+++  12.12.2018 Angelkarten 2019  +++     
     +++  07.12.2018 "Flussfahrt durch eine Kulturlandschaft"  +++     
     +++  29.11.2018 Optikpark-Dauerkarten für 2019 sind da  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Grundschule "Am Weinberg" Rathenow

Schulplatz 3
14712 Rathenow

www.grundschule-am-weinberg-rathenow.de


Veranstaltungen


21.12.​2018
 
22.12.​2018 bis
05.01.​2019
 
15.01.​2019
18:00 Uhr
 
01.02.​2019
 
04.02.​2019 bis
09.02.​2019
 
15.04.​2019 bis
26.04.​2019
 
07.05.​2019
18:00 Uhr
 
31.05.​2019
 
04.06.​2019
18:00 Uhr
 
19.06.​2019
 
20.06.​2019 bis
03.08.​2019
 

Fotoalben


Sonstige


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
05.10.2016:
 
16.09.2016:
 
03.09.2016:
 
20.07.2016:
 
18.12.2015:
 
07.12.2015:
 
04.12.2015:
 
09.11.2015:
 
18.09.2015:
 
29.08.2015:
 
20.07.2015:
 
01.07.2015:
 
11.06.2015:
 
23.04.2015:
 
07.03.2015:
 
17.02.2015:
 
16.02.2015:
 
29.01.2015:
 
12.12.2014:
 
05.12.2014:
 
28.11.2014:
 
17.10.2014:
 
 

Sport



Aktuelle Meldungen

Spirellibande

(07.12.2018)

In unserer Grundschule lernen etwa 270 Kinder in 11 Klassen gemeinsam.

In jeder Klasse gibt es Kinder, die täglich aus ganz verschiedenen Gründen mit einem Kopf voller Sorgen, einem schweren Herzen und einem leeren Bauch in die Schule kommen. So können Sie nicht gut lernen.

 

Wir möchten für alle Kinder die gleichen Voraussetzungen schaffen und dafür sorgen, jedem Kind den bestmöglichen Weg für die Zukunft zu ebnen, denn wir sind überzeugt davon, dass eine gute Bildung ein besonders nachhaltiger Weg aus der Armut ist.

 

Im Rahmen unserer Möglichkeiten sorgen wir für eine Linderung der Sorgen und schweren Herzen, aber um die leeren Mägen zu füllen, benötigen wir Ihre Unterstützung!

 

Am 27. August 2018 starteten wir an der Schule ein, durch Elterninitiative ins Leben gerufenes, Frühstücksprojekt.

 

Dieses außergewöhnliche, kostenlose Angebot unter dem Dachverband der AWO steht allen Schülerinnen und Schülern in der Zeit von 6:45 – 7:15 Uhr in der Schülerlehrküche zur Verfügung, die am Morgen noch keine Gelegenheit zum Frühstücken hatten. Zwei Küchenfeen und unser Schulsozialarbeiter bereiten die Frühstückszeit vor. Die Bäckerei Thonke unterstützt das Projekt mit Brot und Brötchen.

 

Vielleicht möchten auch Sie das Projekt unterstützen und regelmäßig morgens mithelfen Brötchen oder Brote zu schmieren, Obst und Gemüse aufzuschneiden oder Getränke bereitstellen… Bitte scheuen Sie sich nicht, dabei zu sein, unsere Schule zu einem guten Lebens- und Lernort zu machen.

 

Gleichzeitig ist dieses kostenlose Angebot auf weitere Sponsoren und Idealisten angewiesen. Bitte sprechen Sie die Schulleitung an, wenn sie dahingehend Kontakte zu potentiellen Spendern aufbauen möchten, selbst oder vielleicht Angehörige spenden oder mitmachen möchten oder auch noch eigene Ideen haben.

 

K. Pollak

Schulleiterin

 

 

Wenn Sie für die Spirellibande spenden wollen:

 

Kontoinhaber:             AWO Bezirksverband Potsdam e.V.

IBAN:                          DE 7116 0800 0042 0075 2607

BIC/ SWIFT:                DRESDEFF160

Verwendungszweck:  Spende Spirellibande

                                   GS Am Weinberg Rathenow

Foto zur Meldung: Spirellibande
Foto: Spirellibande

Hochsprung mit Musik

(26.11.2018)

„Hochsprung mit Musik“ – ein gelungener sportlicher Wettkampf

 

 

Zum „Tag der offenen Tür“ am 26.11.2018 fand der traditionelle „Hochsprung mit Musik“ Wettkampf statt. Mit großer Vorfreude warteten die Kinder auf dieses sportliche Ereignis. Ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Schule, der Jahrgangsstufe 3 bis 6, welche im Sportunterricht sehr gute Ergebnisse erreichten, wurden für diesen Wettkampf nominiert. Begonnen wurde um 15Uhr mit gefüllter Kulisse in der neuen Sporthalle. Eltern, Großeltern, Schüler der Schule, aber auch ehemalige Schüler wollten sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen. Es herrschte eine tolle Atmosphäre in der Sporthalle. Viele Kinder bestätigten ihre Leistungen aus dem Unterricht und konnten durch die Zuschauer zu Höchstleistungen getragen werden. Es gab in Jahrgangsstufe 6 4 Schüler, die 1,25m im ersten Versuch absolvierten. Aufgrund der zu leistenden Sicherheit wurde bei dieser Höhe der Wettkampf beendet. Für alle Teilnehmer und Zuschauer war es ein bleibendes Ereignis. Mit großer Freude wird schon auf das nächste Jahr hingefiebert.

