Hohennauener See (c) Annika FischerWeinbergbrücke mit Blick auf die Sankt Marien Andreas-Kirche (c) Stefan NitscheHausente im Optikpark RathenowKornfarbe (c) Stefan NitscheRadeln im HavellandWasserlandschaft in Gülpe (c) Annika FischerBlauer Freund (c) Stefan NitscheWeites Land (c) Stefan NitscheSchleusenspucker in RathenowBlick von der Weinbergbrücke in RathenowGuter Fang (c) Stefan NitscheFeldblick nach RathenowMohn in SemlinBuntes Feld (c) Stefan NitscheFleißig, fleißig...Herr Biber (c) Stefan NitscheBoot und BlumenHavellandschaft (c) Annika FischerFasanenspaziergang (c) Stefan NitscheSchneckengehäuse im Havelland (c) Stefan NitscheAussicht in das BUGA-Land (c) Stefan NitscheRuderboote in Bützer
+49 (0)3385 514991
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Tourismusverein Westhavelland e. V.

Freier Hof 5
14712 Rathenow

Telefon 03385 514991
Telefon 03385 514992

Telefax 03385 514996

E-Mail E-Mail:
www.westhavelland.de
www.tv-westhavelland.de
www.tourismusverein-westhavelland.de

Öffnungszeiten:
Täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Aufgrund der Corona-Vorschriften gelten Zugangsbeschränkung und Maskenpflicht.


24 h freies WLAN

Tourist-Information und Regionaler Markt in Rathenow
Tourist-Information und Regionaler Markt in Rathenow

 

 

 


Veranstaltungen


25.09.​2020 bis
26.09.​2020
10:00 Uhr
"Herbstparty im September" Optikpark
"Herbstparty im September" für Waldfeen und Waldwichtel Mit einem Fest für die ganze ... [mehr]
 
25.09.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
26.09.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
26.09.​2020
14:00 Uhr
"MILOWER LAND & LEUTE" Eine inszenierte Busreise
"MILOWER LAND & LEUTE" Eine inszenierte Busreise 26. SEPTEMBER 2020, 14.00 – ca. 22.00 UHR ... [mehr]
 
26.09.​2020
15:00 Uhr
"DIE FLÖTEN DES PAN"- KONZERT MIT PANFLÖTE, QUERFLÖTE, TIN WHISTLE UND HARFE
KULTUR AUF TOUR in der Dorfkirche Stölln Erleben Sie ein abwechslungsreiches Konzert mit ... [mehr]
 
27.09.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
27.09.​2020
16:00 Uhr
Konzert in der Dorfkirche Semlin
Die Freie Schule für Musik und Kunst TonArt veranstaltet das letzte Konzert der Reihe ... [mehr]
 
28.09.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
29.09.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
30.09.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
01.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
02.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
02.10.​2020
17:00 Uhr
"Einheitsfeier" in Spaatz
Am 02.10.2020 findet in Spaatz das "Einheitsfest" statt. [mehr]
 
03.10.​2020
10:00 Uhr
"Saisonfinale Optikpark"
"Saisonfinale Optikpark" Es wird stimmungsvoll im Optikpark. Der Tag der deutschen ... [mehr]
 
03.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
03.10.​2020
1. Kinderflohmarkt im Optikpark
1. Kinderflohmarkt im Optikpark Am 3. Oktober 2020 findet im Optikpark Rathenow der 1. ... [mehr]
 
04.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
05.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
06.10.​2020
09:30 Uhr
“250 Jahre Ludwig van Beethoven und weitere musikalische Jubilare 2019 bis 2021” Ein Konzert für Schüler und interessierte Musikliebhaber
“250 Jahre Ludwig van Beethoven und weitere musikalische Jubilare 2019 bis 2021” Ein ... [mehr]
 
06.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
07.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
08.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
09.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
10.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
11.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
11.10.​2020
17:00 Uhr
Verleihung Brandenburger Freiheitspreis 2020
Am Sonntag, den 11. Oktober 2020 findet um 17:00 Uhr die "Verleihung des Brandenburger ... [mehr]
 
12.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
13.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
14.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
15.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
16.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
17.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
18.10.​2020
10:00 Uhr
"Herbststimmung am Havelradweg"
Begleiten Sie uns auf einer geschichtlich geführten Fahrradtour von der Stadt der Optik Rathenow ... [mehr]
 
18.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
19.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
20.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
21.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
22.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
23.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
24.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
24.10.​2020
13:00 Uhr
"Landefest-Lady Agnes"
Am 24.10.2020 findet ab um 13:00 Uhr das "Landefest" der "Lady Agnes" auf dem Festplatz der "Lady ... [mehr]
 
25.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
25.10.​2020
17:00 Uhr
"Zauber der Operette"
… eine Wiener Operetten-Revue mit den bekanntesten Melodien der Väter der Operette, ... [mehr]
 
26.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
27.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
28.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
29.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
30.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
31.10.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
31.10.​2020
16:00 Uhr
Die Kunst des Klavierspielens III - "Beethoven im Havelland"
Mit Marcella Crudeli (Italien) kommt eine der angesehensten Pianistinnen Italiens ins Havelland. ... [mehr]
 
31.10.​2020
17:00 Uhr
"Halloweenparty" in Wassersuppe
Am 31.10.2020 steigt in Wassersuppe eine schaurige Halloween-Party für alle kleinen und großen ... [mehr]
 
31.10.​2020
19:00 Uhr
"HalloweenNight" in Witzke
Am 31.10.2020 ziehen kleine und große Geister und Gespenster in Witzke ab 19:00 Uhr durch die ... [mehr]
 
01.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
01.11.​2020
15:00 Uhr
"40 Jahre Traumzauberbaum-Das Geburtstagsfest"
"40 Jahre Traumzauberbaum-Das Geburtstagsfest" Ein Familienmusical von MONIKA EHRHARDT und ... [mehr]
 
02.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
03.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
04.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
05.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
06.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
07.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
08.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
09.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
10.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
11.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
12.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
13.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
14.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
15.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
16.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
17.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
18.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
19.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
20.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
20.11.​2020
20:00 Uhr
Jürgen von der Lippe "Nudel im Wind plus Best Of bisher"
Der Leseonkel der Nation ist wieder unterwegs. Jürgen von der Lippe gastiert und liest aus seinem ... [mehr]
 
21.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
21.11.​2020
20:00 Uhr
"100% Tanzmusik" mit DJ Herrmann
Sie haben Lust mal wieder richtig das Tanzbein zu schwingen? Dann ist diese Veranstaltung für ... [mehr]
 
22.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
23.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
24.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
25.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
25.11.​2020
14:00 Uhr
Weihnachtliche Seniorenveranstaltung
Am 25.Novenber 2020 findet im Kulturzentrum in Rathenow (Blauer Saal) um 14.00 Uhr eine ... [mehr]
 
26.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
27.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
28.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
28.11.​2020
12:00 Uhr
Weihnachtsmarkt in der Feldscheune Stechow
[mehr]
 
28.11.​2020
13:00 Uhr
"Adventsmarkt" in Großderschau
Jedes Jahr am Sonnabend vor dem 1. Advent wird auf dem "Kolonistenhof" Großderschau der ... [mehr]
 
28.11.​2020
14:00 Uhr
"Weihnachtsmarkt" Spaatz
Am 29.11.2020 findet ab 14:00 Uhr der gemütliche Weihnachtsmarkt in Spaatz statt. Schauen ... [mehr]
 
28.11.​2020
19:30 Uhr
MARKUS MARIA PROFITLICH "Wie krank ist das denn?"
Doktor Markus Maria Profitlich, der Albert Schweitzer der Comedy, durchleuchtet mit geschultem ... [mehr]
 
28.11.​2020 bis
29.11.​2020
Premnitzer Hüttenweihnacht
[mehr]
 
29.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
30.11.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
01.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
02.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
03.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
04.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
05.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
05.12.​2020
14:00 Uhr
"Weihnachtsmarkt" in Rhinow
Am 05.12.2020 findet ab 14:00 Uhr auf dem Schützenplatz in Rhinow der alljährliche und ... [mehr]
 
06.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
06.12.​2020
14:00 Uhr
Adventskonzert in der Dorfkirche Ferchesar
Der Heimatchor Ferchesar präsentiert Lieder zur Weihnachtszeit. [mehr]
 
07.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
08.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
09.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
10.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
11.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
12.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
12.12.​2020
14:00 Uhr
"Weihnachtsmarkt" in Hohennauen
Am 12.12.2020 findet in Hohennauen der allseitsbeliebte Weihnachtsmarkt statt. Weitere ... [mehr]
 
12.12.​2020
16:00 Uhr
"Weihnachtsfeuer" in Stölln
Am 12.12.2020 findet um 16:00 Uhr in Stölln das besinnliche Weihnachtsfeuer statt. Weitere ... [mehr]
 
13.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
13.12.​2020
Adventskonzert in der Dorfkirche Stechow
Am 3. Advent findet das traditionelle Konzert in der Dorfkirche Stechow statt. [mehr]
 
14.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
15.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
16.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
17.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
18.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
19.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
20.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
21.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
22.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
22.12.​2020
15:00 Uhr
Mühlenweihnacht
Am 22. und 23.12.2020 lädt der Optikpark Rathenow in der Zeit von 15.00 Uhr bis 21.00 Uhr zur ... [mehr]
 
23.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
23.12.​2020
15:00 Uhr
Mühlenweihnacht
2. Tag der traditionellen Mühlenweihnacht im Optikpark [mehr]
 
24.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
25.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
26.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
27.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
28.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
29.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
30.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
31.12.​2020
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
01.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
02.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
03.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
03.01.​2021
18:00 Uhr
"Neujahrskonzert"
Beginn: jeweils 15:00 Uhr und 18:00 Uhr Veranstaltungsort: Kulturzentrum Rathenow Theatersaal Weitere Informationen und Kartenvorverkauf: ab August 2020 [mehr]
 
04.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
05.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
06.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
07.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
08.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
09.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
10.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
11.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
12.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
13.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
14.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
15.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
16.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
17.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
18.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
19.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
20.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
21.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
22.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
23.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
24.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
25.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
26.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
27.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
28.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
29.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
30.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
31.01.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
01.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
02.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
03.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
04.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
05.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
06.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
07.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
08.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
09.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
10.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
11.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
12.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
13.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
14.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
15.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
16.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
17.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
18.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
19.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
20.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
21.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
22.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
23.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
24.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
25.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
26.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
27.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
28.02.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
01.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
02.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
03.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
04.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
05.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
06.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
07.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
08.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
09.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
10.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
11.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
12.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
13.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
14.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
15.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
16.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
17.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
18.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
19.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
20.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
21.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
22.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
23.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
24.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
25.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
26.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
27.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
28.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
29.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
30.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
31.03.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
01.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
02.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
03.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
04.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
05.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
06.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
07.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
08.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
09.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
10.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
11.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
12.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
13.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
14.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
15.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
16.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
17.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
18.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
19.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
20.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
21.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
22.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
23.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
24.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
25.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
26.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
27.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
28.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
29.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
30.04.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
01.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
02.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
03.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
04.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
05.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
06.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
07.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
08.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
09.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
10.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
11.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
12.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
13.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
14.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
15.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
16.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
17.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
18.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
19.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
20.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
21.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
22.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
23.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
24.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
25.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
26.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
27.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
28.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
29.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
30.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
31.05.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
01.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
02.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
03.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
04.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
05.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
06.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
07.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
08.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
09.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
10.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
11.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
12.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
13.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
14.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
15.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
16.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
17.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
18.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
19.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
20.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
21.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
22.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
23.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
24.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
25.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
26.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
27.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
28.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
29.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
30.06.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
01.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
02.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
03.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
04.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
05.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
06.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
07.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
08.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
09.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
10.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
11.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
12.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
13.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
14.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
15.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
16.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
17.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
18.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
19.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
20.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
21.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
22.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
23.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
24.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
25.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
26.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
27.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
28.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
29.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
30.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
31.07.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
01.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
02.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
03.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
04.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
05.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
06.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
07.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
08.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
09.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
10.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
11.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
12.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
13.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
14.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
15.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
16.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
17.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
18.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
19.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
20.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
21.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
22.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
23.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
24.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
25.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
26.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
27.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
28.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
29.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
30.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
31.08.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
01.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
02.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
03.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
04.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
05.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
06.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
07.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
08.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
09.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
10.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
11.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
12.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
13.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
14.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
15.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
16.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
17.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
18.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
19.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
20.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
21.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
22.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
23.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
24.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 
25.09.​2021
11:00 Uhr
Neue Sonderausstellung ab 15. Mai 2020 „Umdenken – Gedenkkultur am Dom zu Brandenburg“
Ausgehend von der Erinnerung an den Gründer des Bistums Brandenburg, Kaiser Otto I., ... [mehr]
 

Fotoalben



Gastroangebote


25.09.​2020 bis
26.09.​2020
10:00 Uhr
"Herbstparty im September" für Waldfeen und Waldwichtel Mit einem Fest für die ganze ... [mehr]
 
26.09.​2020 bis
26.09.​2020
14:00 Uhr
"MILOWER LAND & LEUTE" Eine inszenierte Busreise 26. SEPTEMBER 2020, 14.00 – ca. 22.00 UHR ... [mehr]
 
02.10.​2020 bis
02.10.​2020
17:00 Uhr
Am 02.10.2020 findet in Spaatz das "Einheitsfest" statt. [mehr]
 
03.10.​2020 bis
03.10.​2020
10:00 Uhr
"Saisonfinale Optikpark" Es wird stimmungsvoll im Optikpark. Der Tag der deutschen ... [mehr]
 
24.10.​2020 bis
24.10.​2020
13:00 Uhr
Am 24.10.2020 findet ab um 13:00 Uhr das "Landefest" der "Lady Agnes" auf dem Festplatz der "Lady ... [mehr]
 
31.10.​2020 bis
31.10.​2020
17:00 Uhr
Am 31.10.2020 steigt in Wassersuppe eine schaurige Halloween-Party für alle kleinen und großen ... [mehr]
 
31.10.​2020 bis
31.10.​2020
19:00 Uhr
Am 31.10.2020 ziehen kleine und große Geister und Gespenster in Witzke ab 19:00 Uhr durch die ... [mehr]
 
28.11.​2020 bis
28.11.​2020
12:00 Uhr
[mehr]
 
28.11.​2020 bis
28.11.​2020
13:00 Uhr
Jedes Jahr am Sonnabend vor dem 1. Advent wird auf dem "Kolonistenhof" Großderschau der ... [mehr]
 
28.11.​2020 bis
28.11.​2020
14:00 Uhr
Am 29.11.2020 findet ab 14:00 Uhr der gemütliche Weihnachtsmarkt in Spaatz statt. Schauen ... [mehr]
 
28.11.​2020 bis
29.11.​2020
[mehr]
 
05.12.​2020 bis
05.12.​2020
14:00 Uhr
Am 05.12.2020 findet ab 14:00 Uhr auf dem Schützenplatz in Rhinow der alljährliche und ... [mehr]
 
12.12.​2020 bis
12.12.​2020
14:00 Uhr
Am 12.12.2020 findet in Hohennauen der allseitsbeliebte Weihnachtsmarkt statt. Weitere ... [mehr]
 
12.12.​2020 bis
12.12.​2020
16:00 Uhr
Am 12.12.2020 findet um 16:00 Uhr in Stölln das besinnliche Weihnachtsfeuer statt. Weitere ... [mehr]
 
22.12.​2020 bis
22.12.​2020
15:00 Uhr
Am 22. und 23.12.2020 lädt der Optikpark Rathenow in der Zeit von 15.00 Uhr bis 21.00 Uhr zur ... [mehr]
 
23.12.​2020 bis
23.12.​2020
15:00 Uhr
2. Tag der traditionellen Mühlenweihnacht im Optikpark [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Weinberg und Echsenspielplatz für zwei Tage geschlossen

(25. 09. 2020)

Ab Dienstag, den 29.09.2020 um 6.00 Uhr werden die Grünanlage Weinberg sowie der Spielplatz Echsenland zwei Tage für die Öffentlichkeit gesperrt sein.

Grund ist die Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln auf einigen Gehwegen zur Beseitigung unerwünschten Aufwuchses.

Eine Genehmigung zur Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Flächen nach § 12 Abs. 2 Satz 3 des Gesetzes zum Schutz der Kulturpflanzen (Pflanzenschutzgesetz) liegt der Stadtverwaltung Rathenow vor.

Um den Auflagen der sachgerechten Anwendung genehmigter Pflanzenschutzmittel nachzukommen, ist es notwendig die behandelten Flächen während und 48 Stunden nach der Behandlung abzusperren.

 

Am  Donnerstag, den 01.10.2020 um 12.00 Uhr öffnen sich die verschlossenen Tore und die Anlagen können wieder genutzt werden.

 

Quelle: Stadt Rathenow

Foto zur Meldung: Weinberg und Echsenspielplatz für zwei Tage geschlossen
Foto: Quelle: MAZ

TI am Freitag ab 16.00 Uhr geschlossen

(24. 09. 2020)

Die Touristinformation ist am Freitag, dem 25.09.2020, bereits ab 16.00 Uhr geschlossen.

Am Samstag sind wir wieder um 10.00 Uhr für Sie da.

Foto zur Meldung: TI am Freitag ab 16.00 Uhr geschlossen
Foto: TI am Freien Hof

Stadtbibliothek und Freizeittreff Mühle geschlossen

(23. 09. 2020)

Stadtbibliothek und Freizeittreff Mühle am 28.09. geschlossen

Am Montag, den 28. September 2020 bleiben die Stadtbibliothek und der Freizeittreff Mühle aus organisatorischen Gründen geschlossen. Die Einrichtungen und die Stadt Rathenow bitten hierfür um Verständnis.

 

Quelle: www.rathenow.de

Foto zur Meldung: Stadtbibliothek und Freizeittreff Mühle geschlossen
Foto: Stadtbibliothek und Freizeittreff Mühle geschlossen

Bürgerservice geschlossen

(23. 09. 2020)

Bürgerservice am 28.09. und 30.09.2020 geschlossen

Am Montag, den 28.09.2020 und Mittwoch, den 30.09.2020 bleibt das Sachgebiet Bürgerservice der Stadt Rathenow aus organisatorischen Gründen geschlossen.

Am Dienstag und Donnerstag ist der Bürgerservice wieder zu den normalen Sprechzeiten von 09.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 17.30 Uhr geöffnet. Die Stadt Rathenow bittet hierfür um Verständnis.

 

Quelle: www.rathenow.de

 

Einweihung der 1. Hörstele in Steckelsdorf

(19. 09. 2020)

So wird Dorfgeschichte hör- und erlebbar gemacht , was auch Touristen interessieren dürfte.

 

Mitten im Dorf werden dann neben der Busschleife mehrere Schautafeln bestückt und eine solarbetriebene Hörstele in Betrieb genommen. Hier können die Dorfbewohner und natürlich auch alle Besucher in die Geschichte des Ortes eintauchen.

 

An der Hörstele befinden sich vier Knöpfe, jeder einzelne birgt eine Geschichte, eine Anekdote und sogar das Steckelsdorfer Heimatlied, gesungen von den Steckelsdorfer Spatzen, ist zu hören.

In einem Schaukasten liegen zum Beispiel ein Teppichklopfer und ein Bettvorleger. Die passende Anekdote dazu liefert Renate Spiegelberg, die ihre Stimme für das Projekt zur Verfügung gestellt hat. Mitgemacht hat auch Heike Brett. Sie liest ein ganz persönliches Gedicht vor, dass die Dorfälteste Margot Maeß vor vielen Jahren geschrieben hat.

 

Zu dem Gedicht gehört auch der Hausbaum der ehemaligen Mühle. Dieser gehört der Familie von Margot Maeß. Sie selbst hatte ihn jahrelang als Hauklotz benutzt und ihn für das Projekt zur Verfügung gestellt.

 
 

Interessierte Gäste sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

 

Im Anschluss gibt es noch ein Konzert in der Kirche. Gabriele Knobloch und Matthias Staiger spielen Lieder von Barock bis Romantik.

Mit einer gemütlichen Runde klingt der Tag dann an der Knorpelschenke aus. Auch hier wird sicher die eine oder andere Geschichte aus der Vergangenheit erzählt, die dann in einem weiteren Projekt umgesetzt wird. Denn die Hörstele soll nur ein Anfang sein.

 

Quelle: MAZ (Christin Schmidt)

Foto zur Meldung: Einweihung der 1. Hörstele in Steckelsdorf
Foto: Foto: MAZ (Stele Steckelsdorf)

Kulturzentrum vom 25.9- 27.9.20 für den Besucherverkehr geschlossen!

(15. 09. 2020)

Galerie, Optik Industrie Museum und Theaterkasse im Kulturzentrum Rathenow bleiben vom 25.9- 27.9.20 für den Besucherverkehr geschlossen!

 

Technisch- organisatorische Gründe machen es notwendig, das Kulturzentrum Rathenow vom 25.-27. September 2020 für den Besucherverkehr zu schließen.

Ein Besuch der aktuellen Ausstellung sowie des Optik Industrie Museums ist nicht möglich.

 

Über den Webshop des Kulturzentrums können Tickets für Veranstaltungen des Hauses auch jederzeit außerhalb der Öffnungszeiten erworben werden: www.kulturzentrum-rathenow.de 

 

Im Webshop können ebenfalls Gutscheine online gekauft werden.

 

Quelle: Kulturzentrum Rathenow (Sylvia Wetzel)

 

Foto zur Meldung: Kulturzentrum vom 25.9- 27.9.20 für den Besucherverkehr geschlossen!
Foto: Sylvia Wetzel

1. Kinderflohmarkt im Optikpark

(09. 09. 2020)

Am 3. Oktober 2020 findet im Optikpark Rathenow der 1. Kinderflohmarkt statt. Inmitten der Feierlichkeiten zum Saisonfinale und zum Tag der Deutschen Einheit kann auf dem Flohmarkt gestöbert werden.

 

Wer darauf Lust hat oder seine Vereins- oder Kitakasse auffüllen möchte, kann sich beim Optikpark Rathenow unter Telefon 03385 4985-24 oder per E-Mail melden.

 

Anmeldeschluss ist Mittwoch, 30. September 2020.

Öffentliche Einrichtungen oder Vereine zahlen keine Gebühr für Standmiete. Privatpersonen zahlen einen Pauschalbeitrag von 5,00 EUR. Tische sind selbst mitzubringen.

 

Dabei ist ausschließlich alles für den Kinderbedarf gefragt. Kinderkleidung, Spielzeug, Mobiliar oder Kinderbücher können angeboten werden.

 

Es wird darauf hin gewiesen, dass darauf zu achten ist, dass alle gültigen Hygiene- und Abstandsregeln während des Verkaufs einzuhalten sind.

 

Quelle: Optikpark Rathenow GmbH

Foto zur Meldung: 1. Kinderflohmarkt im Optikpark
Foto: 1. Kinderflohmarkt im Optikpark Rathenow

"Musikalische Andacht" zum Wochenausklang

(09. 09. 2020)

Am Freitag, dem 11.09.2020, findet in der Auferstehungskirche des Historischen Friedhofs Rathenow um 18.30 Uhr eine musikalische Andacht zum Wochenausklang mit Thomas Kübler statt.

 

Der Eintritt ist frei!

Foto zur Meldung: "Musikalische Andacht" zum Wochenausklang
Foto: Auferstehungskirche Rathenow

"Die Musik ist unser Leben" Urmas Pevgonen und Sergei Lukov

(09. 09. 2020)
13. 09. 2020 um 16:00 Uhr

In seinem Konzert "Die Musik ist unser Leben"

gibt Urmas Pevgonen mit seinem unverwechselbaren Bariton stimmgewaltig Einblicke in sein umfangreiches Repertoire. Deutsche, internationale Lieder und Melodien voll russischer Seele verzaubern auch in diesem Jahr wieder sein Publikum.

Begleitet wird er von Sergej Lukov auf dem Knopfakkordeon.

Beiden gelingt überzeugend, die Harmonie von Gefühlen und Musik zu vermitteln.

 

Urmas Pevgonen (Bariton)

Sergei Lukov (Knopfakkordeon)

 

Termin: Sonntag, 13.09.2020 um 17.00 Uhr

 

Veranstaltungsort: Lucke-Hof, Alte Hauptstraße 35, 14727 Premnitz

 

Eintritt: 12,00 EUR

 

Es gibt Kaffee und Kuchen.

 

Weitere Infos unter: www.pevgonen.de

Foto zur Meldung: "Die Musik ist unser Leben" Urmas Pevgonen und Sergei Lukov
Foto: "Die Musik ist unser Leben" Urmas Pevgonen und Sergei Lukov

Vorstellung der überarbeiteten Auflage des Bandes „Rathenower“ Ziegelstempel-Ziegeleigeschichte des 19./20. Jahrhunderts im Elbe-Havel-Dreieck

(04. 09. 2020)

Vorstellung der überarbeiteten Auflage des Bandes „Rathenower“ Ziegelstempel - Eine Spurensuche zur Ziegeleigeschichte des 19./20. Jahrhunderts im Elbe-Havel-Dreieck

 

 

 

Termin:

Sonntag, 13. September 2020 um 15.00 Uhr

 

Veranstaltungsort:

Blauer Saal im Kulturzentrum Rathenow

 

Basierend auf der gleichlautenden Schrift des Autos Wolfgang Bünnig, aus dem Jahre 2015, wird nun die erweiterte und überarbeitete 2. Auflage vorgestellt.

Die beiden Mitherausgeber der aktuellen Ausgabe der Publikation, Dr. Bettina Götze und Wolfram Bleis, sahen es als ihre Verpflichtung an, der Bitte Wolfgang Bünnigs zu entsprechen und in seinem Sinne die Herausgabe des erweiterten und überarbeiteten Bandes zu ermöglichen.

Viele neue Aspekte fanden Eingang, wobei sich sowohl der Autor als auch die Herausgeber bewusst waren und sind, dass das Thema noch längst nicht abschließend bearbeitet ist. Der nun vorliegende Band soll dazu beitragen, das Interesse an der regionalen Ziegeleigeschichte zu wecken bzw. weiter zu stärken und soll anregen, nach weiteren Quellen und Informationen über die Ziegeleigeschichte unserer Region zwischen Havel und Elbe zu suchen.

 

Bitte beachten Sie:

 

Aufgrund der aktuellen Lage rund um die Verbreitung des Corona-Virus und der in diesem Zusammenhang geltenden Vorschriften wird um eine vorherige Anmeldung gebeten und es bestehen nur begrenzte Platzkapazitäten für diese Veranstaltung!

 

Anmeldungen möglich ab dem:

 

11. August 2020.

 

Telefon: 03385 519051

(Dienstag- Sonntag: 11.00 - 17.00 Uhr)

 

 

Foto zur Meldung: Vorstellung der überarbeiteten Auflage des Bandes „Rathenower“ Ziegelstempel-Ziegeleigeschichte des 19./20. Jahrhunderts im Elbe-Havel-Dreieck
Foto: Wikipedia.de

Kalender "Havelländische Momentaufnahmen 2021"

(27. 08. 2020)

Ab sofort ist der neue Kalender:

 

"Havelländische Momentaufnahmen 2021"

mit tollen Aufnahmen von Annika Fischer

in der Tourist-Information für 16,90 EUR erhältlich.

 

 

Foto zur Meldung: Kalender "Havelländische Momentaufnahmen 2021"
Foto: Kalender "Havelländische Momentaufnahmen 2021"

Literarischer Wettbewerb "NachtLichtGedicht"

(21. 08. 2020)

Aufruf zum literarischen Wettbewerb "NachtLichtGedicht"

 

Der Wettbewerb richtet sich an Jung uns Alt und insbesondere an Menschen aus dem Milower Land und Umgebung.

 

 

 

 

 

Sie können einreichen:

 

- Gedichte bis max. 1 DIN A4 Seite

 

- Kurzprosa bis max. 1/2 DIN A4 Seite

 

Themen:

 

Dunkelheit, Nacht, Sterne, Sternbilder, mythologische Bilder am Himmel.

 

Einzureichen unter:

 

Einsendeschluss:

20. September 2020 (für den Young Stars-Preis bitte mit Altersangabe)

 

Die Jury:

 

MAZ-Reporterin Christin Schmidt, Kunstpädagogin Annette Göschel, Buchhändlerin Gisela Mielke.

 

Prämiert wird in 2 Kategorien:

 

Talente:

Aus allen Einsendungen werden 5 Arbeiten prämiert und im Rahmen einer Lesung am 17.Oktober 2020 auf der "Exkursion ins Dunkel" vom einer/m professionellen/m Schauspieler/in präsentiert.

 

Young Stars:

Der Preis für junge Schriftsteller bis 14 Jahren prämiert 3 Werke und vergibt als Dankeschön das in diesem Jahr erschienene Kochbuch "Kreatives Kochen für Kinder im Milower Land" entstanden im Workshop 2019.

Die prämierten literarischen Werke werden auf der Webseite:

 

www.jaetenimparadies.de

 

veröffentlicht.

 

Darüberhinaus begleitet die MAZ als regionale Tageszeitung den Wettbewerb und wird darüber berichten.

 

Weitere Infos unter: www.jaetenimparadies.de

 

Quelle: Kunsthof Galm

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Literarischer Wettbewerb "NachtLichtGedicht"
Foto: Jaetenimparadies (Kunsthof Galm)

"Alexander auf der Havel" - Eine theatrale Schiffsreise

(13. 08. 2020)

Begeben Sie sich mit dem Weltreisenden „Alexander von Humboldt“, seiner Begleitung „Aimée Bonplant“ und Rocco Buchta, dem Initiator der Havelrenaturierung, auf eine Expedition zwischen Amerika und dem Havelland.

Vom sicheren Schiff aus erleben Sie mit den Dreien die wilden Ufer vom Orinoco bis zur Havel, entdecken, mikroskopieren und dokumentieren unbekanntes Leben, Tiere und Pflanzen. Eine Exkursion zwischen Vertrautem und exotisch anmutenden Bildern und Geschichten.

Preis: 30 EUR  / ermäßigt 10 EUR (incl. Begrüßungssnack)

 

Nur mit vorheriger Anmeldung unter:

 

Telefon: 0160 8020996

Quelle: Jäten im Paradies

Foto zur Meldung: "Alexander auf der Havel" - Eine theatrale Schiffsreise
Foto: Jäten im Paradies

Tolle leuchtende Picknick-Abende im Optikpark Rathenow

(30. 07. 2020)

Noch bis zum 09. August 2020 lädt der Optikpark täglich von 19.00 Uhr bis 23.00 Uhr zum "leuchtenden Picknickabend" ein.

Eine tolle und spektakuläre Veranstaltung für die ganze Familie.

Der Park bietet Sitz- und Ruhemöglichkeiten zum Entspannen und Verweilen.

Gern können Sie Ihren Picknickabend individuell gestalten und genießen, indem Sie sich Ihren eigenen Picknickkorb in den Park mitbringen oder Sie lassen sich vom kulinarischen Angebot des Optikparks überraschen.

 

 

Foto zur Meldung: Tolle leuchtende Picknick-Abende im Optikpark Rathenow
Foto: Tourismusverein Westhavelland

Open-Air-Konzert mit Lüül & Band in Strodehne

(25. 07. 2020)

Seit den 70er Jahren macht der Berliner Sänger, Liedermacher und Gitarrist (bürgerlich Lutz Graf-Ulbrich) Musik. Richtig bekannt wurde mit der von ihm gegründeten Band 17 Hippies, als diese nach der Jahrtausendwende den Soundtrack zu dem Film „Halbe Treppe“ von Andreas Dresen lieferten.

Ein Jahr später tourten die Musiker durch Prag, Budapest, Wien und auf Festivals in Frankreich. Am Donnerstag, 6. August, kommt der Musiker ins Havelland und steht zusammen mit seiner Band um 20 Uhr in Strodehne auf der Freiluftbühne.

 

Der Eintritt ist frei.

 

Quelle: MAZ

Foto zur Meldung: Open-Air-Konzert mit Lüül & Band in Strodehne
Foto: Quelle: Max Schwarzlose

Familien-Event am Wolzensee in Rathenow

(24. 07. 2020)

Am 25. und 26.07.2020 findet am Ratheower Wolzensee ein Familien-Event statt. Viele Spielmöglichkeiten und Puppentheater mit der "Havelländer Puppenbühne" werden Groß und Klein begeistern.

 

Beginn: 10.00 Uhr

Einlass: 9.00 Uhr

 

Karten: Blockhaus Wolzensee oder Tageskasse

Foto zur Meldung: Familien-Event am Wolzensee in Rathenow
Foto: Familien-Event am Wolzensee

Musik am Wolzensee >>>Von Rock bis Klassik<<<

(24. 07. 2020)

Am Rathenower Wolzensee findet vom 24.07. bis 26.07.2020 ein Musikevent der besonderen Art statt.

Los geht es am Freitag mit Rockmusik von Ray Wilson (Ex- Genesis). Am Samstag begeistert Toralf Kisan mit seinen "Klavier-spielereien". Und am Sonntag findet ein Streichmusiker-Konzert statt.

 

Beginn ist jeweils um 18.00 Uhr, Einlass ab 1700 Uhr.

 

Karten unter 03385 51905, online unter www.kulturzentrum-rathenow.de oder direkt beim Blockhaus am Wolzensee.

Foto zur Meldung: Musik am Wolzensee >>>Von Rock bis Klassik<<<
Foto: Musik am Wolzensee

Leuchtende Picknickabende im Optikpark

(24. 07. 2020)

Ein neues Highlight erwartet die Besucher im Rathenower Optikpark:

Vom 25.07.bis zum 09.08.2020 finden von 19.00 Uhr bis 23.00 Uhr die "Leuchtenden Picknickabende" statt.

Dabei kann man nach Lust und Laune bis in die späten Abensdtunden entlang verschiedenster künstlerisch arrangierter Lichtobjekte flanieren oder es sich auf Decken, Liegestühlen, Bänken oder Liegen gemütlich machen.

Der Lichtkünstler Jörn Hanitzsch zeigt Lichtskulpturen und Lichtstrukturen.

