Der Morgen erwacht... (c) Stefan NitscheNebellandschaft an der Havel (c) Annika FischerLeuchtender Baum (c) Stefan NitscheVogelzug (c) Stefan NitscheNebel auf der Havel in Rathenow (c) Stefan NitscheFertig... (c) Annika FischerHohennauener-Ferchesarer See - Blick hinüber nach Tegelland (c) Annika FischerAbendstimmung (c) Stefan NitscheBlatt und Frucht         (c) Stefan NitscheGülper See mit Blick auf Prietzen (c) Stefan Nitsche"Fischernetz" (c) Stefan NitscheBunt sind schon ... (c) Stefan NitscheRuderboote in BützerWildgänse (c) Stefan NitscheBlatt an Blatt (c) Stefan NitscheGespinst (c) Stefan NitscheSanfte Berührung im Naturpark Westhavelland (c) Annika Fischer"Netz im Wasser" (c) Stefan Nitsche
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Festliches Abschlusskonzert

18. 12. 2022 um 16:00 Uhr

Wenn sich Melancholie, Feuer, Leidenschaft und Witz beim Saitenspiel treffen, dann musizieren Bratscher miteinander. Die Bratsche und die Bratscher an sich, sind im Orchester viel mit Witzen bedacht worden.
Und doch wird jeder eingestehen, dass man diese vier Temperamente in der Bratschengruppe am besten vereint findet.

Zum „Berliner Violaquartett“ schlossen sich vier Musiker zusammen, die sich gemeinsam aus den Tiefen der klangvollen dunklen Saiten bis hoch hinaus in die Frische der jubelnden, höchsten Lagen der Bratsche spielen - eine bezaubernde klangliche Mischung .

Das Ensemble wurde 2010 von Uwe Gaffrontke, Daniel Mögelin, Winnie Kübart und Stefano Macor gegründet. Die klassisch ausgebildeten Musiker spielen nicht nur die vielfältigen Stile von Renaissance bis zur Moderne mitreißend, sondern bereichern ihr Repertoire durch Jazz, Popp, Tango und Klezmer. Neben Originalliteratur für zwei bis vier Violen, gehören auch eigene Arrangements für diese Besetzung zum Repertoire des Ensembles.

Sie erleben vier charmante Bratscher - die ihre ernsthafte Profession mit Witz ausstrahlen - gemeinsam musizierend im Konzert.

Unter anderem werden an diesem besinnlichen Nachmittag Werke von J.S. Bach, G.P. Telemann und John Dowland zu Gehör gebracht.
 

Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort.

 

 
Tickets ab 32,00 €
Ermäßigung verfügbar
 
Text: havellaendische-musikfestspiele

 
Fotonachweis: Anja Schulze
Fotonachweis: Anja Schulze

 

Veranstaltungsort

Schloss Ribbeck

Theodor-Fontane-Straße 10

14641 Nauen OT Ribbeck

 

Veranstalter

Havelländische Musikfestspiele gGmbH

Theodor-Fontane-Straße 10

14641 Nauen OT Ribbeck

 

Weiterführende Links

Externer Link
 

Das Westhavelland ist der wald- und wasserreiche Teil im Reisegebiet Havelland.

 

Info +49(0)3385 514991

Freier Hof 5

14712 Rathenow

Montag bis Freitag

10.00 bis 18.00 Uhr

 

Samstag und Sonntag

12.00 Uhr bis 16.00 Uhr

 

24 h freies WLAN

Besuchen Sie uns auf

Westhavelland @ facebookWesthavelland @ YouTubeInstagram

 
 täglich geöffnete Touristinfo - 24h freies WLAN

 

Optikpark Rathenow

 

Optik Industrie Museum Rathenow

                                                    

 Wir sind Mitglied im Reisegebietsverband Havelland.

 

Urlaub mit dem Hausboot oder Kanu für die ganze Familie!

 

Sternenpark Westhavelland

 

Naturpark Westhavelland

 

Kulturzentrum Rathenow

 

Wappen Amt Nennhausen

 

Gemeinde Milower Land

 

 Ländchen Rhinow 

 

Premnitz - Stadt voller Energie

 

Rathenow - Stadt der Optik

 

booked.net