K. Weser

 

 

 

Die Platzierungen

 

Hochsprung mit Musik

GS „Am Weinberg“

26.11.2018

 

 

Klasse

Mädchen

Jungen

3

1. Jana Shirokov

2. Jennifer Henkel

3. Adel Ertel

3. Elina Wenzel

1. Are Knutsen

2. Emil Steiner

3. Yannik Kaminski

 

4

1. Riga Imeri

2. Lana Main

3. Johanna Conrad

 

1. Oskar Wilimzig

2. Ben Kurpjuweit

3. Lennert Schwarzkopf

 

5

1. Maylin Greisner

2. Jette Born

3. Sara Göttling

 

1. Qahil Imeri

2. Dalibor El-Heit

3. Emil Rentmeister

 

6

1. Lara Hartmann

2. Sarah Lange

3. Samana Hossaini

 

1. Hussain Yasar

1. Muslim Khusikhanov

3. Florens Böhm

3. Gosha Isupov

 

Tag der offenen Tür

(08.11.2018)

Sehr geehrte Eltern,

Sehr geehrte interessierte Rathenower Bürger

 

Unsere Grundschule „Am Weinberg“ öffnet am 26.11. 2018 in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18:00 Uhr die Türen zum neu sanierten Schulgebäude und zur Turnhalle.

Sie können sich allein oder in Begleitung eines Schulscouts umsehen, sich bei den Kolleg*innen zum Anfangsunterricht beraten lassen, unsere kleine Galerie anschauen, in der Turnhalle dem schulinternen Hochsprungwettkampf zusehen, kleine Dinge in einigen Klassenräumen basteln und in der Schülerlehrküche etwas probieren.

Herzlich Willkommen, wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder.

 

Mit freundlichen Grüßen

K. Pollak

und das Team der

Grundschule Am Weinberg

Spirelli- Bande: Frühstück für alle!

(27.08.2018)

Am 27. August 2018 starten wir an der Schule ein, durch Elterninitiative ins Leben gerufenes, Frühstücksprojekt

 

Dieses außergewöhnliche, kostenlose Angebot unter dem Dachverband der AWO steht dann allen Schülerinnen und Schülern in der Zeit von 6:45 – 7:15 Uhr in der Schülerlehrküche zur Verfügung, die am Morgen noch keine Gelegenheit zum Frühstücken hatten. Zwei Küchenfeen und unser Schulsozialarbeiter werden die Frühstückszeit vorbereiten. Die Bäckerei Thonke unterstützt das Projekt als Zulieferer mit unterschiedlichen Backwaren.

 

Vielleicht möchten Sie auch das Projekt unterstützen. Zum Beispiel einmal in der Woche, in 14 Tagen oder alle 4 Wochen morgens mithelfen Brötchen/ Brote schmieren, Obst und Gemüse aufschneiden, Getränke bereitstellen… Bitte scheuen Sie sich nicht, dabei zu sein, unsere Schule zu einem guten Lebens- und Lernort zu machen.

 

Gleichzeitig ist dieses kostenlose Angebot auf weitere Sponsoren und Idealisten angewiesen. Bitte sprechen Sie die Schulleitung an, wenn sie dahingehend Kontakte zu potentiellen Spendern aufbauen möchten, selbst oder vielleicht Angehörige spenden oder mitmachen möchten oder auch noch eigene Ideen haben.

 

Mit freundlichen Grüßen

K. Pollak

Schulleiterin

Eröffnung der Turnhalle

(14.05.2018)

Über unsere modernisierte Turnhalle freuen wir uns riesig. Hier können wir richtig gut trainieren und werden bald die besten kleinen Sportlerinnen und Sportler im Havelland!

Foto zur Meldung: Eröffnung der Turnhalle
Foto: Eröffnung der Turnhalle

1. Platz beim Basketball Schulcup

(14.03.2018)

Die Grundschule " Am Weinberg" belegte beim diesjährigen MBS Basketball Schulcup den 1. Platz!

Herzlichen Glückwunsch an unsere Basketballer!

Schul- und Elternkonferenz entfallen

(14.02.2018)

Liebe Eltern,

 

die für Montag, den 19.02.2018 geplante Schul- und Elternkonferenz entfällt und wird in den März verschoben.

Die gewählten Elternvertreter werden rechtzeitig über den neuen Termin informiert.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Anmeldetermine Schulanfänger

(10.01.2018)

Sehr geehrte Eltern,

 

die Termine für die Anmeldung der Schulanfänger zum neuen Schuljahr stehen fest.

 

Die Schulanmeldung soll in der Zeit vom

 

23.01.2018- 29.01.2018

 

erfolgen.

 

Alle Kinder, die bis zum 30. September 2018 das sechste Lebensjahr vollenden, werden zum Schuljahr 2018/ 2019 schulpflichtig und müssen in der Grundschule angemeldet werden.

 

Die Anmeldung erfolgt im Sekretariat der Grundschule "Am Weinberg" in der Zeit zwischen 8.30 Uhr und 12.30 Uhr durch die Personensorgeberechtigten/ Eltern.

 

Bitte beachten Sie, dass nur Anmeldungen von Kindern angenommen werden, für die die Grundschule „Am Weinberg“ laut zuständiger Schulbezirkssatzung zuständig ist.

 

 

Zur Anmeldung sind mitzubringen:

  • die Geburtsurkunde

  • die Bescheinigung zur Teilnahme an der Sprachstandfeststellung

  • ggf. Bescheinigung vom Jugendamt, wenn Erziehungsberechtigte das alleinige Sorgerecht haben

  • ggf. Erklärung zur Teilnahme an einem Sprachförderkurs

  • ggf. Teilnahme an sprachtherapeutischen Behandlungen

  • Bei Migranten/ Zugewanderten eine Meldebestätigung

 

 

 

 

 

 

 

 

"Tag der offenen Tür" entfällt

(09.11.2017)

Der geplante "Tag der offenen Tür" kann leider wegen der umfangreichen Baumaßnahmen nicht wie geplant stattfinden und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

 

 

Jeder kann ein Held sein

(30.03.2017)

Rathenow Erste-Hilfe-Projekt in der Weinbergschule

Drei Tage lang haben die Rathenower Weinbergschüler geübt, wie man Menschen hilft, die in Not geraten sind. Das Projekt mit dem Titel „Jeder kann ein Held sein“ wurde organisiert von Medizinstudenten. Die Schüler durften an Puppen sogar trainieren, wie man Menschen reanimiert.

