Fleißig, fleißig...Schneckengehäuse im Havelland (c) Stefan NitscheBlühender Bismarckturm (c) Stefan NitscheIch bin fleißig (c) Stefan NitscheBuckower Blüten (c) Stefan NitscheBuntes Feld (c) Stefan NitscheAussicht in das BUGA-Land (c) Stefan NitscheIm Anflug...Guter Fang (c) Stefan NitscheBoot und BlumenHausente im Optikpark RathenowNarzissen am BismarckturmHohennauener See (c) Annika FischerBlütenzauber (c) Stefan NitscheBlumenpracht im Optikpark RathenowKornfarbe (c) Stefan NitscheWasserlandschaft in Gülpe (c) Annika FischerWeites Land (c) Stefan NitscheSumdiedum (c) Stefan NitscheAdebar auf heimischen Wiesen (c) Stefan NitscheHerr Biber (c) Stefan NitscheBlauer Freund (c) Stefan NitscheSchleusenspucker in RathenowLady Agnes in StöllnFeldblick nach RathenowFasanenspaziergang (c) Stefan NitscheHavellandschaft (c) Annika FischerReh im Rapsfeld (c) Stefan Nitsche
+49 (0)3385 514991
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Katholische Kirche St. Marien Premnitz

Katholische Kirche St. Marien Premnitz

Alte Hauptstraße 46

14727 Premnitz

täglich geöffnet, Eingang über die Hintertür oder Anfrage über Pfarrer Markus Hartung 03385 503405

 

Im Industriestandort Premnitz fanden zwischen 1918 und 1930 im Kulturhaus der IG Farben unregelmäßig katholische Gottesdienste statt.

Von 1930 bis 1937 diente eine Holzbaracke als Notkapelle. 1943 erfolgte die Berufung Benno Brucks zum ersten ortsansässigen Geistlichen von Premnitz. In dieser Zeit gelang es, einen Lagerschuppen zu erwerben. Er gehörte der Werkbahn der IG Farben.

Durch die Zuwanderung von Heimatvertriebenen nach 1945 vergrößerte sich die Gemeinde immer mehr.

Am 08. Mai 1977 war die Grundsteinlegung für einen schlichten Bau und im April 1978 konnte die Kirche eingeweiht werden.

Von außen wirkt die Kirche wie ein Industriebau, keine Glocken und kein sichtbares Kreuz. Dies war in der damaligen DDR Voraussetzung für die Baugenehmigung, denn die Kirche sollte von außen nicht erkennbar sein.

 

Das Westhavelland ist der wald- und wasserreiche Teil im Reisegebiet Havelland.

 

Info +49(0)3385 514991

Freier Hof 5

14712 Rathenow

Mo - Fr 10 - 18 Uhr
Sa/So/Feiertag 12 - 16 Uhr

24 h freies WLAN

Besuchen Sie uns auf

Westhavelland @ facebookWesthavelland @ YouTubeInstagram

 
 täglich geöffnete Touristinfo - 24h freies WLAN

 

Optikpark Rathenow

 

Optik Industrie Museum Rathenow

                                                    

 Wir sind Mitglied im Reisegebietsverband Havelland.

 

Urlaub mit dem Hausboot oder Kanu für die ganze Familie!

 

Sternenpark Westhavelland

 

Naturpark Westhavelland

 

Kulturzentrum Rathenow

 

Amt Nennhausen

 

Gemeinde Milower Land

 

 Ländchen Rhinow 

 

Premnitz - Stadt voller Energie

 

Rathenow - Stadt der Optik

 

CityApp Rathenow

 

booked.net