Für das leibliche Wohl sorgt das Gastronomieteam des Optikparks. Es werden eine Bowlebar, diverse Getränke sowie Snacks angeboten.

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Leuchtende Picknickabende im Optikpark
Foto: Leuchtende Picknickabende im Optikpark

Videoandacht zum Wochenende vom 19.06.2020

(20. 06. 2020)

Die Videoandacht von Freitag, den 19. Jun. 2020 21:42 Uhr finden Sie jetzt online unter:

 

https://ev-kirche-rathenow.kw01.net/blog/59058.

Foto zur Meldung: Videoandacht zum Wochenende vom 19.06.2020
Foto: Videoandacht zum Wochenende vom 19.06.2020

Aktion Stadtradeln 2020

(12. 06. 2020)

Zum ersten Mal nimmt die Stadt Rathenow in diesem Jahr vom 17. August bis zum 6. September an der deutschlandweiten Aktion „Stadtradeln“ teil. Neben Rathenow sind auch weitere Kommunen im Havelland und der Landkreis selbst engagiert.

 

Ziel ist es, möglichst viele mit dem Fahrrad gefahrene Kilometer mit der App stadtradeln.de nachzuverfolgen oder online einzutragen. Es können Einzelpersonen, Teams, Familien, Vereine oder Betriebe antreten, um sich mit anderen zu messen, einfach etwas Gutes zu tun oder um zum Gesamtergebnis der Stadt beizutragen. Den Gewinnern winken attraktive Preise.

 

Die Aktion soll den Fahrradverkehr fördern und Innenstädte lebenswerter machen. Der Verzicht auf eine Autofahrt trägt zum Klimaschutz bei und unterstützt gleichzeitig die eigene Fitness. „Ich möchte alle Bürgerinnen und Bürger dazu einladen, an der Aktion STADTRADELN teilzunehmen. Melden Sie sich gleich online an und radeln Sie Rathenow ins Spitzenfeld“, so Bürgermeister Ronald Seeger.

 

Den Flyer zur Aktion STADTRADELN können Sie hier [pdf, 2,5 MB] herunterladen.

 

 

Quelle: Stadt Rathenow

Foto zur Meldung: Aktion Stadtradeln 2020
Foto: Aktion Stadtradeln 2020

Neue Sonderausgabe des Rathenower Heimatkalenders

(11. 06. 2020)

Die neueste Sonderausgabe des Rathenower Heimatkalenders beschäftigt sich mit der Motorisierung in der Stadt.

Der Autor Werner Coch hat wieder interessante Dinge zusammengestellt.

Herausgeber ist der Rathenower Heimatbund e. V..

 

Der Kalender ist ab sofort in der Touristinformation zum Preis von 7,00 EUR erhältlich.

Foto zur Meldung: Neue Sonderausgabe des Rathenower Heimatkalenders
Foto: Rathenower Heimatkalender Sonderausgabe

Optik Industrie Museum Rathenow öffnet am 09.06.2020 wieder

(04. 06. 2020)

Ab kommenden Dienstag, 09.06. 2020,  öffnen das Optik Industrie Museum Rathenow sowie die Theaterkasse im Kulturzentrum zu den bekannten Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag: 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Eine Maßgabe ist das Einhalten des Mindestabstandes zu anderen Personen sowie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Im Museum dürfen vorerst gleichzeitig bis zu 20 Personen die Ausstellung besuchen. Bis auf Weiteres gilt an der Theaterkasse und am Einlass zum Museum Einzelabfertigung.

An der Theaterkasse, im Museumsshop sowie beim Eintritt in das Museum wird bargeldlose Zahlung bevorzugt.

 

Die Verfahrensweise bei Ticketrückgaben (ausgefallene/ verlegte Veranstaltungen) wird vorerst beibehalten.

Dazu wird um Abgabe an der Theaterkasse oder Einsendung der Original- Tickets Bankverbindung an das Kulturzentrum Rathenow GmbH, Märkischer Platz 3, 14712 Rathenow gebeten.

Dies gilt auch für über den Webshop des Kulturzentrums gekaufte Tickets.

Durch die Öffnung des Hauses zu den bekannten Öffnungszeiten wird auch der Besuch der Kunstgalerie am Wochenende möglich.

Aktuelle Ausstellung noch bis 20. Juni: SZENEN.
Künstlerin: Jordis Hammer

 

Tickets für zukünftige Veranstaltungen können ab 09.06.2020 wieder telefonisch unter 03385 519051 (Theaterkasse) von Dienstag bis Sonntag: 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr reserviert werden.
Gutscheine und Tickets für Veranstaltungen des Kulturzentrums können jederzeit über den Webshop www.kulturzentrum-rathenow.de gekauft werden.

 

Quelle: Kulturzentrum Rathenow

 

 

Foto zur Meldung: Optik Industrie Museum Rathenow öffnet am 09.06.2020 wieder
Foto: Kulturzentrum Rathenow

Stadtführungen mit eingeschränkter Teilnehmerzahl wieder möglich

(30. 05. 2020)

Die 5. Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg lässt nun auch Treffen im Freien bis 10 Personen zu. Daher können wir nun auch wieder Stadtführungen anbieten, allerdings geht das nur mit gewissen Einschränkungen:

- Die Teilnehmerzahl ist auf 9 Personen begrenzt.

  (Die 10. Person ist der Stadtführer.)

- Einhalten des Mindestabstandes von wenigstens 1,5 Metern

  Wo dies nicht möglich ist >>> Mund-Nasen-Abdeckung tragen.

- Vorherige Anmeldung ist erforderlich.

- Zur Nachverfolgung von Infektionsketten werden die Kontaktdaten   

  der Teilnehmer erfasst.

 

Foto zur Meldung: Stadtführungen mit eingeschränkter Teilnehmerzahl wieder möglich
Foto: Tourist-Information

Pfingsten im Optikpark Rathenow

(30. 05. 2020)

An den Pfingstfeiertagen hat der Optikpark Rathenow von 9 Uhr bis 18 Uhr (letzter Einlass) geöffnet.

Mit Musik wartet der Park am Pfingstsonnntag im Rahmen seiner „Sonntagsmelodien“ auf.  Und das mit einer echt „Berliner Pflanze“. Mit ihrem Leierkasten zieht „Orgelinchen“ von 14 Uhr bis 17 Uhr durch den Park. Nicht nur ein optisches Vergnügen, auch eines für die Ohren wird geboten. Ganz nach ihrem Motto:

„ …..hochdeutsch klappt nur beim Schreiben, quatschen kann ick dit nich.“ spielt und singt sie Berliner Gassenhauer und Stimmungslieder.


Neben der musikalischen Unterhaltung kann man sich unweit des Barfußpfades anschauen, wie der „Gambische Garten“ von Elke Dartsch entsteht. Ab ca. 15 Uhr zeigt und pflanzt sie auf einem etwas größer angelegten Beet u.a. eine Bananenstaude, ein Orangenbäumchen, Bittertomaten, Erdnüsse, Süßkartoffeln und  Luffa. Dabei berichtet sie gern von ihren Reisen nach Gambia und ihren Erfahrungen in diesem Land. Wer mag, kann sich an der Pflanzaktion beteiligen und ihr behilflich sein, eine von vielen Erdnusspflanzen in die Erde zu bekommen.


Der Pfingstmontag steht ganz im Zeichen der Kinder, denn man begeht den „Internationalen Kindertag“ auf der ganzen Welt. Trotz Corona-Einschränkungen sollen die Kinder beim Parkbesuch ein paar besondere Aktionen erleben und so wartet auf jedes Kind eine kleine Überraschung. Das Grüne Klassenzimmer baut einen Parcours auf, in dem man mit verschiedensten Bewegungsmitteln seine Geschicklichkeit ausprobieren kann. Riesenhüpfkissen, Klettertürme, Kletterkristall und die begehbare Kamera sind ebenso geöffnet. Rutscheautos, mit denen die kleinen Gäste den Park erkunden und den Riesenseifenlasen von „Carolina“ hinterherjagen können, kann man sich ausleihen.  Musikalisch wird es am Nachmittag im Gambischen Garten mit Valentin, einem temperamentvollen Trommler. Auf seiner Trommel lässt der gebürtige Kameruner Klänge aus seiner Heimat ertönen. Imbiss und Getränke sowie einige Leckereien werden geboten.

 

Zu beachten ist, dass alle im Optikpark angebotenen Aktionen unter Berücksichtigung der Einhaltung der momentanen Hygiene- und Kontaktregeln stattfinden.

 

Quelle: Optikpark Rathenow

Foto zur Meldung: Pfingsten im Optikpark Rathenow
Foto: Optikpark Rathenow

Gottesdienst am 31.05.2020 in der St. Marien-Andreas-Kirche

(29. 05. 2020)

Am Pfingstsonntag, 31.05.2020, findet um 10:00 Uhr der Gottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde Rathenow wieder in der St. Marien-Andreas-Kirche statt.

 

Zu beachten sind weiterhin die coronabedingten Einschränkungen:

- maximal 75 Teilnehmer

- Einhalten des Mindestabstandes von 2m.

Foto zur Meldung: Gottesdienst am 31.05.2020 in der St. Marien-Andreas-Kirche
Foto: St. Marien-Andreas-Kirche

Kochbuch "Kreatives Kochen mit Kindern im Milower Land"

(27. 05. 2020)

Ab heute ist das Kochbuch "Kreatives Kochen mit Kindern im Milower Land", das im Zuge des Kochworkshops im Oktober 2019 ("Jäten im Paradies") entstanden ist, in unserer Touristinformation für 5,00 EUR erhältlich.

 

 

Foto zur Meldung: Kochbuch "Kreatives Kochen mit Kindern im Milower Land"
Foto: Kochbuch "Kreatives Kochen mit Kindern im Milower Land"

Brückentag nach Himmelfahrt

(15. 05. 2020)

Am Freitag, den 22. Mai 2020, bleiben die Stadtverwaltung Rathenow und die Stadtbibliothek geschlossen.

 

Hintergrund der Schließungen ist der Brückentag auf Grund des Feiertages am 21. Mai.

Ab Montag, dem 25. Mai, sind diese Einrichtungen sowie das Freizeithaus „Mühle“ zu den aktuellen Öffnungszeiten wieder geöffnet.

 

Quelle: Stadtverwaltung Rathenow (www.rathenow.de)

Foto zur Meldung: Brückentag nach Himmelfahrt
Foto: Brückentag nach Himmelfahrt

Freizeithaus „Mühle“ öffnet ab 25. Mai 2020

(15. 05. 2020)

Der Kinder- und Jugendtreff im Freizeithaus "Mühle" kann ab Montag, dem 25. Mai, wieder besucht werden. Die Öffnungszeiten werden vorübergehend ausgeweitet von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr, bei Bedarf auch länger.

 

Damit sollen den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gegeben werden, ihr Homeschooling hier in die Mühle zu verlegen. So kann bei Fragen zu den verschiedenen Themen der Unterrichtsfächer geholfen und die Eltern dadurch entlastet werden. Durch den zeitversetzten Unterricht haben die Schüler auch vormittags Zeit.

 

Quelle: www.rathenow.de

Foto zur Meldung: Freizeithaus „Mühle“ öffnet ab 25. Mai 2020
Foto: Freizeithaus „Mühle“ öffnet ab 25. Mai 2020

Unser Dorf hat Zukunft: Kreiswettbewerb um ein Jahr verschoben

(14. 05. 2020)

Der Landkreis Havelland hat die Durchführung des 11. Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ aufgrund der Corona-Pandemie auf das Jahr 2021 verschoben. Die Anmeldefrist wurde entsprechend auf den 30. Juni 2021 verlängert. Auch Landes- und Bundeswettbewerb finden ein Jahr später statt als ursprünglich geplant. Interessierte Gemeinden können sich unterdessen für einen Workshop anmelden, um sich Tipps und Anregungen für den Wettbewerb zu holen.

 

Mitmachen können demnach alle Gemeinden oder Gemeindeteile mit bis zu 3000 Einwohnern. Aufgerufen sind dabei Dorfgemeinschaften, die sich gemeinschaftlich Ziele gesetzt haben und diese aktiv verfolgen. Nicht allein der Zustand des Dorfes steht bei dem Wettbewerb im Vordergrund, sondern vor allem auch Aktivitäten, die zur sozialen und kulturellen Integration von Jung und Alt beitragen sowie die Sicherung der Lebensqualität in den ländlichen Kommunen verfolgen.

 

Bewerbungen sind schriftlich an den Landkreis Havelland, Amt für Landwirtschaft, Veterinär- und Lebensmittelüberwachung, Goethestraße 59/60 in Nauen, zu richten. Das entsprechende Bewerbungsformular sowie weitere Informationen sind im Internet unter www.havelland.de/dorfwettbewerb zu finden. Eine Bewertungskommission wird die teilnehmenden Orte voraussichtlich in der Zeit vom 30. August bis zum 3. September 2021 aufsuchen, um sie zu besichtigten.

 

Der Sieger des Kreiswettbewerbs darf außerdem am Landeswettbewerb 2022 teilnehmen.

 

Gemeinden, die sich für eine Teilnahme interessieren, haben erstmals auch die Möglichkeit, sich bei einem Workshop Tipps und Anregungen für ihre Präsentation zu holen. Wer dieses Angebot des Brandenburgischen Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz wahrnehmen möchte, kann sein Interesse bis zum 31. Juli 2020 beim Landkreis Havelland telefonisch unter 03321/403 5529 oder per E-Mail unter anmelden.

 

 

Gottesdienst Sonntag Kantate 10. Mai

(11. 05. 2020)

Liebe Gemeinde und Freunde,

 

diesen Sonntag finden Sie den Gottesdienst vom Vormittag unter:

 

Link: https://ev-kirche-rathenow.kw01.net/blog/56295

 

 

Einen gesegneten Sonntag wünschen

Pfarrer Andreas Buchholz und Pfarrer Jens Greulich

 

Foto zur Meldung: Gottesdienst Sonntag Kantate 10. Mai
Foto: Gottesdienst Sonntag Kantate 10. Mai

Broschüre "Die letzten Tage im Krieg"

(07. 05. 2020)

Ab heute ist die neue Broschüre:

 

"Die letzten Tage im Krieg und die ersten Wochen im Frieden in der Region um Rathenow"  von Herrn Hans-Jürgen Wodtke und Andere

 

in unserer Touristinformation zum Preis von 7,50 EUR erhältlich.

 

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Broschüre "Die letzten Tage im Krieg"
Foto: Broschüre "Die letzten Tage im Krieg"

Eine Minute des Gedenkens

(07. 05. 2020)

Am 08. Mai um 12:00 Uhr läuten die Glocken zum Gedenken an die Befreiung vom Faschismus vor 75 Jahren.

Ein öffentliches Gedenken durch die Stadt Rathenow und die Stadtverordnetenfraktionen wird es in diesem Jahr nicht geben.

Dennoch ist eine Niederlegung von Blumen durch den Bürgermeister und verschiedene Politiker auf dem sowjetischen Ehrenfriedhof geplant.

Die „Freunde für Europa“ planen eine spezielle Aktion zum individuellen, aber dennoch gemeinsamen Gedenken. Gemeinsam mit dem Kulturzentrum will man dort ein großes Transparent anbringen. Die noch vor Wochen geplante öffentliche Versammlung wird es allerdings nicht geben.

Wenn die Glocken um 12:00 Uhr für zehn Minuten läuten, sollen die Menschen, egal wo sie sich gerade befinden, für eine Minute innehalten – im Gedenken an die vielen Opfer.

„Die Glocken aller Gotteshäuser in Rathenow werden läuten. Darüber hinaus hoffen wir, dass sich alle Gemeinden im Kirchenkreis [..] beteiligen [..]“, erklärt Pfarrer Buchholz.  

Quelle: BRAWO

Foto zur Meldung: Eine Minute des Gedenkens
Foto: Eine Minute des Gedenkens

Wiedereröffnung Touristinformation

(06. 05. 2020)

Liebe Gäste,

 

ab Montag, den 11.05.2020, haben wir wieder regulär täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr für Sie geöffnet.

 

Wir bitten Sie aufgrund der Ansteckungsgefahr und im Hinblick auf Ihr eigenes Wohl, beim Besuch unserer Touristinformation eine Mund- und Nasenbedeckung zu tragen.

 

Auch wird es uns nicht möglich sein, mehrere Gäste in der Gruppe zu beraten. Daher beschränken wir uns auf eine Person in unseren Räumen.

 

Foto zur Meldung: Wiedereröffnung Touristinformation
Foto: Wiedereröffnung Touristinformation

Verpflichtung eines Mund-Nasen-Schutzes ab 27.04.2020 im ÖPNV

(27. 04. 2020)

Verpflichtung eines Mund-Nasen-Schutzes ab 27.04.2020 im ÖPNV

 

Alle Fahrgäste müssen ab Montag, 27. April 2020, in öffentlichen Verkehrsmitteln, d.h. in den Havelbussen sowie in den Bussen und Bahnen im gesamten VBB Gebiet eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.

Als Mund-Nase-Bedeckung gelten einfache Schutzmasken oder selbst genähte Modelle, aber auch ein Tuch oder ein Schal.

Zum Schutz aller sind diese gesetzlichen Vorgaben einzuhalten. Ein Appell an alle Fahrgäste, in eigener Verantwortung den Mund-Nase-Schutz im gesamten öffentlichen Raum zu tragen – auch aus Rücksichtnahme und Respekt gegenüber anderen. Vielen Dank dafür!

 

Quelle: Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH

Optikpark ab 22.04.2020 geöffnet

(22. 04. 2020)

Frohe Kunde für alle:

Der Rathenower Optikpark darf ab sofort wieder für Besucher öffnen!

Allerdings müssen auch hier die Gäste noch auf Einiges verzichten. So sind die Cafès geschlossen, ebenso die Spielplätze für Kinder. Auch die Farb-Klang-Räume sind gesperrt und Floßfahrten finden nicht statt, da dort nicht der Mindestabstand gewährleistet werden kann. Aber die Besucher können sich bei dem schönen Wetter an der Blumenpracht erfreuen und die Umgegung genießen.

Der Zugang erfolgt zur Zeit nur über den Eingang am Schwedendamm!!!

Bitte beachten Sie auch, dass die Weinbergbrücke wegen Wartungsarbeiten noch bis zum 24.04.2020 gesperrt ist.

Foto zur Meldung: Optikpark ab 22.04.2020 geöffnet
Foto: Jürgen Ohlwein

Andacht zu Quasimodogeniti 19. April

(19. 04. 2020)

Liebe Gemeinde und Freunde,

 

diesen Sonntag finden Sie eine Andacht wieder unter:

https://www.ev-kirche-rathenow.de/

 

Bleiben Sie behütet,

Pfarrer Andreas Buchholz und Pfarrer Jens Greulich

 

 

Quelle: www.ev-kirche-rathenow.de

Foto zur Meldung: Andacht zu Quasimodogeniti 19. April
Foto: St. Marien-Andreas Kirche

Frohe Ostern

(09. 04. 2020)

Wir wünschen Ihnen allen ein frohes und gesundes Osterfest, das Sie trotz aller  Einschränkungen genießen mögen!

Bleiben Sie gesund!

 

Unser Büro ist von Karfreitag bis Ostermontag nicht besetzt.

Foto zur Meldung: Frohe Ostern
Foto: Frohe Ostern

Rathenow-Cityapp

(08. 04. 2020)

Neben der Plattform der MAZ (maz-online.de/zusammenstark) gibt es seit langer Zeit die Rathenow Cityapp (rathenow-cityapp.de).

 

Dort findet man brachenübergreifend viele Dienstleister und Einzelhändler mit Kontaktdaten und Webseiten.

 

Unter Kontakt innerhalb der Webapp können Änderungen und Neueinträge gemeldet werden.

 

Betrieben wird das Branchenportal über Babikon Media (rathenow24.de). Die Stadt Rathenow unterstützt das Projekt finanziell mit einem jährlichen Festbetrag.

 

Foto zur Meldung: Rathenow-Cityapp
Foto: Rathenow-Cityapp

Kostenfreie Webinare für die Tourismuswirtschaft

(07. 04. 2020)

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute möchten wir Sie über weitere kostenfreie Webinare informieren, die die Tourismusakademie Brandenburg in Kooperation mit dem Clustermanagement Tourismus anbietet. In diesen greifen wir die derzeit wichtigsten Themen auf, die die Tourismusbranche beschäftigen. Unsere Experten stellen Sachverhalte, Förderprogramme etc. verständlich vor, erläutern Hilfe und Unterstützung für betroffene Betriebe und beantworten Ihre Fragen.

Wir freuen uns in diesem Kontext besonders über die Zusammenarbeit mit der BBL Bernsau Brockdorff & Partner Rechtsanwälte PartGmbB. Diese stellen uns in der aktuellen Krisensituation ihre Expertise zur Verfügung, um die brandenburgische Tourismuswirtschaft bestmöglich zu unterstützen.

BBL gehört seit vielen Jahren zu den bundesweit führenden und hervorragend vernetzten Kanzleien mit dem alleinigen Fokus auf Sondersituationen - Restrukturierung, Sanierung und Insolvenz.
Mit ca. 200 Mitarbeitern sind sie deutschlandweit an mehr als 30 Standorten, u.a. auch in Potsdam und Berlin, präsent.
In Corona-Zeiten ist hier klar: Besondere Situationen erfordern eine besondere Herangehensweise. Eine rasche, präzise Analyse und der Blick für das Wesentliche sichern den häufig entscheidenden Zeitvorsprung.

 

1. Insolvenzantragspflichten und Aussetzung derselben

Inhalte:

  • Bisherige Rechtslage zur Antragspflicht (nat. und jurist. Personen)
  • Aktuelle Rechtslage seit dem 01.03.20
  • Für wen ist die Insolvenzantragspflicht ausgesetzt und für wen nicht?
  • Gilt das nur für Zahlungsunfähigkeit oder auch für Überschuldung?
  • Wann beruht die Insolvenzreife nicht auf den Folgen der Ausbreitung des SARSCoV-2-Virus (COVID-19-Pandemie)?
  • Wann bestehen keine Aussichten darauf, eine bestehende Zahlungsunfähigkeit zu beseitigen?
  • Was ist, wenn Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung vor dem 01.01.20 vorlagen?
  • Haftungsfragen (z.B. nach GmbHG) oder Anfechtung (§§ 129 ff.) – ebenfalls ausgesetzt?

 

Experten:

Dr. Florian Linkert ist seit über 15 Jahren als Rechtsanwalt im Bereich Insolvenz und Sanierung tätig. Er berät Unternehmen in Krisensituationen und begleitet diese bei Sanierungsvorhaben.

Tom Brägelmann ist ein international erfahrener Restrukturierungsexperte und bestens vertraut mit der Digitalisierung der Restrukturierungs- und Insolvenzpraxis. Er ist Autor verschiedener Bücher zu Rechtsfragen um die Digitalisierung und Insolvenz und hält regelmäßig Vorträge zu Fragen des Insolvenzrechts.

Termin: am 08. April 2020 von 10:00- 11:00 Uhr

Mit diesem Link registrieren Sie sich bitte rechtzeitig vor dem kostenfreien Webinar mit Name und E-Mail. Danach erhalten Sie die Zugangsinformationen zum Zoom-Webinar: https://bb.reisen/rGYqc

 

 

2. Mietrechts- und Anfechtungsfragen

Inhalte:

  • Gewerbliche Mietverhältnisse - wen trifft die Betriebspflicht?
  • Was ändert sich durch COVID-19 und das neue Gesetz zur Entlastung von Mietern?
  • Mieter oder Vermieter – kann Miete einbehalten werden?
  • Kündigungsrechte des Vermieters in Corona-Zeiten
  • Kann ich auf höhere Gewalt verweisen und was ist die Folge?
  • Die Insolvenzanfechtung gem. §§ 129 ff. InsO
  • Grundlagen und Rechtsfolgen der Insolvenzanfechtung
  • Wann betrifft mich die Insolvenzanfechtung?
  • Was muss ich als Gläubiger eines kriselnden Geschäftspartners in der laufenden Geschäftsbeziehung beachten?
  • Möglichkeiten zur Risikominimierung
  • Besonderheiten in der Corona-Krise


Expertin: Nicole Riedemann ist seit über 12 Jahren im Insolvenzbereich tätig. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Beratung im Immobilienrecht, insbesondere mit Bezügen zum Insolvenzrecht. Derzeit berät sie laufend im Immobilienrecht – insbesondere zu Fragen des Mietrechts – mit Bezug auf die neuen Regelungen in der Corona Krise.

Termin: am 09. April 2020 von 10:00- 11:00 Uhr

Mit diesem Link registrieren Sie sich bitte rechtzeitig vor dem kostenfreien Webinar mit Name und E-Mail. Danach erhalten Sie die Zugangsinformationen zum Zoom-Webinar: https://bb.reisen/tGYqc

 

 

3. Arbeitsrechtsfragen insbesondere Kurzarbeitergeld

Inhalte:

  • Kurzarbeitergeld (KUG) und Corona
    • Was ist neu, was ist zu beachten?
    • Unterschied: Betriebsrat, Klausel im Arbeitsvertrag, individuelle Zustimmung
    • In welcher Höhe wird KUG gezahlt?
    • Welche Kosten trägt der Arbeitgeber?
  • KUG und/oder Kündigungen?
  • Corona und etwaige Kündigungserleichterungen (Abkürzung Fristen etc.)?
  • Was passiert bei Betriebsschließungen?
  • Wann hat der Arbeitnehmer einen Anspruch auf Vergütung, wann nicht?

 

Experten:
Dr. Mona Helmi
ist seit über 15 Jahren in Potsdam als Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht tätig. Sie ist spezialisiert auf die Beratung von Arbeitgebern und führt Verhandlungen im Rahmen von Interessenausgleichs- und Sozialplanvereinbarungen.

Peter Jark ist seit über 20 Jahren im internationalen Umfeld tätig. Er ist spezialisiert auf die Beratung von Gläubigern und Schuldnern im Zusammenhang mit der rechtlichen, finanziellen und operativen Restrukturierung von Gesellschaften.

Termin: am 14. April 2020 von 10:00- 11:00 Uhr

Mit diesem Link registrieren Sie sich bitte rechtzeitig vor dem kostenfreien Webinar mit Name und E-Mail. Danach erhalten Sie die Zugangsinformationen zum Zoom-Webinar: https://bb.reisen/JGYqc

 

 

4. Förderprogramme und Antragstellung

Inhalte:

  • Allgemeine Erwägungen zu Liquiditätshilfen in der Krise
  • Das Sofortprogramm für Soloselbstständige, Angehörige der Freien Berufe und kleinen Unternehmen
  • Ein Überblick über die KfW Darlehen – die Herausforderungen für Gesellschafter und Geschäftsführer
  • Liquidität über das Finanzamt – die zinslose Stundung von fälligen Steuerzahlungen
  • Gesellschafterdarlehen – Anreize für den Gesellschafter

 

Experte: Peter Jark ist seit über 20 Jahren im internationalen Umfeld tätig. Er ist spezialisiert auf die Beratung von Gläubigern und Schuldnern im Zusammenhang mit der rechtlichen, finanziellen und operativen Restrukturierung von Gesellschaften.

Termin: am 15. April 2020 von 10:00- 11:00 Uhr

Mit diesem Link registrieren Sie sich bitte rechtzeitig vor dem kostenfreien Webinar mit Name und E-Mail. Danach erhalten Sie die Zugangsinformationen zum Zoom-Webinar: https://bb.reisen/KGYqc

 

 

Des Weiteren möchten wir an dieser Stelle noch einmal an das Reiserechts-Webinar am 07 .April 2020 erinnern:

Reiserecht Aktuell mit Anja Smettan-Öztürk, Rechtsanwältin für Tourismus- und Reiseverkehrtsrecht, Vertragsrecht und Verkehrsrecht

 

Webinar: Die Corona Krise- rechtliche Auswirkungen auf den regionalen Tourismus

 

Dieses Webinar soll mehr Klarheit zu folgenden Punkten bringen:

  • Die Corona Pandemie – höhere Gewalt auf unbestimmte Zeit?
  • Rechtsbeziehung zwischen Kunden und Anbietern (Teil 1: Beherberger, sonstige touristische Leistungsträger wie Kanu, Rad, Reiterhöfe etc., Teil 2: Pauschalreiseanbieter)
  • Auswirkungen von Brandenburger Einreiseverboten
  • Besonderheiten bei der Absage von Schul- und Klassenfahrten aufgrund behördlicher Weisung
  • Umgang mit Stornierungskosten / Art und Weise der Berechnung
  • Beziehung der Leistungsträger untereinander / Empfehlungen

 

Termin: am 07. April 2020 von 14:00 bis 15:00 Uhr

Mit diesem Link geht es kurz vorher direkt zum kostenfreien* Webinar (ohne Registrierung): https://zoom.us/j/735603984 Webinar-ID: 735-603-984

 

Informationen für ALLE Webinare:
Haben Sie konkrete Fragen? Schreiben Sie uns Ihre Fragen gerne bereits im Vorfeld der Webinare an seminare@tourismusakademie-brandenburg.de, damit unsere Experten diese im Webinar beantworten kann.

Für die Teilnahme benötigen Sie:

  • einen internetfähigen Rechner mit Lautsprechern bzw. ein Headset
  • eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari

 

 

Einladung zur „Ersten digitalen Kaffeepause“ für die Kulturbranche am 09. April, 14:00 Uhr

Die derzeitige Situation stellt sowohl die Kultur- als auch die Tourismusbranche vor neue Herausforderungen. Konzerte, Lesungen, Theater besuchen - all das ist momentan nicht möglich und führt damit zu einer Krise für die Kulturschaffenden.

Dazu möchten wir mit Ihnen als Kulturschaffender in einen lockeren digitalen Austausch zu den unten aufgeführten Themen gehen. Sie sollen sich untereinander verständigen können, wir bieten Ihnen dafür eine Plattform.

  • Wie gehen Sie und Ihre Einrichtung mit der Situation um?
  • Vor welchen konkreten Herausforderungen stehen Sie?
  • Welche Lösungsansätze gibt es gegebenenfalls jetzt?
  • Planen Sie bereits Kooperationen mit anderen Einrichtungen?

 

Für eine bessere Vorbereitung, bitten wir darum, uns Ihre Fragen vorab an Bettina.Wedde@reiseland-brandenburg.de zu schicken.

Mit diesem Link registrieren Sie sich bitte rechtzeitig vorher mit Name und E-Mail. Danach erhalten Sie die Zugangsinformationen zum Zoom-Meeting: https://bb.reisen/GPYqc

 

 

 

Information zur ILB: Soforthilfe Corona Brandenburg Investitionsbank des Landes Brandenburg
Das Land Brandenburg hat ein
Soforthilfeprogramm für kleine und mittlere Unternehmen sowie für Freiberufler aufgelegt. Notleidende Unternehmen bis 100 Erwerbstätige sollen unbürokratisch und kurzfristig zwischen 5.000 und 60.000 Euro zur Abwendung einer akuten Existenzgefährdung erhalten können. Diese Soforthilfen sollen nicht als Darlehen, sondern als nicht rückzahlbare Zuschüsse gewährt werden.

Bitte schauen Sie sich hier die bereits aufgezeichneten Webinare an! (Link klicken für Erklär-Webinar)

 

Parallel bauen wir unter www.tourismusnetzwerk-brandenburg.de weitere Wissens- und Informationsangebote auf, die Sie in der Corona-Krise unterstützen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, in den nächsten Tagen und Wochen auf die Seite zu gucken oder dort den Newsletter zu abonnieren, damit Sie immer informiert bleiben. Hier geht’s zur Newsletter Anmeldung

* Die Kosten für die Webinare (Thema Reisererecht) werden vom Cluster Tourismus Brandenburg für Sie übernommen.

Leiten Sie die Information gerne an Interessenten weiter!

Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen

Doreen Ludwig

Referentin Tourismusakademie Brandenburg

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH | Am Neuen Markt 1 | 14467 Potsdam

Telefon +49 (0)3 31/2 98 73-0 | Fax +49 (0)3 31/2 98 73-73 | tmb@reiseland-brandenburg.de | reiseland-brandenburg.de

Foto zur Meldung: Kostenfreie Webinare für die Tourismuswirtschaft
Foto: Tourismusakademie Brandenburg

Tourist-Information

(07. 04. 2020)

Liebe Gäste,

 

aktuell haben wir unsere Tourist-Information für den Besucherverkehr leider nicht geöffnet.

 

Trotzdem sind wir weiterhin für Sie da.

 

Sie können sich gern telefonisch von Montag bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr bei uns melden und wie gewohnt regionale Produkte erwerben, die Sie dann bei uns ohne direkten Kontakt abholen dürfen.

Bitte beachten Sie, dass unser Büro von Karfreitag bis Ostermontag nicht besetzt ist!

Foto zur Meldung: Tourist-Information
Foto: Tourist-Information

"Streaming Havelland" Online-Kulturprogramm

Ab Montag, den 6. April 2020, geht das neue Programm „Streaming Havelland“ online. In der Corona-Zeit soll auf diesem Weg ein vielfältiges Angebot an Kultur in die Wohnzimmer der Zuschauer gebracht werden.
 
Der Landkreis Havelland hat in Zusammenarbeit mit den Havelländischen Musikfestspielen und dem Internet-Sender meinbrandenburg.tv das Online-Portal „Streaming Havelland“ auf die Beine gestellt. Da aufgrund des Coronavirus die Kulturlandschaft bis auf Weiteres ruhen muss, wird so eine Möglichkeit geboten, Musik und Kunst Zuhause zu erleben.
 
Auf der Homepage des neuen Senders werden täglich drei Beiträge zu sehen sein. Am Morgen startet der Tag um 10 Uhr mit einem Kinderprogramm. Zur Kaffeezeit um 14 Uhr folgen kurze Ausflüge in die Museen des Landkreises. Am Abend klingt dann der Tag mit kleinen Konzerten der Havelländischen Musikfestspiele aus.
 