 

 
Wer am Mittwochvormittag an der Turnhalle der Weinbergschule vorbeikam und die brachialen E-Gitarren-Klänge des AC/DC-Hardrockklassiker „Highway to Hell“ vernahm, der hätte auf falsche Gedanken können. Denn drinnen fand eher das Gegenteil einer Heavy-Metal-Party statt. Dutzende Schüler waren zu sehen, die den Brustkorb von Plastikpuppen mit beiden Händen im Rhythmus der Musik bearbeiteten. Sie hatten gerade gelernt, wie man einen Menschen mit einer „Herzdruckmassage“ wiederbelebt. Und weil der Song „Highway to Hell“ mit 120 Schlägen pro Minuten den idealen Takt vorgab – bei einer Herzdruckmassage muss der Brustkorb 100 bis 120 Mal pro Minute gedrückt werden – lief AC/DC im Hintergrund.

Die Übung war Teil eines Projekts, das am Montag begonnen hatte und am Mittwoch seinen Abschluss fand. Unter dem Motto „Jeder kann ein Held sein“ lernten die Schüler, wie man sich in Notsituationen richtig verhält: Was man macht, wenn sich jemand geschnitten hat oder verbrannt; wie man einen Verband anlegt; auf welche Weise man ein Unfallopfer in die stabile Seitenlage bringt und wie man einen Menschen reanimiert.

Initiator des Projekts ist die Unfallkasse Brandenburg, für die Umsetzung verantwortlich ist der Verein Pépinière. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss von Medizinstudenten, die es sich auf die Fahne geschrieben haben, Kinder und Jugendliche in der Mark über das richtige Verhalten in Notfallsituationen aufzuklären.

„Man kann den Menschen nicht früh genug beibringen, wie man anderen hilft, die in eine Notlage geraten sind“, sagt Philipp Humbsch. Der Medizinstudent im 9. Semester leitete die Projekttage in der Weinbergschule und wurde dabei unterstützt von neun weiteren Studenten und vier Rettungssanitätern des Rettungsdienstes der Havelland-Kliniken. Viele Notfälle ereigneten sich im familiären Umfeld, so Humbsch. Schnittverletzungen, Stürze, Ohnmachtsanfälle, Herzinfarkte. Und weil es immer darum gehe, so schnell wie möglich zu helfen, müssten auch Kinder sensibilisiert werden.

Humbsch weiß selbst, dass ein Achtjähriger mit der Reanimation eines Erwachsenen überfordert sein könnte. Aber in dem Projekt wird eben auch gelehrt, was ein Notruf ist und wie man einen solchen absetzt. Und dass die Kinder in praktischen Übungen lernen, wie man eine Blutung stillt oder einen Verletzten bettet, ist wichtig für das ganze Leben. „Bei einem solchen Projekt werden die Grundlagen gelegt“, sagt Humbsch. „Und weil Kinder besonders lernfähig sind, können sie auf diese Grundlagen aufbauen.“

Am Mittwochvormittag waren neben den genannten Ausbildern die Feuerwehr Rathenow und der THW Ortsverband auf das Schulgelände gekommen. „Wir wollen bei den Kindern ein Verständnis dafür wecken, wie notwendig die ehrenamtliche Arbeit lokaler Hilfsorganisationen ist“, so Humbsch. „Und dass es sehr spannend sein kann, dort mitzumachen.“

Schulleiterin Kerstin Pollak zog eine positive Bilanz der Aktion. Die Schüler hätten jede Menge mitgenommen. Vor allem hätten sie ein Gefühl dafür bekommen, wie wichtig es ist, zu helfen. Und wie einfach – wenn man weiß, wie es geht.

Von Markus Kniebeler

 

Quelle:

http://www.maz-online.de/Lokales/Havelland/Erste-Hilfe-Projekt-in-der-Weinbergschule

Foto zur Meldung: Jeder kann ein Held sein
Foto: Jeder kann ein Held sein

Aktuelle Baumaßnahmen

(25.01.2017)

 

 

Sehr geehrte Eltern,

 

wie Sie in den Elternversammlungen, aber auch aus den örtlichen Medien erfahren haben, wird an unserer Schule gebaut. Der gesamte Schulstandort wird saniert und an die sich verändernden Bedingungen angepasst. Das geschieht bei laufendem Schulbetrieb.

 

Start ist der 01. Februar 2017, begonnen wird mit dem Haus 1. Diese Baumaßnahmen ziehen Absperrungen und veränderbare Einschränkungen auf dem Parkplatz und dem Schulgelände mit sich.

 

Das bedeutet, dass der Parkplatz nicht zur Verfügung stehen wird. Bitte nutzen Sie die leider wenigen Parkmöglichkeiten in den umliegenden Straßen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

 

Bitte achten Sie auf ein- und ausfahrende Baufahrzeuge, manche Verkehrssituationen werden wohlmöglich unübersichtlich sein.

 

Seien Sie auf den Zuwegen Vorbild für Ihre und andere Kinder. Nehmen Sie aufeinander Rücksicht und helfen sich. Nur mit gemeinsamer Rücksichtnahme werden wir diese eingeengte und aufregende Bauphase gestalten bzw. aushalten können.

 

Danke für die Einsicht und die Unterstützung.

Wir wünschen allen Kindern und Eltern erholsame und erlebnisreiche Ferien.

