vom Theater Lichtblick e.V Rathenow und einem Menü vom Restaurant „Harlekin“ KVV: ... [mehr]
 
20.10.​2018
19:30 Uhr
Vortrag und Gespräch
Stefan Behrens Aufklärung im 21. Jahrhundert Das Projekt der Moderne, eine Illusion? [mehr]
 
04.11.​2018
15:00 Uhr
Kammerkonzertreihe Klassik populär 2018
Klassische Konzerte mit Gesangs- und Instrumentalsolisten der Komischen Oper Berlin und der ... [mehr]
 
10.11.​2018
19:30 Uhr
WATERLOO- The ABBA- Show (A Tribute to Abba mit ABALANCE)
"People need love" - erster gemeinsamer Titel von Agnetha, Frida, Björn und Benny- das war ... [mehr]
 
11.11.​2018
09:30 Uhr
DER KLEINE KÖNIG – KITA - Knirpsentheater
DER KLEINE KÖNIG – KITA - Knirpsentheater [mehr]
 
14.11.​2018
09:30 Uhr
DER KLEINE KÖNIG – KITA - Knirpsentheater
DER KLEINE KÖNIG – KITA - Knirpsentheater [mehr]
 

Gastroangebote

01.12.​2017 bis
12.12.​2017
Rathenower Adventsmarkt
Rathenower Adventsmarkt auf dem Märkischen Platz [mehr]
 
02.12.​2017 bis
02.12.​2017
11. Stechower Weihnachtsmarkt in der Feldscheune
In der Feldscheune findet man bei jedem Wetter eine weihnachtliche Atmosphäre vor: Stände mit ... [mehr]
 
09.12.​2017 bis
09.12.​2017
14:00 Uhr
2. Semliner Weihnachtswunder
Am 09.12.2017 findet das "Semliner Weihnachtswunder" ab 14.00 Uhr in der Festscheune und auf dem ... [mehr]
 
10.12.​2017 bis
10.12.​2017
Stallweihnacht im Lichterglanz
[mehr]
 
16.12.​2017 bis
16.12.​2017
13:00 Uhr
15. Rathenower Waldweihnacht
Am 16. und 17. Dezember 2017 lädt der Tourismusverein Westhavelland zur 15. Rathenower ... [mehr]
 
17.12.​2017 bis
17.12.​2017
13:00 Uhr
15. Rathenower Waldweihnacht
Bereits zum 15. Mal lädt der Tourismusverein Westhavelland Groß und Klein zur Waldweihnacht in ... [mehr]
 
23.06.​2018 bis
24.06.​2018
Rathenower Schwedentage
An diesem Wochenende ist es wieder soweit, die Schweden kommen... Am 23. und 24. Juni wird auf dem ... [mehr]
 
11.08.​2018 bis
11.08.​2018
12:00 Uhr
Otto-Lilienthal-Fest
buntes Festprogramm u.a. ... [mehr]
 
08.09.​2018 bis
09.09.​2018
Rathenower Stadtfest
Das zweite Septemberwochenende steht in Rathenow traditionell ganz im Zeichen von Musik, ... [mehr]
 
12.10.​2018 bis
12.10.​2018
20:00 Uhr
Dinner - Komödie
gespielt vom Theater Lichtblick e.V Rathenow und einem Menü vom Restaurant „Harlekin“ KVV: ... [mehr]
 
13.10.​2018 bis
13.10.​2018
20:00 Uhr
Dinner - Komödie
gespielt vom Theater Lichtblick e.V Rathenow und einem Menü vom Restaurant „Harlekin“ KVV: ... [mehr]
 

Das Westhavelland ist der wald- und wasserreiche Teil im Reisegebiet Havelland.

 

Info 03385 514991
Mo - Fr 10-18 Uhr
Sa, So, Feiertag: 12-16 Uhr

Besuchen Sie uns auf

Westhavelland @ facebookWesthavelland @ Google+Westhavelland @ YouTubeInstagram

 
 täglich geöffnete Touristinfo - 24h freies WLAN

 

Optikpark Rathenow

 

Optik Industrie Museum Rathenow

                                                    

 Wir sind Mitglied im Reisegebietsverband Havelland.

 

Urlaub mit dem Hausboot oder Kanu für die ganze Familie!

 

Sternenpark Westhavelland

 

Naturpark Westhavelland

 

Kulturzentrum Rathenow

 

Amt Nennhausen

 

Gemeinde Milower Land

 

 Ländchen Rhinow 

 

Premnitz - Stadt voller Energie

 

Rathenow - Stadt der Optik

 

CityApp Rathenow

 

 

 
Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen.
Jetzt kostenlos abonnieren.