Um das Projekt zu unterstützen, haben zahlreiche Musiker aus aller Welt kurzerhand Videos von sich gedreht und nach Ribbeck geschickt. Sie wollen so die Kulturlandschaft des Havellandes unterstützen und gemeinsam auf bessere Zeiten warten. „Die Solidarität und Unterstützung aller Teilnehmer bei diesem Projekt ist beispielhaft. Sie halten zusammen, um in diesen herausfordernden Zeiten Musik und Kunst in die Häuser der Menschen zu bringen. Zudem bietet das Programm die Möglichkeit, neue Orte aus der Ferne kennenzulernen und diese dann für die Zeit nach Corona im Auge zu behalten“, so Landrat Roger Lewandowski.
 
Die Beiträge werden auf dem Portal gespeichert, sodass auch verpasste Sendungen dem Publikum zur Verfügung stehen. Premiere feiert das Programm am kommenden Montag auf www.streaminghavelland.de.

„Seien Sie also gespannt und lassen Sie sich vom Havelland verzaubern. Aber vor allem: Bleiben Sie gesund“, wünscht Landrat Roger Lewandowski.

 

Quelle: Landkreis Havelland, 03.04.2020

Foto zur Meldung: "Streaming Havelland" Online-Kulturprogramm
Foto: www.pixabay.de

Sprechzeiten Infotelefon Stadt Rathenow

(01. 04. 2020)

Da die Anfragen zum Coronavirus am Infotelefon der Stadt Rathenow deutlich abgenommen haben, werden die Sprechzeiten vorerst reduziert. Das Infotelefon ist ab Mittwoch, dem 01. April 2020 montags bis donnerstags von 8.30 bis 17.00 Uhr und freitags von 8.30 bis 15.00 Uhr unter den Telefonnummern 03385 596 300 und 596 301 erreichbar.

 

Im Falle eines erneuten Anstiegs der Anfragen wird die Stadt Rathenow das Angebot dem Bedarf entsprechend ausweiten.

 

 

Quelle: www.rathenow.de

 

 

Foto zur Meldung: Sprechzeiten Infotelefon Stadt Rathenow
Foto: Sprechzeiten Infotelefon Stadt Rathenow

ABSAGE ALLER VERANSTALTUNGEN VORERST BIS 19.04.2020

(20. 03. 2020)

Aufgrund der aktuellen Corona-Gefährdungslage werden alle Veranstaltungen bis zum 19.04.2020 vorerst abgesagt!!

Veränderte Öffungszeiten der Tourist-Information

(17. 03. 2020)

Liebe Gäste,

 

auf Grund der kritischen Lage in Bezug auf das Corona-Virus bleibt unsere Tourist-Information für Besucher geschlossen.

Trotzdem können Sie uns täglich von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Büro erreichen:

 

Tel.: 03385 514991

E-Mail: tv@westhavelland.de

 

Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut durch diese kritische Zeit!

 

 

Ihr Tourismusverein Westhavelland e.V.

Absage von Veranstaltungen auf Grund der aktuellen Lage zum Corona-Virus

(16. 03. 2020)

Folgende Veranstaltungen werden auf Grund der aktuellen Lage zum Corona-Virus bis auf Weiteres abgesagt:

 

- 18.03.2020 (Kulturzentrum Rathenow):

                         "Mannomann - frisch verfönt" - Kabarett

 

- 21.03.2020 (Kulturzentrum Rathenow):

                         Ausstellung "Refraktion - Eine Reise durch die

                         visuelle Lichtbrechung"

 

- 24.03.2020 (Kulturzentrum Rathenow):

                         Schultheater "Fridays" (beide Veranstaltungen)

 

- 25.03.2020 (Seniorenpflegezentrum Fontanepark):

                         Seniorennachmittag

 

 

 

 

Job-Messe am 28.03.2020 und Werbeaktion am 12.03.2020 bis auf Weiteres verschoben

(11. 03. 2020)

Wirtschaftsregion Westbrandenburg

 

Die für den 28. März 2020 vorgesehene überregionale Job-Messe „Stell-Dich-Ein“ im Rolandsaal wird abgesagt.

 

Nach umfangreicher Prüfung der aktuellen Risikobewertung in Bezug auf die Ausbreitung des Corona-Virus (COVID-19) und unter Berücksichtigung der Handlungsempfehlungen des Robert-Koch-Instituts haben sich die Städte Rathenow, Premnitz und Brandenburg an der Havel gemeinsam mit dem Landkreis Havelland nunmehr vorsorglich für eine Absage entschieden.

 

Das Job-Dating wird somit bis auf Weiteres verschoben. Die Kooperationspartner der Wirtschaftsregion Westbrandenburg bitten um Verständnis bezüglich der gemeinsam getroffenen Entscheidung, die die Gesundheit aller Beteiligten und möglicher Gäste aus der gesamten Region im Fokus hat.

 

Die als Werbung für die Job-Messe vorgesehene Aktion der Bürgermeister am Morgen des 12. März 2020 entfällt dementsprechend.

 

Die Durchführung beider Aktionen zu einem späteren Zeitpunkt ist jedoch vorgesehen.

 

Foto zur Meldung: Job-Messe am 28.03.2020 und Werbeaktion am 12.03.2020 bis auf Weiteres verschoben
Foto: Fachkräfte-Kampagne: Job-Dating ... Stell-Dich-Ein wird verschoben

Job-Dating

(11. 03. 2020)

!!!Die Veranstaltung Job-Dating am 28.03.2020 wurde abgesagt!!!

 

 

 

 

 

 

 

Fachkräfte-Kampagne

Job-Dating “Stell-Dich-Ein” in Brandenburg an der Havel

Dein Arbeitsplatz in Westbrandenburg: Am 28. März 2020 findet von 10 bis 13 Uhr das Job-Dating der Wirtschaftsregion Westbrandenburg im Altstädtischen Rathaus der Stadt Brandenburg an der Havel statt. Westbrandenburg wächst und die Wirtschaft in den Städten Rathenow, Premnitz und Brandenburg an der Havel sucht qualifizierte Fachkräfte.

 
Zur Anmeldung...
 
Was ist das Job-Dating?

Das Job-Dating gibt bietet Interessierten die Gelegenheit, 30 verschiedene Arbeitgeber aus den Städten Rathenow, Premnitz und Brandenburg an der Havel in kurzen und informellen (Bewerbungs-)Gesprächen kennenzulernen. Interessierte können sich vorab ein Zeitfenster für ein individuelles Gespräch mit den unterschiedlichen Unternehmen sichern. Die Gespräche sind als erstes Kennenlernen gedacht und dauern maximal 15 Minuten.

 

Was muss ich machen und mitbringen?

Melde Dich jetzt verbindlich für einen Termin mit interessanten Arbeitgebern an. Dafür einfach im Anmeldetool freie Zeitfenster für Gespräche mit den gewünschten Gesprächspartnern auswählen, Name und E-Mail-Adresse angeben und auf „Anmeldung senden“ klicken . Zum Job-Dating „Stell-Dich-Ein“ dann einfach einen aktuellen Lebenslauf, Zeugnisse und Qualifikationsnachweise mitbringen, um den ausgewählten Gesprächspartnern die Möglichkeit zu geben, sich auch nach dem Gespräch bei Dir zu melden.

 

Kann ich auch spontan einen Termin bekommen?

Die Veranstaltung ist auch für spontan Interessierte jederzeit offen, jedoch sind ohne Anmeldung nur Gespräche in Zeitfenstern mit den anwesenden Unternehmen möglich, die im Vorfeld noch nicht vergeben wurden.

Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte unter info@wirtschaftsregionwestbrandenburg oder telefonisch unter 03381 – 26 80 030.

 

Foto zur Meldung: Job-Dating
Foto: Fachkräfte-Kampagne: Job-Dating “Stell-Dich-Ein”

Künstlerwettbewerb zur Rathenower Frühlingsgalerie

(28. 02. 2020)

Die Temperaturen kündigen es bereits an. Der Frühling kommt und mit ihm die beliebte Frühlingsgalerie im Stadtzentrum Rathenows, die in diesem Jahr ihren 15. Geburtstag feiert. Künstlerinnen und Künstler, von Amateur bis Profi, von Jung bis Alt, sind aufgerufen, ihre Werke in den Schaufenstern der Einzelhändler zu präsentieren.

 

Zum Wettbewerb können zwei bis drei Bilder im Rathaus, Berliner Str. 15 oder direkt in ihrem Lieblingsgeschäft abgegeben werden. Die Frühlingsgalerie steht zwar unter dem Motto des 15-jährigen Jubiläums, das jedoch nicht Inhalt des Bildes sein muss. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich bis zum 20. März 2020 in der Stadtverwaltung bei Herrn Kämpfe (Tel. 03385/596-413 oder E-Mail an kultur@stadt-rathenow.de) anmelden.

 

Am verkaufsoffenen Sonntag, den 5. April 2020 können alle Besucherinnen und Besucher ihren Favoriten wählen und dabei drei Gutscheine für den Optikpark gewinnen. Die Bewertungsbögen liegen in den Geschäften aus. Der Sieger des Publikumspreises erhält die Möglichkeit, seine Werke in einer Ausstellung im Rathaus zu präsentieren. Ute Arndt, die Gewinnerin der Frühlingsgalerie 2019, löste bereits ihren Gewinn ein und stellte 57 Werke aus. Diese sind noch bis Ende März in der dritten Etage im Rathaus zu bestaunen.

 

Für den Sieger der Jurybewertung sponsert der Unternehmerverein auch in diesem Jahr einen Gutschein über 100 Euro für Künstlerbedarf. Das beste Nachwuchstalent wird mit einem Kinogutschein geehrt.

 

Passend zur Frühlingsgalerie wird es vom 4. bis zum 5. April 2020 auch wieder einen Töpfermarkt auf dem Märkischen Platz geben.

 

Quelle: Stadt Rathenow

Foto zur Meldung: Künstlerwettbewerb zur Rathenower Frühlingsgalerie
Foto: Foto: Simone Weber

Lesung in der Rathenower Stadtbibliothek

(28. 02. 2020)

Beethoven und die Frauen

Anlässlich des internationalen Frauentages liest der Publizist und Musikkritiker Hagen Kunze am Donnerstag, 05.03.2020,um 19.00 Uhr in der Rathenower Stadtbibliothek aus seinem Buch „Beethoven und die Liebe“.

 

Vor 250 Jahren wurde Ludwig van Beethoven in Bonn geboren. Er ist bis heute einer der prägendsten und bekanntesten Komponisten und Pianisten weltweit. Um seine Arbeiten ranken sich Mythen, ebenso wie um seine Beziehungen zu Frauen. Nicht zuletzt sein Testament, in dem er all seinen Besitz einer unbekannten „unsterblichen Geliebten“ vermacht, hinterlässt Rätsel und gibt Raum für Spekulationen. Es ist zugleich Symbol einer starken gesellschaftlichen Ungerechtigkeit, denn musikalisch begabte Frauen aus dieser Zeit sind heute ebenso wenig bekannt wie Beethovens Muse.

 

Im Anschluss an die Lesung diskutieren Hagen Kunze und die Leiterin der Musik- und Kunstschule Havelland, Simone Seyfarth, welche Rolle der Frau zu Beethovens Zeiten und heute in der Musik zukommt.

Die Veranstaltung wird von Martin Fischer moderiert, Büroleiter der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Brandenburg. Ein kleiner Empfang mit Jazzinterpretationen von Beethoven-Klassikern beschließt den Abend.

 

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet in Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und Karl-Hamann-Stiftung für liberale Politik im Land Brandenburg statt.

 

Um Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer 03385/512683 oder per E-Mail an bibliothek@stadt-rathenow.de.

 

Quelle: Stadt Rathenow

Foto zur Meldung: Lesung in der Rathenower Stadtbibliothek
Foto: Lesung in der Rathenower Stadtbibliothek

"Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland"

(22. 02. 2020)

Fontanes Gedicht dürfte wohl allen bekannt sein, kam doch zumindest im vergangenen Jahr, als der 200. Geburtstag des märkischen Schriftstellers gefeiert wurde, niemand daran vorbei.

 

Marina Wesche vom "Alten Waschhaus" in Ribbeck ist nicht nur eine begnadete Birnen-Torten-Bäckerin, sondern hat auch ein Faible für (Kinder-) Bücher. Für ihr zweites Buch hat sie das berühmte Gedicht mit liebevollen Illustrationen versehen. Und natürlich hat es auch eine außergewöhnliche Form - nämlich die einer Birne.

 

Erhältlich ist das Buch in der Touristinformation, Freier Hof 5, in Rathenow zum Preis von 6,50 EUR.

Foto zur Meldung: "Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland"
Foto: "Herr von Ribbeck auf Ribbeck ... "

Aktuelles in Sachen Internet mit Stand Ende 2019

(06. 02. 2020)

Momentan passiert ziemlich viel im Bereich des schnellen Internets.

Ob Glasfaser, Kabel, alle Formen des DSL, WLAN und mobiles Internet; auch vor Ort passiert eine Menge.

Da ist es von Zeit zu Zeit sinnvoll, sich gebündelt auf den aktuellen Stand bringen zu lassen ... soweit man das Netz nutzt.

 

Foto zur Meldung: Aktuelles in Sachen Internet mit Stand Ende 2019
Foto: Checkliste

"The Gregorian Voices" in der Lutherkirche Rathenow

(03. 02. 2020)

Ab sofort startet bei uns der Vorverkauf für das Konzert der "Gregorian Voices" am 03.04.2020 in der Rathenower Lutherkirche.

Erleben Sie ein abwechslungsreiches Konzert mit einer Mischung aus gregorianischen Chorälen und orthodoxer Kirchenmusik. Mit seiner Stimmgewalt und vielen Solopassagen zeigen Chor und Solisten, wie Gregorianik heute klingen kann: authentisch und dennoch zeitnah.

 

Beginn:

19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr

 

Karten:

Vorverkauf:    23,00 EUR

Abendkasse:  25,00 EUR

Foto zur Meldung: "The Gregorian Voices" in der Lutherkirche Rathenow
Foto: "The Gregorian Voices" in der Lutherkirche Rathenow

Dauerkarten Optikpark Rathenow

(18. 12. 2019)

Dauerkarten für den Optikpark (neue Saison ab 18. April 2020) sind ab sofort auch in der Tourist-Information zum Preis von 25,00 EUR bzw. 15,00 EUR (ermäßigt) erhältlich.

Foto zur Meldung: Dauerkarten Optikpark Rathenow
Foto: Dauerkarten Optikpark Rathenow

Rathenower Heimatkalender 2020

(18. 12. 2019)

Ab sofort ist der neue "Rathenower Heimatkalender 2020" (Havelländischer Kreiskalender) in der Tourist-Info, Freier Hof 5 in Rathenow, für 5,00 EUR erhältlich.

Foto zur Meldung: Rathenower Heimatkalender 2020
Foto: Rathenower Heimatkalender 2020

DANKESCHÖN

(17. 12. 2019)

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Familien, Mitgliedern, ehrenamtlichen Helfern, Sponsoren, den Städten Rathenow und Premnitz und dem Amt Nennhausen für die tolle Unterstützung zur 17. Rathenower Waldweihnacht.

Foto zur Meldung: DANKESCHÖN
Foto: DANKESCHÖN

Gewinner des Märchenrätsels 17. Rathenower Waldweihnacht

(17. 12. 2019)

Es ist soweit: Die Auslosung der 3 Preise unter denjenigen eifrigen Märchen-Rätsel-Ratern, die alle Märchen erkannt und richtig auf ihrem Teilnehmerzettel vermerkt hatten, ist erfolgt.

Die glücklichen Gewinner kommen aus Rathenow, Milower Land und Brandenburg an der Havel und haben sich sehr über die Benachrichtigung gefreut.

Foto zur Meldung: Gewinner des Märchenrätsels 17. Rathenower Waldweihnacht
Foto: Gewinner des Märchenrätsels 17. Rathenower Waldweihnacht

Adventskonzert in der Stechower Dorfkirche

(24. 11. 2019)

Am Sonntag, dem 15.12.2019 um 14:00 Uhr lädt der „Förderverein Dorfkirche in Stechow / Havelland e.V.“ zu einem Adventsnachmittag mit viel Musik ein.
Eröffnet wird dieser Nachmittag von Anna Thom (Orgelspiel) und Pfarrer Stefan Huth mit einer Andacht.

 

Die „Stechower Liechörchen“ singen unter der Leitung von Julia Kostka weihnachtliche Lieder. Von der Familie Tesmer aus Stechow gibt es Instrumentalmusik und Gesang. Die Musikschule Fröhlich unter der Leitung von Martina Zander ist mit ihrem Akkordeonensemble mit dabei. Abgerundet wird das Programm von Arnold Pribbernow. Auf seiner Mundharmonika spielt er u.a. Lieder zum Mitsingen für alle.
 

Im Anschluss gibt es Kaffee, Kuchen und Glühwein.
Der Eintritt ist frei, für eine Spende danken wir herzlich.

Foto zur Meldung: Adventskonzert in der Stechower Dorfkirche
Foto: Adventskonzert in der Stechower Dorfkirche

"Rathenower Adventsmarkt" Märkischer Platz

(22. 11. 2019)

Vom 29.11.2019 bis 09.12.2019 findet der alljährliche Weihnachtsmarkt auf dem Märkischen Platz im Zentrum der Innstadt Rathenows statt. Der Weihnachtsbaum steht bereits und wartet darauf geschmückt zu werden. Geöffnet ist der Adventsmarkt täglich ab 10.00 Uhr.
Gastronomen, Händler und Schausteller verwöhnen die Besucher mit kulinarischen Köstlichkeiten wie Schmalzgebäck, Lebkuchen und den für Weihnachten typischen Glühwein.
Auch der Weihnachtsmann schaut vorbei.

Foto zur Meldung: "Rathenower Adventsmarkt" Märkischer Platz
Foto: Markus Kniebeler (MAZ)

Musik triftt auf Malerei

(22. 11. 2019)

Die "KünstlerGruppe Altmark", dessen Künstler alle in Städten und Gemeinden der Altmark und Brandenburg leben und arbeiten, zeigen ab Donnerstag,den 23. Januar 2020,19 Uhr (Foyer im Kulturhaus) bis Sonntag, 15. März 2020 ihre Ausstellung, die sich an gemeinsam erarbeiteten Themen orientieren.

 

Bild/Künstler: Ute Arndt

Foto zur Meldung: Musik triftt auf Malerei
Foto: Ute Arndt

Regionale Künstler, Kunsthandwerker und Hobbymaler zeigen weihnachtliche Gemeinschaftsausstellung

(22. 11. 2019)

Die Weihnachtsausstellung ist immer eine ganz besondere Ausstellung im Kalender des Kulturzentrums, finden sich doch einmal im Jahr viele verschiedene Künstler zu einem gemeinsamen „Kunstwerk“ zusammen. Die Exponate in der Gemeinschaftsausstellung von regionalen Künstlern, Kunsthandwerkern, Hobbymalern und Fotografen sind stets eine wunderbare Mischung. Ein Besuch lohnt sich! Und wer das eine oder andere einzigartige Geschenk für seine Lieben oder aber auch für sich selbst sucht, wird in der Ausstellung fündig.

Eröffnung der Ausstellung: 28. November 2019, 19 Uhr

 

Der Eintritt ist frei.

 

Quelle: Kulturzentrum Rathenow

https://www.kulturzentrum-rathenow.de/ausstellungen/

"Die kleine Hexe" - Ein Weihnachtsmärchen

(13. 11. 2019)

"Heute ist Walpurgisnacht, was uns Hexen Freude macht! Auf den Besen durch die Lüfte, über Berge, Wälder, Klüfte! Heißa, hussa, horridoh – heut ist jede Hexe froh!"

 

Die Welt steht Kopf. Jedenfalls für die kleine Hexe, denn 127 Jahre ist sie schon alt – und trotzdem in den Augen der anderen Hexen noch zu jung, um an der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg zu tanzen. Dabei wünscht sie sich nichts sehnlicher als das! Heimlich schleicht sie sich zum Hexenfest und tanzt trotz des Verbots verkleidet unter den großen Hexen mit. Der Ärger ist vorprogrammiert, als die garstige Muhme Rumpumpel die Maskerade durchschaut und sie vor die Oberhexe zerrt. Diese spricht das Urteil: Die kleine Hexe darf erst wieder mittanzen, wenn sie eine gute Hexe geworden ist und in genau einem Jahr vor dem Hexenrat die Hexenprüfung besteht.

 

Sofort beginnt die kleine Hexe mit Hilfe ihres Raben Abraxas, sich in der Hexenkunst zu üben ...

 

Das Theater der Altmark lässt die Abenteuer der kleinen Hexe und ihres Raben Abraxas auf der Bühne mit Schauspiel, Puppenspiel und Musik im Kulturzentrum Rathenow lebendig werden.

 

Termin: 01.Dezember 2019, 15.00 Uhr, sowie 02. Dezember, 10.00 Uhr

 

Ort: Theatersaal im Kulturzentrum Rathenow

 

Tickets an der Theaterkasse: 03385 519051 und online über www.kulturzentrum-rathenow.de

 

Quelle: rathenow24.de

Foto zur Meldung: "Die kleine Hexe" - Ein Weihnachtsmärchen
Foto: "Die kleine Hexe" - Ein Weihnachtsmärchen

Abenteuer Grünes Band- "Vom Todesstreifen zur Lebenslinie"

(12. 11. 2019)

Veranstaltung "Abenteuer Grünes Band - Vom Todesstreifen zur Lebenslinie"

 

Erleben Sie eine eindrucksvolle Multivisionsshow, die mit erstaunlichen Bildern, bewegenden Interviews und packendem Videomaterial den Wandel des Grünen Bands vom Todesstreifen zur Lebenslinie beschreibt.

 

„Ein Ort, der ganz anders ist als der, den ich 1988 als Flüchtling in Erinnerung hatte“, beschreibt Goldstein nach dreißig Jahren seine emotionale Rückkehr.

Diese Reise nimmt Sie mit in die Geschichte Deutschlands, die von Trennung und Leid geprägt war. Aber sie zeichnet auch einen langen Weg der Versöhnung nach. Mario Goldstein trifft auf Zeitzeugen, ehemalige Soldaten, Flüchtlinge und Naturschützer, die sich mit Herz und Verstand dieser wunderbaren Landschaft verschrieben haben, und er versucht herauszufinden, warum das Grüne Band heute einzigartig in der Welt ist.

 

Mario Goldstein ist ein Abenteurer. Getrieben von seinem unerschütterlichen Drang nach Freiheit, bereist er seit über fünfzehn Jahren die unterschiedlichsten Gegenden der Welt. Er besucht Plätze, die in keinem Reiseführer zu finden sind. Besegelte die Meere der Welt, fuhr mit einem umgebauten Wasserwerfer zum Dalai Lama und durchquerte Nordamerika von Ost nach West.

 

Termin:  21.November 2019, um 18.00 Uhr

Ort:         Blauer Saal im Kulturzentrum Rathenow

 

Der Eintritt ist frei.

 

Gefördert vom Landkreis Havelland anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls.

Foto zur Meldung: Abenteuer Grünes Band- "Vom Todesstreifen zur Lebenslinie"
Foto: Abenteuer Grünes Band- "Vom Todesstreifen zur Lebenslinie"

Gesangsabend Samstag 30.11.2019

(10. 11. 2019)

Gesangsabend Samstag 30.11.2019

 

Am Samstag, den 30.11.2019 findet um 19.00 Uhr in der Musik- und Kunstschule Havelland in Rathenow am Schwedendamm 1 ein stimmungsvoller Gesangabend mit
Juliane Bookhagen (Mezzosopran) und Hedayet Djeddikar (Pianist) statt.

 

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten.

 

 

Foto zur Meldung: Gesangsabend Samstag 30.11.2019
Foto: Gesangsabend Samstag 30.11.2019

Mobiles Internet in Rathenow und Umgebung - Wir suchen die Löcher im Käse

(08. 11. 2019)
Laden Sie sich die kostenfreie App "Breitbandmessung" der Bundesnetzagentur aus dem App Store oder Google Play. Suchen Sie im Zweifel nach dem Begriff "Funkloch". Die App ist übersichtlich und leicht verständlich. Gehen Sie mit der App auf die Pirsch nach bestehenden Funklöchern in Ihrer Umgebung. Weitere Infos finden Sie unter dem Link und in der PDF zum Download (24 kB).
 
Daumen
 

Foto zur Meldung: Mobiles Internet in Rathenow und Umgebung - Wir suchen die Löcher im Käse
Foto: Mobiles Internet in Rathenow und Umgebung - Wir suchen die Löcher im Käse

"Stadtentwicklungskalender 2020"

(04. 11. 2019)

"Stadtentwicklungskalender 2020"

 

Ab morgen, dem 05.11.2019, ist der "Stadtentwicklungskalender 2020" in der Tourist-Information erhältlich.

 

Preis: 5,00 EUR

 

Foto zur Meldung: "Stadtentwicklungskalender 2020"
Foto: "Stadtentwicklungskalender 2020"

Friedhofsführung auf dem Historischen Friedhof in Rathenow

(01. 11. 2019)

Am Samstag, 02.11.2019, lädt Christa Eißer vom Memento e. V. um 13.00 Uhr zu einer Führung auf dem Historischen Friedhof in Rathenow ein. Dabei erfahren die Teilnehmer auch einige Neuigkeiten wie zur geplanten Kennzeichnung der Optiker-Gräber oder dem wieder aufgerichteten Grabstein des Autors Georg Hoffmann.

 

Treffpunkt: Torhaus (Eingang Bergstraße)

Foto zur Meldung: Friedhofsführung auf dem Historischen Friedhof in Rathenow
Foto: Friedhofsführung auf dem Historischen Friedhof in Rathenow

Touristinfo am Mittwoch Nachmittag geschlossen

(19. 10. 2019)

Die Touristinformation ist am Mittwoch, dem 23.10.2019, ab 15.30 Uhr wegen der jährlichen Mitgliederversammlung geschlossen.

Foto zur Meldung: Touristinfo am Mittwoch Nachmittag geschlossen
Foto: Touristinfo

Feierliche Begehung des Jüdischen Friedhofs in Rathenow

(19. 10. 2019)

Anlässlich der abgeschlossenen Sanierungsarbeiten am jüdischen Friedhof in der Neufriedrichsdorfer Straße in Rathenow lädt Bürgermeister Ronald Seeger am Sonntag, den 27. Oktober 2019, um 13.00 Uhr zur feierlichen Begehung ein.

Der Stadt ist es eine besondere Ehre, Chaim und David Kornblum, die Nachfahren der aus Rathenow stammenden jüdischen Familie Kornblum, an diesem Tag begrüßen zu dürfen.

Die männlichen Teilnehmer werden gebeten, nach jüdischem Brauch auf dem Friedhof eine Kopfbedeckung zu tragen.

Hintergrund:
Seit November 2018 wurde der jüdische Friedhof mithilfe von Fördermitteln des Brandenburger Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur und Eigenmitteln der Stadt Rathenow instandgesetzt. Die Arbeiten umfassten die Sanierung der Außenmauer und des Weges sowie die Aufwertung des Metalltors.

Quelle: Stadt Rathenow

Foto zur Meldung: Feierliche Begehung des Jüdischen Friedhofs in Rathenow
Foto: Eingang zum Jüdischen Friedhof in Rathenow

Tenöre4you - Konzert in der Dorfkirche Döberitz

(18. 10. 2019)

Auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk?

 

Konzert in der Dorfkirche Döberitz am 08.02.2020 um 19.30 Uhr

Die Tenöre4you - Toni di Napoli und Pietro Pato - präsentieren in ihrem Konzert die perfekte Mischung aus Pop und Klassik, mit grandiosem erstklassigen Live-Gesang in italienischem Gesangsstil. Zwei Stimmwunder, die die Herzen zum Schmelzen bringen. Phantastische Songs und eine elitäre Licht-Show sorgen für einen unvergesslichen Abend.

 

 

Kartenpreise:

Im Vorverkauf:

19,50 EUR

An der Abendkasse:

21,00 EUR

 

 

 

 

Vorverkaufsstellen:

In Rathenow:

Tourismusverein Westhavelland e. V., Freier Hof 5

In Premnitz:

Gemeindebüro, Bergstraße 2

Reisebüro Havelpassage, Gerhart-Hauptmann-Straße 2a

Reisecafè, Bergstraße 46b

 

sowie bei allen www.eventim.de VVk-Stellen

Foto zur Meldung: Tenöre4you - Konzert in der Dorfkirche Döberitz
Foto: Tenöre4you

30 Jahre Mauerfall in der Kunst

(18. 10. 2019)

Im Foyer des Kulturzentrums wird am Donnerstag, den 24. Oktober 2019 um 19 Uhr eine Ausstellung anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls eröffnet.

 

"Mauern sind für die Künstlerin Marina Prüfer nicht nur physische Grenzen, die den persönlichen Bewegungsraum begrenzen, sondern auch Barrikaden, die überwunden werden möchten und sollen. Die physische Mauer an der deutsch-deutschen Grenze hat die in der ehemaligen DDR aufgewachsene Künstlerin in den frühen 70er Jahren mit einer riskanten Flucht überwunden. Diese sehr persönliche Erfahrung prägte ihr Denken, Fühlen und Leben nachhaltig. Die eigene Fluchterfahrung konnte sie als Gerichtszeichnerin in dem Prozess von Erich Honecker ein Stück weit verarbeiten. Aus den Gerichtsverhandlungen sind Porträtzeichnungen mit sehr persönlichen, handschriftlichen Notizen und Kommentaren entstanden -- wertvolle Zeitdokumente, die in dieser Ausstellung zum ersten Mal der Öffentlichkeitpräsentiert werden. Vor dem Hintergrund der eigenen Biografie, widmet sich Prüfers künstlerischer Fokus auch jenen Begrenzungen in den eigenen Köpfen, mit denen wir uns oftmals selbst die Sicht versperren. Mauern, Schranken, Grenzen. In mehreren Workshops ist Prüfer im vergangenen Jahr mit Kindern und Jugendlichen der Frage nachgegangen, wie diese die "Mauern" im eigenen Kopf überwinden können. Dabei sind so genannte Krafttiere und Motivationsgeister entstanden. Freiheit geht für die Künstlerin einher mit einem größtmöglichen Freiraum für Spontaneität - es gibt keine vorgefertigte Konzeptschablone für jene Eingebungen, die die Besucher während der Ausstellungsphase spontan kreieren."
Bettina Ullmann und Brigitte Douka  - Berlin Juli 2019
 


Die Ausstellung möchte zeigen, dass KUNST STATT GEWALT eine wundervolle Form und Übung ist, um Menschen generationsübergreifend für Kunst, Bildung und Fortbildung zu begeistern.
 
 
Lassen Sie sich zur Ausstellungseröffnung in Musik und Darstellung überraschen.


 
Ausstellungszeitraum: vom 24. Oktober bis 24. November 2019


Der Eintritt zur Ausstellungseröffnung und in die Ausstellung ist frei.

 

Quelle: Kulturzentrum Rathenow

Foto: Künstlerin Marina Prüfer

 

Foto zur Meldung: 30 Jahre Mauerfall in der Kunst
Foto: 30 Jahre Mauerfall in der Kunst

Aktionstag "Feuer und Flamme" für unsere Museen

(18. 10. 2019)

Am Samstag, den 26. Oktober 2019 lädt das Optik Industrie Museum in Rathenow von 11 bis 17 Uhr zu einer spannenden Zeitreise ein - nicht nur für Brillenträger.

 

Was gehört in eine Stadt, die den Namen "Stadt der Optik" trägt? Ganz klar: Ein Museum, das die Geschichte der optischen Industrie dieser Stadt und
Deutschlands erzählt. Das Museum im Herzen der Stadt vermittelt viel Wissenswertes mit Aha- Effekt.
 
Der Eintritt ins Museum und zu allen Angeboten ist kostenlos.
 

 Programm:
 
14 Uhr: Vorlesestunde mit Grit Poppe, der bekannten Kinderbuchautorin
 
 
15 Uhr: Begleiteter Museumsrundgang


Unsere Zeitreise startet mit der Glasschmelze vor über 2000 Jahren! Wir reisen durch die Geschichte und begegnen u.a. Johann Kunkel, Joseph von Fraunhofer, Johann Wolfgang Goethe, Samuel Wagner, Johann Heinrich August Duncker sowie EmilBusch und sogar Theodor Fontane.
Was diese bekannten Persönlichkeiten miteinander zu tun hatten, das erfahren interessierte Zeitreisende an diesem Nachmittag.
 
 
16 Uhr: Puppentheater "Die gestohlene Krone" mit der Havelländer Puppenbühne

 

Quelle: Kulturzentrum Rathenow

Foto: Sylvia Wetzel

Foto zur Meldung: Aktionstag "Feuer und Flamme" für unsere Museen
Foto: Aktionstag "Feuer und Flamme" für unsere Museen

Schließzeiten der Unteren Jagd- und Fischereibehörde

(17. 10. 2019)

Aus personellen Gründen bleibt die Untere Jagd- und Fischereibehörde der Kreisverwaltung Havelland an folgenden Tagen geschlossen: vom 25. Oktober bis 4. November 2019, am 7. und 18. November 2019 sowie vom 23. Dezember 2019 bis 3. Januar 2020.

 

Quelle: Landkreis Havelland

Foto zur Meldung: Schließzeiten der Unteren Jagd- und Fischereibehörde
Foto: Schließzeiten der Unteren Jagd- und Fischereibehörde

Feierliche Begehung jüdischer Friedhof

(17. 10. 2019)

Feierliche Begehung des jüdischen Friedhofs

Anlässlich der abgeschlossenen Sanierungsarbeiten am jüdischen Friedhof in der Neufriedrichsdorfer Straße in Rathenow lädt Bürgermeister Ronald Seeger am

 

Sonntag, den 27. Oktober 2019, um 13.00 Uhr

 

zur feierlichen Begehung ein.

 

Der Stadt ist es eine besondere Ehre, Chaim und David Kornblum, die Nachfahren der aus Rathenow stammenden jüdischen Familie Kornblum, an diesem Tag begrüßen zu dürfen.

 

Die männlichen Teilnehmer werden gebeten, nach jüdischem Brauch auf dem Friedhof eine Kopfbedeckung zu tragen.