 

Mit freundlichen Grüßen

K. Pollak

Weihnachtsgala 2016

(15.12.2016)

Ein kleiner Adventsstern wandert durch die weihnachtliche Welt

 

Unter diesem Motto stand die traditionelle Weihnachtsgala der Grundschule „Am Weinberg“ am 15. Dezember 2016. Die Kinder der Grundschule, wollten den Eltern, Großeltern und Gästen eine freudvolle, stimmungsvolle und abwechslungsreiche Vorstellung bieten und es war den Schülerinnen und Schülern zweimal an diesem Abend sehr gut gelungen.

 

Fee, Leonie J., Leonie W. und Christopher führten als Sprecher souverän durch das Programm und nahmen die Gäste mit auf eine Reise durch verschiedene Länder, auf verschiedene Kontinente - einmal rund um den Erdball.

 

Der Chor der Grundschule unter Leitung von Frau Bengsch eröffnete die Reise mit „Unser Stern“. Danach tanzten die Kinder der Klasse 2a den Tanz der Schneeflocken. Lara begleitete auf der Gitarre Ramon und Emely zu Schneeflöckchen, Weißröckchen. Aus der Arktis kam musikalisch der „Eisbär UDO“ vorbei und suchte nach Himbeeren für sein Eis. Die Theatergruppe machte es sich mit dem „Weihnachtsengel Theodor“ zur Aufgabe die Weihnachtsgeschenke rechtzeitig und adressatengenau auszuliefern. Leider passierte dabei ein Missgeschick.

 

Auch China hat das Weihnachtsfest für sich entdeckt. Die Klasse 1a sang das chinesische Lied „Blühe Blume“ und die Kinder der 1b war auf den Spuren der „Weihnachtsmaus“ unterwegs. Schwungvoll tanzten die Schülerinnen und Schüler der 3a zu „Feliz Navidad“. Mit Power, Kraft und viel Talent setzten sich die Akrobaten wieder hervorragend in Szene und wurden begeistert vom Publikum angefeuert.

 

In Australien sitzt der „KOOKABURRA“, der australische Eisvogel, im sommerlichen Weihnachtsbaum und singt. Das passende Lied trugen die Kinder der 5a vor. Danach ging es mit der 5b rhythmisch nach Afrika und die Klänge der Trommeln brachten einen Hauch Fernweh nach Rathenow.

 

Faszinierende kleine Instrumentalstücke am Klavier schenkten an diesem Abend Amelie (4b), Laura (5b), Maresa (3a) und Leela (5a) dem Publikum. Nele aus der 2a, Maylin und Lara aus der 3a und Nadja aus der 6b verzauberten die Gäste mit ihren Musikstücken auf ihren Flöten.

 

Die vierten Klassen rundeten die Gala mit ihren Liedern „Meine kleine Kerze“ und „Das Weihnachtsfest naht“ stimmungsvoll ab. Im großen Finale sangen alle mitwirkenden Kinder gemeinsam mit den Gästen „1000 Sterne sind ein DOM“ und erzeugten in der Aula eine ganz besondere vorweihnachtliche Atmosphäre.

 

Ein besonders herzliches Dankeschön geht an Frau Bengsch, welche das Programm geplant, zusammengestellt und immer wieder mit den Klassen geübt hat. Sie hat wieder die besonderen Talente unserer Schülerinnen und Schüler herausgekitzelt. Unterstützt wurde sie dabei von Frau Langermann, Frau Drescher und Frau Rönnert.

 

Natürlich geht auch ein besonderes Dankeschön an unsere Schülerinnen und Schüler, die sich getraut haben auf die „große Bühne“ zu treten.

Dank an alle Eltern sowie Erzieherinnen und Erzieher für die großartige Unterstützung und das Gelingen der Gala.

 

Ich wünsche allen Kindern, Eltern, Großeltern, Lehrern und Lehrerinnen, Erzieher und Erzieherinnen und den Freunden unserer Grundschule ein schönes, besinnliches und erholsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein glückliches neues Jahr.

 

Fangen Sie über die Feiertage Ihre Träume ein und lassen Sie diese im neuen Jahr Wirklichkeit werden. Viva la Vida.

 

Herzlichst Ihre K. Pollak

Foto zur Meldung: Weihnachtsgala 2016
Foto: Weihnachtsgala 2016

Tag des Judo

(02.12.2016)

Tag des Judo

Man kann schon bald von einer kleinen Tradition sprechen, denn auch in diesem Jahr ermöglichten uns drei erfahrene Judokas des Rathenower Judoclub 1961e.V. an den Tagen des Judo teilzunehmen, so dass alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 1 bis 4 die Möglichkeit hatten, sich im Werfen und Fallen zu üben, unter Aufsicht ein wenig auf der Matte zu "kämpfen" und die Werte des Judos: Ehrlichkeit, Ernsthaftigkeit, Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Mut und Respekt kennen zu lernen.

Alle waren mit großer Begeisterung dabei und hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!

Sicherheit für Kinder

(21.11.2016)

Im November 2016 konnten die Schülerinnen und Schüler der  4. und  5. Klassen der  Grundschule „Am Weinberg“  gemeinsam mit dem Kinder- Jugend - und Sicherheitsteam aus Magdeburg ein Präventions- und Sicherheitstrainingsprogramm  absolvieren.

An 4 Tagen arbeitete jede Klasse jeweils zwei Stunden an einem Projektschwerpunkt.  Hauptsächlich wurden die verschiedenen Aspekte von Gewalt und Mobbing bearbeitet. Im Mittelpunkt standen die Stärkung des Selbstbewusstseins und eine kompetente Selbstbehauptung in Verbindung mit einfachen wirkungsvollen Strategien zur Selbstverteidigung. Zudem erlernten die Kinder Handlungsmuster zur gewaltfreien Lösung von Konflikten untereinander und entdeckten ihre Helferpotentiale. Weiterhin wurden die Schülerinnen und Schüler zu  Internetfallen und Mediensucht, zu Mobbing, Erpressung und zur Gefahrenfrüherkennung aufgeklärt.

