Blatt an Blatt (c) Stefan NitscheFertig... (c) Annika FischerNebellandschaft an der Havel (c) Annika FischerDer Morgen erwacht... (c) Stefan NitscheHohennauener-Ferchesarer See - Blick hinüber nach Tegelland (c) Annika FischerWildgänse (c) Stefan Nitsche"Netz im Wasser" (c) Stefan NitscheVogelzug (c) Stefan NitscheAbendstimmung (c) Stefan NitscheBlatt und Frucht         (c) Stefan NitscheRuderboote in Bützer"Fischernetz" (c) Stefan NitscheBunt sind schon ... (c) Stefan NitscheLeuchtender Baum (c) Stefan NitscheGülper See mit Blick auf Prietzen (c) Stefan NitscheSanfte Berührung im Naturpark Westhavelland (c) Annika FischerGespinst (c) Stefan NitscheNebel auf der Havel in Rathenow (c) Stefan Nitsche
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Lesung in der Rathenower Stadtbibliothek

28. 02. 2020

Beethoven und die Frauen

Anlässlich des internationalen Frauentages liest der Publizist und Musikkritiker Hagen Kunze am Donnerstag, 05.03.2020,um 19.00 Uhr in der Rathenower Stadtbibliothek aus seinem Buch „Beethoven und die Liebe“.

 

Vor 250 Jahren wurde Ludwig van Beethoven in Bonn geboren. Er ist bis heute einer der prägendsten und bekanntesten Komponisten und Pianisten weltweit. Um seine Arbeiten ranken sich Mythen, ebenso wie um seine Beziehungen zu Frauen. Nicht zuletzt sein Testament, in dem er all seinen Besitz einer unbekannten „unsterblichen Geliebten“ vermacht, hinterlässt Rätsel und gibt Raum für Spekulationen. Es ist zugleich Symbol einer starken gesellschaftlichen Ungerechtigkeit, denn musikalisch begabte Frauen aus dieser Zeit sind heute ebenso wenig bekannt wie Beethovens Muse.

 

Im Anschluss an die Lesung diskutieren Hagen Kunze und die Leiterin der Musik- und Kunstschule Havelland, Simone Seyfarth, welche Rolle der Frau zu Beethovens Zeiten und heute in der Musik zukommt.

Die Veranstaltung wird von Martin Fischer moderiert, Büroleiter der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Brandenburg. Ein kleiner Empfang mit Jazzinterpretationen von Beethoven-Klassikern beschließt den Abend.

 

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet in Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und Karl-Hamann-Stiftung für liberale Politik im Land Brandenburg statt.

 

Um Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer 03385/512683 oder per E-Mail an bibliothek@stadt-rathenow.de.

 

Quelle: Stadt Rathenow

 

Bild zur Meldung: Lesung in der Rathenower Stadtbibliothek

Das Westhavelland ist der wald- und wasserreiche Teil im Reisegebiet Havelland.

 

Info +49(0)3385 514991

Freier Hof 5

14712 Rathenow

Montag bis Freitag

10.00 bis 18.00 Uhr

 

Samstag und Sonntag

12.00 Uhr bis 16.00 Uhr

 

24 h freies WLAN

Besuchen Sie uns auf

Westhavelland @ facebookWesthavelland @ YouTubeInstagram

 
 täglich geöffnete Touristinfo - 24h freies WLAN

 

Optikpark Rathenow

 

Optik Industrie Museum Rathenow

                                                    

 Wir sind Mitglied im Reisegebietsverband Havelland.

 

Urlaub mit dem Hausboot oder Kanu für die ganze Familie!

 

Sternenpark Westhavelland

 

Naturpark Westhavelland

 

Kulturzentrum Rathenow

 

Wappen Amt Nennhausen

 

Gemeinde Milower Land

 

 Ländchen Rhinow 

 

Premnitz - Stadt voller Energie

 

Rathenow - Stadt der Optik

 

booked.net