Still ruht der See (Langzeitbelichtung) (c) Annika FischerVogelzug (c) Stefan NitscheSeenlandschaft im Naturpark Westhavelland (c) Annika FischerBismarckturm auf dem Weinberg in Rathenow (c) Stefan Nitsche"Fusseln"...Ruderboote in BützerBlatt an Blatt (c) Stefan NitscheBoot bei BützerBunt sind schon ... (c) Stefan NitscheGülper See mit Blick auf Prietzen (c) Stefan NitscheAbendstimmung in Rathenow (c) Stefan NitscheNebel auf der Havel in Rathenow (c) Stefan NitscheHavel in Premnitz    (c) TV WesthavellandHavellandschaft (c) Annika FischerGespinst (c) Stefan NitscheWildgänse (c) Stefan NitscheSchleusenspucker in RathenowHavellandschaft bei PremnitzAbendstimmung (c) Stefan NitscheLeuchtender Baum (c) Stefan NitscheBlatt und Frucht         (c) Stefan NitscheSchleuse und Nadelwehr in Grütz  (c) J. WassmannLicht und Schatten im Havelland (c) Stefan Nitsche
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Nadelwehr in Grütz

                                                       Nadelwehr Grütz     Nadelwehr in Grütz

 

Eingebettet zwischen Landschafts- und Naturschutzgebieten ist Grütz ein lohnendes Ziel für Naturfreunde.

Das Besondere an Grütz ist das Nadelwehr an der Grützer Schleuse. In Deutschland noch intakte Nadelwehre lassen sich übrigens an einer Hand abzählen. Das nächste befindet sich ca. 12 km Wasserweg weiter zwischen Gülpe, Garz und Strodehne.

 

Sie erreichen das Nadelwehr auf dem Havelland-Radweg und auf dem Havel-Radweg von Rathenow - Steckelsdorf - Göttlin kommend in Richtung Schollene und weiterführend nach Havelberg. Folgen Sie einfach der Beschilderung, dann können Sie - von Grütz kommend in Richtung Schollene - nach ca. 2 km das Grützer Nadelwehr bewundern. Über den Weg entlang des Ufers gelangen Sie zurück zum Dorfplatz in Grütz. Eine Beschilderung ist bereits seit 2016 vorbereitet und wird vom Auftragnehmer noch umgesetzt. Man findet den Weg aber auch ohne Beschilderung.

 

Einige Angaben zum Nadelwehr:

UHW km 117,150 im Wehrarm

Gesamtbreite 69,70 m

Nadelwehrbreite 61,05 m

Wehrverschluss mit 472 Nadeln

Schützenwehrbreite 6,40 m

 

 

Der Biwakplatz liegt gut geschützt und doch direkt am             Biwakplatz Grütz

Havelland- und Havel-Radweg, bietet Feuerstelle

(Brennholz vorhanden), Grillplatz, Kanuablage,

Sitzmöglichkeiten mit Tischen sowie ein einfaches

"Dixi". Darüber hinaus stehen auf dem Platz Münzzapfsäulen

für Trinkwasser und Strom. Das passende Stromadapter-

kabel gibt es bei der Familie Schirrmacher

(Haus gegenüber vom Biwakplatz). Der Biwakplatz bietet kostenloses WLAN.

 

Wenn Sie sich abends am Feuer verplauscht haben, können Sie gern in Ihrem Zelt übernachten und fahren am nächsten Tag weiter.

 

Wer es bequemer mag, findet unmittelbar neben dem Biwakplatz die Ferienwohnung Kude und weitere Unterkünfte im Ort.

 

Dass Ihnen nette Anwohner mal ein Stück selbstgebackenen Kuchen und Kaffee anbieten, können wir nicht garantieren, ist aber nicht ausgeschlossen.

 

Das Westhavelland ist der wald- und wasserreiche Teil im Reisegebiet Havelland.

 

Info +49(0)3385 514991

Freier Hof 5

14712 Rathenow

Täglich 10.00 bis 18.00 Uhr

 

24 h freies WLAN

Besuchen Sie uns auf

Westhavelland @ facebookWesthavelland @ YouTubeInstagram

 
 täglich geöffnete Touristinfo - 24h freies WLAN

 

Optikpark Rathenow

 

Optik Industrie Museum Rathenow

                                                    

 Wir sind Mitglied im Reisegebietsverband Havelland.

 

Urlaub mit dem Hausboot oder Kanu für die ganze Familie!

 

Sternenpark Westhavelland

 

Naturpark Westhavelland

 

Kulturzentrum Rathenow

 

Amt Nennhausen

 

Gemeinde Milower Land

 

 Ländchen Rhinow 

 

Premnitz - Stadt voller Energie

 

Rathenow - Stadt der Optik

 

CityApp Rathenow

 

booked.net