Mit einer größeren Portion gestärktem  ICH und mehr Selbstbewusstsein schlossen die Kinder die Projektwoche ab und erhielten am Ende eine Urkunde.

Dieses Projekt wollen wir an unserer  Schule in den kommenden Jahren weiter etablieren und die  uns anvertrauten Kinder in ihrer Sozialkompetenz besser stärken und sensibilisieren.  Das soziale Lernen bildet ein zentrales Schulentwicklungsziel unserer Schulgemeinschaft.

Bei den Projektkosten unterstützten uns die Partnerschaft für Demokratie und der Förderverein der Grundschule „Am Weinberg“ erheblich. Danke.

K. Pollak

Foto zur Meldung: Sicherheit für Kinder
Foto: .

Der Traum vom Fliegen

(20.10.2016)
Einen Ausflug in die Vergangenheit unternahm die Klasse 3a der Grundschule "Am Weinberg" im Kunstunterricht. Anlässlich des Kreativwettbewerbes "Der Traum vom Fliegen" des Landkreises Havelland im Gedenken an Otto Lilienthal zeichneten, malten und bastelten die Jungen und Mädchen ihre Ideen zum Thema Fliegen. So flogen die Gedanken der Kinder übers Papier und es entstanden die auf dem Foto zu sehenden Arbeiten. Voller Freude präsentierten die Schüler ihre Werke. Nun warten wir gespannt auf die Prämierung.
 
Die Schüler der Klasse 3a der Grundschule "Am Weinberg"

Foto zur Meldung: Der Traum vom Fliegen
Foto: Der Traum vom Fliegen

Der Herbst steht auf der Leiter...

(20.10.2016)

... und malt die Blätter an.

 

Unsere Schülerinnen und Schüler begrüßten den Herbst an der Schule und genießen nun ihre wohlverdienten Herbstferien!

 

 

 

Foto zur Meldung: Der Herbst steht auf der Leiter...
Foto: Der Herbst steht auf der Leiter...

Die 1b ist "Ganz schön helle!"

(20.10.2016)

Wir machen mit!

Der große Sicherheitswesten-Wettbewerb:
Laufend tragen – leuchtend gewinnen

 

Im Rahmen der „Sicherheitsaktion für Erstklässler“ werden durch die ADAC Stiftung Anfang September jährlich rund 750.000 neongelbe Sicherheitswesten an Grundschulen verschickt und dort an Erstklässler verteilt. Einfach über der Kleidung getragen, sehen sie nicht nur toll aus. Vor allem machen sie die kleinen Schülerinnen und Schüler auch bei Dunkelheit schon auf große Distanz deutlich sichtbar. Ein großer Pluspunkt für die Vermeidung von Unfällen im Straßenverkehr.

Ziel der Aktion ist das regelmäßige Tragen der Westen, denn nur so können die schützenden Begleiter ihre Wirkung entfalten. Als zusätzlicher Anreiz startet 2016 der neue Sicherheitswesten-Wettbewerb. Ein großes Gewinnspiel, bei dem 200 tolle Preise winken. Durch tägliches Tragen auf ihrem Schulweg können die Schülerinnen und Schüler beweisen, dass sie Ganz schön helle! sind. (Quelle:www. adac.de)

 

Wir  machen mit und zeigen, dass alle Kinder der Klasse 1b ganz schön helle sind!

Die vier Wochen "Pflichttragezeit" sind schon fast vorbei und  wir tragen unsere Westen verlässlich an jedem Tag.

 

Auch Frau Buntrock, unsere Klassenlehrerin, geht mit gutem Beispiel voran und kommt ebenfalls mit einer leuchtenden Warnweste am Morgen in die Schule geradelt.

 

Wenn unsere Schule um 7.30 Uhr beginnt, ist es noch gar nicht richtig hell, aber wir leuchten in der Dunkelheit- wie man auf dem Foto sehen kann.

 

Nun hoffen wir natürlich auch auf einen Gewinn. Drückt uns die Daumen!

 

Klasse 1b

 

 

Foto zur Meldung: Die 1b ist "Ganz schön helle!"
Foto: Die 1b ist "Ganz schön helle!"

6a und 6b bei den Wölfen in Rathenow

(16.09.2016)

Die Klassen 6a und 6b besuchten die Ausstellung des Künstlers Rainer Opolka " Die Wölfe sind zurück". Interessiert und fasziniert stellten die Kinder den Organisatoren ihre Fragen und brachten sich in die Disskusionen mit ein.

Foto zur Meldung: 6a und 6b bei den Wölfen in Rathenow
Foto: 6a und 6b bei den Wölfen in Rathenow

Zeugnistag und Auszeichnung der Besten

(20.07.2016)

Der letzte Schultag ist für alle Kinder immer sehr aufregend, denn es ist Zeugnistag. Die Kinder belohnen sich für ihre geleistete Arbeit während des Schuljahres. Traditionell beginnt der Zeugnistag mit einem kurzen Beitrag des Chores oder der Theatergruppe. Am heutigen Tag hat uns die Theatergruppe mit einem sehr lustigen Auftritt viel Freude bereitet. Dann erfolgte die Verabschiedung einiger Lehrkräfte, welche die Schule verlassen werden. Der Höhepunkt ist immer die Auszeichnung der Kinder mit den Diplomen oder Urkunden.

