An der Kirchbergbrücke am Alten Hafen in RathenowSeerosen im Optikpark RathenowAm Alten Hafen Rathenow | zur StartseiteKanu fahren in der Flusslandschaft Untere HavelniederungWasserlandschaft in Gülpe (c) Annika FischerFeldblick nach Rathenow | zur StartseiteSanfte Berührung im Naturpark Westhavelland (c) Annika FischerAbendstimmung in Rathenow (c) Stefan NitscheRadeln im HavellandHavellandschaft in Parey (c) Annika FischerBismarckturm (c) TV WHVL | zur StartseiteHohennauener See (c) Annika FischerFleißig, fleißig...Mohn in SemlinHavellandschaft (c) Annika FischerBlick von der Weinbergbrücke in RathenowLady Agnes            (c) TV Westhavelland | zur StartseiteHohennauener-Ferchesarer See - Blick hinüber nach Tegelland (c) Annika Fischer
Teilen auf Facebook   Teilen auf X   Als Favorit hinzufügen   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Lutherkirche Rathenow

Lutherkirche Rathenow

Jahnstraße 1

14712 Rathenow

Schlüssel über Herrn Risland, Tel. 0173 3901596 – nicht veröffentlichen nur intern

 

Die evangelische Lutherkirche in der Jahnstraße 1 wurde am 28 Mai 1932 eingeweiht.

Durch viele Spenden konnte die Kirche eingerichtet werden, fast das gesamte Inventar wurde von Gemeindemitgliedern gestiftet. Die beiden Steinfiguren Moses und Johanes stiftete z. B. Emil Muth, ein Teilhaber bei der optischen Fabrik Nitsche & Günther. Die Glocke wurde von Ernst Nitsche und die Taufschale von Antonie Nitsche geschenkt. Das Ehepaar Linsdorff stiftete die hohen Fenster.

Sie war nach dem Zweiten Weltkrieg neben der ehemaligen Friedhofskapelle (die heutige Auferstehungskirche) der einzige größere und nutzbare kirchliche Raum in der Stadt, da die evangelische Sankt-Marien-Andreas-Kirche in den letzten Kriegstagen ausgebrannt war. Zwar fielen beim Luftangriff 1944 auf das umliegende Gelände 23 und in das Gebäude selbst 8 Brandbomben, doch konnten durch beherztes Eingreifen vom Kirchendiener, seiner Frau und zweier Schwestern erste Feuer gelöscht und somit größerer Schaden verhindert werden.

Die Lutherkirche war in der Zeit der politischen Wende 1989 Ausgangspunkt für die friedliche Revolution in Rathenow.
Heute befindet sich in der Kirche eine wertvolle Schuke-Orgel aus dem Jahre 1972.

 

Das Westhavelland ist der wald- und wasserreiche Teil im Reisegebiet Havelland.

 

Info +49(0)3385 514991

Freier Hof 5

14712 Rathenow

Neue Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Montag

10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

13.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Dienstag - geschlossen

 

 

 

 

24 h freies WLAN

Besuchen Sie uns auf

Westhavelland @ facebookWesthavelland @ YouTubeInstagram

 

täglich geöffnete Touristinfo - 24h freies WLAN

 

Optikpark Rathenow

 

Optik Industrie Museum Rathenow

                                                    

 Wir sind Mitglied im Reisegebietsverband Havelland.

 

Urlaub mit dem Hausboot oder Kanu für die ganze Familie!

 

Sternenpark Westhavelland

 

Naturpark Westhavelland

 

Kulturzentrum Rathenow

 

Wappen Amt Nennhausen

 

Gemeinde Milower Land

 

 Ländchen Rhinow 

 

Premnitz - Stadt voller Energie

 

Rathenow - Stadt der Optik

 

booked.net