 

Hintergrund:
Seit November 2018 wurde der jüdische Friedhof mithilfe von Fördermitteln des Brandenburger Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur und Eigenmitteln der Stadt Rathenow instandgesetzt. Die Arbeiten umfassten die Sanierung der Außenmauer und des Weges sowie die Aufwertung des Metalltors.

 

Quelle: Stadt Rathenow

Foto zur Meldung: Feierliche Begehung jüdischer Friedhof
Foto: Feierliche Begehung jüdischer Friedhof

Gänseeinfall-Wanderung Gülper See

(09. 10. 2019)

Wanderung am Gülper See

 

Am 12. Oktober um 16.30-19.30 Uhr findet am Gülper See eine Zugvögelwanderung statt.

 

Zweimal im Jahr ist Reisezeit der Zugvögel. Dann mischt sich das Geschnatter der Gänse mit dem Trompeten der Kraniche. Im Herbst wird der Luftraum des Havellandes zu einer regelrechten Autobahn der Vögel und auf den Gewässern herrscht ein dichtes Gedränge. Der Gülper See wird in dieser Zeit als Sammel- und Rastplatz genutzt. Hier können in Spitzenzeiten über 100.000 Gänse beobachtet werden. Auf einer Wanderung entlang des Gülper Sees können Naturfreunde in der Abenddämmerung den Einflug der sich zur Ruhe begebenden gefiederten Durchzugsgäste bestaunen.

 

Ort ist die Havelaue OT Prietzen ǀ Bockwindmühle in Prietzen.

 

Für die Wanderung empfiehlt sich ein Fernglas, bequeme und der Witterung entsprechende, warme Kleidung in gedeckten Farben, sowie festes Schuhwerk.

 

Preis: Um Eine Spende wird gebeten.

 

Infostelle/Buchung: Bockwindmühle Prietzen, An der Mühle, 14715 Havelaue OT Prietzen, Tel.: 033872 70025, www.naturwacht.de. 

 

Quelle: rathenow24.de

Foto zur Meldung: Gänseeinfall-Wanderung Gülper See
Foto: Gänseeinfall-Wanderung Gülper See

Veränderte Öffnungszeiten Kulturzentrum Rathenow

(01. 10. 2019)

Veränderte Öffnungszeiten Kulturzentrum im Oktober 2019

 

 

Die Theaterkasse, das Optik Industrie Museum und die Galerie sind am 3. Oktober und am 31. Oktober 2019 nicht für den Besucherverkehr geöffnet.

Tickets für Veranstaltungen können online auch außerhalb der Öffnungszeiten gekauft werden.

 

Quelle: KuZ

 

 

Foto zur Meldung: Veränderte Öffnungszeiten Kulturzentrum Rathenow
Foto: Veränderte Öffnungszeiten Kulturzentrum Rathenow

Veränderte Öffnungszeiten der Touristinformation

(25. 09. 2019)

Aus organisatorischen Gründen ist die Touristinformation vom 26.09.2019 bis zum 09.10.2019 wie folgt geöffnet:

 

Montag bis Freitag:

11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

 

Samstag, Sonntag, Feiertag:

12.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

Foto zur Meldung: Veränderte Öffnungszeiten der Touristinformation
Foto: Touristinfo

"Historischer Kalender 2020" ab morgen in der TI

(25. 09. 2019)

Einige Exemplare des "Historischen Kalenders 2020" - herausgegeben vom Kulturzentrum Rathenow - sind ab dem 26.09.2019 auch in der Touristinformation erhältlich.

 

Preis: 20,00 EUR

Foto zur Meldung: "Historischer Kalender 2020" ab morgen in der TI
Foto: Historischer Kalender 2020

Zum "Tag der Deutschen Einheit" in den Optikpark

(20. 09. 2019)

Am 03. Oktober 2019 öffnet der Park um 10.00 Uhr bei kostenlosem Eintritt seine Tore. Um 14.00 Uhr beginnt ein buntes Programm mit Blasmusik, Schlagern, Tanz und Kinderspaß. Auch die Flöße stehen für eine kleine Fahrt auf dem idyllischen Havelarm parat und laden zu einer Tour ein. Wer Glück hat, entdeckt Eisvogel, Stockenten, Biber und Bussard. Das Grüne Klassenzimmer überrascht die jüngsten Gäste im Eichendreieck, unweit des Blauen Cafés, mit Bastelaktionen und Spielen. Die Rathenower Optis ziehen durch den Park und machen hier und da ein kleines Platzkonzert. Für ein gemütliches Kaffeetrinken sorgen das Blaue Café und das Bistro & Café Speicher.

Um 14.00 Uhr begrüßt die „Wetterfee“ des rbb, Joanna Jambor, auf der Bühne im Mühlenhof die Gäste. Schlager- und Blasmusik, Tanz und ein Saisonrückblick füllen das Programm.

 

Das Programm im Überblick:
14:00 Uhr Begrüßung
14:05 Uhr Blasorchester Premnitz e.V.
14:50 Uhr Saisonrückblick
15:05 Uhr Rathenower Carnevals Clubs (RCC)
15:10 Uhr Tanja Lasch
15:55 Uhr Rathenower Carnevals Clubs (RCC)
16:10 Uhr Blasorchester Premnitz e.V.
17:00 Uhr Ende (Änderungen vorbehalten)

Foto zur Meldung: Zum "Tag der Deutschen Einheit" in den Optikpark
Foto: Zum "Tag der Deutschen Einheit" in den Optikpark

Der Optikpark verlängert ab 04. Oktober seine Saison bis zum 20. Oktober

(20. 09. 2019)

Auf Grund des unmittelbaren Beginns der Herbstferien überrascht der Optikpark Rathenow in diesem Jahr mit einer Saisonverlängerung. So wird der Park seine Tore noch vom 4. bis 20. Oktober 2019 in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr (letzter Einlass 17.00 Uhr) geöffnet haben und man kann auch die Herbstzeit bei hoffentlich schönem Wetter im Park erleben. Für die Kinder stehen Regenhaus, Klettertürme, Strandmeile zum Sandburgenbauen und das Riesenhüpfkissen zur Verfügung. Die Flößer staken die Besucher über den herbstlichen Havelarm und auch im Tiergehege kann man Kaninchen, Meerschweine und Schafe noch einmal besuchen. Das Blaue Café wird bis zum 20. Oktober in der Zeit von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr sein Angebot vorhalten, das Bistro & Café Speicher ist geschlossen.

Natürlich behalten die Dauerkarten 2019 bis zum 20. Oktober ihre Gültigkeit.

Foto zur Meldung: Der Optikpark verlängert ab 04. Oktober seine Saison bis zum 20. Oktober
Foto: Der Optikpark verlängert ab 04. Oktober seine Saison bis zum 20. Oktober

"Sleeperoo" - Übernachten im Optikpark

(13. 09. 2019)

Glamping im Optikpark Rathenow

 

Ab sofort kann man im Optikpark Rathenow auch übernachten.

Am kleinen Karpfenteich, mit Blick auf die Strahlenbeete, steht nun ein Sleepcube. Dieser bietet Übernachtungen mit Erlebnischarakter. Wetterfeste Stoffbahnen umschließen den kurvigen stabilen Rahmen. Die großen Fenster ermöglichen den freien Blick auf den Park und in den Sternenhimmel. Ausgestattet mit kuscheligen Decken, Kissen, Matratze (160 x 200cm) und LED-Beleuchtung ist der ca. 12 m³ große Cube ein komfortables Outdoorerlebnis der gehobenen Klasse. Dazu gibt es noch eine Chillbox mit leckeren Bio-Snacks und Getränken.

 

Der Sleepcube hat im Optikpark einen tollen Platz gefunden. Unter Bäumen, nahe am kleinen Karpfenteich, kann man den Blick in den Optikpark Rathenow schweifen lassen. Natur pur mitten in der City, in der man Vogelgezwitscher, Entengeschnatter, Grillenzirpen und das Plätschern des Wassers hört. Toiletten befinden sich in ca. 200 m Entfernung. Da der Park auch in der Nacht bewacht wird, steht einem entspannten Schlaf nichts entgegen.

 

Der Sleepcube bietet Glampingbegeisterten oder denjenigen, die einfach mal eine kleine Auszeit vom Alltag nehmen wollen, ein besonderes Schlaferlebnis und ist in der Region bisher einzigartig. Buchbar ist das Erlebnis ab 120,00 €/Nacht direkt auf der Internetseite des Optikparks Rathenow unter www.optikpark-rathenow.de oder bei Sleeperoo unter www.sleeperoo.de/spots/bunte-freizeitarena-an-der-havel-optik-spass-in-rathenow/

 

Quelle: Optikpark Rathenow

Foto zur Meldung: "Sleeperoo" - Übernachten im Optikpark
Foto: Sleeperoo

"Havelländische Momentaufnahmen" 2020

(09. 09. 2019)

Auch in diesem Jahr ist der wunderschöne Kalender mit den "Havelländischen Momentaufnahmen" von Annika Fischer in der Touristinformation erhältlich.

Preis: 16,90 EUR

Foto zur Meldung: "Havelländische Momentaufnahmen" 2020
Foto: "Havelländische Momentaufnahmen"

Rendezvous mit Fontane - Kalender 2020 - ... noch einige Exemplare vorhanden

(03. 09. 2019)

Aus der aktuellen Ausstellung im Kulturzentrum Rathenow "Der Märker und Europäer Theodor Fontane" ist ein einmaliger Kalender entstanden.

Dieser ist exklusiv im Kulturzentrum (KuZ) Rathenow erhältlich. Bereits jetzt ist er sehr gut nachgefragt und wer sich "noch ein bisschen Fontane" mit in das neue Jahr nehmen möchte, findet hier wunderbare Aquarelle des Künstlers Hans-Jürgen Gaudeck aus dem Havelland und der Mark. Der Kalender, herausgegeben vom KuZ, im A3-Format auf hochwertigem Papier ist limitiert auf 100 Stück.

Übrigens, am 5. September wird der Künstler auch persönlich anwesend sein, wenn es um 19.00 Uhr heißt: "Ich bin die halbe Welt durchzogen" - mit Christel Weimar und Theodor Fontane auf Reisen. Hier kann man die Gelegenheit nutzen und sich den Kalender vom Künstler signieren lassen. So erhält der Kalender, der auch zum Verschenken bestens geeignet ist, noch ein Stück Exklusivität dazu.

Den Kalender gibt es im Museumsshop (Dachgeschoss).

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr und zu allen Veranstaltungen der Fontane-Reihe des KuZ.

 

Quelle: Kulturzentrum Rathenow

Foto zur Meldung: Rendezvous mit Fontane - Kalender 2020 - ... noch einige Exemplare vorhanden
Foto: Fontane-Kalender

Neue Öffnungszeiten der Touristinformation

(29. 08. 2019)

Ab September ist unsere Touristinformation wie folgt geöffnet:

Montag bis Freitag: 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Foto zur Meldung: Neue Öffnungszeiten der Touristinformation
Foto: Neue Öffnungszeiten der Touristinformation

„200 Jahre“ – Der Wiederaufbau von Steckelsdorf

(25. 08. 2019)

„200 Jahre“ – Der Wiederaufbau von Steckelsdorf

 

1335 wurde Steckelsdorf zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Seitdem hats sich der Ort im Wandel der Zeiten geändert und ist zu einer lebendigen, dynamischen Dorfgemeinschaft zusammengewachsen.

Wie es dazu kam wird lebendig und anschaulich in der vorliegenden Kurzchronik erzählt.

„Sich auf eine Zeitreise durch die Geschichte zu begeben, vermittelt Respekt vor den Leistungen unserer Vorfahren und schenkt uns Erkenntnisse für das Heute und Morgen. Sich auf die Vergangenheit einzulassen, ist erhellend und spannend zugleich. Von daher wünsche ich unserer Kurzchronik viele Leserinnen und Leser.“

Zitat: Corrado Gursch

 

Diese Kurzchronik gibt es in der Touristinformation, Freier Hof 5 in Rathenow zum Preis von 9,99 Euro ab sofort.

Foto zur Meldung: „200 Jahre“ – Der Wiederaufbau von Steckelsdorf
Foto: 200 Jahre

"Im Land des roten Adlers"

(20. 08. 2019)

Das Buch „Im Land des roten Adlers“ ist ab sofort in der Touristinformation, Freier Hof 5 in Rathenow zum Preis von 19,00 Euro erhältlich.

In einem bunten Kaleidoskop von Bildern und Texten stellt sich der Tier- und Naturfotograf Günter Hübner vor.

Im zweiten Teil des Buches lässt er uns Anteil an einem Jahresablauf im Naturpark Westhavelland nehmen. Obwohl er vorrangig Ornithologe ist, kommen auch die übrigen Vertreter der Fauna und Flora nicht zu kurz.

Im Kapitel „Der märkische Strauß“ spricht er den Leser direkt an:

„Es kann hier nicht alles … geschrieben und gezeigt werden, gehen Sie doch einfach im nächsten Frühjahr hinaus und lassen Sie die Faszination Großtrappenbalz auf sich wirken!“

Und weiter: „Haben Sie beim Betrachten der Fotos einfach so viel Freude, wie ich sie bei der Entstehung hatte.

Foto zur Meldung: "Im Land des roten Adlers"
Foto: "Im Land des roten Adlers"

Kalender "Havelland 2020"

(11. 08. 2019)

Der Fotokalender von Axel Teckemeyer "Havelland 2020" ist ab sofort in der Touristinformation, Frier Hof 5 in Rathenow zum Preis von 13,00 Euro erhältlich.

Foto zur Meldung: Kalender "Havelland 2020"
Foto: Kalender "Havelland 2020"

Kalender "Faszination Kranich 2020"

(11. 08. 2019)

Der Fotokalender "Faszination Kranich 2020" vom Naturfotografen Knut Fischer ist ab sofort in der Touristinformation, Freier Hof 5 in Rathenow zum Preis von 16,00 Euro erhältlich.

Foto zur Meldung: Kalender "Faszination Kranich 2020"
Foto: Faszination Kranich 2020

Kalender "Die Vogelwelt im Focus 2020"

(11. 08. 2019)

Der Fotokalender "Die Vogelwelt im Focus 2020" vom Naturfotografen Knut Fischer ist ab sofort in der Touristinformation, Freier Hof 5 in Rathenow zum Preis von 14,00 Euro erhältlich.

Foto zur Meldung: Kalender "Die Vogelwelt im Focus 2020"
Foto: Die Vogelwelt im Focus

Spielplatz "Echsenland" am Weinberg gesperrt

(01. 08. 2019)

Der Spielplatz „Echsenland“ am Rathenower Weinberg muss leider bis auf Weiteres gesperrt werden.

 

Der Starkregen am 29.07.2019 verursachte Hangabbrüche, infolge derer die gefahrenlose Nutzung der Spielanlage nicht gewährleistet werden kann.

 

Die Stadt Rathenow informiert, sobald der Spielplatz wieder freigegeben ist.

Foto zur Meldung: Spielplatz "Echsenland" am Weinberg gesperrt
Foto: Spielplatz Echsenland

Sonderheft Rathenower Heimatkalender - 100 Jahre Bismarckturm

(22. 07. 2019)

Ab sofort ist das Sonderheft des Rathenower Heimatsvereins zum 100 jährigen Bestehen des Bismarckturmes in der Touristinformation, Freier Hof 5 in Rathenow zum Preis von 4,00 Euro wieder erhältlich.

Foto zur Meldung: Sonderheft Rathenower Heimatkalender - 100 Jahre Bismarckturm
Foto: 100 Jahre Bismarckturm 1914 - 2014

Feuershow bei den Schwedentagen 2019

(09. 07. 2019)

Wir möchten uns recht herzlich bei Steffi Freyer für dieses Video bedanken.

B 102 wird zur Großbaustelle

(20. 06. 2019)

Vom 24.06.2019 an wird die Fahrbahn der B 102 zwischen Hohennauen und Rhinow saniert. Verkehrsteilnehmer auf dieser Strecke müssen bis Ende September mehr Zeit einplanen. Der Verkehr wird großräumig um die Baustelle herumgeleitet.

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg hat die Erneuerung der Asphaltdecke auf der Bundesstraße B 102 zwischen den Orten Hohennauen und Rhinow (ca. 9,3 km) und die Radwegsanierung Rathenow - Rhinow (ca. 3,2 km) in Auftrag gegeben. Die Maßnahme umfasst ebenfalls die Sanierung der Mittelinsel am Ortsausgang Hohennauen sowie den Umbau des Abzweigs nach Wassersuppe.

Auftragnehmer für die Maßnahme ist die Firma Matthäi GmbH aus Velten. Der Baubeginn für die Arbeiten an der B 102 ist am 24.06.2019.

Die Arbeiten erfordern eine abschnittsweise Vollsperrung der Baustrecke.
Die Lehmbahn ist dafür ertüchtigt worden.

Im Bereich der Insel Hohennauen und des Abzweiges nach Wassersuppe wird der Verkehr wechselseitig über eine Behelfsfahrbahn einspurig an der Baustelle vorbeigeleitet.

Der Umleitungsverkehr während der Arbeiten zwischen dem Abzweig nach Elslaake und dem Ortseingang Rhinow erfolgt ab dem 24.06.2019 über Wolsier.

Die Abzweige nach Spaatz und nach Elslaake werden ab dem 26.07.2019 saniert. Das wiederum erfordert die Umleitung sowohl über die Lehmbahn und Wolsier nach Rhinow bzw. über Wassersuppe nach Elslaake.

Ab dem 26.07.2019 beginnen die Arbeiten am Abzweig nach Wassersuppe.

Im Zuge der Sanierung der Fahrbahn werden ebenfalls Teile des straßenbegleitenden Radwegs erneuert. Die Arbeiten dazu beginnen am 01.07.2019. Die Radfahrenden werden in dieser Zeit gebeten, die Fahrbahn zu benutzen.

Die Arbeiten sollen bis zum 30.09.2019 abgeschlossen sein.

Bitte beachten Sie die Verkehrsbeschränkungen bzw. neue vorfahrtsregelnde Verkehrsführungen und die Hinweise auf den bauzeitlichen Vorwegweisern.

Quelle:Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg

Foto zur Meldung: B 102 wird zur Großbaustelle
Foto: B 102 wird zur Großbaustelle

Sonderheft 3 des Rathenower Heimatkalender

(23. 05. 2019)

Ab sofort können Sie das Sonderheft des Rathenower Heimatkalender "Die Rathenower Möbel-Industrie mit ihrem Schwerpunkt "neuzera'" in der Touristinformation, Freier Hof 5, in Rathenow zum Preis von 7,00 EUR erwerben.

Foto zur Meldung: Sonderheft 3 des Rathenower Heimatkalender
Foto: Rathenower Heimatkalender Sonderausgabe 3

Schwedentage in Rathenow

(19. 05. 2019)

Vielen Dank Herr Huppertz, dass wir dieses Video veröffentlichen dürfen.

Öffentliche Stadtführungen

(13. 05. 2019)

Ab dem 01.05.2019 bis zum 30.09.2019 finden an jedem Mittwoch und Samstag in der Zeit von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr öffentlich Stadtführungen statt.

Treffpunkt ist an der Touristinformation am Kirchberg, Freier Hof 5 in Rathenow.

Es müssen mindestens 5 Teilnehmer sein, die Führung dauert eine Stunde.

Der Preis beträgt 5,00 EUR pro Person, bei weniger Teilnehmern zahlt die Gruppe 25,00 EUR.

Weitere Führungen führen wir gern auf Anfrage durch.

Kleiner Tipp am Samstag ist die Kirche von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Sie könnten nach dem Altstadtrundgang noch die St. Marien-Andreas-Kirche besichtigen und den Turm der Kirche besteigen.

Foto zur Meldung: Öffentliche Stadtführungen
Foto: Der Große Kurfürst

Havelland - Unterwegs im Seen- und Dichterland

(09. 05. 2019)

Unterwegs mit Katty Salié

 

Mit dem Hausboot zur Müritz

(08. 05. 2019)

 

 

 

Installation von kostenlosen WLAN-Hotspots beginnt

(05. 04. 2019)

Das Ministerium für Wirtschaft und Energie stellt den Bürgerinnen und Bürgern in Brandenburg rund 1.200 WLAN-Hotspots an touristischen Zentren sowie kommunalen und landeseigenen Liegenschaften zur Verfügung. Die Installation der öffentlichen Internetzugangspunkte beginnt in zwei Wochen und soll bis Mitte 2020 abgeschlossen sein. Die Landesregierung zahlt für die Installation, den Betrieb und die Wartung dieser WLAN-Hotspots in den kommenden fünf Jahren insgesamt etwa fünf Millionen Euro.

 

„Ein kostenloser WLAN-Zugang zum Internet wird an Orten, an denen viele Menschen zusammenkommen, mittlerweile zu Recht erwartet. Das gilt sowohl für touristische Zielgebiete als auch für Orte, an denen sich die Brandenburgerinnen und Brandenburger begegnen. Deshalb freut es mich sehr, dass wir jetzt mit der Installation der öffentlichen Internetzugangspunkte beginnen können“, erklärte Wirtschaftsminister Jörg Steinbach.

 

Mit der Einrichtung der öffentlichen Internetzugangspunkten und der damit verbundenen Verbesserung der WLAN-Ausstattung im Land Brandenburg setzt die Landesregierung einen Beschluss des Landtages um. Mit der Umsetzung des Projekts ist nach einer europaweiten Ausschreibung die Vodafone GmbH beauftragt worden.

Das Ministerium hat die Liste der derzeit namentlich ausgewiesenen 934 WLAN-Standorte auf dem Open-Data-Portal DatenAdler.de veröffentlicht. Darüber hinaus sollen rund 240 weitere Hotspots installiert werden.

 

Sie finden die Liste in einem maschinenlesbaren Format unter dem Kurzlink http://b9g.de/wlan.

 

Quelle: Rathenow24.de

 

Foto zur Meldung: Installation von kostenlosen WLAN-Hotspots beginnt
Foto: Installation von kostenlosen WLAN-Hotspots beginnt

neue Einkaufsbeutel

(15. 02. 2019)

Sie benötigen noch einen kleinen Einkaufshelfer?

Wir hätten da etwas für Sie:

Unseren neuen Einkaufsbeutel, der sich auch ganz klein machen kann, mit dem LOGO des Tourismusvereins Westhavelland e. V.

Er ist in der Touristinformation, Freier Hof in Rathenow, zum Preis von 3,00 Euro erhältlich.

Foto zur Meldung: neue Einkaufsbeutel
Foto: Einkaufsbeutel mit kleinem Einkaufsbeutel

CD "Theodor Fontane in Wort und Musik" vom Duo >con emozione<

(15. 02. 2019)

Das Paretzer Künstlerpaar Liane und Norbert Fietzek hat eine CD mit Fontane-Vertonungen produziert. Sie haben komponiert, gesungen und gelesen. Und dabei nicht nur der Ribbeck-Ballade einenflotten Sound verpasst.

Die CD ist zum Preis von 15,00 Euro in der Touristinformation, Freier Hof 5 in Rathenow, erhältlich.

Foto zur Meldung: CD "Theodor Fontane in Wort und Musik" vom Duo >con emozione<
Foto: CD "Theodor Fontane in Wort und Musik" vom Duo >con emozione<

Spendenaktion Gedenkstein

(30. 01. 2019)

Um zukünftig die lange Geschichte des Stadtforstes sichtbar zu machen, möchten wir mit einem Gedenkstein an dieses besondere Jubiläum erinnern. Der Stein soll mit der Gravur „ 700 Jahre Rathenower Stadtforst – 1319-2019“ versehen werden und auf dem stadtnahen Rauen Berg aufgestellt werden. Unser Wunsch ist ein „Bürgerstein“, also ein Stein an dem sich möglichst viele Rathenower Bürger mit einer kleinen Spende beteiligen.

Die Spenden können in die Spendenboxen im Rathaus oder am Forsthaus gesteckt werden. Auch eine Überweisung an die Stadt mit dem Kennwort „Spende700“ ist möglich.

 

Die Bankverbindung ist:

Stadt Rathenow
Deutsche Kreditbank AG
DE 49 1203 0000 0000 4581 58
BYLADEM 1001
Verwendungszweck: Spende 700

 

Die Enthüllung des Steines ist für den Schenkungstag, am 18. Juni geplant.

Foto zur Meldung: Spendenaktion Gedenkstein
Foto: Spendenaktion

Fotowettbewerb - Mein Lieblingsort im Stadtforst

(30. 01. 2019)

Unser Fotowettbewerb soll Alt und Jung dazu animieren den Stadtforst wieder einmal zu erkunden um besondere Orte oder Momente im Bild festzuhalten. Die Bilder können dann bei Frau Rahn beim Sachgebiet Kultur eingereicht werden.

Folgendes sollte dabei beachtet werden:

  • Das Motiv muss im Stadtforst aufgenommen worden sein.
  • Jahr der Aufnahme, Name und Anschrift auf der Rückseite vermerken
  • Einreichungsfrist: 31. August 2019
  • jeder Teilnehmer darf nur ein Bild einreichen
  • nur Originale auf A4 - Format (Hoch- oder Querformat ist egal)
  • Die Teilnehmenden räumen der Stadt Rathenow, an dem von ihnen eingereichten Foto, ein ausschließliches unentgeltliches Nutzungsrecht zu jeglicher Art der Verwertung ein. Insbesondere für die Ausstellung, Speicherung, Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung, auch außerhalb des Fotowettbewerbes.
  • Starttermin: 14. Februar 2019

 

Termin der Ausstellungseröffnung: 02. Oktober 2019, 15 Uhr

Von Oktober bis Dezember 2019 werden die eingereichten Bilder in der Rathausgalerie ausgestellt. Die Ausstellungsbesucher haben dann bis zum 15. November die Möglichkeit, aus den Fotos ihre Lieblingsmotive auszuwählen. Für die Sieger des Wettbewerbes gibt es attraktive Preise direkt aus dem Stadtforst zu gewinnen.

Viel Spaß beim Suchen, Finden, Fotografieren.

Foto zur Meldung: Fotowettbewerb - Mein Lieblingsort im Stadtforst
Foto: 150jährige Kiefer, Foto: Stadt Rathenow

"Mein Ferienpass" jetzt auch in der Touristinformation erhältlich

(24. 01. 2019)

Was tun in den Ferien?

Der Ferienpass 2019 für Rathenow und Umgebung ist nun auch in der Touristinformation erhältlich.

Schutzgebühr: 2,00 EUR

Foto zur Meldung: "Mein Ferienpass" jetzt auch in der Touristinformation erhältlich
Foto: Mein Ferienpass 2019

Neue Tintenkugelschreiber

(23. 01. 2019)

Sie brauchen einen Tintenkugelschreiber? Der Tourismusverein Westhavelland e. V. hat die Lösung: Es gibt wunderbare blau schreibende Exemplare zum Preis von 2,00 Euro in der Touristinformation, Freier Hof 5 in Rathenow.

 

Foto zur Meldung: Neue Tintenkugelschreiber
Foto: Tintenkugelschreiber des Tourismusvereins Westhavelland e. V.

Fontane 200 auch in der Touristinformation

(23. 01. 2019)

Das Fontanejahr geht auch nicht an uns vorbei, selbst wenn der große märkische Dichter nie einen Fuß nach Rathenow gesetzt hat.

Umfangreiches Informationsmateriel zu Veranstaltungen und Radtouren erhalten Sie bei uns, selbst einen Werderaner Müller-Thurgau mit dem Konterfei Fontanes.

Foto zur Meldung: Fontane 200 auch in der Touristinformation
Foto: Fontanematerial

Sonderedition Müller-Thurgau

(17. 01. 2019)

Jetzt gibt es den Müller-Thurgau vom Werderaner Wachtelberg in der Sonderedition mit Fontane-Etikett zum Preis von 8,50 Euro.

Foto zur Meldung: Sonderedition Müller-Thurgau
Foto: Sonderedition Müller Thurgau vom Werderaner Wachtelberg

Mückenfett's Reise ins Brandenburger Herz

(17. 01. 2019)

Die CD mit Liedern aus dem Havelland - live präsentiert aus dem Alten Waschhaus in Ribbeck - ist in der Touristinformation des Tourismusvereins Westhavelland, Freier Hof 5 zum Preis von 14,90 Euro erhältlich.

Erfreuen Sie sich u. a. an dem tollen Lied über Rathenow!

Foto zur Meldung: Mückenfett's Reise ins Brandenburger Herz
Foto: CD Mückenfett's Reise ins Brandenburger Herz

Unser Leben in den frühen 1960er Jahren Teil 1 & 2

(07. 01. 2019)

Die Broschüren "Unser Leben in den frühen 1960er Jahren"

Teil 1 "Von der Liberalisierung zur Eiszeit" und

Teil 2 "Zwischen Aufbruch und Depression"

von Hans-Jürgen Wodtke sind ab sofort zum Preis von 7,50 Euro in der Touristinformation des Tourismusvereins Westhavelland e. V., Freier Hof 5, erhältlich.

Foto zur Meldung: Unser Leben in den frühen 1960er Jahren Teil 1 & 2
Foto: Unser Leben in den frühen 1960er Jahren Teil 1 & 2

Rathenower Heimatkalender 2019

(07. 01. 2019)

Ab sofort ist der Rathenower Heimatkalender 2019 zum Preis von 5,00 Euro in der Touristinformation des Tourismusvereins Westhavelland e. V., Freier Hof 5 in Rathenow erhältlich.

Foto zur Meldung: Rathenower Heimatkalender 2019
Foto: Rathenower Heimatkalender 2019

Wir haben's geschafft!

(06. 01. 2019)

Vor wenigen Tagen erreichte uns die frohe Botschaft:

Die Touristinformation  hat die Verteidigung des "roten i" erfolgreich bestanden.

 

Seit Dezember 2009 ist die Touristinformation mit der i-Marke  zertifiziert. 40 Kriterien werden zur Prüfung herangezogen. Wie viele Siegel gilt das "rote i" nur für 3 Jahre und muss neu "erkämpft" werden. Das ist uns jetzt zum dritten Mal in Folge gelungen.

Foto zur Meldung: Wir haben's geschafft!
Foto: i-Marke

"Flussfahrt durch eine Kulturlandschaft"

(02. 01. 2019)

Mit dem Kajak auf der Havel von Potsdam nach Havelberg

 

„Bei der unbegrenzten Fülle von Freizeitangeboten und den allgegenwärtigen Veröffentlichungen extravaganter Abenteuerreportagen kündigt sich die Herausgabe des Berichts einer Havelflussfahrt vergleichsweise unspektakulär an. Dennoch hat sich der Autor aus guten Gründen dazu entschlossen und sieht die Veröffentlichung nicht als Konkurrenz, sondern als Ergänzung des Spektrums an Reisebeschreibungen.“

Das Buch ist ab sofort zum Preis von 5,00 Euro in der Touristinformation, Freier Hof 5 in Rathenow zu erhalten.

Foto zur Meldung: "Flussfahrt durch eine Kulturlandschaft"
Foto: Flussfahrt durch eine Naturlandschaft

2. Sonderausgabe - Rathenower Heimatkalender

(02. 01. 2019)

Der Landmaschinenbau in Rathenow - eine fast vergessene Branche - 1875-1970

"Ab dem Jahre 1875 begann in Rathenow die Herausbildung einer neuen Branche, dem Landmaschinenbau."

Das Buch ist zum Preis von 7,00 Euro in der Touristinformation, Freier Hof 5 erhältlich.

Foto zur Meldung: 2. Sonderausgabe - Rathenower Heimatkalender
Foto: 2. Sonderausgabe des Rathenower Heimatkalenders

Optikpark-Dauerkarten für 2019 sind da

(02. 01. 2019)

Ab sofort sind in der Touristinformation, Freier Hof 5 die Dauerkarten für den Optikpark für 2019 zum Preis von 25,00 Euro und ermäßigt für 15,00 Euro erhältlich.

Foto zur Meldung: Optikpark-Dauerkarten für 2019 sind da
Foto: Dauerkarten Optikpark 2019

Serenade unterm Sternenhimmel

(02. 01. 2019)

Ab sofort sind die Eintrittskarten für die Serenade unterm Sternenhimmel 2019 in der Touristinformation, Freier Hof 5 in Rathenow,  zum Preis von 15,00 Euro, ermäßigt 12,00 Euro, erhältlich.

Foto zur Meldung: Serenade unterm Sternenhimmel
Foto: Eintrittskarten Serenade unterm Sternenhimmel 2019

Angelkarten 2019

(02. 01. 2019)

Ab sofort können die Angelkarten für Saison 2019 in der Touristinformation, Freier Hof 5 in Rathenow erworben werden.

Foto zur Meldung: Angelkarten 2019
Foto: Angelkarten 2019

Gesundes Neues Jahr

(31. 12. 2018)

Der Tourismusverein Westhavelland wünscht allen Besuchern einen gesunden Rutsch ins Neue Jahr!

Foto zur Meldung: Gesundes Neues Jahr
Foto: Gesundes Neues Jahr

Märchenrätsel bei der Rathenower Waldweihnacht

(18. 12. 2018)

Es haben dieses Jahr 71 Kinder mitgemacht, die 3 Gewinner wurden jetzt ermittelt und werden von uns benachrichtigt.
Herzlichen Glückwunsch!

Foto zur Meldung: Märchenrätsel bei der Rathenower Waldweihnacht
Foto: Märchenrätselpfad

Touristinformation vom 14.12. bis 17.12.2018 geschlossen

(10. 12. 2018)

Die Touristinformation ist in der o. g. Zeit geschlossen.

Besuchen Sie uns am 15. und 16.12 2018 in der Zeit von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr auf der Rathenower Waldweihnacht am Forsthaus Riesenbruch, Ferchesarer Weg.

Foto zur Meldung: Touristinformation vom 14.12. bis 17.12.2018 geschlossen
Foto: Flyer Waldweihnacht 2018

Optikpark-Dauerkarten für 2019 sind da

(29. 11. 2018)

Ab sofort sind in der Touristinformation, Freier Hof 5 die Dauerkarten für den Optikpark für 2019 zum Preis von 25,00 Euro und ermäßigt für 15,00 Euro erhältlich.