Foto zur Meldung: Zeugnistag und Auszeichnung der Besten
Foto: Zeugnistag und Auszeichnung der Besten

Abschiedsgeschenk mit Spuren

(19.07.2016)

Von der Idee über den Plan zum Abschiedsgeschenk

 

Die Klasse 6a der Grundschule „Am Weinberg“ wollte als Dank an ihre Grundschulzeit Spuren hinterlassen. So entwickelten sie  mit ihrer  Mathe- Physik Lehrerin Frau Wentzel eine Idee.  Als fächerübergreifendes Projekt gestalteten die Schülerinnen und Schüler der 6a einen Barfuß-und Fühlpfad  ala´ Kneipp im Schulgarten und haben auch das Geländer in fröhlichen Farben gestrichen. In Mathe wurden die Skizzen angefertigt, Flächen und  Volumen berechnet und somit der Materialeinsatz ermittelt.  Die letzten Mathe- und Physikstunden des auslaufenden Schuljahres nutzten die Kinder dann zum fleißigen Handwerken. Alle haben mit  viel Spaß  geholfen.  In der letzten  Woche wurde der Barfußpfad an die Schule und somit an die jüngeren Klassen übergeben. Sogleich wurde alles ausprobiert.  Und wirklich „Barfußspuren“ hinterlassen Freude bei den Kindern.

 

Alina und Vivien Klasse 6a

 

Der Schwerpunkt Lernen mit allen Sinnen wird nun an der Grundschule „Am Weinberg“  noch vielfältiger  umgesetzt.  

Danke 6a! Wir werden euch nicht vergessen. 

Eure Lehrer

Foto zur Meldung: Abschiedsgeschenk mit Spuren
Foto: Abschiedsgeschenk mit Spuren

Weihnachtsgala 2015

(21.12.2015)

 

Vorfreude schönste Freude, Freude im Advent

 

 

Unter diesem Motto stand die traditionelle  Weihnachtsgala der Grundschule        „Am Weinberg“ am 17. Dezember 2015.  Wir, insbesondere die Kinder der Grundschule, wollten den Eltern, Großeltern und Gästen eine freudvolle, stimmungsvolle und abwechslungsreiche Vorstellung bieten und es war den Schülerinnen und Schülern zweimal an diesem Abend sehr gut gelungen. Diana aus der 3. Klasse eröffnete mit ihrer  Geige mutig die Gala. Sandy, Caroline und Miquel führten souverän durch das Programm. Die erste  Klasse sehnte mit Ihrem Lied „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ eine weiße Weihnacht herbei.  Die Klasse 2a besang die fröhliche Weihnachtszeit. Die Schüler der Klasse 4a weckten den Nikolaus und seine Rentiere musikalisch  und baten in ihrem Gedicht um die Rückgabe der Brille des Weihnachtsmannes, da dieser sonst weiterhin alle Geschenke vertauschen wird. Faszinierende kleine Instrumentalstücke am Klavier schenkten an diesem Abend  Amelie (3b), Laura (4b), Maresa (2a) sowie Juma (6b)und Leela (4a)  dem Publikum. Nadja verzauberte durch ein polnisches Lied auf der Flöte. Die Akrobaten unserer SchulAG  begeisterten mit einer flotten Kür die Gäste. Radschläge, auch einarmig, Handstände, Kopfstände, Spagat, eine Turnerpyramide sowie eine Übung an der Schwebekante erzeugten Bewunderung.  Mit Schmunzeln und Achtsamkeit wurde von den Gästen das „Moderne Krippenspiel“ der Theater-AG verfolgt. Die 4b berichtete den Gästen von den Weihnachtsbräuchen aus aller Welt  und luden die Hexe Befana in die Aula ein.  Einen Brief aus der „Rechtsanwaltskanzlei 6a“ bekam der Weihnachtsmann sehr charmant auf lyrische Art und Weise. Überaus mutig und mit einer tollen Ausstrahlung trugen 7 Jungs aus der 6b ihren selbstgeschriebenen und rhythmisch selbst kreierten WeihnachtsRAP vor. Mit einem leisen, sanften Weihnachtslied vom Weihnachtslicht beschenkte  die Chor-AG alle Gäste. Im Finale dann wünschten die Schülerinnen und Schüler der beiden 5. und 6. Klassen in einem imposanten Chor allen Eltern, Geschwistern, Großeltern und den Gästen Freude im Advent. Umrahmt wurden die Vorstellungen mit kleinen Speisen und Getränken zum Teil aus der Schülerlehrküche und mit handwerklichen Holzarbeiten aus dem WAT Unterricht. Wir wünschen allen Eltern, Kindern und Freunden der Grundschule  "Am Weinberg"  frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr.

 

K. Pollak

Foto zur Meldung: Weihnachtsgala 2015
Foto: Weihnachtsgala 2015

Basketball Grundschulliga

(12.12.2015)

Auf der Facebookseite der Red Eagles Rathenow kann alles ausführlich über den spannenden Start der Grundschulliga nachgelesen werden:

 

https://www.facebook.com/Red.Eagles.Rathenow/posts/937426293017624

 

Ob wir auch in diesem Jahr wieder Meister werden?

Aber sicher!  :-)

 

Lichterschwimmen der 3. Klassen

(07.12.2015)

Unsere Wasserratten der 3. Klassen zeigen beim Lichterschwimmen, was sie im Schwimmunterricht bisher gelernt haben.

Tag der offenen Tür

(15.11.2015)

Grundschule „Am Weinberg“ lädt ein zum „Tag der offenen Tür“ und zum Hochsprung mit Musik

Die Grundschule und der Hort „Am Weinberg“ öffnen am Dienstag 24. November 2015 in der Zeit von 15.00 – 18.00 Uhr ihre Türen.

 

Wir laden alle interessierten Eltern oder Großeltern mit ihren Kindern, welche im kommenden Schuljahr 2016/17 schulpflichtig werden bzw. an unserem Schulleben interessiert sind, herzlich ein.

