Narzissen am BismarckturmBlumenpracht im Optikpark RathenowBlühender Bismarckturm (c) Stefan NitscheLady Agnes in StöllnBUGA-Frühlingsblütenmeer             (c) TV WesthavellandBlumenpracht im Optikpark RathenowFindling                (c) TV WesthavellandTulpenarena zur BUGA 2016 in Rathenow   (c) TV WesthavellandBlumenpracht im Optikpark RathenowDie Eine           (c) TV WesthavellandZarte Schönheiten              (c) TV WesthavellandBlumenpracht im Optikpark RathenowBlütenmeer                (c) TV Westhavelland
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Vortrag „Emil Busch und seine Pantoscop-Objektive“

15. 05. 2022 um 15:00 Uhr

Dr. Bettina Götze, Vorsitzende des Vereins zur Förderung, Pflege und Erhaltung der optischen Traditionen in Rathenow e.V.,  lässt in diesem Vortrag die Vorgeschichte der Rathenower optischen Industrie bis zur Fertigung fotografischer Objektive ab Mitte der 1840er Jahre aufleben.
In ihrem bebilderten Vortrag betont sie die hohen optischen Anforderungen, die an die Fertigung solcher Objektive gestellt werden mussten. Es war Emil Buschs Idee dieses Objektiv exakt symmetrisch aus je zwei kombinierten Linsen aufzubauen. So konnten die Abbildungsfehler des ersten Linsenpaars von der zweite Doppellinse aufgehoben werden. Das Pantoscop der ersten Serie verfügte über den größten damals realisierten Bildwinkel von 105 Grad bei einer Brennweite von 25 cm. Das ab 1865 unter dem Namen Pantoscop verfügbare Weitwinkelobjektiv erfüllte Albrecht Meydenbauers Anforderungen nach einer verzeichnungsfreien planaren Abbildung mit gleichbleibender Qualität über das gesamte Bildformat und wurde daher die Standardlinse für die Messkameras Meydenbauers. Mit der Verwendung dieses Objektivs beginnt die Erfolgsgeschichte der Photogrammetrie. In ihrem Vortrag zeichnet Bettina Götze die enge Verbindung von Emil Busch und Albrecht Meydenbauer nach.

 

Dr. Bettina Götze war bis zu ihrer Pensionierung Geschäftsführerin der Kulturzentrum Rathenow GmbH und langjährige Museumsleiterin des Optik Industrie Museums Rathenow.

 

Text: Stadt Rathenow

 
Foto: Sylvia Wetzel
Foto: Sylvia Wetzel

 

Veranstaltungsort

Kulturzentrum Rathenow, Blauer Saal

Märkischer Platz 3

14712 Rathenow

 

Veranstalter

Kulturzentrum Rathenow GmbH

Märkischer Platz 3

14712 Rathenow

 

Das Westhavelland ist der wald- und wasserreiche Teil im Reisegebiet Havelland.

 

Info +49(0)3385 514991

Freier Hof 5

14712 Rathenow

Täglich

10.00 bis 18.00 Uhr

 

24 h freies WLAN

Besuchen Sie uns auf

Westhavelland @ facebookWesthavelland @ YouTubeInstagram

 
 täglich geöffnete Touristinfo - 24h freies WLAN

 

Optikpark Rathenow

 

Optik Industrie Museum Rathenow

                                                    

 Wir sind Mitglied im Reisegebietsverband Havelland.

 

Urlaub mit dem Hausboot oder Kanu für die ganze Familie!

 

Sternenpark Westhavelland

 

Naturpark Westhavelland

 

Kulturzentrum Rathenow

 

Amt Nennhausen

 

Gemeinde Milower Land

 

 Ländchen Rhinow 

 

Premnitz - Stadt voller Energie

 

Rathenow - Stadt der Optik

 

booked.net