Foto zur Meldung: Optikpark-Dauerkarten für 2019 sind da
Foto: Dauerkarten Optikpark 2019

Hörbuch "Mit Fontane im Gepäck"

(26. 11. 2018)

Ab sofort ist das Hörbuch "Mit fontane im Gepäck" in der Touristinformation, Freier Hof 5 zum Preis von 18,50 Euro erhältlich.

Ausgewählte Wanderungen durch die Mark Brandenburg gelesen von Laurin Katharina Singer und musikalisch begleitet von Jaspar Libuda.

Foto zur Meldung: Hörbuch "Mit Fontane im Gepäck"
Foto: Hörbuch "Mit Fontane im Gepäck"

16. Rathenower Waldweihnacht am 15. und 16.12.2018

(25. 11. 2018)

Alle Jahre wieder erstrahlt der Rathenower Stadtforst im weihnachtlichen Glanz, wenn der Tourismusverein Westhavelland e. V. zur Waldweihnacht einlädt.

Jedes Jahr besuchen unzählige Gäste diese beliebte Veranstaltung und genießen die stimmungsvolle Atmosphäre.

 

Jeweils von 13 - 19 Uhr, lädt der Tourismusverein Westhavelland zur Rathenower Waldweihnacht ein. Am Forsthaus Riesenbruch erstrahlt der Wald im Lichterglanz und zahlreiche Händler bieten ihre Waren an. Weihnachtsmann, Märchenpfad und Märchenrätsel stimmen auf das bevorstehende Fest ein.

 

In der Zeit vom 1. - 16. Dezember wird auf der LED-Wand (Kreuzung Berliner Straße / Fr.-Ebert-Ring) die 16. Rathenower Waldweihnacht beworben.

 

Auch in diesem Jahr wird es einen Busshuttle geben. Dazu und zu weiteren Hinweisen für die Anreise beachten Sie bitte den beigefügten Flyer.

 

Zwei Bitten an unsere Besucher:

1) Wenn Sie mit dem PKW anreisen, beachten Sie bitte die vorgegebene Parkordnung, d. h. nutzen Sie die Parkplätze ab Forsthaus in Richtung Wasserwerk, um vor allem dem Shuttle-Bus ein ungehindertes Durchkommen über den Ferchesarer Weg zu ermöglichen.

2) Nehmen Sie eine Taschenlampe mit! Dort draußen ist es "zappenduster".

 

Es wird eine geänderte Verkehrsführung zur Entlastung der Situation vor Ort geben. Schauen Sie sich den Flyer an und achten Sie auf die Beschilderung vor Ort.

 

Kurzversion: Anfahrt über den Ferchesarer Weg bis zum Wasserwerk. Dort gibt es eine Wendeschleife. Mit dem Auto zurück fahren Sie nicht zurück über den Ferchesarer Weg. Sie werden durch den Stadtwald zur Stechower Landstraße geführt.

 

Der Eintritt ist wie immer frei!

 

Foto zur Meldung: 16. Rathenower Waldweihnacht am 15. und 16.12.2018
Foto: Flyer Waldweihnacht

Stadtentwicklungskalender 2019

(23. 11. 2018)

Der Rathenower Stadtentwicklungskalender 2019 ist ab sofort zum Preis von 5,00 EUR in unserer Touristinfo erhältlich.

Foto zur Meldung: Stadtentwicklungskalender 2019
Foto: Stadtentwicklungskalender 2019

naturtrüber Apfelsaft

(02. 11. 2018)

Ab sofort ist der naturtrübe Apfelsaft von der Milower Streuobstwiese in der Touristinformation, Freier Hof 5 in Rathenow, zum Preis von 2,50 Euro pro Liter erhältlich.

Foto zur Meldung: naturtrüber Apfelsaft
Foto: naturtrüber Apfelsaft

"Dunckers Augentropfen" ab sofort wieder in der TI zu haben

(05. 10. 2018)

Der Pfefferminzlikör "Dunckers Augentropfen", der anlässlich des 250. Geburtstags des Optikindustriebegründers kreiert wurde, ist nun auch wieder in der Touristinformation erhältlich.

 

Preis:  2,00 Euro   (0,02 l / 45 Vol.%)

Foto zur Meldung: "Dunckers Augentropfen" ab sofort wieder in der TI zu haben
Foto: "Dunckers Augentropfen" ab sofort wieder in der TI zu haben

Neue Öffnungszeiten der Touristinformation

(02. 10. 2018)

Die Kolleginnen unserer Touristinformation sind ab Oktober wie folgt für Sie da:

Montag bis Freitag:  10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertag:  12.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

Foto zur Meldung: Neue Öffnungszeiten der Touristinformation
Foto: Neue Öffnungszeiten der Touristinformation

Kalender Havelländische Momentaufnahmen

(24. 09. 2018)

Der Kalender "Havelländische Momentaufnahmen" von Annika Fischer ist ab sofort zum Preis von 15,90 Euro in der Touristinformation des Tourismusvereins Westhavelland e. V. am Freien Hof 5 erhältlich.

Foto zur Meldung: Kalender Havelländische Momentaufnahmen
Foto: Kalender "Havelländische Momentaufnahmen" 2018

meinbrandenburg.tv - Rathenow und Umland

(13. 09. 2018)

meinbrandenburg.tv (c) ist ein Corporate-TV Sender für die Region Brandenburg-Berlin. Er ist Produzent, Sender und Vermarkter gleichermaßen.

 

meinbrandenburg.tv - Rathenow und Umland ...

 

Foto zur Meldung: meinbrandenburg.tv - Rathenow und Umland
Foto: (c) meinbrandenburg.tv

neue Radwegeaufkleber

(24. 08. 2018)
Nach vollbrachter Leistung lässt das Fahrrad mit einem stilvollen Aufkleber verzieren, damit jeder sehen kann, welchen Radweg Sie schon bewältigt haben.
Ab sofort erhalten Sie in der Touristinformation für die Tour Brandenburg, den Havel-Radweg und den Havelland-Radweg Aufkleber zum Preis von je 0,50 EUR.

Foto zur Meldung: neue Radwegeaufkleber
Foto: Radwegeaufkleber

Der erste Kalender für 2019 ist da

(23. 08. 2018)

Ab sofort ist in der Touristinformation, Freier Hof 5 der Kalender

"Faszination Kranich" zum Preis von 16,00 Euro erhältlich.

Auf 12 Seiten (Monaten) ist die Welt der Kraniche in wunderschönen Bildern vom Naturfotografen Knut Fischer festgehalten worden.

Damit der Kalender seine volle Pracht entfalten kann, sollte für ihn  ein Platz von mindestens 49,0 cm Breite und 39,0 cm Höhe vorhanden sein.

Foto zur Meldung: Der erste Kalender für 2019 ist da
Foto: Der erste Kalender für 2019 ist da

Kalender Nummer drei ist da

(23. 08. 2018)

In der St. Marien-Andreas-Kirche findet vom 01.07.2018 bis 01.08.2018 eine Ausstellung von Axel Teckemeyer statt.

Der Fotograf hat passend zu der Ausstellung auch einen Kalender für das 2019 herausgegeben.

Er ist in der Touristinformation, Freier Hof 5 zum Preis von 13,00 Euro erhältlich.

Foto zur Meldung: Kalender Nummer drei ist da
Foto: Collage vom Kalender

Der zweite Kalender für 2019 ist auch schon da

(23. 08. 2018)

Auch der Kalender "Die Vogelwelt im Focus 2019" ist in der Touristinformation erhältlich.

Der Leipziger Naturfotograf Knut Fischer hat für die 12 Monate u. a.  Wasseramsel, Säbelschnabler, Bienenfresser und viele andere heimische Vögel in wunderschönen Bildern festgehalten.

 

Abmessungen: Breite  41,5 cm, Höhe  30,0 cm

Preis: 14,00 EUR

Foto zur Meldung: Der zweite Kalender für 2019 ist auch schon da
Foto: Der zweite Kalender für 2019 ist auch schon da

Der neue Familienpass für 2018 ist da

(15. 06. 2018)

Der neue Familienpass Brandenburg 2018/2019 bietet 522 rabattierte Angebote aus den Bereichen Freizeit, Bildung, Sport und Spaß. Der Pass ist vom 01.07.2018 bis 30.06.2019 und für die ganze Familie (mind. ein Erwachsener und ein Kind bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) gültig.

Er ist zum Preis von 2,50 Euro erhältlich.

Foto zur Meldung: Der neue Familienpass für 2018 ist da
Foto: Familienpass 2018

Orgelmusik zum Wochenausklang

(12. 06. 2018)

Auch an diesem Freitag, 15.06.2018, spielt Thomas Kübler 20 Minuten auf der Schuke-Orgel in der Auferstehungskirche auf dem Rathenower Weinbergfriedhof.

 

Beginn: 18.00 Uhr

Eintritt frei, Spende erbeten

Foto zur Meldung: Orgelmusik zum Wochenausklang
Foto: Orgelmusik zum Wochenausklang

Die Geschichte der "Lady Agnes"

(11. 06. 2018)

Die Geschichte der "Lady Agnes" erzählt von Horst Schwenzer.

Dieses Buch können Sie ab sofort in unserer Touristinformation zum Preis von 10,00 Euro erhalten.

Das Geld wird für die Sanierung des Flugzeuges verwendet.

Foto zur Meldung: Die Geschichte der "Lady Agnes"
Foto: Buchcover

Die Schwedentaler 2018 sind noch da!

(11. 06. 2018)

Am 23. und 24. Juni 2018 finden wieder die Schwedentage in Rathenow statt.

Die Schützengilde hat wie im vorigen Jahr einen Schwedentaler zur Finanzierung der Schwedentage heraugegeben. Der "Taler" wird zum Preis von (mindestens) 5,00 Euro pro Stück verkauft.

Erhältlich sind die Rathenower "Schwedentaler" in der Touristinformation am Kirchberg.

Die silberfarbene Medaille zeigt auf der Vorderseite die St. Marien-Andreas-Kirche und auf der Rückseite das alte Stadtwappen mit dem Engel.

 

Foto zur Meldung: Die Schwedentaler 2018 sind noch da!
Foto: Schwedentaler 2018

Havelland-Beutel

(08. 06. 2018)

In Zusammenarbeit mit dem Künstler Klaus Handschuh entstand der „Havelland-Beutel“, eine Baumwolltragetasche mit langen Henkeln, geziert vom Havelland-Motiv.
Er eignet sich gut als Geschenk und kann zum Preis von
4,40 Euro in der TI erworben werden.

Foto zur Meldung: Havelland-Beutel
Foto: Havelland-Beutel

Öffentliche Stadtführungen

(03. 05. 2018)

Von Mai bis September bietet der Tourismusverein Westhavelland e. V. wieder jeden Mittwoch und Samstag in der Zeit von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr Stadtführungen an, an denen jeder Interessierte ohne vorherige Anmeldung teilnehmen kann.

 

Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen

Kosten pro Person: 5,00 EUR

bzw. bei weniger Teilnehmern: 25,00 EUR / Gruppe

 

Treffpunkt:

Touristinformation

Freier Hof 5

14712 Rathenow

Foto zur Meldung: Öffentliche Stadtführungen
Foto: Öffentliche Stadtführungen

Neue Öffnungszeiten

(21. 04. 2018)

Vom 21.04.2018 bis 03.10.2018 ist die Touristinformation täglich in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

 

Foto zur Meldung: Neue Öffnungszeiten
Foto: Neue Öffnungszeiten

Ausstellungsräume des Fördervereins Heimatmuseum Rathenow

(04. 04. 2018)

Ab dem 04.04.2018 kann in der Berliner Straße 80 die Ausstellung zur Geschichte der Stadt Rathenow besichtigt werden.

 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Sa und So:       13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Di, Mi und Fr: 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Do: für Schulen, Horte und Kitas nach vorheriger Absprache

Foto zur Meldung: Ausstellungsräume des Fördervereins Heimatmuseum Rathenow
Foto: Ausstellungsräume des Fördervereins Heimatmuseum Rathenow

Unser Angebotssortiment

(16. 03. 2018)

Hier mal einen kleinen Einblick in unser Sortiment, das wir außer Rad-, Wasser- und Wanderkarten anbieten.

Rathenower Heimatkalender

(17. 01. 2018)

Er ist endlich da!!!

Ab heute kann der neue Rathenower Heimatkalender 2018 zum Preis von 4,00 Euro bei uns gekauft werden.

Foto zur Meldung: Rathenower Heimatkalender
Foto: Rathenower Heimatkalender

Dauerkarten Optikpark

(16. 01. 2018)

Ab sofort können bei uns die neuen Dauerkarten für den Optikpark Rathenow gekauft werden.

Foto zur Meldung: Dauerkarten Optikpark
Foto: Dauerkarten Optikpark 2018

Tageskarten Optikpark

(16. 01. 2018)

Ab sofort können die Tageskarten für den Optikpark Rathenow zum Preis von 5,00 Euro bzw. 2,50 Euro ermäßigt bei uns für die Saison vom 22.04.2018 - 03.10.2018 erworben werden.

Foto zur Meldung: Tageskarten Optikpark
Foto: Tageskarten Optikpark 2018

Unser neues Gastgeberverzeichnis ist da

(11. 01. 2018)

Ab sofort ist in der Touristinformation unser neues Gastgeberverzeichnis erhältlich.

Auch die neuen Prospekte des Tourismusverbands Havelland e. V. sind vorrätig.

Foto zur Meldung: Unser neues Gastgeberverzeichnis ist da
Foto: Gastgeberverzeichnis Tourismusverein Westhavelland e. V.

Winter im Westhavelland - Ein Beitrag des rbb

(08. 01. 2018)
Eine Reportage über die winterliche Landschaft des Westhavellandes und ihre außergewöhnlichen, naturverbundenen Bewohner.

Sa 06.01.18 18:32 | 29:01 min | Bis 05.01.19, Die rbb Reporter

 

Foto zur Meldung: Winter im Westhavelland - Ein Beitrag des rbb
Foto: (c) rbb Die Reporter

Impressionen von der 15. Rathenower Waldweihnacht

(19. 12. 2017)

(c) Jürgen Ohlwein hat schöne Fotos von der 15. Rathenower Waldweihnacht bereitgestellt.
https://www.moz.de/galerie/uebersicht/g3/647140/

Foto zur Meldung: Impressionen von der 15. Rathenower Waldweihnacht
Foto: (c) Jürgen Ohlwein

Neue Mitglieder

(13. 12. 2017)

Die Gemeinde Milower Land und das Amt Nennhausen sind ab dem 1. Januar 2018 Mitglied im Tourismusverein Westhavelland e. V.

 

Das Amt Rhinow ist bereits seit dem 1. Januar 2017 Mitglied.

 

Die Städte Premnitz und Rathenow sind als Gründungsmitglieder seit dem 1. Januar 1991 und 1. Dezember 1990 dabei.

 

Über die aktuelle Entwicklung freuen wir uns sehr.

Foto zur Meldung: Neue Mitglieder
Foto: Neue Mitglieder

Schließzeiten der Touristinformation

(12. 12. 2017)

Eine wichtige Information für alle, die noch ein passendes Weihnachtsgeschenk suchen:

 

Wir möchten darauf hinweisen, dass die Touristinformation wegen der Rathenower Waldweihnacht von Freitag, 15.12.2017, bis Montag, 18.12.2017, geschlossen ist.

 

Wir begrüßen Sie gern auf der Waldweihnacht (16.12. und 17.12.2017) am Forsthaus Riesenbruch, Ferchesarer Weg, in der Zeit  von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr.

 

Über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel gönnen wir uns vom 23.12.2017 bis zum 01.01.2018 eine Auszeit.

Ab dem 02.01.2018 sind wir zu unseren üblichen Öffnungszeiten wieder für Sie da.

 

Foto zur Meldung: Schließzeiten der Touristinformation
Foto: Schließzeiten der Touristinformation

Weihnachtsgeschenke

(12. 12. 2017)

Wer noch auf der Suche nach einem Geschenk für seine Lieben ist, wird eventuell auch bei uns in der Touristinformation fündig. Ob Westhavelland-Regenschirm, Havelland-Beutel, Schwedentaler, Kalender für 2018, Havelland-Keramik, Wein aus Werder oder alkoholische Spezialitäten aus dem Havelland, Optikpark-Dauerkarten für 2018 - all das haben wir anzubieten. Und für Björn Casapietra-Fans gibt es noch Karten für sein Neujahrskonzert in der Rathenower Lutherkirche am 7. Januar 2018.

 

Bitte beachten Sie unsere zuvor angekündigten Schließzeiten, damit Sie nicht vor verschlossener Tür stehen!

Foto zur Meldung: Weihnachtsgeschenke
Foto: Weihnachtsgeschenke

15. Rathenower Waldweihnacht

(12. 12. 2017)

Am 16. und 17. Dezember 2017 lädt der Tourismusverein Westhavelland zur 15. Rathenower Waldweihnacht ein. Am Forsthaus Riesenbruch erstrahlt der Wald im Lichterglanz und zahlreiche Händler bieten ihre Waren an. Weihnachtsmann und Märchenpfad stimmen auf das bevorstehende Fest ein.

 

In der Zeit vom 2. - 17. Dezember wird auf der LED-Wand (Kreuzung Berliner Straße / Fr.-Ebert-Ring) die 15. Rathenower Waldweihnacht (16.-17.12.) beworben.

 

Es wird in diesem Jahr eine geänderte Park- und Verkehrsführung zur Entlastung der Situation vor Ort geben. Schauen Sie sich den Flyer an und achten Sie auf die Beschilderung vor Ort.

 

Kurzversion: In diesem Jahr wird vom Hopfensteig bis zum Forsthaus der Ferchesarer Weg zur Einbahnstraße. Von dort aus wird der Verkehr bis zum Havellandradweg und dann wieder zurück in Richtung Rathenow geführt. Parken bitte hinter dem Forsthaus in Richtung Wasserwerk, Wendeschleife dort nutzen. Mit dieser Entscheidung soll die An- und Abreise übersichtlicher werden. Ein Shuttlebus fährt ebenfalls wieder zum Forsthaus Riesenbruch.

Foto zur Meldung: 15. Rathenower Waldweihnacht
Foto: Foto: Ohlwein

Der neue Rathenow-Kalender für 2018 ist da

(04. 12. 2017)

Ab sofort können Sie bei uns den neuen Rathenow-Kalender für 2018 zum Preis von 5,00 Euro erwerben.

Foto zur Meldung: Der neue Rathenow-Kalender für 2018 ist da
Foto: Der neue Rathenow-Kalender für 2018 ist da

Die Angelkarten für 2018 sind da

(02. 12. 2017)

Die Angelkarten für die Saison 2018 sind ab sofort in der Touristinformation erhältlich. 

 

Ein schönes Weihnachtsgeschenk für passionierte Petrijünger!

 

 

Foto zur Meldung: Die Angelkarten für 2018 sind da
Foto: Die Angelkarten für 2018 sind da

Westhavelland-Regenschirme ab sofort zum Sonderpreis

(02. 12. 2017)

Die Restbestände an Westhavelland-Regenschirmen, die kleine Schönheitsfehler aufweisen, sind ab sofort zum Sonderpreis von 15,00 EUR erhältlich (ursprünglicher Preis: 27,50 EUR).

 

Foto zur Meldung: Westhavelland-Regenschirme ab sofort zum Sonderpreis
Foto: Westhavelland-Regenschirme ab sofort zum Sonderpreis

BJÖRN CASAPIETRA: Neujahrskonzert in Rathenow

(25. 11. 2017)

Auch wenn seine Tournee den Titel "Christmas Love Songs" trägt,  ist Björn Casapietra erst am 7. Januar 2018 in der Lutherkirche Rathenow zu Gast.

Mit Besinnlichkeit, aber auch leidenschaftlich und temperamentvoll möchte Björn Casapietra in seinen Konzerten das Publikum begeistern. Und so zeigt sich das Repertoire des gefeierten Tenors außerordentlich breit gefächert und anspruchsvoll.

Als besondere Überraschung stellt Björn Casapietra auch die Ohrwürmer seines neu erschienenen fünften Albums „Un Amore Italiano“ vor – alte italienische Volkslieder und melodiöse italienische Welterfolge von leiser Melancholie, die italienisches Lebensgefühl vermitteln.

 

Karten zum Vorverkaufspreis von 29,70 Euro sind ab sofort in unserer Touristinformation erhältlich.

Foto zur Meldung: BJÖRN CASAPIETRA: Neujahrskonzert in Rathenow
Foto: BJÖRN CASAPIETRA: Neujahrskonzert in Rathenow

Spot zur Rathenower Waldweihnacht auf LED-Wand

(21. 11. 2017)

In der Zeit vom 2. - 17. Dezember wird auf der LED-Wand (Kreuzung Berliner Straße / Fr.-Ebert-Ring) die 15. Rathenower Waldweihnacht (16.-17.12.) beworben.

 

Es wird in diesem Jahr eine geänderte Park- und Verkehrsführung zur Entlastung der Situation vor Ort geben. Dazu werden wir zu einem späteren Zeitpunkt genauer informieren.

CityApp Rathenow mit Suchfunktion

(21. 11. 2017)

Die CityApp Rathenow hat nun auch eine Suchfunktion. Auf Grund der inzwischen zahlreichen Brancheneinträge ist das sehr zu begrüßen.

 

Das abgebildete Angebot ist weiterhin lückenhaft. Nutzen Sie als gewerblicher Anbieter das Kontaktformular oben in der CityApp, um sich eintragen zu lassen. Die Eintragung ist kostenlos. Für aktuelle Daten sind Sie selbst verantwortlich.

 

Wir haben bereits einige nicht aktuelle Einträge gefunden und werden diese zur Löschung / Aktualisierung über eben jenes Kontaktformular melden.

Foto zur Meldung: CityApp Rathenow mit Suchfunktion
Foto: CityApp Rathenow mit Suchfunktion

Webseite im neuen Gewand

(21. 11. 2017)

Sie haben es sicher gemerkt; unsere Webseite wurde überarbeitet.

Ein frischeres Aussehen war das Ziel.

In technischer Hinsicht sind die Seiten nun SSL-verschlüsselt. Das dient Ihrer und unserer Sicherheit.

Darüber hinaus wurde nun das responsive Design umgesetzt. Die Seiten werden also unabhängig von der Bildschirmgröße immer lesbar angezeigt. Das funktioniert auch auf dem Smartphone oder Tablet. Vorher hatten wir eine Art Zwischenlösung in Form einer Web-App.

Nun ist alles, wie es sein soll.

Wir kontrollieren zwar auch selbst, aber teilen Sie uns bitte mit, wenn irgendwelche Inhalte auf unseren Seiten nicht richtig dargestellt werden.

Foto zur Meldung: Webseite im neuen Gewand
Foto: Unsere Tourist-Information für das Westhavelland.

Historischer Kalender ausverkauft

(12. 11. 2017)

Der Kalender 2018 mit historischen Ansichten der Stadt Rathenow ist so gut wie ausverkauft. Nur noch wenige Exemplare sind in der Touristinformation erhältlich.

Für 18,00 EUR ist er ein tolles Weihnachtsgeschenk.

Foto zur Meldung: Historischer Kalender ausverkauft
Foto: Historischer Kalender ausverkauft

A C H TU N G!

(08. 11. 2017)

Am 08.11.2017 ist die Touristinformation des Tourismusvereins Westhavelland e.V. ab 16.00 Uhr wegen der Mitgliederversammlung geschlossen.

Foto zur Meldung: A C H TU N G!
Foto: A C H TU N G!

Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C.

(02. 11. 2017)

Die Strodehner Fotografin Marion Bernicke-Pèrez C. stellt ihre Arbeiten in den Havelhöfen Garz aus. Bevorzugtes Motiv ist die typische Landschaft des Westhavellandes.

Die Vernissage findet am Freitag, dem 3. November 2017, um 19.00 Uhr statt.

Die Ausstellung kan bis zum Jahresende besichtigt werden.

Foto zur Meldung: Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C.
Foto: Fotoausstellung von Marion Bernicke-Pèrez C.

Friedhofsführung wird nachgeholt

(30. 10. 2017)

Die für den letzten Samstag (28.10.) angekündigte Führung über den Historischen Friedhof in Rathenow musste wegen des angekündigten Sturms aus Sicherheitsgründen ausfallen.

Als neuer Termin wurde Samstag, der 11.11.2017, um 13.00 Uhr bekanntgegeben.

Foto zur Meldung: Friedhofsführung wird nachgeholt
Foto: Friedhofsführung wird nachgeholt

Führung über den Historischen Friedhof auf dem Weinberg in Rathenow

(25. 10. 2017)

Mit Steinmetzmeisterin Christa Eißer geht es am Samstag, 28.10.2017, über den Historischen Friedhof. Treffpunkt ist um 13.00 Uhr am Torhaus. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, dort auch Kaffee zu trinken und die Pribbernow-Ausstellung zu besichtigen.

Foto zur Meldung: Führung über den Historischen Friedhof auf dem Weinberg in Rathenow
Foto: Führung über den Historischen Friedhof auf dem Weinberg in Rathenow

Wasserwandern in der Flusslandschaft untere Havelniederung

(11. 10. 2017)

Hallo Tourismus Team, Skipper Bootshandel war vor kurzem bei Euch in der Gegend unterwegs. Unser Redakteur Rex Schober war "Wasserwandern in der Flusslandschaft mittlere Elbe und untere Havel". Wir würden uns freuen, wenn Ihr die Reportage auf Eurer Facebook-Seite veröffentlichen würdet. Bei Fragen gerne melden. Schönen Gruß, Rebecca

 

 

Foto zur Meldung: Wasserwandern in der Flusslandschaft untere Havelniederung
Foto: Wasserwandern in der Flusslandschaft untere Havelniederung

Öffnungszeiten der St. Marien-Andreas-Kirche Rathenow

(05. 10. 2017)

Ab heute müssen sich Besucher der St. Marien-Andreas-Kirche wieder im Eine-Welt-Laden gegenüber melden, wenn sie die Kirche besichtigen möchten. Der Laden ist von Dienstag bis Freitag in der Zeit von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet.

An den Wochenenden ist die Kirche im Oktober von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet, im November dann nur noch von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr.

Foto zur Meldung: Öffnungszeiten der St. Marien-Andreas-Kirche Rathenow
Foto: Öffnungszeiten der St. Marien-Andreas-Kirche Rathenow

Die neuen Schwedentaler sind da!

(26. 09. 2017)

Ab sofort sind die Rathenower "Schwedentaler" 2018 in der Touristinformation erhältlich. Die silberfarbene Medaille zeigt auf der Vorderseite die St. Marien-Andreas-Kirche und auf der Rückseite das alte Stadtwappen mit dem Engel. Der Schwedentaler wird zum Preis von (mindestens) 5,00 Euro pro Stück abgegeben. Der Erlös dient der Finanzierung der 5. Rathenower Schwedentage am 23. und 24.Juni 2018.

Foto zur Meldung: Die neuen Schwedentaler sind da!
Foto: Die neuen Schwedentaler sind da!

Bildkalender mit historischen Ansichten der Stadt Rathenow

(06. 09. 2017)


Ab sofort können Sie in der Touristinformation des Tourismusvereins Westhavelland den Bildkalender mit historischen Ansichten der Stadt Rathenow erhalten.

Seit 2009 wird dieser Kalender vom Kulturzentrum Rathenow herausgegeben. Der anfängliche Geheimtipp avancierte bereits nach kurzer Zeit zum begehrten Sammlerstück. Die alten Ansichten sind nicht nur wichtige Zeitdokumente, sie sprechen die Menschen jeden Alters auch sehr stark auf der emotionalen Ebene an. Und es sind nicht nur die Bilder allein, sondern auch die Geschichten, die sie erzählen, die berühren und neugierig machen. Denn der historische Kalender ist nicht nur eine bloße Sammlung. Hinter dem fertigen Kalender stecken oft Monate der Recherche in alten Büchern, in Archiven, in sämtlichen Ausgaben des Heimatkalenders, in alten Adressbüchern oder Straßenplänen. Die Bilder werden häufig unter die Lupe genommen, um anhand winziger Details wie der Kleidung abgebildeter Personen, Häuserfassaden, Inschriften oder Ähnlichem den Zeitpunkt der Aufnahme zu bestimmen. Zu jedem Bild gibt es interessante zusätzliche Informationen. Der Kalender 2018 zeigt unter anderem: das Neustädtische Rathaus, die Prinzenvilla, das Frey-Haus und das Elektrizitätswerk am Schleusenkanal.

Format: A3, quer

Verkaufspreis: 18,00 Euro

Foto zur Meldung: Bildkalender mit historischen Ansichten der Stadt Rathenow
Foto: Bildkalender mit historischen Ansichten der Stadt Rathenow

Hoch hinaus

(07. 07. 2017)

Nachdem die Reparaturarbeiten abgeschlossen sind, ist der Turm der Rathenower St. Marien-Andreas-Kirche wieder bis zur obersten Plattform freigegeben. Der Blick von ganz oben ist also möglich.

Foto zur Meldung: Hoch hinaus
Foto: St. Marien-Andreas-Kirche Rathenow

Das neue Havelländer Kochbuch ist da

(11. 06. 2017)

In diesem Kochbuch hat Klaus-Dieter Aretz rund 150 Rezepte zusammengetragen. Viele davon stammen aus früheren Zeiten. Die Menschenhaben sie mehr oder weniger in unsere Zeit übernommen, verfeinert und den heutigen Ansprüchen angepasst. Der Autor hat einige neue Rezepte in die 2., überarbeitete Auflage aufgenommen. Die Küchenmeister des GastHofs Milow haben alle Rezepte mit viel Leidenschaft und beruflicher Erfahrung ausprobiert und angepasst, so dass sie gut verständlich und für jedermann zum Nachkochen geeignet sind.

Etwa 25 Geschichten und Anekdoten von Heimatautor Günter Thonke oder aus historischen Quellen vermitteln ein lebendiges Bild von Land und Leuten. Dazu illustrierten etwa 200 Farbfotos das Buch. Sie zeigen die havelländische Landschaft, die Menschen, ihre Feste und Bräuche oder Historisches.

 

Zum Preis von 19,90 Euro ist das Buch in der Touristinformation erhältlich.

Foto zur Meldung: Das neue Havelländer Kochbuch ist da
Foto: Das Havelländer Kochbuch von Klaus-Dieter Aretz

Familienpass Brandenburg beim Tourismusverein Westhavelland e.V. erhältlich

(09. 06. 2017)
Ab sofort ist der Familienpass Brandenburg beim Tourismusverein Westhavelland e.V. zum Preis von 2,50 Euro erhältlich.
Kultur-, Sport-, Natur- und Freizeitspaß 549 Mal im ganzen Land Brandenburg!
Alle familienfreundlichen Angebote mit mindestens 20% Rabatt!
Der Familienpass gilt ein ganzes Jahr - vom 01.07.2017 bis zum 30.06.2018.

Foto zur Meldung: Familienpass Brandenburg beim Tourismusverein Westhavelland e.V. erhältlich
Foto: Familienpass Brandenburg beim Tourismusverein Westhavelland e.V. erhältlich

Das Havelländer Kochbuch

(01. 06. 2017)

In diesem Kochbuch hat der Autor Klaus-Dieter Aretz etwa 150 Rezepte zusmmengetragen, die darauf warten von Ihnen nachgekocht zu werden.

 

Die teilweise aus früheren Zeiten stammenden Rezepte wurden übernommen, verfeinert und den heutigen Ansprüchen  angepasst.

 
Kleine Geschichten und Anekdoten u.a. vom Heimatautor Günter Thonke vermitteln ein lebendiges Bild von Land und Leuten.
 
Preis des Buches: 19,90 €, erhältlich in der Touristinfo am Freien Hof in Rathenow

Foto zur Meldung: Das Havelländer Kochbuch
Foto: Das Havelländer Kochbuch

Chronik der Gemeinde Gülpe

(30. 04. 2017)

Wer kennt schon Gülpe?

Na klar, werden Sie sagen, Gülper See, Naturpark, Sternenpark - alles bekannt.

Aber die Geschichte des Ortes ist weit mehr.

 

Die Chronik von Dieter Zacharias, geboren und aufgewachsen in dem kleinen Haveldorf, ist nicht eine Aneinanderreihung von Jahreszahlen, sondern vermittelt auf interessante Weise durch ausführliche Schilderungen Einblicke in einzelne Jahresereignisse.

 

.... Ich hoffe, dass die Ortschronik von Dieter Zacharias viele Leser findet und auch späteren Generationen noch am Beispiel des repräsentativen Einblicks in die Entwicklung eines Fleckchens Erde im Land Brandenburg ein erweitertes Verständnis deutscher Geschichte vermittelt.....

(Aus dem Vorwort von Dr. phil. Peter Dietze)

 

Bas Buch ist zum Preis von 14,99 Euro in der Touristinformation erhältlich.

Foto zur Meldung: Chronik der Gemeinde Gülpe
Foto: Chronik Gülpe

Havelländische Momentaufnahmen

(18. 04. 2017)

Eine Kollegin aus dem Rathenower Rathaus ist in ihrem ersten Leben gelernte Fotografin und in ihrer Freizeit oft unterwegs - auch - im Naturpark Westhavelland.

 

Ein gutes Motivauge und handwerkliches Verständnis sorgen für tolle Landschaftsaufnahmen.

Uns gefällt das.

Foto zur Meldung: Havelländische Momentaufnahmen
Foto: Parey 07/2015 - (c) Annika Fischer / fb: Havellaendische Momentaufnahmen

Aktueller Wirtschaftsbericht der Stadt Rathenow

(18. 04. 2017)

Vor einigen Tagen wurde der Wirtschaftsbericht 2016 veröffentlicht (siehe Anlage, PDF, 2,7 MB).

 

Die Lektüre ist durchaus lesenswert. Auf ca. 40 Seiten wird ein guter Überblick mit vielen vergleichenden  - auch touristischen - Zahlen geboten.

 

Das ist nicht nur für Wirtschaftsförderer von Interesse.