 

Die Kinder können ihre ersten Eindrücke von der Schule gewinnen und Schulluft schnuppern. Es werden unsere Lehrwerke, didaktischen Materialien und verschiedene Schülerarbeiten sowie Klassen- und Fachräume vorgestellt. Wir bieten auch kleine Kostproben aus unserer Lehrküche an.

Ein Höhepunkt an diesem Nachmittag wird ebenso der schulinterne Hochsprungwettkampf sein, bei dem die besten Hochspringer der 3. – 6. Klasse ihre Kräfte messen und hoffentlich vom zahlreichen Publikum begeistert angefeuert werden.

 

Für die Eltern bieten wir die Beratung zum Schulbesuch und Hortbesuch an. Entschlossene Eltern können ihre Kinder gern an diesem Tag für die neue 1. Klasse anmelden. Dazu sollten die Eltern wenn möglich die Teilnahmebestätigung an der Sprachstandsfeststellung von der Kita mitbringen.

Erziehungsberechtigte, die das alleinige Sorgerecht haben, müssen eine Bescheinigung vom Jugendamt vorlegen. Getrennt lebende Erziehungsberechtigte, welche das gemeinsame Sorgerecht haben, müssen die Zustimmung des anderen Elternteils mitbringen. Unsere Sekretärin steht Ihnen bei Fragen hilfreich zur Seite.

 

Also hereinspaziert und lassen Sie sich von unserem Schulleben überraschen.

 

Kerstin Pollak

komm. Schulleiterin

 

Foto zur Meldung: Tag der offenen Tür
Foto: Tag der offenen Tür

Judo tut gut!

(13.11.2015)

 

Am Freitag den 13. November gab es in der Grundschule „Am Weinberg“ wenig Pech - dafür viele zufriedene, glückliche und  ausgepowerte Kinder. Gemeinsam mit dem Rathenower Judoclub 1961e.V. gestalteten wir einen Projekttag im Sportunterricht.

Die Klassen hatten die Möglichkeit unter Anleitung von Oliver und Matthias, zwei  erfahrenen Jodokas mit schwarzem Gürtel,  eine Trainingseinheit durchzuführen. Dazu wurde sich erstmal verbeugend begrüßt, spielerisch erwärmt und  dann lernten die Kinder eine bis zwei Übungen des Bodenkampfes mit Festhalte und einen Griff mit Werfen im Stehen, den o-soto-otoshi, kennen.  Doch neben den Würfen und Griffen lernten alle Kinder auch  das sich Einlassen auf körperliche Auseinandersetzungen und Berührungen, das Einhalten und Akzeptieren von aufgestellten Regeln, den sorgsamen und verantwortungsvollen Umgang mit dem Partner, das Ertragen von Niederlagen, den fairen Umgang miteinander in Zweikampfsituationen und am wichtigsten, sie erlebten den Spaß am Judo! Dieser Judotag war wirklich eine Bereicherung des Sportunterrichtes und vielleicht wurden ja auch Talente entdeckt.

Danke für diesen schönen Tag

K. Pollak

 

 

Foto zur Meldung: Judo tut gut!
Foto: Judo tut gut!

Herbstputz

(09.11.2015)

Herbstputz in der Grundschule „Am Weinberg“

 

Am 09.11.2015 haben die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrer und mit dem Hausmeister in der 5.und 6. Stunde die Bücher und Hefte gegen Laubbesen, Harke, Spaten, Schippe und Schubkarre getauscht.

 

Die 15 Laubbäume auf dem Schulgelände hatten in den letzten Wochen ihre bunt gefärbten Blätter zur Erde rieseln lassen, ein Blättermeer überall. Alle gemeinsam konnten wir diese Blätterflut bezwingen und haben ca. 90 Laubsäcke gestopft sowie etliches Laub mit Schubkarre und Handwagen zum Kompost in den Schulgarten gefahren.

 

Für die Helfer war diese Zeit körperlich anstrengend gleichzeitig auch erfolgreich teambildend und fröhlich. Auch so darf Schule sein. Als Belohnung gab es aus unserer Schülerlehrküche vom Verpflegungsteam  leckere Schmalzstullen mit Gurken und Würstchen.

 

Ein großes Dankeschön auch an die fleißige Mutti. 

 

Das Schülerredaktionsteam

 

Foto zur Meldung: Herbstputz
Foto: Herbstputz

MBS- Basketball Schul- Cup

(23.03.2015)

Am 23. März fand in der Rathenower Havellandhalle eine der Vorrunden des MBS- Basketball Schul-Cup statt. Die Sparkasse gestaltete gemeinsam mit dem Basketballverein Alba Berlin und in Kooperation mit den Rathenowern Red-Eagles ein ansprechendes und spannendes Turnier vor allem im Grundschulbereich. Auch unsere Schule beteiligte sich mit 3 Mannschaften. Eine Mannschaft im Bereich der 6. Klassen und zwei Mannschaften im Bereich der Klassenstufen 3 /4. Dort haben wir die Mannschaften sogar mit einigen talentierten Kindern aus der 2. Klasse ergänzt.

Gemeinsam mit Herrn Pockrandt und Martin Skowronek haben diese Kinder und Mannschaften fleißig in der Schul-AG Basketball trainiert. Unsere Schüler waren aufgeregt, aber auch überaus motiviert einen guten Wettbewerb zu gestalten. Alle hatten Freude und Spaß. Der Start in das Turnier verlief überraschend positiv mit Siegen in der 6. und 4. Klasse. Das spornte natürlich an und ließ die Kinder auf noch mehr Erfolge hoffen. Tatsächlich konnte die Mannschaft der 6. Klasse all ihre Spiele zum Teil sehr souverän gewinnen und somit den 1. Platz im Turnier erkämpfen. Sie wurden mit Urkunden und Freikarten für ein Alba Spiel belohnt.  Auch die 4. Klasse konnte alle Spiele für sich entscheiden und wurde 1. in der Mannschaftswertung –der jüngere Jahrgang hielt gut mit und konnte sich den 3. Turnierplatz erobern.

