+++  12.12.2018 Angelkarten 2019  +++     
     +++  07.12.2018 "Flussfahrt durch eine Kulturlandschaft"  +++     
     +++  29.11.2018 Optikpark-Dauerkarten für 2019 sind da  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Bismarckturm

 

 

Öffnungszeiten

nur in der Optikpark-Saison

Montag - Sonntag  von  11.00 - 17.00 Uhr

Anmeldungen außerhalb dieser Zeit sind über den Optikpark (03385 49850) möglich, wobei dann nur von Montag bis Freitag und nicht an Feiertagen der Aufstieg auf den Turm möglich ist.

 

Preise

Der Eintritts- oder besser Aufstiegspreis für den Bismarckturm beträgt 1,50 EUR, ermäßigt 1,00 EUR. Es gibt auch eine Kombi-Karte für Optikpark und Bismarckturm.

 

Besucher erhalten ein Infoblatt zum Bauwerk und dessen Geschichte.

Kinder bis vierzehn Jahre dürfen den Turm nur in Begleitung eines Erwachsenen besteigen. Bis 17 Jahre zahlen sie keinen Eintritt. Aus brandschutz- und sicherheitstechnischer Sicht dürfen nicht mehr als 25 Personen gleichzeitig den Turm besteigen.

 

Der Bismarckturm auf dem Rathenower Weinberg wurde am 24. Juni 1914 zu Ehren des ehemaligen Reichskanzlers Otto Fürst von Bismarck eingeweiht.

 

Am 1. April 1815 wurde Otto Eduard Leopold von Bismarck in Schönhausen/Elbe geboren. Er studierte Rechtswissenschaften in Göttingen und war danach an Gerichten und in Behörden tätig. 1838 verließ er den Staatsdienst, weil ihm der bürokratische Routinebetrieb nicht zusagte und begann seinen Militärdienst. Nach dem Tod seiner Mutter übernahm er die Bewirtschaftung des Bismarckschen Besitzes in Schönhausen. Nebenbei beschäftigte er sich mit Philosophie, Kunst, Religion und Literatur. 1847 heiratete Bismarck in Reinfeld Johanna von Puttkamer. Aus dieser Ehe stammen seine Kinder Marie, Herbert und Wilhelm.

 

Zu dieser Zeit wurde er auch politisch aktiv.

Mit den Stimmen der Rathenower Wahlmänner wurde er 1849 in den preußischen Landtag gewählt. Somit begann seine politische Karriere in Rathenow.

 

Der "Eiserne Kanzler" wurde am 15. Juni 1875 zum Ehrenbürger der Stadt Rathenow ernannt.

 

Der Bismarckturm erinnert an sein Wirken in der Stadt.

 

Der in den letzten Kriegstagen 1945 stark beschädigte Turm wurde am 29. März 2003 nach erfolgter Restaurierung wieder feierlich eingeweiht.

 

Seit Juli 2008 kann im neu rekonstruierten Traditionszimmer des Bismarckturmes auch geheiratet werden.

 

Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier...

 

Der Bismarckturm Rathenow e. V. kümmerte sich auf Grundlage einer Vereinbarung mit der Stadt Rathenow bis zum Jahr 2010 um alle Belange den Turm betreffend. Dazu gehörten auch Pflegearbeiten sowie das Angebot von Führungen. Leider hat sich der Verein aufgelöst.

 

Zum Thema Bismarcktürme, natürlich auch zum Bismarckturm in Rathenow, gibt es viele weitere Informationen.

 

Das Adelsgeschlecht Bismarck auf Wikipedia

 

Das Westhavelland ist der wald- und wasserreiche Teil im Reisegebiet Havelland.

 

Info 03385 514991

Mo-Fr: 10-18 Uhr

Sa+So, Feiertags: 12-16 Uhr

24 h freies WLAN

Besuchen Sie uns auf

Westhavelland @ facebookWesthavelland @ Google+Westhavelland @ YouTubeInstagram

 
 täglich geöffnete Touristinfo - 24h freies WLAN

 

Optikpark Rathenow

 

Optik Industrie Museum Rathenow

                                                    

 Wir sind Mitglied im Reisegebietsverband Havelland.

 

Urlaub mit dem Hausboot oder Kanu für die ganze Familie!

 

Sternenpark Westhavelland

 

Naturpark Westhavelland

 

Kulturzentrum Rathenow

 

Amt Nennhausen

 

Gemeinde Milower Land

 

 Ländchen Rhinow 

 

Premnitz - Stadt voller Energie

 

Rathenow - Stadt der Optik

 

CityApp Rathenow

 

 

 
Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen.
Jetzt kostenlos abonnieren.