Foto zur Meldung: Aktueller Wirtschaftsbericht der Stadt Rathenow
Foto: Wirtschaftsbericht 2016 der Stadt Rathenow

Der Rathenower Carnevals Club braucht Hilfe

(13. 04. 2017)

Dieses Jahr feiert der RCC 50 jähriges Bestehen und er möchte am 18.11.2017 eine Festumzug machen.
Liebe Sponsoren der RCC lädt Sie recht herzlich zu ihrem diesjährigen Sponsorentreffen, am 12.05.2017 um 18.00 Uhr, in die Gaststätte "Schwedendamm" ein.
Der Unkostenbeitrag beträgt 15,00 Europro Person.
Es erwartet Sie:
1. Abendessen (für die Region - saisonbezogen)
2. musikalische Unterhaltung
3. ein kleiner Ausblick auf die bevorstehemde Saison
Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme
bis zum 20.04.2017 0173 7194076 Prinz Marko oder
bis zum 21.04.2017 0174 3401221 Simone Kuschel
spätestens aber bitte bis zum 03.05.2017

Foto zur Meldung: Der Rathenower Carnevals Club braucht Hilfe
Foto: Der Rathenower Carnevals Club braucht Hilfe

Führung über den historischen Friedhof in Rathenow

(18. 03. 2017)

Steinmetzmeisterin Christa Eißer, die den Historischen evangelischen Friedhof wie ihre Westentasche kennt, bietet am 25.03.2017 für Interessierte eine Führung über das weitläufige Gelände an.

Der Friedhof worde ab dem Ende der 1730er Jahre angelegt und wird immer noch genutzt. Ein Spaziergang über ihn ist wie ein Gang durch die Rathenower Stadtgeschichte.

 

Treffpunkt:  13.00 Uhr am Torhaus

Foto zur Meldung: Führung über den historischen Friedhof in Rathenow
Foto: Torhaus

Neue Broschüre "Die Ziegeleien in Bützer"

(22. 02. 2017)

Monatelang recherchierte der Premnitzer Hobby-Historiker Werner Coch in Archiven und Museen, um die über 200 Jahre alte Ziegeleigeschichte in Bützer aufzubereiten. Winfrid Ganzer, Ortsvorsteher in Milow, hat das Material und rund 100 Abbildungen  aufbereitet.

Nun wurde der 3. Band zur Ziegeleigeschichte, herausgegeben vom Kulturverein Milower Land e. V., der Öffentlichkeit vorgestellt und ist zum Preis von 4,00 Euro in unserer Touristinformation zu erhalten.

Foto zur Meldung: Neue Broschüre "Die Ziegeleien in Bützer"
Foto: Neue Broschüre "Die Ziegeleien in Bützer"

Bitte beachten - E-Mail-Kontakt!

(17. 02. 2017)

Die Tourist-Information ist per E-Mail unter tv@westhavellland.de zu erreichen.

 

Die alten Mailadressen tv-westhavelland@rathenow.de, fvv-westhavelland@rathenow.de sowie fvv_westhavelland@rathenow.de sind nicht mehr gültig.

 

Bitte ändern Sie dies in Ihren Kontakteinstellungen.

Alternativ nutzen Sie die vCard zum Download.

 

Foto zur Meldung: Bitte beachten - E-Mail-Kontakt!
Foto: animierte Visitenkarte des TV Westhavelland e. V.

Touristinformation geschlossen

(27. 01. 2017)

Wegen der Präsentation auf der Grünen Woche in Berlin bleibt die TI am Freitag, dem 27.01.2017,  und wegen Krankheit am Wochenende 28. / 29. 01.2017 geschlossen.

 

Am Montag ist ab 10.00 Uhr wieder geöffnet.

Foto zur Meldung: Touristinformation geschlossen
Foto: Touristinformation geschlossen

Ferienpass 2017 für Rathenow und Umgebung

(24. 01. 2017)

Damit Schulferien nicht langweilig werden, haben sich der Optikpark Rathenow, das NaturparkZentrum Westhavelland, das Lilienthal-Centrum und die Schwimmhalle Rathenow zusammengeschlossen und einen Ferienpass entwickelt, mit dem man Geld sparen kann.

Gültig ist er für alle Ferien im Jahr 2017 und berechtigt zu je drei Besuchen zum ermäßigten Eintritt in den genannten Einrichtungen.

 

Gegen eine Gebühr von 2,00 Euro ist er erhältlich.

Den Ausweis mit Passbild und Adresse versehen und es gibt satte Rabatte.

Foto zur Meldung: Ferienpass 2017 für Rathenow und Umgebung
Foto: Ferienpass 2017 für Rathenow und Umgebung

CD mit Bildern vom Festumzug "800 Jahre Rathenow"

(19. 01. 2017)

Zusätzlich zur DVD mit dem Video vom Festumzug am 10.09.2016 anlässlich der 800-Jahr-Feierlichkeiten in Rathenow ist nun auch eine CD mit mehr als 150 Fotos zum Preis von 2,00 Euro in der Touristinformation erhältlich.

Foto zur Meldung: CD mit Bildern vom Festumzug "800 Jahre Rathenow"
Foto: Bilder Festumzug

Rathenower Stadtentwicklungskalender - Restbestände im Rathaus

(12. 01. 2017)

Restbestände des beliebten Rathenower Stadtentwicklungskalenders - im Volksmund als "Sanierungskalender" bekannt - sind im Rathaus noch verfügbar (Preis: 5,00 Euro).

Interessenten melden sich bitte im Bauamt bei Frau Böttcher (4. Etage).

Foto zur Meldung: Rathenower Stadtentwicklungskalender - Restbestände im Rathaus
Foto: Rathenower Stadtentwicklungskalender - Restbestände im Rathaus

Rathenower Stadtentwicklungskalender - Restbestände im Rathaus

(12. 01. 2017)

Restbestände des beliebten Rathenower Stadtentwicklungskalenders - im Volksmund "Sanierungskalender" genannt - sind zum Preis von 5,00 Euro noch im Rathaus erhältlich.

 

Interessierte melden sich bitte bei Frau Böttcher, Zi. 416, Tel. 03385  596565.

Foto zur Meldung: Rathenower Stadtentwicklungskalender - Restbestände im Rathaus
Foto: Kalender 2017

Der neue Optikpark-Flyer ist da

(06. 01. 2017)

Auch wenn die Park-Saison erst am Ostermontag, dem 17.04.2017, beginnt, so ist der neue Flyer mit den wichtigsten Informationen ab sofort bei uns in der Touristinformation erhältlich.

Foto zur Meldung: Der neue Optikpark-Flyer ist da
Foto: Flyer Optikpark 2017

Frohe Weihnachten

(22. 12. 2016)

Wir wünschen all unseren Mitgliedern, Partnern und Gästen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise der Familie sowie ein glückliches und gesundes Neues Jahr!!!

Foto zur Meldung: Frohe Weihnachten
Foto: Frohe Weihnachten

Auch wir machen mal Urlaub

(19. 12. 2016)

Die Touristinformation ist ab Freitag, 23.12.2016, bis Sonntag, 01.01.2017, wegen Urlaub geschlossen.

Am Montag, 02.01.2017, ist ab 10.00 Uhr wieder geöffnet.

Foto zur Meldung: Auch wir machen mal Urlaub
Foto: Auch wir machen mal Urlaub

DVD vom Festumzug ist da

(18. 12. 2016)

Lange erwartet und nun endlich da:

Die DVD vom Festumzug zum 800jährigen Jubiläum Rathenows ist ab sofort zum Preis von 5,00 Euro in der Touristinformation erhältlich.

 

Wer die DVD eventuell noch zum Weihnachtsfest verschenken möchte, der beachte bitte, dass die TI ab Freitag geschlossen ist.

Foto zur Meldung: DVD vom Festumzug ist da
Foto: DVD vom Festumzug ist da

Die Angelkarten für 2017 sind da

(15. 12. 2016)

Die neuen Angelkarten für 2017 sind in der Touristinformation ab sofort erhältlich.

 

Wer also noch ein passendes Geschenk zum Fest für einen "Petrijünger" sucht ....

 

 

 

Preise:

Jahreskarte (inkl. Nachtangelerlaubnis):    145,00 Euro

Monatskarte:                                            40,00 Euro

Wochenkarte:                                           25,00 Euro

Tageskarte:                                              12,00 Euro

Nachtangelerlaubnis:                                 25,00 Euro

Jahreskarte Jugend:                                  17,50 Euro

Fischereiabgabe Jugend:                              2,50 Euro

Fischereiabgabe Erwachsene:                     12,00 Euro

Foto zur Meldung: Die Angelkarten für 2017 sind da
Foto: Angelkarte

Dauerkarten für den Optikpark in der TI

(15. 12. 2016)

Wenn auch die Optikpark-Saison erst am 17. April 2017 beginnt - Karten gibt es jetzt schon im Vorverkauf. Und sie sind ein perfektes Weihnachtsgeschenk!

 

Die Dauerkarte für Erwachsene kostet 25,00 Euro. Für die ermäßigte Dauerkarte bzw. die Dauerkarte für Kinder sind 15,00 Euro zu zahlen.

 

 

Foto zur Meldung: Dauerkarten für den Optikpark in der TI
Foto: Dauerkarten Optikpark 2017

Rathenow-Kalender sind da

(25. 11. 2016)

Der lang ersehnte, allseits beliebte Rathenower Stadtentwicklungs-Kalender zum Super-Preis von 5,00 Euro ist ab sofort in der Touristinformation erhältlich.

Zum gleichen Preis kann auch der Bildband "Stadtumbau in Rathenow" erworben werden.

Foto zur Meldung: Rathenow-Kalender sind da
Foto: Rathenower Kalender

"Rathenower Heimatblatt" ab sofort in der Touristinfo erhältlich

(16. 11. 2016)

Das "Rathenower Heimatblatt" ist eine quartalsweise erscheinende Zeitung, die unter der Schirmherrschaft des Fördervereins Heimatmuseum der Stadt Rathenow e. V. herausgegeben wird. Darin erfährt der interessierte Leser Historisches (und manchmal auch Aktuelles) aus der Kreisstadt und ihrer Umgebung.

 

Ein Heft umfasst acht Seiten und kostet 1,50 Euro.

 

Vorrätig sind die Ausgaben 22,23 und 24.

Foto zur Meldung: "Rathenower Heimatblatt" ab sofort in der Touristinfo erhältlich
Foto: Rathenower Heimatblatt

NABU-Apfelsaft jetzt auch in der TI

(01. 11. 2016)

Ab sofort ist der sortenreine "Kaiser-Wilhelm"-Apfelsaft von der Milower Streuobstwiese auch in der Touristinformation am Kirchberg erhältlich.

Die 1-Liter-Flasche des naturtrüben Getränks kostet 2,20 Euro.

Foto zur Meldung: NABU-Apfelsaft jetzt auch in der TI
Foto: Aüfelsaft

Am 2. November 2016 früher geschlossen

(25. 10. 2016)

Auf Grund der jährlichen Mitgliederversammlung des Tourismusvereins Westhavelland e. V. ist die Touristinformation am Mittwoch, dem 2. November 2016, ab 15.00 Uhr geschlossen.

Foto zur Meldung: Am 2. November 2016 früher geschlossen
Foto: Am 2. November 2016 früher geschlossen

Saisonfinale im Optikpark Rathenow

(01. 10. 2016)

Am kommenden Montag ist es schon wieder soweit: Im Rathenower Optikpark steht das Saisonfinale 2016 sowie das Fest zum Tag der Deutschen Einheit an. Für alle Besucher gibt es an diesem Tag freien Eintritt.

Das Festprogramm beginnt um 14.30 Uhr und wird von rbb-Wetterfee Joanna Jambor moderiert.Stargast ist Franziska Wiese, ein neuer Stern am deutschen Schlagerhimmel. Mit dabei sind auch die Saspower Dixieland Stompers. Die "Sternchen" des RCC bieten schwungvolle Tanzeinlagen und Carolin Zimmermann präsentiert ihre fantasievolle Luftballon-Modellage und Seifenblasen-Acts.

Natürlich dürfen die "Optis" nicht fehlen, die ab 17.30 Uhr den Laternenumzug in die Innenstadt begleitenen. Wer keine Laterne besitzt, kann übrigens am Nachmittag selbst eine im Grünen Klassenzimmer basteln.

Kaum zu glauben, dass dann163 Tage Optikpark-Saison schon vorbei sein sollen!

Die neue Saison beginnt am 17.04.2017.

Foto zur Meldung: Saisonfinale im Optikpark Rathenow
Foto: Franziska Wiese

Führung über Historischen Friedhof in Rathenow

(24. 09. 2016)

Wer noch nie dabei war, sollte den Termin nicht verpassen:

Am Samstag, dem 1. Oktober 2016, führt Steinmetzmeisterin Christa Eißer über den Historischen Friedhof auf dem Rathenower Weinberg. Interessierte treffen sich am Torhaus, wo um 13.00 Uhr der Rundgang beginnt.

Nach der Führung werden im Torhaus Kaffee und Kuchen zur Stärkung angeboten.

Foto zur Meldung: Führung über Historischen Friedhof in Rathenow
Foto: Torhaus auf dem Historischen Weinbergfriedhof

Neues 800-Jahre-Souvenir im Angebot

(20. 09. 2016)

Ab sofort kann in unserer Touristinformation ein Zollstock zum Preis von 6,50 Euro erworben werden, den Rathenower Sehenswürdigkeiten und das Logo zum 800. Stadtjubiläum zieren.

Foto zur Meldung: Neues 800-Jahre-Souvenir im Angebot
Foto: Jubiläums-Zollstock

Open Air am Bismarckturm

(16. 09. 2016)

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 800. Stadtjubiläum Rathenows geben die Schüler der Kunst- und Kunstschule Havelland am Sonntag, dem 18.09.2016, ab 19.00 Uhr ein Open Air-Konzert. Präsentiert werden neben klassischer Musik ebenso Rock und Pop, Jazz und Swing und Musicalausschnitte.

 

Der Eintritt ist frei.

 

DieBesucher sollten sich mit Sitzgelegenheiten, Taschenlampen und eventuell auch mit einem Picknickkorb ausstatten, um einen wunderbaren Abend zu erleben.

 

 

Foto zur Meldung: Open Air am Bismarckturm
Foto: Bismarckturm

Autorenlesung im Optikpark

(16. 09. 2016)

Am 1. Oktober 2016 liest der Autor Heiko Hesse um 17.00 Uhr aus seinem neuen Buch "Till Eulenspiegel zieht durch die Mark" im Konzertsaal der Musikschule. Neben den überlieferten Streichen des deutschen Volksnarren präsentiert Hesse auch zahlreiche fiktive Schelmenstreiche, die sich alle so zugetragen haben könnten.

Die Illustrationen stammen vom bekannten Zeichner Paul Pribbernow.

Im Anschluss an die Lesung signiert der Autor auch gern ein gekauftes Buch.

 

Der Eintritt kostet 2,50 Euro.

Foto zur Meldung: Autorenlesung im Optikpark
Foto: Buchtitel

"Die Havel" im ARD-Programm

(15. 09. 2016)

Nach der Premiere im März auf ARTE wird der Naturfilm "Die Havel" nun im Hauptprogramm ausgestrahlt. Sendezeit ist am Sonntag, 25.09.2016, um 16.30 Uhr in der ARD.

Die Naturfilmer Svenja und Ralph Schieke folgen dem gesamten Flusslauf der Havel von der Quelle bis zur Mündung in die Elbe und zeigen dabei die Naturschönheiten, aber auch kulturelle Schätze.

 

Foto: NDR/Schieke

Foto zur Meldung: "Die Havel" im ARD-Programm
Foto: Drosselrohrsänger bei der Fütterung

Erfolgsbilanz des "Grünen Klassenzimmers"

(14. 09. 2016)

Kurz vor Saisonende zieht der Optikpark Rathenow eine positive Bilanz für das "Grüne Klassenzimmer".
Thematische Schwerpunkte war in diesem Jahr natürlich das 800-jährige Jubiläum, aber auch altes Handwerk kam nicht zu kurz.

Ob Kindergeburtstag oder GPS-Schnitzeljagd - im Optikpark ist alles machbar.

Foto zur Meldung: Erfolgsbilanz des "Grünen Klassenzimmers"
Foto: Bastelspaß im Grünen Klassenzimmer

Touristinformation geschlossen

(02. 09. 2016)

Auch unsere Kollegen werden mal krank oder müssen sich weiterbilden - aus diesen Gründen bleibt die Touristinformation von Sonntag, den 04.09.2016, bis Dienstag, den 06.09.2016, geschlossen.

Ab Mittwoch, den 07.09.2016, ist dann wieder von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

6. Westhavelländer Astro-Treff im ersten deutschen Sternenpark

(30. 08. 2016)

Bereits zum 6. Mal findet vom 2. bis 4. September 2016 im kleinen Haveldorf Gülpe der Astro-Treff statt. Tat man sich anfangs mit der Veranstaltung noch schwer, so setzte spätestens mit der Anerkennung des Naturparks Westhavelland als erster deutscher Sternenpark die explosionsartige Teilnahme der Hobbyastronomen ein (Fachleute sind natürlich auch vor Ort).

Am Samstag (03.09.) fährt um 14.20 Uhr ein Sonderbus von der Haltestelle Schwedendamm in Rathenow nach Gülpe. Die Rückfahrt ist um 22.20 Uhr vorgesehen. Ebenso fährt an diesem Tag ausnahmsweise die Buslinie 684 über Gülpe.

 

Wir wünschen allen "Sternenguckern" himmlisch klare Nächte!

 

Foto zur Meldung: 6. Westhavelländer Astro-Treff im ersten deutschen Sternenpark
Foto: 6. WHAT

Geführte Radtouren

(25. 08. 2016)

Neu im Angebot des Tourismusvereins Westhavelland e. V. sind geführte Radtouren in die nähere und weitere Umgebung.

Informieren Sie sich über die vielfältigen Routen auf unserer Homepage www.westhavelland.de unter dem Stichpunkt "Gästeführungen >> Ab ins Grüne".

Foto zur Meldung: Geführte Radtouren
Foto: Geführte Radtouren

Geführte Touren

(25. 08. 2016)

Wir haben unser Angebot auch im Bereich der Führungen zu Fuß erweitert.

Jetzt kann der interessierte Gast auch in Rathenow "über sieben Brücken gehen", den Weinberg und seine Geschichte erkunden, etwas über die Entwicklung der Stadt Premnitz vom Fischerdorf zum Industriestandort erfahren oder eine naturkundliche Führung am Gülper See erleben.

Schauen Sie auf unserer Homepage www.westhavelland.de unter "Gästeführungen" nach, wohin der Weg Sie führen wird!

Foto zur Meldung: Geführte Touren
Foto: Geführte Touren

Kostenlos ins Netz

(25. 08. 2016)

Nutzen Sie unseren kostenlosen WLAN-Service!

Über unseren Airfy-Zugang können Sie rund um die Uhr das Internet nutzen, drinnen wie draußen. Das ist vor allem außerhalb unserer Öffnungszeiten interessant. Haben Sie kein internetfähiges Endgerät, stellen wir Ihnen gern einen Laptop mit Gastzugang zur Verfügung.

Foto zur Meldung: Kostenlos ins Netz
Foto: Kostenlos ins Netz

Tourismusverein als Postillion d'amour

(02. 08. 2016)

Mitte Juli erhielten wir eine Mail aus Belgien. Darin schrieb uns eine junge Frau, dass ihr Freund eine Woche zuvor von Antwerpen aus zu einer sechsmonatigen Fahrradtour aufgebrochen ist. Nun wollte sie aber nicht nur die modernen Medien nutzen, um mit ihm in Kontakt zu bleiben, sondern ihm von Zeit zu Zeit einen handgeschriebenen Liebesbrief zukommen lassen. Von der Post hatte sie die Mitteilung bekommen, dass der Postlagernd-Service abgeschafft wurde. Daraufhin hat sie sich an Touristinformationen gewandt, die auf der Route ihres Freundes liegen, um nahzufragen, ob er sich dort die Briefe abholen könnte. Natürlich haben wir sofort zugesagt. Einige Tage später erhielten wir den Brief und kurz darauf stand der junge Mann bei uns in der TI und war überglücklich. Seine Tour führt ihn weiter über Berlin und Warschau in die Ukraine. Wir wünschen ihm eine schöne Zeit und eine glückliche Heimkehr nach Belgien.

Foto zur Meldung: Tourismusverein als Postillion d'amour
Foto: Der glückliche Empfänger

Im "Echsenland" darf wieder gespielt werden

(18. 07. 2016)

Für alle, die es noch nicht wissen:

Der Spielplatz "Echsenland" auf dem Weinberg in Rathenow ist seit dem 12.07.2016 wieder geöffnet. Nach umfangreichen Arbeiten ist die Sicherheit für die kleinen und großen Benutzer nun gewährleistet. Es kann also am Fuße des Bismarckturms wieder nach Herzenslust gespielt, geklettert uns getobt werden.

Gerade rechtzeitig zum Ferienbeginn!

Foto zur Meldung: Im "Echsenland" darf wieder gespielt werden
Foto: Im "Echsenland" darf wieder gespielt werden

Rathenow-Skyline als Aufkleber

(16. 07. 2016)

Fast jeder kennt den Aufkleber mit dem Schriftzug "Havelland", der inzwischen viele Fahrzeuge ziert.

Wer sich mit seiner (Heimat-)Stadt Rathenow identifizieren möchte, kann nun auch zur "Skyline" greifen. Auf dem 30 cm langen und 7 cm hohen Aufkleber sind der Bahnhof, die Pergola mit der Dunckerbüste, die St. Marien-Andreas-Kirche, die Schleusenspucker sowie der Bismarckturm und der Rolfsche Refraktor "verewigt". Dazu kommt der Schriftzug "Rathenow".

Erhältlich in der Touristinformation Freier Hof 5 zum Preis von 15,00 Euro.

Komprimiert ist kleinere Variante (10 cm x 2,5 cm) für 7,00 Euro zu haben.

Foto zur Meldung: Rathenow-Skyline als Aufkleber
Foto: Skyline Rathenow

Havelländisches Dance-Meeting im Optikpark Rathenow

(11. 07. 2016)

Tanzen ist eine der schönsten Bewegungsformen überhaupt.

Dies stellen am Sonntag, dem 17.07.2016, ab 14.00 Uhr mehr als 100 Tänzerinnen und Tänzer auf der Hauptbühne des Optikparks unter Beweis.

Moderiert wird dieser unterhaltsame Nachmittag vom Rathenower Multitalent  Dirk "Paule" Zimmermann.

Foto zur Meldung: Havelländisches Dance-Meeting im Optikpark Rathenow
Foto: Dance-Meeting Optikpark

"Die wunderbare Schöpfung Gottes"

(30. 06. 2016)

Unter diesem Titel steht die neue Ausstellung in der Sankt Marien-Andreas-Kirche Rathenow. Gezeigt werden Aquarelle, Öl- und Acrylgemälde sowie Collagen der Malerin Adele Henschel (Premnitz).

Eröffnet wird die Ausstellung wird am 02.Juli um 14.00 Uhr. Die musikalische Umrahmung übernimmt die Musik- und Kunstschule tonart e. V. (Leitung: Gabriele Knoblauch).

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag:   10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Samstag/Sonntag:    14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

 

Foto zur Meldung: "Die wunderbare Schöpfung Gottes"
Foto: "Die wunderbare Schöpfung Gottes"

Garlitz 1416 - Ein Dorf lockt ins Mittelalter

(27. 06. 2016)

Vor 600 Jahren trugen sich im kleinen havelländischen Dorf Garlitz gar schreckliche Dinge zu: Raubritter Johann von Quitzow überfällt und brandschatzt im Auftrag des Erzbischofs von Magdeburg, wird aber dann von brandenburgischen Truppen überwältigt.

Die Geschichte wird als Laienspiel vom 23.09. bis 25.09.2016 auf die Bühne am Garlitzer Dorfanger gebracht.

Es geht aber nicht nur um Schlachtgetümmel, vielmehr soll das Leben der einfachen Leute in der damaligen Zeit dargestellt werden. Und natürlich gehört zu einem anständigen Theaterstück auch eine Liebesgeschichte.

Es war sicher nicht schwierig, genügend Darsteller unter den jungen und älteren Garlitzern zu finden, sind sie doch für ihr reges Vereinsleben bekannt.

Die Karten gibt es ab dem 26.06.2015 zum Preis von 5,00 Euro bei Familie Eckle, Garlitzer Dorfstraße 10, Telefon: 033878 60197 im Vorverkauf.

Foto zur Meldung: Garlitz 1416 - Ein Dorf lockt ins Mittelalter
Foto: Garlitz 1416 - Ein Dorf lockt ins Mittelalter

Garlitz 1416 - Ein Dorf lockt ins Mittelalter

(27. 06. 2016)

Vor 600 Jahren tragen sich im kleinen havelländischen Dorf Garlitz gar schreckliche Dinge zu: Raubritter Johann von Quitzow überfällt und brandschatzt im Auftrag des Erzbischofs von Magdeburg, wird dann aber von brandenburgischen Truppen überwältigt.

 

Dies bildet den Hintergrund des Laienspiels, das vom 23.09. bis 25.09.2016 auf der Garlitzer Bühne (Dorfanger) aufgeführt wird. Regie führt der in Garlitz lebende Schauspieler Reimund Groß. Gezeigt wird das Leben der einfachen Leute in dieser Zeit, und natürlich gehört zu einem anständigen Schauspiel auch eine Liebesgeschichte.

Es wird sicherlich keine Schwierigkeiten bereitet haben, unter den jungen und älteren Garlitzern genügend Darsteller zu finden, sind sie doch für ihr überaus reges Dorf- und Vereinsleben bekannt.

 

Foto zur Meldung: Garlitz 1416 - Ein Dorf lockt ins Mittelalter
Foto: Garlitz 1416 - Ein Dorf lockt ins Mittelalter

Joe Carpenter am 17.06. live in Bammer Dorfkirche

(12. 06. 2016)

Joe Carpenter - eine Stimme, die berührt.

Wer schon einmal einen Auftritt des Künstlers erlebt hat, weiß, was damit gemeint ist.

Das neue Programm trägt den Titel "Nimm dir Zeit" - eine Aussage, die auch für das eigene Leben zutreffen kann.

Am kommenden Freitag, dem 17.06.2016, haben alle Fans und solche, die es werden wollen, die Gelegenheit, den Künstler live  zu hören. Die Evangelische Reformationsgemeinde Westhavelland, der Förderverein Bockwindmühle Bamme e. V. sowie der Ortsbeirat Bamme laden zu einem Konzert in die Dorfkirche Bamme ein.

 

Beginn ist um 19.00 Uhr.

 

Der Eintritt ist frei. Es wird um Spenden gebeten.

Foto zur Meldung: Joe Carpenter am 17.06. live in Bammer Dorfkirche
Foto: Joe Carpenter

Neue Ausstellung im Torhaus

(07. 06. 2016)

Im Torhaus des Historischen Friedhofs der Ev. Kirchengemeinde Rathneow wird eine neue Ausstellung präsentiert.

Zu sehen sind expressionistische Grafiken des Künstlers Karl Jakob Hirsch (1892 - 1952). Diese Zeichnungen stammen aus dem Jahr 1921 und wurden zu den Sinfonien Gustav Mahlers angefertigt.

Das Torhaus ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet.

Foto zur Meldung: Neue Ausstellung im Torhaus
Foto: Neue Ausstellung im Torhaus

800 Boote für Rathenow

(07. 06. 2016)

Nein, damit sind keine Kähne gemeint, die zu Wasser gelassen werden, sondern die Basteleien, die wir schon aus Kindertagen kennen - Boote aus Papier.

Die Ladengalerie Stein 40 ruft zum Basteln auf, denn zum Stadtjubiläum sollen ab dem 3. September 800 Boote in einer Ausstellung präsentiert werden.

Foto zur Meldung: 800 Boote für Rathenow
Foto: 800 Boote für Rathenow

Familienpass 2016/2017

(05. 06. 2016)

Der Familienpass Brandenburg 2016/2017 ist neu erschienen.

Auf 414 Seiten finden sich 638 Kultur-, Sport- und Freizeitangebote mit bis zu 20% Rabatt.

Er ist vom 01.Juli 2015 bis 30.Juni 2016 gültig und zum Preis von 2,50 Euro in der Touristinformation Freier Hof 5, Rathenow, erhältlich.

Foto zur Meldung: Familienpass 2016/2017
Foto: Familienpass 2016/2017

Besuch im Rhododendrontal des Optikparks

(26. 05. 2016)

Liebhaber der großblütigen Büsche kommen jetzt voll auf ihre Kosten: der Rhododendron steht in voller Pracht.

Wer diesen Anblick nicht versäumen möchte, kann täglich in der Zeit von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr den Rathenower Optikpark besuchen.

Die Park-Tageskarte kostet für Erwachsene 5,00 Euro. Ein Super-Sparangebot ist die Dauerkarte zum Preis von 25,00 Euro, mit der man bis zum Saisonende am 3.Oktober an jedem Tag Eintritt in den Park erhält.

Foto zur Meldung: Besuch im Rhododendrontal des Optikparks
Foto: Besuch im Rhododendrontal des Optikparks

Segway auch in Rathenow

(25. 05. 2016)

Wer seine Füße schonen möchte, der kann nun auch in Rathenow Führungen per Segway erleben. Voraussetzung für Führungen auf öffentlichem Gebiet ist mindestens der Mofa-Führerschein. An den Führungen im geschlossenen Gelände können bereits Kinder ab 10 Jahren bzw. 40 kg Gewicht teilnehmen.

Angeboten werden die Touren durch das Unternehmen Erlebnistour Brandenburg (Anmeldung: Tel. 0177 - 2328463).

Zu den geschlossenen Geländen zählen der Optikpark und das Weinberggelände. Dort ist das in der Zeit von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr sowie von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr möglich (Eingang Schwedendamm).

Die einstündige Tour kostet pro Person 31,00 Euro, für 2 Stunden sind 58,00 Euro zu entrichten.

 

Foto zur Meldung: Segway auch in Rathenow
Foto: Segway auch in Rathenow

Öffentliche Führung in Rathenows Altstadt

(10. 05. 2016)

Von Mai bis September bietet der Tourismusverein Westhavelland e. V. mittwochs und samstags eine Altstadtführung an, an der jeder Interessierte ohne vorherige Anmeldung teilnehmen kann.

Treffpunkt ist um 13.00 Uhr an der Touristinfo Freier Hof 5 (Kirchberg). Die Führung dauert eine Stunde und kostet pro Person 5,00 Euro. Kommen weniger als 5 Personen (Mindestteilnehmer), findet die Führung nur dann statt, wenn die Interessierten den Gruppenpreis in Höhe von 25,00 Euro zahlen.

Foto zur Meldung: Öffentliche Führung in Rathenows Altstadt
Foto: Denkmal des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg

Raus in die Natur

(30. 04. 2016)

Auch wenn man das Gefühl hat, der Frühling ist noch nicht so richtig angekommen, sollte doch jeder Sonnenstrahl zum Aufenthalt im Freien genutzt werden. Wer keinen Garten hat, der kann die schönen Fleckchen in der Stadt und außerhalb genießen.

Die Frühblüher auf dem Weinberg machen Lust auf mehr. Also was liegt näher als ein Besuch im Optikpark?!

Foto zur Meldung: Raus in die Natur
Foto: Raus in die Natur

Start in die Optikpark-Saison

(24. 04. 2016)

Um 14.00 Uhr ist es soweit: Die diesjährige Optikpark-Saison beginnt.

Gestartet wird mit einem bunten Programm: der Barde Paulus von Rotenaw, Joe Carpenter als lokaler Schlager-Star, die Village Boys, Tanzeinlagen der Rathenower Sternchen und das Helene-Fischer-Double Barbara.

Wer Lust hat, der kann ab 13.30 Uhr die Rathenower Optis auf ihrem "musikalischen" Weg vom Märkischen Platz zum Optikpark begleiten.

 

Achtung:

Da an diesem Sonntag auch der Brückenlauf stattfindet, können immer noch Läufer auf der Strecke unterwegs sein. Also ist etwas Vor- und Umsicht geboten, damit niemand unter die Räder - pardon: Füße - kommt.

Foto zur Meldung: Start in die Optikpark-Saison
Foto: Start in die Optikpark-Saison

Buddeln auf dem Kirchberg -3-

(14. 04. 2016)

Bald werden die Archäologen ihre Arbeit beendet haben.

Obwohl die "historische Ansicht" zumindest zu den Rathenower Schwedentagen Ende Juni ein richtiger "Hingucker" gewesen wäre, bleibt sie nicht so lange erhalten. Nach der Aufnahme als Bodendenkmal wird das Gelände bebaut - und das ist auch gut so.

Foto zur Meldung: Buddeln auf dem Kirchberg -3-
Foto: Buddeln auf dem Kirchberg -3-

Buddeln auf dem Kirchberg -2-

(13. 04. 2016)

Es ist doch wirklich erstaunlich, wie gut das Erdreich die Mauerreste konserviert hat!

Kaum vorstellbar, dass auf dem Areal einmal 4 Wohngebäude standen.
 

Foto zur Meldung: Buddeln auf dem Kirchberg -2-
Foto: Buddeln auf dem Kirchberg -2-

Buddeln auf dem Kirchberg -1-

(12. 04. 2016)

Die größte Sehenswürdigkeit auf dem Rathenower Kirchberg -natürlich neben der Sankt-Marien-Andreas-Kirche- ist zur Zeit die Ausgrabungsstätte. Bei den freigelegten Mauerresten handelt es sich um Kellerräume, die zum Teil aus dem 15. Jh. stammen.

Foto zur Meldung: Buddeln auf dem Kirchberg -1-
Foto: Kellermauern

Schnuppertag zum Saisonbeginn in Grütz

(08. 04. 2016)

Die MSW Havelboot GmbH in Grütz lädt am Samstag, dem 09.04.2016, ab 12.00 Uhr zu einem "Schnuppertag" ein. Zu besichtigen sind Hausboote, Ferienwohnungen und Liegeplätze für Boote. Im Havelboot-Restaurant kann man sich mit Speisen und Getränken stärken.