 

 

Team Klasse 6 (  Jaqueline Gippner, Sellina Bagdasaran, Oliver Hartmann, Lucca Heinisch, Maximilian Jendretzky, Phillip Friesen)

Team 1 Klasse 3 /4 ( Oliver H., Janek Oestermann, Bela Neumann, Adam Wedemeyer, Nick Protz )

Team 2 Klasse 3 /4 ( Leonie Will, Leon Will, Felix Goldmann, Florens Böhm, Elias Conrad, Michael Artes )

 

Hier geht es zum Artikel in der MAZ:

 

http://www.grundschule-am-weinberg-rathenow.de/seite/221258/presse.html

Foto zur Meldung: MBS- Basketball Schul- Cup
Foto: MBS- Basketball Schul- Cup

Der Weihnachtsgala-Abend

(19.12.2014)

Der Tag der  Weihnachtgala  war sehr aufregend, für alle Beteiligten. Wir hatten uns vorgenommen das Bühnenprogramm zweimal zu präsentieren, denn in den letzten Jahren war die Aula oft schon überfüllt. Unsere Idee und Hoffnung allen Gästen Platz und somit einem „Theatergenuss“ zu bieten ging auf. Beide Vorstellungen wurden gut besucht. Liebe Eltern vielen Dank für ihr Kommen.

Umrahmt wurde der Abend durch die kleinen „Marktstände“, das Weihnachtscafé, den Grillstand, die kleine Kunstausstellung, die Bühnendeko und den vier  Meter hohen Weihnachtsbaum.

So ein großes Ereignis kann nur gelingen, wenn viele zusammenarbeiten und sich unterstützen.

 

Danke euch Kindern - für euren Mut auf eine Bühne zu treten, das Lampenfieber zu vergessen und so  anderen Freude zu schenken.

 

Wir danken Ihnen als Eltern.  Sie zeigten uns mit Sachspenden, ihren Zuwendungen bei den Basaren  und mit viel Applaus für das Bühnenprogramm ihre Wertschätzung.

 

Wir danken der Familie und Bäckerei Thonke für die großzügige Unterstützung  mit Brötchen.

 

Wir danken dem Hortteam, welches  das Schulhaus dekoriert hat, an dem Grillstand und in dem Weihnachtscafé so tatkräftig geholfen hat  und da ist, wenn man es braucht.

 

Ich möchte mich bei meinen Lehrerinnen und unserem Lehrer bedanken.  Danke für euer Durchhalten, Engagement und Freundlichkeit.  Ihr habt es wieder möglich gemacht, mit so vielen kreativen Ideen  und Einsatz, unsere Kinder zu begeistern und zu Höchstleistungen zu bringen. Ihr habt somit wieder einen unvergesslichen Abend  geschaffen. DANKE!

 

K. Pollak

 

Zu den Projekttagen vor der Gala

(15.12.2014)

In diesem Jahr hatten wir uns in der Vorbereitung der Weihnachtsgala entschlossen, Projekttage zu gestalten.

 

Alle 229 Kinder wurden dazu überwiegend nach ihren Neigungen und Fähigkeiten in verschiedene Gruppen eingeteilt. Es gab die Chorgruppe, die Sprecher- und Lyrikgruppe, die Step-Kinder, die Akrobaten, die KüchenCrew, die Quizgruppe, die „Holzwurm“-Gruppe, die Ton- Gruppe, die Papier-Bastel- Gruppe, die Theatergruppe, die Tanz-Flöhe. Jedes Team wurde von ein oder zwei Lehrerkollegen sozusagen auf die Weihnachtsgala vorbereitet und „eingeschworen“. Es wurde gesungen, musiziert, getanzt, mit Holz an Sternen und Tannen gewerkelt, mit Ton geformt, gebacken, Pesto gekocht und Kräuteröle „gebraut“, gesteppt, die Gedichte, das Theater und die Sprechertexte geprobt…

 

Diese Vorbereitung war für die Kinder sehr intensiv und für die Kollegen auch oft eine Herausforderung. Die Kinder fanden dieses Arbeiten jedoch als besonders reizvoll, als kreativ, offen und viele genossen die Auflösung des Klassenverbandes. Die „ Großen“ halfen den „Kleinen“ und die Kleinen zeigten, was sie schon können.

 

Die Ergebnisse, ob auf der Bühne, hinter den Kulissen oder an den „Marktständen“ wurden dann am Weihnachtsgala-Abend zweimal präsentiert.

 

Das Westhavelland ist der wald- und wasserreiche Teil im Reisegebiet Havelland.

 

Info 03385 514991

Mo-Fr: 10-18 Uhr

Sa+So, Feiertags: 12-16 Uhr

24 h freies WLAN

Besuchen Sie uns auf

Westhavelland @ facebookWesthavelland @ Google+Westhavelland @ YouTubeInstagram

 
 täglich geöffnete Touristinfo - 24h freies WLAN

 

Optikpark Rathenow

 

Optik Industrie Museum Rathenow

                                                    

 Wir sind Mitglied im Reisegebietsverband Havelland.

 

Urlaub mit dem Hausboot oder Kanu für die ganze Familie!

 

Sternenpark Westhavelland

 

Naturpark Westhavelland

 

Kulturzentrum Rathenow

 

Amt Nennhausen

 

Gemeinde Milower Land

 

 Ländchen Rhinow 

 

Premnitz - Stadt voller Energie

 

Rathenow - Stadt der Optik

 

CityApp Rathenow

 

 

 
Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen.
Jetzt kostenlos abonnieren.