Foto zur Meldung: Schnuppertag zum Saisonbeginn in Grütz
Foto: Schnuppertag zum Saisonbeginn in Grütz

Es grünt noch grün

(07. 04. 2016)

Noch zeigen sie sich nicht in voller Pracht, die Tulpen und Narzissen auf dem Weinberg. Nur grüne Blätter sind bislang zu sehen. Aber vielleicht sieht es in einer Woche schon ganz anders aus!

Foto zur Meldung: Es grünt noch grün
Foto: Es grünt noch grün

Tourismusverein bei Frühlingsgalerie dabei

(06. 04. 2016)

Am kommenden Sonntag, 10.04.2016, findet die traditionelle "Frühlingsgalerie" im Rathenower Zentrum statt.

Der Tourismusverein Westhavelland wird mit einem Stand im Foyer des Kulturzentrums vertreten sein. Angeboten werden die Becher und Ziegel zum 800jährigen Stadtjubiläum Rathenows, der Stoffbeutel mit dem Havelland-Motiv sowie die beliebten Regenschirme mit Motiven aus dem Westhavelland. Ebenso wird umfangreiches Infomaterial für Radler und Wassersportfreunde präsentiert.

Foto zur Meldung: Tourismusverein bei Frühlingsgalerie dabei
Foto: Tourismusverein bei Frühlingsgalerie dabei

Frühlingsboten

(06. 04. 2016)

Wer die ersten Frühlingstage nutzt und seine Schritte auf den Weinberg und zum Bismarckturm lenkt, der entdeckt sie: die kleinen Krokusse, die sich ihren Weg an die Sonne im Fels- und Steppengarten am Bismarckturm gebahnt haben.

Foto zur Meldung: Frühlingsboten
Foto: Frühlingsboten

TI am 08.04.2016 kurzzeitig telefonisch nicht erreichbar

(05. 04. 2016)

Aufgrund von Arbeiten im Telefonnetz der Telekom kommt es am Freitag, dem 08.04.2016, zu kurzzeitigen Störungen.

Falls Sie uns also telefonisch nicht erreichen, probieren Sie es bitte später noch einmal. Die Anschlüsse sollen gemäß Auskunft der Telekom nicht länger als 30 Minuten gestört sein. Die Arbeiten sind gegen 18 Uhr beendet.

Osterspaziergang über's Wasser

(28. 03. 2016)

Auch die Weinbergbrücke lädt zu einem Spaziergang ein. In ihren "Rundungen" lassen sich die lang vermissten Sonnenstrahlen genießen.

Foto zur Meldung: Osterspaziergang über's Wasser
Foto: Osterspaziergang über's Wasser

Osterspaziergang mit Kaffeepause

(27. 03. 2016)

Wer bei dem angekündigten sonnigen Osterwetter den traditionellen Spaziergang über den Weinberg macht, der kann am Bismarckturm eine kleine Stärkung zu sich nehmen.

Foto zur Meldung: Osterspaziergang mit Kaffeepause
Foto: Osterspaziergang mit Kaffeepause

Ostern am Bismarckturm

(21. 03. 2016)

Zu einen Osterspaziergang  lädt der Weinberg ein.

Für den kleien Hunger gibt es Kaffee & Kuchen, Getränke & Imbiss.

Foto zur Meldung: Ostern am Bismarckturm
Foto: Ostern

Lady Agnes

(20. 03. 2016)

Über Ostern können Besucher die "Lady Agnes" und das Lilienthal-Zentrum in Stölln jeweils in der Zeit von 11.00 - 16.00 Uhr besichtigen.

Foto zur Meldung: Lady Agnes
Foto: Lady Agnes

"Die Havel" - der Film

(04. 03. 2016)

Zwei Jahre intensiver Arbeit liegen hinter den Naturfilmern Svenja und Ralph Schieke. In dieser Zeit haben sie die 334 km lange Havel von der Quelle bei Ankershagen bis zur Mündung in die Elbe "porträtiert".

 

Der Film wird am 17.03.2016 zur besten Sendezeit um 19.30 Uhr auf ARTE gezeigt.

Foto zur Meldung: "Die Havel" - der Film
Foto: Foto: NDR / Schieke

Jubiläums-Becher wieder eingetroffen

(19. 02. 2016)

Die heißbegehrten Tonbecher zum 800jährigen Stadtjubiläum von Rathenow sind wieder in der Touristinformation erhältlich.

 

 

Foto zur Meldung: Jubiläums-Becher wieder eingetroffen
Foto: Jubiläums-Becher wieder eingetroffen

TI an diesem Wochenende geschlossen

(16. 02. 2016)

Aus organisatorischen Gründen (Krankheit) bleibt die Touristinformation am 20.02 und 21.02.2016 geschlossen.

 

Foto zur Meldung: TI an diesem Wochenende geschlossen
Foto: TI an diesem Wochenende geschlossen

The Danish Girl - Film mit anschließendem Gespräch

(16. 02. 2016)

Das Haveltor-Kino lädt am Sonntag, dem 21.02.2016, um 17.00 Uhr zu einem besonderen Event ein:

Der Film "The Danish Girl" (Hauptdarsteller: Oscar-Preisträger Eddie Redmayne) wird gezeigt und im Anschluss an die Vorstellung gibt es ein Gespräch mit der Expertin, die die Filmemacher beraten hat.

Der Eintritt kostet 10,00 Euro.

 

The Danish Girl

In seiner Ehe mit der Künstlerin Gerda bemerkt Einar Wegener zum ersten Mal ganz deutlich, dass er sich innerlich als Frau betrachtet. Seine Frau steht trotz dieser Enthüllung zu ihm und verleiht ihm die nötige Kraft, sein wahres Ich auszuleben.

Foto zur Meldung: The Danish Girl - Film mit anschließendem Gespräch
Foto: The Danish Girl - Film mit anschließendem Gespräch

TI am Wochendende geschlossen

(15. 02. 2016)

Wegen Krankheit bleibt die Touristinformation am Samstag, dem 20.02., und am Sonntag, dem 21.02.2016, geschlossen.

Noch Gratis-Exemplare des Familienpasses

(10. 02. 2016)

Wir haben noch 4 Exemplare des aktuelle Brandenburger Familienpasses 2015/2016 gratis abzugeben!

Die Angebote sind z. T. noch bis zum 30.06.2016 gültig!

Dann kommt der neue Familienpass 2016/2017 zum gewohnten Preis von 2,50 Euro.

Foto zur Meldung: Noch Gratis-Exemplare des Familienpasses
Foto: Noch Gratis-Exemplare des Familienpasses

Jubiläums-Becher ab 19.02.2016 wieder da

Heute kam die erlösende Nachricht aus der Stadtverwaltung:

Die nächsten Becher sind bestellt und werden am 18. oder 19. Februar geliefert. Danach können sie wieder bei uns in der Touristinformation erworben werden.

Foto zur Meldung: Jubiläums-Becher ab 19.02.2016 wieder da
Foto: Jubiläums-Becher ab 19.02.2016 wieder da

Becher ausverkauft - Nachschub im Februar

(25. 01. 2016)

Die schlechte Nachricht:

Die Tonbecher zum 800jährigen Stadtjubiläum Rathenows sind erstmal ausverkauft. Die Nachfrage war riesig, damit hatte die Stadtverwaltung so nicht gerechnet.

Und ausgerechnet den ganzen Januar macht die Keramik-Firma, die die Becher herstellt, Jahresurlaub!

Die gute Nachricht:

Im Februar gibt es Nachschub.

 

Etwas Geduld ist also gefragt bei denen, die noch keinen Becher erstanden haben!

An dieser Stelle gibt es die Info, wann wieder mit dem Verkauf der Becher in der Tourist-Info losgelegt wird.

 

Foto zur Meldung: Becher ausverkauft - Nachschub im Februar
Foto: Becher ausverkauft - Nachschub im Februar

Angelkarten 2016

(04. 01. 2016)

Für alle Angelfreunde und die, die es werden möchten. Die zum Angeln notwendigen Angelkarten für das Jahr 2016 sind bei uns ab den 04.01.2016 in der Touristinformation in Rathenow Freier Hof 5 zu erhalten.

Zwischen Tages-, Wochen-, Monats- und Jahreskarten können Sie wählen. 

Foto zur Meldung: Angelkarten 2016
Foto: Angelkarten 2016

Frohe Weihnachten!

(22. 12. 2015)

Nach einem ereignisreichen Jahr haben auch wir uns eine kleine "Auszeit" verdient. Wir machen Urlaub und deswegen ist die Touristinformation vom 23.12.2015 bis zum 03.01.2016 geschlossen.

Ab dem 04.01.2016 sind wir dann zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder für Sie da.

Wir wünschen Ihnen allen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr!

Foto zur Meldung: Frohe Weihnachten!
Foto: Frohe Weihnachten!

Wir haben es wieder geschafft!

(19. 12. 2015)

Hurra, wir haben es geschafft!

Zum zweiten Mal haben wir erfolgreich unser rotes " i" verteidigt.

Das rote "i" ist die Auszeichnung als vom Deutschen

Tourismusverband e. V. zertifizierte Touristinformation. Die seit 2014 geltenden strengeren Kriterien haben wir erüllt und sind auch stolz darauf.

Foto zur Meldung: Wir haben es wieder geschafft!
Foto: Wir haben es wieder geschafft!

Jubiläums-Becher am Dienstag wieder zu haben

(18. 12. 2015)

Schnell waren sie vergriffen, die Tonbecher zum 800jährigen Stadtjubiläum. Es gab einige enttäuschte Gesichter, denn die Becher wären doch eine ideale kleine Zugabe zum Weihnachtsfest.

Heute kam nun die gute Nachricht aus der Stadtverwaltung: Am Montag rollt der Nachschub an! 

Am Dienstag sind die Becher zum Preis von 5 Euro dann wieder bei uns in der Touristinfo erhältlich, eventuell auch schon ab dem späten Montag Nachmittag.

Bitte beachten: Die TI ist ab Mittwoch geschlossen!                             

Foto zur Meldung: Jubiläums-Becher am Dienstag wieder zu haben
Foto: Jubiläums-Becher am Dienstag wieder zu haben

Mühlenweihnacht

(10. 12. 2015)

Auch in diesem Jahr findet wieder am 22.12. und 23.12.2015, von 15 Uhr - 21 Uhr die traditionelle Mühlenweihnacht auf dem Mühleninnenhof statt.

Foto zur Meldung: Mühlenweihnacht
Foto: Mühlenweihnacht

TI bleibt zu

(09. 12. 2015)

Die 13. Rathenower Waldweihnacht findet vom 11.12. bis 13.12.2015 im Stadtforst am Ferchesarer Weg statt.

Da die Vorbereitung, Durchführung sowie das große Aufräumen danach unseren ganzen Einsatz erfordern, bleibt die TI vom 10.12. bis einschließlich 14.12 2015 geschlossen.

Ab dem 15.12 2015 um 10.00 Uhr sind wir wieder für Sie da!

Foto zur Meldung: TI bleibt zu
Foto: TI bleibt zu

Neue Havelland-DVD

(08. 12. 2015)

Endlich ist sie auch bei uns in der Touristinformation zu haben, die neue DVD, die rbb-Moderatorin Ulrike Finck unterwegs im Havelland zeigt.

"Aktiv auf Tour" -  so der Titel der DVD, eine wunderbare Mischung aus Natur, Kultur und Tradition.

Übrigens ist auch die erste DVD "Von Ribbeck aus ins Havelland" wieder bei uns erhältlich.

 

Ein heißer Tipp für den Gabentisch!

 

Preise:   DVD, Teil 1        12,00 Euro

             DVD, Teil 2        15,00 Euro

             DVD  1 + 2        25,00 Euro

Foto zur Meldung: Neue Havelland-DVD
Foto: Neue Havelland-DVD

13. Rathenower Waldweihnacht

(06. 12. 2015)

Vom 11. bis 13. Dezember lädt der Tourismusverein Westhavelland e. V.  zur 13. Rathenower Waldweihnacht in den Stadtforst , Ferchesarer Weg am Forsthaus Riesenbruch, ein. Geöffnet ist am Freitag von 15 Uhr bis 19 Uhr, am Samstag und Sonntag von 13 Uhr bis 19 Uhr.

Bunte Lichter, Tannengrün und weihnachtliche Musik stimmen auf die schönsten Tage des Jahres ein. Zahlreiche Händler bieten allerlei für das leibliche Wohl und auch das ein oder andere Geschenk für den Gabentisch kann erworben werden.

Für die kleinen Besucher gibt es den beliebten Märchenpfad mit Märchenrätsel. Da der Weihnachtsmann viel beschäftigt ist, hat er seinen Stellvertreter Rudi Rentier mit der Bescherung beauftragt.

Wer noch keinen Baum für das Fest hat, wird beim Förster sicher den richtigen finden. Der Shuttle-Bus nimmt sogar die Weihnachtsbäume mit!

 

Foto zur Meldung: 13. Rathenower Waldweihnacht
Foto: 13. Rathenower Waldweihnacht

Adventsmarkt in Rathenow

(23. 11. 2015)

27.11. bis 06.12.2015 Weihnachtsmarkt

 

Auf dem Märkischen Platz erwarten Gastronomen, Händler und Schausteller die Besucher. Jeden Nachmittag, um 15 Uhr, kommt der Weihnachtsmann zu den Kindern. Am Tag der Eröffnung kommt er mit der Feuerwehr.

Foto zur Meldung: Adventsmarkt in Rathenow
Foto: Weihnachtsmarkt

800 Jahre Rathenow

(21. 11. 2015)

2016 wird Rathenow, die Stadt der Optik 800 Jahre. Es gibt einen Flyer mit allen Veranstaltungen die stattfinden zum Download.

Gesucht werden Helferinnen und Helfer, die Kostüme nähen und Requisiten bauen können.

Interessierte melden sich bitte bei Frau Döbbelin unter der Telefonnumme:   03385/596413  oder

E- Mal:   kultur@stadt-rathenow.de

Foto zur Meldung: 800 Jahre Rathenow
Foto: 800 Jahre Rathenow

Coca-Cola Weihnachtstruck

(20. 11. 2015)

Der Coca-Cola Weihnachtstruck 2015 kommt am 13.12.2015 nach Rathenow. In der Zeit von 14.30 - 19.30 steht er auf dem Märkischen Platz.

 

Foto zur Meldung: Coca-Cola Weihnachtstruck
Foto: Coca-Cola Weihnachtstruck

Stadtentwicklungskalender 2016

(04. 11. 2015)

Die 15. Auflage des Kalenders mit Motiven aus der Stadt Rathenow gibt es bei uns in der  Touristinformation, Freier Hof 5, 14712 Rarthenow.

Der Kalender kann hier für 5,00  € erworben werden.

Foto zur Meldung: Stadtentwicklungskalender 2016
Foto: Stadtentwicklungskalender 2016

25 Jahre Tourismusverein Westhavelland e. V.

(01. 10. 2015)

Der Tourismusverein Westhavelland e. v. wurde vor 25 Jahren gegründet und ist somit der älteste bestehende Verein dieser Branche im gesamten Reisegebiet Havelland.

Auf der gestrigen Mitgliederversammlung wurde an die schwierigen Anfangsjahre ebenso erinnert wie an die Erfolge, die sich im Laufe der Jahre einstellten. Etliche Mitglieder halten uns seit den Anfangsjahren die Treue und erhielten als Dankeschön einen Blumenstrauß aus der Hand des scheidenden Vorsitzenden Ingo Möhring.

Ingo Möhring stand nicht mehr als Kandidat für den neu zu wählenden Vorstand zur Verfügung. Er wird sich neuen Projekten in seiner beruflichen Tätigkeit widmen. Die Mitglieder bedankten sich bei ihm für die geleistete Arbeit recht herzlich. Der neu gewählte Vorstand wird zukünftig von Susann Goldau geleitet. Die Mitglieder und Mitarbeiter des Tourismusvereins wünschen ihr für die bevorstehenden Aufgaben alles Gute.

 

Foto zur Meldung: 25 Jahre Tourismusverein Westhavelland e. V.
Foto: Tourismusverein Westhavelland e. V.

Mondfinsternis und Sternenparks bei HOTEL DE

(22. 09. 2015)

Nach siebeneinhalb Jahren ist es wieder soweit: Am 28. September können wir deutschlandweit eine "Totale Mondfinsternis" in voller Länge sehen. Dieses seltene Ereignis hat das Online-Buchungsportal HOTEL DE zum Anlass genommen, exklusive Tipps für einen Kurz-Trip zusammenzustellen, an Orte, wo man die Mondfinsternis am besten beobachten kann.

 

Eine "Totale Mondfinsternis" entsteht immer dann, wenn der Mond mit seinem vollen Durchmesser in den Kernschatten der Erde tritt und somit nicht mehr von der Sonne bestrahlt wird. Dies ist am 28. September gegen 4:10 Uhr im gesamten deutschsprachigen Raum bei voraussichtlich klarem Himmel in voller Länge sichtbar. Wer sich dieses Naturereignis ansehen möchte, sollte beachten, dass sein Aussichtsort möglichst dunkel ist und nicht durch künstliche Lichtquellen beeinflusst wird. Man ist also besser beraten, wenn man den Großstadtlichtern entflieht und sich ein ungestörtes Plätzchen auf dem Land aussucht.

 

Das internationale Buchungsportal HOTEL DE empfiehlt Sternenparks und Naturschauplätze, die sich für Mondfinsternis-Beobachter besonders eignen, da sie von der Internationalen Dark Sky Initiative als außerordentlich dunkle Gebiete zertifiziert wurden. In Kombination mit einer nahegelegenen Hotelunterkunft bietet dieses Naturereignis den idealen Anlass für einen bezahlbaren Kurztrip zu einem astronomischen Himmelsspektakel.

 

Foto zur Meldung: Mondfinsternis und Sternenparks bei HOTEL DE
Foto: Übersicht Sternenparks (c) HOTEL DE

17. Berufemarkt Westbrandenburg

(19. 09. 2015)

Am 26.09.2015 von 9.00 - 14.00 Uhr findet der 17. Berufemarkt Westbrandenburg im TGZ/ÜAZ, Friedrich-Franz- Straße 16 & 19, 14770 Brandenburg, statt.

 

250 Berufsbilder und Studienangebote stellen Unternehmen, Bildungsträger und Schulen aus Brandenburg/Havel, Rathenow, Premnitz und dem Umland vor.

 

Foto zur Meldung: 17. Berufemarkt Westbrandenburg
Foto: 17. Berufemarkt

naturtrip.org aus Berlin - Freizeit und Urlaub ohne Auto

(18. 09. 2015)

Junge, kreative Leute haben sich einem tollen Thema gewidmet:

 

Sie entwickeln unter www.naturtrip.org eine interaktive Karte, die Freizeit und Urlaub ohne Auto endlich einfach macht.

 

Die Nationale Klimaschutz-Initiative des Umweltministeriums und Kooperationspartner aus den Bereichen Verkehr, Tourismus, Klima- und Umweltschutz unterstützen sie dabei.

 

Im Rahmen des Projekts sind sie immer auf der Suche nach neuen interessanten Orten, Naturerlebnissen, kulturellen Angeboten und praktischen Hinweisen (z. B. Übernachtungen, gastronomischen Highlights, Fahrrad- und Kanuverleihe, ...), um Urlaube und Ausflüge mit dem ÖPNV zu vereinfachen.

 

Das Gute: Tipps können selbst oben rechts auf deren Startseite in Text und Bild eingepflegt werden. Deren Endredaktion "glättet" gegebenenfalls und voila! 

 

Alle Eintragungen in 2015 und 2016 sind gratis, da zunächst viele POI (point of interest) gesammelt werden sollen. Wer danach hinzukommt, muss - jenseits eines immer kostenfrei bleibenden Basiseintrags - einen Obolus entrichten. Das ist dann das Geschäftsmodell.

 

Im Browser auf dem PC oder MAC erfolgt das Durchgrasen und verknüpfen von POI und ÖPNV-Daten bereits jetzt - trotz Beta-Status - rasend schnell. Man muss bedenken, dass es sich um Datenbanken mit Abermillionen Datensätzen handelt. Das zwingt normalerweise jeden Rechner in die Knie. Aber auch hier steckt "know how" dahinter, diesmal aus Potsdam. Toll!

 

Die Webseite ist noch nicht im responsive Design, also smartphone-optimiert; das kommt aber sehr bald.

 

Eine wirklich tolle Geschäftsidee!

 

Foto zur Meldung: naturtrip.org aus Berlin - Freizeit und Urlaub ohne Auto
Foto: naturtrip.org aus Berlin - Freizeit und Urlaub ohne Auto

Stadtfest Rathenow 2015

(10. 09. 2015)

Am Wochenende, vom 11.9. - 13.09.2015 steht das   25.Rathenower Stadtfest an.

Im Zeichen von Musik und Unterhaltung wird es ein buntes Programm geben.

Foto zur Meldung: Stadtfest Rathenow 2015
Foto: Stadtfest Rathenow 2015

Wieder Sturmschäden auf dem BUGA-Gelände

(16. 08. 2015)

Erneut Unwetter über Rathenow
"Garten der Träune"-Veranstaltung wurde abgesagt

Rathenow, 16.08.2015: Auf Grund des heftigen Unwetters über der BUGA-Stadt Rathenow wird das BUGA-Gelände Optikpark und Weinberg bis Donnerstag geschlossen.

Wir bitten um Verständnis. Die Sicherheit aller Besucher geht vor.

 

 

 

Foto zur Meldung: Wieder Sturmschäden auf dem BUGA-Gelände
Foto: Wieder Sturmschäden auf dem BUGA-Gelände

Tolle Musik

(09. 08. 2015)

Die gebürtige Havelländerin Caterina Rönnert hat ihr Debütalbum veröffentlicht. Für die Aufnahmen hatte sie verschiedene Musiker, hauptsächlich aus der Region, zusammengeholt. Das Ergebnis ist handgemachte Musik, gesungen in deutsch, englisch und italienisch, voller Lebensfreude und Leichtigkeit. Eben Musik, die den Sommer nie enden lässt.

Erhältlich ist die CD zum Preis von 14,95 € u. a. in unserer Touristinformation.

Foto zur Meldung: Tolle Musik
Foto: Tolle Musik

Er ist wieder da!

(08. 08. 2015)

Nach seinem wohlverdienten Urlaub ist er wieder da - der "fahrend Spilman Paulus von Rotenaw", um edle Damen und tapfere Herren durch die Rathenower Altstadt zu führen. Dabei werden allerlei Geschichten zur Historie der Stadt zu Gehör gebracht, erzählt oder besungen. Unterstützt wird er von seiner Gemahlin, der lieblichen Dorothee.

Der ca. zweistündige Rundgang kostet für Erwachsene 12 1/2 "Europäisch Taler" (d.h. 12,50 Euro), Kinder zahlen nichts.

Terminanfragen direkt unter der Telefonnummer 0172  7707413 oder über den Tourismusverein Westhavelland.

 

Foto zur Meldung: Er ist wieder da!
Foto: Paulus von Rotenaw

Bizarre Formen

(07. 08. 2015)

Die Pflanzenwelt bringt manch bizarre Form hervor. Diese Hagebutten sind ein recht ungewöhlicher Anblick. Aber wie heißt es doch so treffend: Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters!

Leider war vom "blühenden Vorgänger" nichts mehr zu sehen.

Foto zur Meldung: Bizarre Formen
Foto: Bizarre Formen

So groß wie Cherrytomaten

(06. 08. 2015)

Rosen aller Arten erfreuen die BUGA-Besucher. Doch die blumige  Pracht hält leider nicht ewig. Auch die reichlich blühenden Heckenrosen ereilt dieses Schicksal. Doch was dann zu sehen ist, das ist auch eine Augenweide: Hagebutten, zum Teil so groß wie Cherrytomaten, blitzen durch das Grün der Rosenbüsche.

Übrigens auch ein tolles Bastelrequisit für Herbstgestecke!

Foto zur Meldung: So groß wie Cherrytomaten
Foto: Hagebutten, so groß wie Cherrytomaten

Poplar Opticus

(05. 08. 2015)

Das neueste Kunstwerk in Rathenow ehrt den Begründer der optischen Industrie, Johann Heinrich August Duncker. Das aus 6 Einzelskulpturen bestehende Objekt umrahmt die Duncker-Büste auf dem Bahnhofsvorplatz. Über 8 Meter hoch, geschaffen aus Edelstahl, Glaslinsen und lichtdurchlässigem Spezialharz - die Berliner Künstlerin Eleonore Straub verbindet bewusst Produkte aus industrieller Fertigung mit regionaler Industriegeschichte.

Foto zur Meldung: Poplar Opticus
Foto: Linsen-Pappeln

Eines der beliebtesten Fotomotive

(03. 08. 2015)

Kaum jemand kommt an den Rathenower Schleusenspuckern vorbei, ohne Notiz von ihnen zu nehmen. Kein Tourist ohne Foto von ihnen!

Und wehe, wenn der mal nicht spuckt! Dann wird sich in der Tourist-Info bitterlich beklagt und darum gebeten, dem "Fehlverhalten" auf den  Grund zu gehen. So geschehen vor einigen Tagen. Glücklicherweise war es nur eine leichte "Verstopfung", die schnell behoben werden konnte.

Nun spuckt er wieder, Gott sei dank!

 

Foto zur Meldung: Eines der beliebtesten Fotomotive
Foto: Pfui!

Viel Betrieb im alten Hafen

(02. 08. 2015)

Dass sich die BUGA-Region nicht nur vom Land aus erkunden lässt, ist eine ihrer Besonderheiten. Na gut, Stölln liegt nun nicht direkt an der Havel, aber man könnte zum Beispiel in Strodehne ankern und den Bus nach Stölln nehmen. Das ginge vielleicht noch gerade so als "vom Wasser aus entdeckt" durch! Tatsächlich ist an  manchen Tagen jeder Liegeplatz  am Alten Hafen belegt, sodass die Boote auf andere Anlieger ausweichen müssen. Zum Glück gibt's ja noch einige in  der Stadt.

Foto zur Meldung: Viel Betrieb im alten Hafen
Foto: Angelegt

Flatterhafter Besucher

(01. 08. 2015)

Überall kann man sie entdecken, diese Besucher, die sich ohne gültige Eintrittskarte Zugang zur BUGA verschaffen! Keine Angst, damit sind keine zwielichtigen Gestalten gemeint, im Gegenteil. Viele Insekten fühlen sich zwischen Büschen und Blumen wohl und leisten einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

Und wenn sie dazu noch so hübsch anzusehen sind wie dieser geflügelte Gast ....

Foto zur Meldung: Flatterhafter Besucher
Foto: Geflügelter Gast in Premnitz

In den Schatten gewechselt

(31. 07. 2015)

Wer zu BUGA-Beginn den Standort Premnitz besuchte, wird sie noch an anderer Stelle gesehen haben, diese riesigen Holzfiguren, die anscheinend direkt von den Osterinseln an die Havel

gekommen sind. Und schon wieder haben sie ihren Standort gewechselt. Fand man sie zuerst gegenüber der Aussichtsplattforn auf einer etwas schmucklosen Rampe, so scheinen sie mit dem Einzug der warmen Jahreszeit ihre Vorliebe für einen schattigeren Standort entdeckt zu haben. Vom Auenwäldchen haben sie nun einen idealen Blick auf's Wasser!

Foto zur Meldung: In den Schatten gewechselt
Foto: Schattiges Plätzchen

Schaffe, schaffe, Häusle baue

(30. 07. 2015)

Obwohl das Premnitzer BUGA-Gelände das Kleinste aller fünf Standorte ist, übt es auf Kinder einen besonderen Reiz aus. Anders als in den anderen BUGA-Orten dominiert hier keine Kletterwelt, hier kann man "selber machen". Egal ob Großfeld- Schach, -Halma oder -Mensch-ärgere-dich-nicht, Slackline, Wasserspielplatz oder die riesigen Lego-Steine - Kinder können hier Stunden verbringen, ohne dass ihnen langweilig wird.

So ein Haus aus Lego-Steinen ist schnell gebaut und kann den Nachnutzern mietfrei überlassen werden!

Foto zur Meldung: Schaffe, schaffe, Häusle baue
Foto: Schaffe, schaffe, Häusle baue

Nass in Premnitz

(29. 07. 2015)

An heißen Tagen gibt es nichts Schöneres als eine kühle Erfrischung. Und diese kann man sich auf dem Wasserspielplatz der "Stadt voller Energie" Premnitz selber zaubern. Denn wie von Geisterhand erscheinen die Wasserstrahlen und Fontänen, wenn man sich nur hüpfend bewegt und mit etwas körperlichem Einsatz die verschiedenen Aktivitäten ausübt, die das Wasser zum Sprudeln bringen.

 

Foto zur Meldung: Nass in Premnitz
Foto: Das macht allen Kindern Spaß

Ein Bekannter

(28. 07. 2015)

Nanu? Den kennt man doch! Den hat man doch schon mal gesehen! Es zeigt sich, dass der "Westhavelländer Regenschirm" nicht nur bei nassem Wetter eine gute Figur macht. Hier erscheint er "zweckentfremdet" als Sonnenschirm. Gesehen auf dem Marienberg in Brandenburg an der Havel.

Übrigens: Wer sich auch mit solch einem schönen Exemplar schmücken möchte oder vielleicht ein besonderes Geschenk sucht: Es sind noch Schirme in unserer Tourist-Info erhältlich!

Foto zur Meldung: Ein Bekannter
Foto: Westhavelländer (Regen)Schirm

Es blüht überall

(27. 07. 2015)

Nicht nur die BUGA-Gelände erfreuen die Besucher mit ihren zahllosen Blüten. Auch abseits der von meisterhaften Gärtnerhänden geschaffenen Areale bezaubern ganz einfache Blümchen mit ihrer Pracht. Und sind wahrscheinlich auch im nächsten Jahr ohne großen Pflegeaufwand wieder eine Augenweide!

 

Foto zur Meldung: Es blüht überall
Foto: Streublümchenwiese

Ein lehrreicher Spielplatz

(26. 07. 2015)

Die Ferienzeit ist da und was fasziniert die kleinen und großen Kinder immer wieder auf's Neue? Wasser!

Vor dem Haus der Flüsse in Havelberg gibt es einen wunderbaren Wasserspielplatz, auf dem man selbst "Hand anlegen" kann. Man kann es mit einiger Kraftanstrengung  zu Tage fördern, durch verschiedene Vorrichtungen stauen, umleiten, es treibt an und macht vor allem eines: Nass!

Wie wunderbar an warmen Tagen!

Foto zur Meldung: Ein lehrreicher Spielplatz
Foto: Wasserspielplatz am Haus der Flüsse

Die Stimmen der Dunkelheit

(25. 07. 2015)

Ein faszinierender Teil der Ausstellung im "Haus der Flüsse" in Havelberg sind die Stimmen der Nacht. Um ein leuchtendes Ziffernblatt, das nur die dunklen Stunden anzeigt, reihen sich die verschiedensten Bewohner von Feld, Wald und Wasser. Mit dem Fortschreiten des Stundenzeigers werden sie "lebendig". Ihre Stimmen erklingen just zu der Zeitangabe, zu der sie auch in der freien Natur mit etwas Glück zu hören sind, und in den benach-barten Vitrinen werden die jeweiligen Vertreter angestrahlt.

So erfährt auch der blutige Laie, wer von den ausgestellten Tieren der Kauz und wer der Wachtelkönig ist!

Foto zur Meldung: Die Stimmen der Dunkelheit
Foto: Die Stimmen der Dunkelheit

Das Haus der Flüsse

(24. 07. 2015)

Eigentlich sollte es mit Beginn der BUGA eröffnet werden. Das hatte nicht ganz  geklappt und so musste die erste Halbzeit der Gartenschau ohne das "Haus der Flüsse" auskommen. Doch nun lädt es zum Besuch.Es ist die Anlaufstelle für alle naturinteressierten Gäste und Anwohner Havelbergs und Umgebung. Im Zentrum der multimedialen Ausstellung stehen Flüsse, Auen, Arten, die Entwicklung der flussnahen Kulturlandschaften und wie alles im Zusammenhang steht. Auf unterhaltsame Weise wird Wissenswertes, Interessantes und Überraschendes vermittelt.

Foto zur Meldung: Das Haus der Flüsse
Foto: Haus der Flüsse in Havelberg

Waldmops entdeckt

(23. 07. 2015)

Der Humorist Loriot  war ein bekennender Mops-Fan. Er wurde 1923 als Vicco von Bülow in Brandenburg an der Havel geboren und verbrachte seine ersten Lebensjahre in der Havelstadt. 1993 wurde ihm als größtem Sohn der Stadt die Ehrenbürgerwürde verliehen.

Seine Meinung zu den possierlichen Hündchen tat er wie folgt kund: "Ein Leben ohne Mops ist denkbar, aber sinnlos."

Neben der Steinlaus "erfand "Vicco von Bülow auch den Waldmops, von dem Etliche den Humboldthain und die nähere Umgebung zieren.

Dieses Exemplar wurde übrigens zwischen St-Johannis-Kirche und Jahrtausendbrücke gefunden.

 

Foto zur Meldung: Waldmops entdeckt
Foto: Waldmops entdeckt

BUGA-Fähren

(22. 07. 2015)

Auch in Brandenburg an der Havel lohnt sich natürlich der BUGA-Besuch. Gäste, die mit dem PKW anreisen, sollten den Parkplatz Wiesenweg nutzen. Von dort bringen die verschiedenen  BUGA-Fähren die Besucher entweder zum Packhof-Gelände oder zum Anleger an der Jahrtausendbrücke, wo sich die St.-Johannis-Kirche mit den Hallenschauen befindet. Von dort ist es dann nur ein "Katzensprung" durch den Humboldthain zum Ausstellungsgelände Marienberg.

Aber Vorsicht beim Gang durch den Hain: Hier begegnet man  den Loriot'schen Waldmöpsen!

Foto zur Meldung: BUGA-Fähren
Foto: Fähre "Frieda"

Von Zaren und Königen

(21. 07. 2015)

Wer seinen BUGA-Besuch in Havelberg absolviert, wird auch unweigerlich mit der Geschichte der über 1000jährigen Hansestadt Bekanntschaft machen. Auf dem Domvorplatz stehen seit diesem Jahr zwei bronzene Herren: Der russische Zar Peter I. und der preußische König Friedrich Wilhelm I., auch als "Soldatenkönig" bekannt. Zwischen diesen beiden Herrschern fand im November 1716 ein diplomatisches Treffen in der Propstei von Havelberg statt, dessen Ziel der Abschluss einer Konvention war, bei der sich die gegenseitige Unterstützung gegen das schwedische Reich  zugesichert wurde. Als Gastgeschenk erhielt der Zar damals neben einer prächtigen Jacht das legendäre "Bernsteinzimmer" vom Preußenkönig. der wiederum bekam die "Langen Kerls" geschenkt, 55 extra große Leibgardisten.

Kleinlich war man damals also nicht!

Foto zur Meldung: Von Zaren und Königen
Foto: Zar und König

Neue BUGA-Eintrittskarten

(20. 07. 2015)

Seit letzten Freitag gibt es zwei neue BUGA-Eintrittskarten:

Wer sich den ungehemmten BUGA-Spaß gönnen möchte, kann die Dauerkarte nun zum halben Preis, also 45 Euro bzw. noch preiswerter mit den jeweiligen Ermäßigungen, erwerben. Die neuen Dauerkarten erhalten Sie an den BUGA-Kassen der Eingangsbereiche.

Für Diejenigen, die einen der fünf Standorte nur einmal besuchen möchten, sind die Mini-Tickets geeignet. Diese kosten 12 Euro und sind u. a. in unserer Touristinformation erhältlich.

Foto zur Meldung: Neue BUGA-Eintrittskarten
Foto: Neue BUGA-Eintrittskarten

Halbzeit-Statistik der Touristinformation

(19. 07. 2015)

Das Interesse an der BUGA macht sich auch in unserer täglichen Arbeit bemerkbar. Wir können per 17.Juli folgende Zahlen melden:

In der Touristinformation wurden 9.287 Besucher begrüßt; im gesamten Jahr 2014, das für uns das bislang besucherstärkste war: 7.986 Besucher. Seit Jahresbeginn wurden wir 762 Mal um umfangreiche Infopost gebeten; im Jahr 2014 haben wir 201 Briefe versendet. Führten wir im Jahr 2014 noch 18 Stadtführungen mit insgesamt 280 Gästen durch, waren es bis jetzt 31 Führungen mit 1.075 Personen. Und bis jetzt konnten wir hier vor Ort 363 Übernachtungen für 420 Gäste vermitteln; im Vorjahr waren es 205 Übernachtungen für 283 Urlauber.

Foto zur Meldung: Halbzeit-Statistik der Touristinformation
Foto: Halbzeit-Statistik der Touristinformation

BUGA-Halbzeit

(18. 07. 2015)

Auf der Bühne im Mühlenhof treten zur Buga-Halbzeit prominente Gäste aus Funk und Fernsehen auf. Um 14 Uhr stehen auf der Bühne "Puls", "Prag" (16 Uhr), Tom Beck (18 Uhr) und"Elaiza" (20 Uhr).

Foto zur Meldung: BUGA-Halbzeit
Foto: Elaiza

Wunderbunt

(15. 07. 2015)

Eine wahre Augenweide ist der Senkgarten am Bismarckturm auch im Schmuck der Sommerblüten. Bekanntes und Fremdartiges laden im farbenfrohen Wechselspiel zum Betrachten ein.

Foto zur Meldung: Wunderbunt
Foto: Wunderbunt

Exoten im Senkgarten

(14. 07. 2015)

Bei einem Besuch auf dem Weinberg-BUGA-Gelände lässt sich immer wieder etwas Neues, Unbekanntes entdecken. So sind z. B. die Fruchtstände dieser übergroßen, exotisch anmutenden Pflanzen ein echter Hingucker.

Foto zur Meldung: Exoten im Senkgarten
Foto: Was ist das?

"Scotch and Soda"

(11. 07. 2015)

Einen unvergesslichen Tag  mit Jazz und Swing werden Sie mit dem Duo "Scotch and Soda" am 11. & 12. Juli um 12.00 Uhr auf der Fliegerbühne in Stölln erleben.

Foto zur Meldung: "Scotch and Soda"
Foto: Martina Bártová & Marcus Gartschock

BUGA im Garten-Tour Magazin

(09. 07. 2015)

Die Titelseite des Hochglanz-Magazins "Garten-Tour" ziert ein Foto aus dem Rathenower Optikpark: Strahlenbeete und Farbpyramide.

Eine Doppelseite widmet sich das Journal der BUGA in der Havelregion.

Die Broschüre, die normalerweise 5,00 Euro kostet, liegt gratis in unserer Tourist-Info zum Mitnehmen bereit.

Foto zur Meldung: BUGA im Garten-Tour Magazin
Foto: BUGA im Garten-Tour Magazin

Entdeckungen abseits der BUGA-Gelände

(08. 07. 2015)

In einem umfangreichen BUGA-Begleitprojekt des Landkreises Havelland wurden in Zusammenarbeit mit den Parkeigentümern und dem LEB e. V. unterschiedliche Landschaftsparks im BUGA-Erlebnisraum ursprungsnah wiederhergestellt. Die zeitlose und naturnahe Schönheit der Parkanlagen wird durch künstlerische Objekte unterstrichen und die historische Bedeutung der Anlagen kunstvoll erzählt.

Zu den Anlagen gehören der Hohenzollernpark Friesack, die Landschaftsparks  Nennhausen, Wagenitz, Senzke, Kleßen und des Landguts A. Borsig in Groß Behnitz sowie der Pfarrgarten in Ribbeck und der Gutspark Stölln.

(Quelle: Landkreis Havelland)

 

Der informative Flyer mit Tourenvorschlägen ist in unserer Tourist-Info erhältlich.

Foto zur Meldung: Entdeckungen abseits der BUGA-Gelände
Foto: Entdeckungen abseits der BUGA-Gelände

Konzert der Rostov Don Kosaken

(07. 07. 2015)

Kosaken! - Wer träumt bei diesem Wort nicht von der

Unabhängigkeit und Freiheit, von dem Lebensmut und der

Heimatverbundenheit, wie sie einst das große Reitervolk der Kosaken besaß? Mit seinen russisch-orthodoxen Gesängen und den lebenslustigen Volksliedern schließt sich der Rostov Don Kosaken Chor nahtlos an die Trsdition der großen Kosakenchöre des letzten Jahshunderts an.

In der katholischen Kirche St. Georg in Rathenow präsentiert sich der Chor am 01.08.2015 um 19 Uhr.

Die Karten kosten im Vorverkauf 16,00 Euro und sind in unserer Touristinfo erhältlich.

Foto zur Meldung: Konzert der Rostov Don Kosaken
Foto: Konzert der Rostov Don Kosaken

Hoch hinauf

(05. 07. 2015)

Seit dem 14.6. ist der höchste mobile Aussichtsturm der Welt nun auf dem Mühlenhof des Optikparks für alle, die aus 72 Metern die 360°-Panorama-Aussicht genießen möchten, geöffnet. Die Fahrt hinauf - hinab dauert gut 7 Minuten. Der Skyliner ist vollklimatisiert und barrierefrei zugänglich.

 

Öffnungszeiten: täglich 9 Uhr bis 18 Uhr

 

Preise: Erwachsene            6,00 Euro

              ermäßigt             5,00 Euro

              7 - 17 Jahre        4,00 Euro

 

Übrigens soll das Wetter an diesem Wochenende nicht so wolkenreich werden wie auf dem Foto!

 

 

Foto zur Meldung: Hoch hinauf
Foto: Skyliner in Rathenow

Blick von oben

(04. 07. 2015)

Einen "aussichtsreichen" Blick kann man aus luftiger Höhe vom Bismarckturm genießen. Seit dem 1.6. ist dieses Wahrzeichen der Stadt Rathenow wieder begehbar. Dem Optikpark sei Dank, dass die Bereitstellung des Personals für die Absicherung der Öffnung des Turmes geklappt hat.

Foto zur Meldung: Blick von oben
Foto: Blick von oben

Antaris-Festival in Stölln

(03. 07. 2015)

Vom 3. bis 6. Juli 2015 gibt es die 11. Auflage des Antaris-Festivals in dem kleinen Ort Stölln, der  2005  zur Kulisse für das Elektro-Musik Event wurde. Es werden wieder Tausende Gäste aus aller Welt erwartet.

 

Stölln dürfte damit am Wochenende zum besucherreichsten und internationalsten BUGA-Standort avancieren!

 

Übrigens haben Einwohner der Gemeinde Gollenberg, zu der Stölln gehört, freien Eintritt; Einwohner des Ländchen Rhinow zahlen 50 Euro für das gesamte Festival. Ansonsten kostet der Eintritt im Vorverkauf 90 Euro, an der Abendkasse 100 Euro.

 

Karten sind im Ticketcenter Rathenow (Tel. 03385-516323) oder auf www.antaris-project.de erhältlich.

Foto zur Meldung: Antaris-Festival in Stölln
Foto: Antaris

Zur Geschichte der Ziegeleien

(01. 07. 2015)

Während in Rathenow schon im 16., in Mögelin im 17. und in Milow und anderen Dörfern im 18. Jahrhundert erste Ziegelein aufgebaut wurden, kam es in Premnitz erst um 1830 zur Gründung einer "Bauernziegelei".

Mehr dazu in der Broschüre, die Sie zu einem Preis von 3,00 € in unserer Touristinformation erhalten.

Foto zur Meldung: Zur Geschichte der Ziegeleien
Foto: Ziegeleien

Wie klingt die Havel?

(30. 06. 2015)

Marian Lux, ein Brandenburger Komponist, hat ein sinfonisches Werk namens "Die Havel" komponiert.

Mit Celesta, Harfen und klassischem Sinfonieorchester wird der Verlauf des Flusses wiedergegeben.

Die CD ist zu einem Preis von 14,85 € bei uns in der Touristinformation erhältlich.

Foto zur Meldung: Wie klingt die Havel?
Foto: Die Havel

Havelland-Beutel

(29. 06. 2015)

In unserer Touristinformation ist ein neues Produkt im Angebot:

 

Klaus Handschuh - überregional bekannt durch seine Havelland-Keramik - stellte uns ein Motiv aus seiner Produktlinie zur Verfügung. Dieses findet sich nun wieder auf einem naturfarbenen Baumwollbeutel, der durch die langen Henkel auch bequem über der Schulter getragen werden kann.

 

Erhältlich ist der Havelland-Beutel zum Preis von 4,40 Euro.

Foto zur Meldung: Havelland-Beutel
Foto: Havellandbeutel

Bildband "Stadtumbau in Rathenow"

(28. 06. 2015)

Der Bildband zeigt in eindrucksvollen Fotografien die Entwicklung der Stadt in den letzten Jahren und erinnert zugleich an die Zustände vor der Sanierung.

Erhältlich zum Preis von 9,50 Euro in unserer Touristinfo.

Foto zur Meldung: Bildband "Stadtumbau in Rathenow"
Foto: Stadtumbau in Ratahenow

Vernissage im Torhaus

(27. 06. 2015)

Am heutigen Samstag findet um 17 Uhr die Ausstellungseröffnung des Künstlers Lars Lehmann statt. Zu besichtigen sind die Werke unter dem Titel "Wunderland" in der Zeit vom 28.06. bis zum 28.07.2015 im Torhaus auf dem Historischen Friedhof in Rathenow, dienstags bis sonntags zwischen 10 Uhr und 18 Uhr.

 

Foto zur Meldung: Vernissage im Torhaus
Foto: Ausstellung

Aufräumarbeiten auf dem Weinberg fast abgeschlossen

(26. 06. 2015)

Die Spuren der Verwüstung, die das Unwetter vom 13.06.2015 auf dem Weinberg in Rathenow hinterlassen hatte, sind so gut wie beseitigt. Einige der bislang abgesperrten Wege konnten schon wieder frei gegeben werden.  Der Optikpark ist wieder ohne Einschränkungen begehbar. Viele fleißige Helfer waren unermüdlich im Einsatz, damit das BUGA-Gelände wieder in alter Schönheit erstrahlt.

Foto zur Meldung: Aufräumarbeiten auf dem Weinberg fast abgeschlossen
Foto: Aufräumarbeiten auf dem Weinberg fast abgeschlossen

Rathenow-Tag am 21.06.2015 auf der BUGA

(20. 06. 2015)

Am 21. Juni präsentieren sich über 400 Akteure in den BUGA-Kulissen Weinberg und Optikpark beim "Rathenow-Tag".

Neben Infos zu Stadt und Region gibt es viel Unterhaltung, Musik und Mit-mach-Aktionen. Zu den zahlreichen Mitwirkenden gehören  die Rathenower Musikschule, die Optikpark GmbH, das Rathenower Blasorchester, der Gemischte Chor, die beiden Theatergruppen und verschiedene Schulen, um nur einige zu nennen.

 

Foto zur Meldung: Rathenow-Tag am 21.06.2015 auf der BUGA
Foto: Rathenow-Tag am 21.06.2015 auf der BUGA

Morgen Wiedereröffnung in Rathenow

(19. 06. 2015)

Nach Beendigung der letzten Aufräum-Arbeiten in den beiden Rathenower BUGA-Parkgeländen werden diese ab Samstag, dem 20.06.2015, ab 9 Uhr wieder für die Besucher geöffnet. Um 10 Uhr findet eine offizielle Gedenkveranstaltung statt, auf der des verstorbenen BUGA-Gastes gedacht und gleichzeitig den vielen Helfern, die für die Wiederherstellung der Gelände sorgten, gedankt werden soll.

Foto zur Meldung: Morgen Wiedereröffnung in Rathenow
Foto: Weinbergbrücke

BUGA-Besuch

(18. 06. 2015)

Noch hatte  es sich nicht bis zu allen BUGA-Besuchern herumgesprochen, dass der Rathenower Standort derzeit nicht geöffnet ist, denn einige fragen in der Tourist-Info nach den Gründen. Wer davon schon gehört hatte, aber jetzt seinen "BUGA-Urlaub" hier in der Region verbringt, bereist erst einmal die anderen 4 Standorte oder erkundigt sich nach anderen Ausflugszielen. Für die momentane Situation wird von den Besuchern viel Verständnis aufgebracht. Und da die Eintrittskarte ja bis zum BUGA-Ende gilt, haben die Gäste einen guten Grund, noch einmal nach Rathenow zu kommen, falls ihr Urlaub vor Samstag zu Ende ist.

Vorerst sei allen der Besuch von Premnitz und Stölln, Havelberg und Brandenburg empfohlen!

 

 

Foto zur Meldung: BUGA-Besuch
Foto: Aussichtsplattform

BUGA-Gelände in Rathenow geschlossen

(15. 06. 2015)

Das Unwetter vom Samstag hat in den beiden Rathenower BUGA-Arealen eine Spur der Verwüstung hinterlassen.

 

Die schlimmste Meldung ist, dass ein Mann von einem herabstürzenden Ast getroffen wurde und an den schweren Verletzungen verstarb.

 

Die Aufräumarbeiten werden Tage dauern. Die in der letzten Woche neu gepflanzten Blumen werden zum Teil ersetzt werden müssen.

Nach Auskunft vom BUGA-Zweckverband wird der Standort Rathenow ab Samstag, dem 20.06.2015, wieder geöffnet werden.

 

Der Skyliner auf dem Mühlenhof am Optikpark steht den Besuchern aber zur Verfügung.

BUGA-Gelände in Rathenow zu

(14. 06. 2015)

Auf Grund der massven Unwetterschäden vom gestrigen Spätnachmittag sind die BUGA-Areale Weinberg und Optikpark bis auf Weiteres geschlossen. Heute erfolgt die Bestandsaufnahme der Schäden und die Aufräumarbeiten beginnen.

Der Große Kurfürst

(14. 06. 2015)

Am 15 Juni 1675 gelang es den kurfüstlichen Truppen, die besetzte Stadt Rathenow zu befreien. Drei  Tage später fand die entscheidende Schlacht bei Fehrbellin statt, die die Schweden endgültig aus der Mark Brandenburg vertrieb. Dies trug dem brandenburgischen Kurfürsten den Beinamen "der Große" ein.

1738 wurde sein Denkmal, geschaffen vom Bildhauer Glume nach Entwürfen von Damart, eingeweiht. Gestiftet hatte es der Enkel, der Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I..

Die Befreiung der Stadt Rathenow wird an den Schwedentagen jeweils um 17Uhr erfolgen - mit Kanonenschlag!

Foto zur Meldung: Der Große Kurfürst
Foto: Kurfürstendenkmal

Die Schweden kommen

(13. 06. 2015)

Die Schweden waren nicht immer so beliebt wie heute!

Im Rahmen des Holländischen Krieges - damals war Schweden noch eine europäische Großmacht -  eroberten sie im Juni 1675 Teile der Mark Brandenburg.

Zu den Rathenower Schwedentagen am 13. und 14. Juni wird jeweils um 15 Uhr die Besetzung der Stadt durch die schwedischen Truppen nachgestellt.

Foto zur Meldung: Die Schweden kommen
Foto: Programm Schwedentag

Im Rhododendrontal

(09. 06. 2015)

Das Rhododendrontal auf dem Rathenower Weinberg ist ein einmalig schöner Platz. Die Büsche erstrahlen - von weiß bis dunkelviolett - in einer Farbenpracht, die wunderbar ist. Einige sind sogar "Überlebende" der LAGA von 2006!

Foto zur Meldung: Im Rhododendrontal
Foto: Rhododendron

Farbenrausch am Stadtplatz im Optikpark

(08. 06. 2015)

Ein prächtiges Farbenspiel bietet sich am Stadtplatz im Optikpark Rathenow. Der Farbbrunnen wird von leuchtenden Blüten eingerahmt, die - wie es die "Vorschrift" will - in den Mischfarben der Grundfarben des Brunnens erstrahlen (für die Wissbegierigen: nach Goethes Farbenlehre).

Einfach ein Hingucker!

Foto zur Meldung: Farbenrausch am Stadtplatz im Optikpark
Foto: Am Stadtplatz

Frühjahrsmüde

(07. 06. 2015)

Schade: Die letzten Frühlingsblumen sind dahin. Wer das Farbenspektakel erlebt hat, wird mit etwas Wehmut an diese Fülle zurück denken. Aber das ist der Lauf der Natur. Nun sind die fleißigen BUGA-Gärtner dabei, die Sommerbepflanzung in die Erde zu bringen. Und auch diese wird wieder für ganz besondere Aha-Erlebnisse sorgen, da sind wir uns sicher!

Foto zur Meldung: Frühjahrsmüde
Foto: Frühjahrsmüde

Letzte Chance in Brandenburg an der Havel

(06. 06. 2015)

Wer in der BUGA-Stadt Brandenburg an der Havel noch den spektakulären Blick vom Skyliner genießen möchte, hat an diesem Wochenende das letzte Mal die Gelegenheit dazu. Ab Montag wird der Koloss demontiert und auf die Reise nach Rathenow geschickt. Dort kann dann in der Zeit vom 13.06.2015 bis zum 23.08.2015 Höhenluft geschnuppert werden.

Foto zur Meldung: Letzte Chance in Brandenburg an der Havel
Foto: Blick vom Marienberg auf den Skyliner

Schwedentage in Rathenow

(05. 06. 2015)

Nach dem 1. Schwedentag im Vorjahr, der ein voller Erfolg war, gibt es nun eine Neuauflage. In diesem Jahr findet das Spektakel am 13. und 14. Juni rund um die Sankt-Marien-Andreas-Kirche statt. Am Samstag wird zwischen 11 Uhr und 20 Uhr ein historisches Markttreiben geboten, desgleichen am Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr. Die Besetzung Rathenows durch die schwedischen Truppen wird an beiden Tagen um 15 Uhr nachgestellt, die Befreiung durch die kurfürstlichen Truppen erfolgt um 17 Uhr.

Lassen Sie sich von der Geschichte des Ortes begeistern, wie sie Künstler, Traditionsverbände und Vereine des Havellandes für diesen Tag zu neuem Leben erwecken!

Foto zur Meldung: Schwedentage in Rathenow
Foto: Schwedentag 2015

Familienpass Brandenburg

(04. 06. 2015)

Der Familienpass Brandenburg 2015/2016 begleitet Sie ein ganzes Schuljahr lang!

Kultur-, Sport-, Natur- und Freizeitspaß 626-mal in ganz Brandenburg mit mindestens 20% Rabatt auf alle familienfreundlichen Angebote.

Erhältlich in unserer Touristinformation, Freier Hof 5, und im Buchhandel.

Preis:   2,50 €

Gültig ab 01.Juli 2015 bis 30.Juni 2016.

 

 

Foto zur Meldung: Familienpass Brandenburg
Foto: Familienpass Brandenburg

Näher an der Sonne

(03. 06. 2015)

Wer es mit einer Rast an einem ungewöhnlichen Ort versuchen möchte, dem seien die vielerorts aufgestellten blauen "Hochsitze" empfohlen.

Foto zur Meldung: Näher an der Sonne
Foto: Rast

BUGA mal anders

(02. 06. 2015)

Wer auf dem Weg vom LilienthalCentrum Stölln zum Fliegerpark ist (und sich auf dem richtigen Weg befindet!) kommt unweigerlich an einer Anlage vorbei, die auf einer BUGA nicht alltäglich ist. Hier wurden "Musterfelder" angelegt, die die Fülle der heimischen Getreide- und Futterpflanzen präsentieren. Anschauungstafeln informieren darüber, welche Verwendungszwecke die Pflanzen haben.

So kann sich der interessierte Besucher ein Bild davon machen, wie Roggen und Weizen für's Brot und Gerste für's Bier aussehen!

Foto zur Meldung: BUGA mal anders
Foto: Landwirtschaftlicher Anbau

Gutspark Stölln

(01. 06. 2015)

Der um 1900 angelegte und zwischenzeitlich stark verwilderte ehemalige Gutspark Stölln ist in Vorbereitung der BUGA durch diverse Maßnahmen wieder in einen ansehnlichen Zustand versetzt worden. dazu beigetragen haben u. a. verschiedene BUGA-Parkpflege-Seminare. Wieder hergestellte Sichtachsen, ein Wiesen-Rondell, viele Blumen, neu gepflanzte Bäume und Kunstobjekte machen den Park, durch den der offizielle Weg vom LilienthalCentrum in der Ortsmitte zum Fliegerpark am Ortsausgang führt, zu einer besinnlichen Oase.

Foto zur Meldung: Gutspark Stölln
Foto: Kunst im Gutspark

Wie die "Lady" auf den Gollenberg kam

(31. 05. 2015)

Im Fliegerpark Stölln kann sich der interessierte Besucher das Video von der Landung der IL 62, dem Standard-Passagierflugzeug der damaligen DDR-Fluggesellschaft Interflug, auf dem Gollenberg ansehen. Auch die Vorgeschichte dazu ist dokumentiert.

Selbst nach einem Vierteljahrhundert noch eine bewegende Geschichte!

Foto zur Meldung: Wie die "Lady" auf den Gollenberg kam
Foto: "Lady Agnes"

LilienthalCentrum Stölln

(30. 05. 2015)

Das LilienthalCentrum in Stölln ist der Ort, an dem der Laie grundlegende Informationen zu dem Thema erhält, das Otto Lilienthal seit frühester Jugend beschäftigt hat -  fliegen wie ein Vogel.

Obwohl es zuerst die Schmetterlinge waren, die ihn faszinierten.

Foto zur Meldung: LilienthalCentrum Stölln
Foto: Im LilienthalCentrum Stölln

Nur fliegen ist schöner

(29. 05. 2015)

Der kleine BUGA-Standort Stölln bietet neben den pflanzlichen Hauptdarstellern eine Fülle von Informationen rund um das Thema "Fliegen". Angefangen vom LilienthalCentrum bis zum Fliegerpark - man kommt einfach nicht dran vorbei. Und die ganz Mutigen können sich sogar beim örtlichen Flugsportverein nach "Mit-flieg-Möglichkeiten" erkundigen.

 

Foto zur Meldung: Nur fliegen ist schöner
Foto: LilienthalCentrum Stölln

Bismarckturm ab 1. Juni wieder zugänglich

(27. 05. 2015)

Wie heute den Medien zu entnehmen war, wird der Bismarckturm auf dem Rathenower Weinberg ab dem kommenden Montag täglich in der Zeit von 10 Uhr bis 17 Uhr für die BUGA-Besucher zugänglich sein. Ein wochenlanges Hin- und Her hat damit ein Ende gefunden. Das Personal, das für die Einlassregelung verantwortlich ist, stellt der Optikpark bereit. Daher wird es auch keinen kostenlosen Zugang zum Turm  geben können. Das ist verständlich und sollte für alle, die die Aussicht genießen möchten, kein Hinderungsgrund sein. Der Eintritt kostet 1 Euro (ab 8 Jahre), Minderjährige unter 14 Jahren dürfen nur in Begleitung Erwachsener hinauf steigen.

Na dann: Auf zum Bismarckturm!

Foto zur Meldung: Bismarckturm ab 1. Juni wieder zugänglich
Foto: Bismarckturm

Katholische Kirche St. Georg in Rathenow

(26. 05. 2015)

Die katholische Kirche St. Georg in Rathenow, Friesacker Straße 3-5,  ist während der BUGA an den Feiertagen und Wochenenden in der Zeit von 13 Uhr bis 17 Uhr für Besucher geöffnet.

Die Kirche wurde 1893 eingeweiht. Der rote Backsteinbau weist schöne Kirchenfenster und eine herrliche Westrosette auf.

Foto zur Meldung: Katholische Kirche St. Georg in Rathenow
Foto: St. Georg

NaturparkZentrum Milow ab sofort täglich geöffnet

(25. 05. 2015)

Ab sofort bis Ende Oktober ist das NaturparkZentrum Westhavelland in Milow täglich von 10 Uhr bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. Unter dem Motto "Entdecken. Verstehen. Erleben. Forschen" werden aud ca. 200 m² Ausstellungsfläche  Geschichte und Natur der Region auf abwechslungsreiche Weise präsentiert.

Foto zur Meldung: NaturparkZentrum Milow ab sofort täglich geöffnet
Foto: NaturparkZentrum Milow

Einige Zahlen

(24. 05. 2015)

Der Besucheransturm auf die BUGA macht auch vor der Touristinformation nicht Halt - und das ist gut so.

Per 23.Mai wurden 559 Briefe mit Informationsmaterial verschickt, dazu kommen unzählige Anfragen per Telefon und E-Mail. Zum Vergleich: Im gesamten Jahr 2014 waren es 201 Info-Briefe.

Bislang besuchten in diesem Jahr 4.321 Gäste unsere Touristinformation. In unsrerem besucherstärksten Jahr 2014 waren es 7.986 Personen.

Und wenn es auch manchmal schwierig ist, so auf die Schnelle Kurzentschlossenen eine Übernachtung zu vermitteln, wir geben unser Bestes, um alle Gäste zufrieden zu stellen.

Foto zur Meldung: Einige Zahlen
Foto: Touristinfo

Bismarckturm - auf ein Neues!

(23. 05. 2015)

Wie gestern in der Presse veröffentlicht wurde, haben sich die Bürgermeister der 5 BUGA-Kommunen dazu entschlossen, einer Öffnung des Rathenower Bismarckturms für die Besucher der Gartenschau ihre Zustimmung zugeben. Vorausgegangen war ein erneutes Gutachten der Sicherheitsorgane, welches eine Hilfeleistung in Notfällen garantiert. Damit scheint ein Ende der wochenlangen Querelen um den Bismarckturm in Sicht. Noch steht die Entscheidung des BUGA-Zweckverbandes aus. Diese soll lt. Pressesprecherin am 26.05.2015 erfolgen.

Bis dahin heißt es also: Daumendrücken für den Bismarckturm!

Foto zur Meldung: Bismarckturm - auf ein Neues!
Foto: Bismarckturm

Gregorianika-Konzert fällt aus

(22. 05. 2015)

Heute ereilte uns die Nachricht, dass das für Pfingstsonntag (24.05.) angekündigte Konzert des Chores "Gregorianika" im Konzertsaal der Musikschule Rathenow aufgrund "höherer Gewalt" ausfällt.

Foto zur Meldung: Gregorianika-Konzert fällt aus
Foto: Gregorianika

Es blüht auch anderswo

(22. 05. 2015)

Wer zur Zeit auf den Radwegen der region unterwegs ist, erlebt ebenfalls sein "buntes Wunder". Es blüht auf den Feldern (Raps, Lein) und an den Wegrändern. Man kommt durch schmucke Dörfer und an gepflegten Grundstücken vorbei. Und siehe da: Nicht nur auf der BUGA gibt es Blüten in Hülle und Fülle!

Foto zur Meldung: Es blüht auch anderswo
Foto: Am Wegesrand

Unterwegs auf dem Wasser

(21. 05. 2015)

Ist die Havel bereits seit etlichen Jahren ein beliebtes Wassersportrevier, scheint das zur BUGA noch eine ganz andere Dimension zu erreichen. Die Wassertouristen kommen mit Motorbooten, manche sogar mit einer richtigen Yacht, und Kanus. Eine ganz besondere Art des Reisens auf dem Wasser sind die immer beliebter werdenden Haus- oder Bungalowboote. Man hat sozusagen eine schwimmende Ferienwohnung.

Die aktuellen Wasserwanderkarten für die Flusslandschaft Untere Havelniederung (Havelberg bis Brandenburg) und die Potsdamer und Brandenburger Havelseen sind in unserer Touristinformation erhältlich.

Foto zur Meldung: Unterwegs auf dem Wasser
Foto: Hausboot auf der Havel bei Bützer

Hoch hinaus

(20. 05. 2015)

Seit einer Woche ist der Turm der Rathenower Sankt-Marien-Andreas-Kirche wieder zum Besteigen freigegeben. Der TÜV hatte im November letzten Jahres einige Mängel festgestellt, die mittlerweile behoben wurden. Nun kann man den Blick von der Aussichtsplattform wieder genießen. Aus gut 52 m Höhe bietet sich eine herrliche Aussicht auf die Stadt und das Umland.

Foto zur Meldung: Hoch hinaus
Foto: Sankt-Marien-Andreas

Summ, summ, summ ...

(18. 05. 2015)

Honig ist was total Leckeres und außerdem gesund.

Aber leider ist in den letzten Jahren ein massives Bienensterben zu verzeichnen, das manchem Imker herbe Verluste eingebracht hat. Die Gründe dafür sind vor allem im unverhältnismäßigen Einsatz von Pestiziden im landwirtschaftlichen Bereich zu finden.

Auf dem BUGA-Gelände "Weinberg" in Rathenow wird im Imker-Pavillon viel Wissenswertes zu dem summenden Volk vermittelt. Und eine Kostprobe kann man außerdem erstehen!

Foto zur Meldung: Summ, summ, summ ...
Foto: Imkerpavillon

Liebe BUGA-Besucher!

(17. 05. 2015)

Wissen Sie eigentlich, dass Sie 10 % Rabatt an den Tageskassen beim Kauf einer BUGA-Eintrittskarte erhalten, wenn Sie Ihren Fahrschein vorweisen? Das ist doch ein guter Grund, auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen. Sollten Sie doch Ihren eigenen PKW benutzen, so befindet sich z. B. am Standort Rathenow der ausgewiesene BUGA-PKW-Parkplatz auf der Rückseite des Bahnhofs. Auto abstellen, Parkschein lösen ( für 1 Tag nur 2,00 €!), ab durch den Tunnel zum kostenlosen BUGA-Shuttlebus, der Sie (fast) bis zum Eingang Weinberg am Alten Hafen bringt. Bequemer geht's kaum! Positiver Nebeneffekt: Die Verkehrssituation in der Stadt ist ein bisschen entspannter.

Foto zur Meldung: Liebe BUGA-Besucher!
Foto: Weinberg Rathenow

Gregorianika

(15. 05. 2015)

Auf Deutschlandtournee gehen die Gregorianika unter dem Titel "NOBILE" und präsentieren einen musikalischen Rückblick auf 10 Jahre Chorgeschichte. Sie treten in der Alten Mühle (Konzertsaal) am So. 24. Mai 2015 um 18.00 Uhr auf.

Tickets gibt es auch bei uns in der Touristinformation Freier Hof 5, Rathenow.

Karten kosten im Vorverkauf  18.00 €

Foto zur Meldung: Gregorianika
Foto: Gregorianika

Gruß von den Osterinseln?

(15. 05. 2015)

Neben den bekannten Skulpturen auf dem Premnitzer BUGA-Gelände wie der Galiarde oder dem dicken Fischer kann man auch etwas ganz und gar nicht Alltägliches entdecken: Inder Nähe der Aussichtsplattform stehen drei Kunstwerke, die sehr an die steinernen Figuren auf den Osterinseln erinnern.

Foto zur Meldung: Gruß von den Osterinseln?
Foto: Kunstwerke

Gregorianika kommen

(14. 05. 2015)

Auf Deutschlandtournee gehen die Gregorianika unter dem Titel "NOBILE" und präsentieren einen musikalischen Rückblick auf 10 Jahre Chorgeschichte.

Sie treten in der Alten Mühle(Konzertsaal)

So. 24. Mai um 18.00 Uhr auf.

Tickets gibt es auch bei uns in der Touristinformation, Freier Hof 5, Rathenow

Karten kosten im Vorverkauf 18,00 €.

Foto zur Meldung: Gregorianika kommen
Foto: Gregorianika

Kammerchor

(14. 05. 2015)

Freude am Singen und jahrelange Chorerfahrung - diese Mischung zeichnet den Kammerchor Wernigerode aus.

Der Chor aus Sachsen-Anhalt kommt vom Landesgymnasium für Musik in Wernigerode und feiert seit seiner Gründung 2003 viele Erfolge.

Der Chor gibt am 06.Juni um 18.00 Uhr ein Konzert in der Schinkelkirche Kleinwusterwitz.

Karten gibt es bei uns in der Touristinformation Freier Hof 5, Rathenow zum